Springe zum Inhalt

Fernstudium-Infos.de durchsuchen

Zeige Ergebnisse für "Corona".

  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Foren zum Fernstudium

  • Foren
    • Fernstudium Forum
    • Fernstudium-FAQ
    • Fernabitur Forum
    • Karriere Forum
  • Premium-Anbieterforen (Sponsored)
    • AKAD University
    • APOLLON Hochschule
    • DIPLOMA Hochschule
    • Euro-FH
    • HFH Hamburger Fern-Hochschule
    • HS Fresenius onlineplus
    • ILS - Institut für Lernsysteme
    • ISM Fernstudium
    • IST-Studieninstitut / IST-Hochschule
    • IU Internationale Hochschule
    • PFH Private Hochschule Göttingen
    • sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt
    • SRH Fernhochschule
    • Wilhelm Büchner Hochschule
    • zfh
  • Anbieterforen
    • TOP 10
    • Anbieter A-Z
  • Weitere Foren
    • Internes Forum
    • Off-Topic Forum

Blogs mit Erfahrungsberichten zum Fernstudium

  • Fernstudium-Infos.de bloggt
  • Blog worf1155
  • Achtung Blog!
  • Blog HarryPotter
  • Blog Frager
  • Blog stefhk3
  • Blog Karlibert
  • Blog toxique21
  • Auf dem Weg zur Managementassistentin
  • Blog Martin_S
  • Lubutz's Blog
  • Blog levi
  • Blog Flori
  • more to come
  • Blog HolgerSchwarz
  • Schalli's Blog
  • Blog dieKurze1412
  • Fernuni Hagen Bachelor Informatik
  • Blog Carli
  • Seminarberichte
  • Blog Chrischan
  • Blog Sam_Hall
  • IUBH - M.A. - General Management -
  • Blog -prh
  • Blog _mo
  • Blog CodeFuchs
  • Blog Technik Master
  • Blog don78
  • Mottenblog
  • Blogsinn Fernstudium
  • Blog Wolle1974
  • Verbundstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen FH Südwestfalen, HS Bochum
  • Yet another Blog
  • Der Weg zum ersten akademischen Grad -> B.Sc. Informatik an der FU Hagen
  • leben | denken | arbeiten - weiter mit Bildung
  • Fernstudium
  • Blog ZappelFry
  • Mein akademisches Studium u. a.
  • Studymania
  • Blog CDA
  • Blog mentus
  • Blog Blackdragon
  • Mein Weg zum Dipl. Betriebswirt
  • Blog Lolli2007
  • Blog claudiag
  • Blog Chrissi80
  • Blog Monica
  • OU Studen Bolg
  • Meine Fernstudien an der WBH
  • Auch Tronde studiert nun Informatik
  • Blog cattaan
  • Sonderstudiengang Technik ab 01/2008
  • TOEIC Test Vorbereitung
  • Studium an der VWA - weiterführender Bachelor
  • Blog Nadine30
  • BWL und Wirtschaftspsychologie
  • Blog cnu
  • Blog duke1976
  • WBH Pfungstadt, Studiengang Master of Science
  • Blog flower131
  • Blog Rahman Aghapour Osalou
  • Blog noan2101
  • Blog spät
  • Blog Fredericia
  • Blog Charmaine
  • Blog Neptun3
  • Weiterbildung JOURNALISMUS
  • Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Bachelor Wirtschaftsrecht online - mein Studientagebuch
  • Blog regardebien
  • Blog tekerbi
  • Blog RalfV
  • Blog <~Coco~>
  • Blog Cassandra
  • Blog Mona
  • Blog Testi
  • Es geht auch ohne Mathe
  • Mein Studium Bachelor of Laws an der Euro-FH
  • Blog SweetLu
  • Astronomie an der OU
  • Blog Robin Outside
  • Lerntagebuch AKAD - Wirtschaftsinformatik
  • Blog Jeannie
  • Blog sen
  • Blog teddy1207
