Zum Inhalt springen

Bulliver

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. An alle die es interessiert: Hab mich für die SRH entschieden, es werden insgesamt 48 ECTS anerkannt, bei der Diploma wären es 36 ECTS und bei der IUBH "nur" 30 ECTS gewesen. Das Konzept der SRH gefällt mir wirklich gut, zwar nicht so mega flexibel mit den Prüfungen wie die IUBH, aber dafür viele unterschiedliche Prüfungsformen und auch Online-Klausuren. Wichtig war mir aber auch, dass die Modulverantwortlichen die Prüfungen selbst stellen und nicht ein Computer-Skript.
  2. Ich wollte mal über den aktuellen Stand berichten. Der Anerkennungsantrag wurde erstaunlich schnell bearbeitet, leider wurden mir "nur" 30 ECTS anerkannt. Zumindest ein Modul müsste aus meiner Sicht noch zusätzlich anerkannt werden, deswegen habe ich die IUBH um eine erneute Prüfung gebeten, In der Zwischenzeit habe ich mich nach Alternativen umgesehen und bin hierbei auf die Diploma und die SRH gestoßen. Was mir direkt positiv auffiel - der Anerkennungsprozess ist deutlich einfacher - man reicht seine Unterlagen ein und die Hochschulen prüfen diese selbständig, man muss also nicht mühevoll die ganzen Modulhandbücher vergleichen. Auch die Studieninhalte sind deutlich näher an der der FUH, sodass ich darauf hoffe doch noch ein paar Credits mehr angerechnet zu bekommen. Des weiteren gibt es bei beiden Hochschulen jeweils einen zentralen Ansprechpartner für die Studiengänge, was ich als sehr angenehm empfand. Ich will die IUBH keinesfalls schlecht reden, aber man merkt im Vergleich mit anderen Hochschulen schon sehr deutlich, dass die Prozesse sehr stark verschlankt sind, was bei der Masse an Studieninteressenten auch logisch ist. Das Studium bei der Diploma läuft im klassischen Semestermodell, mit Präsenzprüfungen und freiwilligen aber sinnvollen Präsenzvorlesungen, da bin ich mir noch nicht ganz sicher ob das für mich passt. Die SRH ist ähnlich flexibel wie die IUBH, es gibt jedoch (noch) Module die "feste" Klausurtermine haben, wobei diese über das ganze Jahr über angeboten werden. Ich werde auf jedenfall zumindest ein Probestudium an allen drei Hochschulen testen und mich dann final entscheiden. ich kann jedem nur raten, vergleicht die Anbieter ausgiebig, vergleicht die Studieninhalte, gerade wenn ihr schon Erfahrungen und/oder Vorleistungen vorzuweisen habt. Die IUBH hat ein ausgezeichnetes Marketing und punktet natürlich mit den echten 100% Onlinestudium, aber es gibt auch andere Anbieter die sehr gute Studiengänge anbieten.
  3. Nein mache ich auch nicht, Bachelor Wirtschaftsinformatik ist formal erstmal ein Bachelor Wirtschaftsinformatik. Ich meinte damit auch eher, dass der Studiengang für mich und meine Vorbildung einfach nicht passt. Die IUBH hat da scheinbar einen anderen Schwerpunkt, gerade die Vertiefungen finde ich dort sehr interessant. Wer an der FUH studiert oder studiert hat weiß wie hart man für jedes Einzelne Modul kämpfen muss, deswegen möchte ich diese bereits erbrachten Leistungen nicht verpuffen lassen. Wenn ich den Antrag stelle, werde ich aufgrund des Studium + IHK Industriemeister folgende Module aufführen: BWL 1 + 2 Einführung Winfo Grundlagen der IT- und ERP-Systeme Mathematik 1 Kollaboratives Arbeiten KLR 1 + 2 Marketing 1 + 2 Einkauf, Beschaffung und Distribution Personal und Unternehmensführung Mal sehen ob funktioniert
  4. ja ungefähr, dass würde heißen anstatt 30 ECTS für BWL 1-3 werden nur 10 ECTS angerechnet, ich find dass kann einfach nicht sein. Für mich ist die IUBH in dem Fall raus.. wobei ich werde es trotzdem versuchen bspw. das Modul Investition und Finanzierung über EBWL anrechnen zu lassen.. Schaun mer mal
  5. Hallo zusammen, ich bin gerade dabei von der FUH auf die IUBH zu wechseln - Studiengang Bachelor Wirtschaftinformatik. An der FUH habe ich vier Module bestanden (EWIWI, EWinfo, sowie internes und externes Rewe). Mittlerweile habe ich mir die Modulhandbücher der IUBH durchgelesen, dabei fällt mir auf, dass es bspw. kein VWL gibt und dass BWL 1 + 2 in einem Modul mit 5 ECTS zusammengefasst sind. Mit dem Prüfungsausschuss habe ich bereits gesprochen, in der Hoffnung antworten zu bekommen, es heißt jedoch, dass ich unbedingt erst den Anerkennungsbogen ausfüllen soll. Bevor ich mir die Arbeit mache, würde ich gerne wissen ob es hier jemanden gibt, der ebenfalls von FUH an die IUBH gewechselt ist und wie es dort mit der Anerkennung lief. Sowie ich es verstehe, habe ich abgeleitet aus Lissabon-Konvention ein Recht auf Anerkennung universitärer Vorleistungen?!
×
×
  • Neu erstellen...