  • Fernlehrgang Heilpraktiker bei ALH
  • Blog E.Keller
  • Blog India
  • Blog Anne Renee
  • Blog Lori
  • Blog PGirndt
  • Informatik-Betriebswirt VWA Trier
  • Blog ichmelli
  • Auf der Suche nach dem richtigen Master of Science in Informatik Fernstudium
  • Blog Didi
  • Blog ILS Daniel Mesch
  • Mein Weg zum Bachelor in Betriebswirtschaft
  • Blog massa123
  • Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik
  • Blog Rogers
  • Blog muehl
  • Blog Goewyn
  • Blog FS Glauchau
  • Blog Prüferin007
  • Blog votti
  • Blog evabammel
  • Zweiter Bildungsweg --> Bachelor of Law --> WINGS
  • Blog Carameli
  • Blog creator
  • Webby's Erfahrungsberichte zum WBH Studium Bachelor of Engineering Technische Informatik
  • Blog Kodi
  • Blog ga-bwler
  • Blog Edith Schallert
  • Blog Peter Thaler
  • Die Suche nach dem richtigen Weg
  • Blog Mirscho
  • Stolpersteine ...
  • Blog Monopolist
  • Diplom-BWL im Abendstudium in Dresden
  • Das Kreuz mit dem Fernstudium
  • Autor werden - schreiben lernen
  • Blog oulif
  • Blog Matt_Massacre
  • Master Wirtschaftsingenieurwesen + Diplom (FH) Elektrotechnik
  • Blog Andre_S
  • Blog kivice
  • Blog ulli2563
  • Blog phelicita
  • Blog Diana W.
  • Diplom E-Technik an der WBH Darmstadt
  • Blog zauber3r
  • Blog Tinka
  • Saranda's FernAbi Blog
  • Weltenwechsel: Von der Informatik zur Betriebswirtschaft
  • Blog Hüli
  • Blog zitronensorbet
  • Blog Mariod
  • Blog Scoxya
  • Blog kati22
  • Blog DasMoritz
  • Blog Alex070373
  • EIT - as easy as 1,2,3 ?
  • Aus dem Leben einer Fernstudentin
  • Blog SUB
  • Blog cami
  • Blog wrench
  • Abitur bei der HAF...
  • Blog rmlBerlin
  • Blog björn
  • Blog winnipuh
  • Blog Bella 2009
  • Wirtschaftsrecht
  • Blog rantanplan
  • Blog Casey
  • Wirtschaftsrecht
  • Blog Dadi
  • Blog Roadruner77
  • Blog DHfPG
  • Blog alexaeppler
  • Blog hope44
  • Blog ichbinich
  • Blog Yamar79
  • Blog Bennobert
  • .....
  • Blog Yasemin C.
  • Blog MarioS
  • Blog BeaC
  • Blog Nadja0211
  • Blog SusiSonnenschein
  • Technische Informatik an der WBH
  • Blog Ominst
  • Blog eclipse666
  • Blog Tikno
  • Blog Ramires
  • Blog mavie
  • Blog Simon_2604
  • Blog Aaron86
  • Blog HansWurst
  • Blog Benidam
  • Ein Traum wird wahr!
  • Blog BTB Bildungswerk
  • WINGS | Diplom BWL | SS2010
  • BWL Bachelor an der HFH - ab 01.01.2010 bin ich dabei!
  • Fernstudium Bachelor Soziale Arbeit Online (BASA-Online) + berufsbegleitender MBA General Management
  • Abitur bei der SGD
  • Blog BildungsSPIEGEL
  • Blog Wischi
  • "B(WL)achelor of Arts" an der HFH
  • Mein Kampf mit der Selbstdiziplin des Lernens
  • Blog daga85
  • Blog Jam1976
  • Blog nicki80
  • Thoms Knubbelblog, Angewandte Informatik (WBH)
  • Von "null" auf 9 Semester ...
  • Blog Andreas0106
  • Fernstudium reloaded: Ökonomie und Management am DISC der TU Kaiserslautern
  • Blog Angelo1979
  • Blog cbtom
  • Blog Peaches
  • Blog 16hex
  • Kurz vorm Schluss jetzt auch einen Blog
  • Blog germe
  • Blog KitKat
  • Blog krimi4mimi
  • Fernuni Hagen Bildungswissenschaften B.A.
  • Blog Husro
  • Blog Michael976
  • Blog Moe77
  • Blog baablcom
  • MSc. IT im Gesundheitswesen
  • Blog Ewelina
  • Blog kroete07
  • Blog urmeline
  • AKAD International Business Communication
  • Blog bilge
  • Blog Münsterländerin
  • Blog PrinzHessin
  • Blog brummerl123
  • Blog ibiza333
  • Blog farank
  • Diplom-Wirtschaftsinformatik an der WINGS
  • Blog FORUM Berufsbildung
  • Studium reloaded
  • Weg zur Fachhochschulreife '13
  • Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen
  • Blog mondie
  • Blog Milalu
  • Blog Zizou_67
  • Pflegemanagement HFH ab 01/2010
  • Blog bella82pa
  • Blog Friederike85
  • Lernen x2
  • Blog q3x0
  • Das Abi und ich
  • Blog Fernstudienakademie
  • Fernabitur. Trotz Hauptschulabschluss Aufbaulehrgang?
  • Fernabi vs me
  • MA in Translation an der University of Bristol
  • Blog michael1983
  • Schwertfisch und Technik
  • Bachelor of Law an der Euro-FH - der lange Weg dahin!
  • Blog Tschili
  • Blog Svenni
  • Blog chucky
  • Blog Franzinha
  • Blog Doerte52000
  • Mein Studium und ich
  • Blog Ginablümchen
  • Blog Laguna1
  • Abitur 2011
  • Blog FernstudiumGuide
  • ~ Mein Ziel: 2013 Bachelor of Arts (B.A.) ~
  • Blog anak
  • Idefixx
  • Blog ayzit
  • Blog Aliah
  • Blog dal8959
  • M.A. BWL an der PFH Göttingen
  • Blog petition
  • Blog Martina52
  • BWL + WiPsy an der Euro-FH
  • Blog grit11
  • Blog SofaSandra
  • Finanzmanagement: Deutsche Akademie für Management startet berufsbegleitendes Fernstudium
  • Europäische Betriebswirtschaftslehre - B.A. & Diplom (EURO-FH)
  • Blog DerDa
  • Blog papu64
  • Blog studioconsultundmarketing
  • Blog Benny26
  • Blog Hupjay
  • Mein online-Studium BWL an der FH Kiel
  • Blog Jaentz
  • Blog Tess
  • Blog MrsFrischling
  • Blog duenninger
  • Blog hannelore
  • Blog ELIN
  • Blog epyon
  • WiIng an der HFH
  • Blog fernabitur
  • Trying to do things right.
  • Blog Mobil
  • Mein Fernstudium an der PFH
  • wb
  • Blog debabe
  • Informatik B.Sc.
  • BWL & Wipsy - in 4 Jahren zum B.A.
  • Blog dancingqueen75
  • Diplom BWL (postgradual) Wings HS Wismar
  • Wie geht's weiter?
  • Blog Frosch 24
  • Akad und ich .... Weltenwechsel vom Verkehrsmanagment zur Mechatronik---- ein Marathon
  • Blog Kerstin88
  • Blog achim79
  • Blog fenny
  • Blog Cathyco
  • Blog kurban
  • Informatik B.Sc. an der WBH
  • Blog SchnickSchnack
  • Blog Skysurfer
  • Blog KMU Akademie
  • Wirtschaftsingenieurwesen an der HFH
  • Mit dem Willen zum Erfolg
  • Blog dewit
  • Wirtschaftsingenieurwesen an der HFH
  • Mein Weg zum Abitur
  • Blog DrSeuthberg
  • Blog desi1987
  • Blog Nofretete
  • Stadtmarketing-Fachkraft der Fernstudienakademie in Münster
  • Blog badkapp
  • Blog Mixian
  • Blog Chrimo
  • Blog petwebs
  • Euro-FH // BWL & WiPsy
  • International Business Communication B.A.
  • Blog mara15
  • Bürosachbearbeiterin
  • Blog sonnenmilch
  • Blog elizadolittle39
  • Auf zum Ziel: Abitur 2013
  • Mein Weg zum BWL Bachelor an der HFH
  • Blog DerAhnungslose
  • Blog cmlife
  • Blog voki
  • Mein Weg zum Abitur
  • MA - General Management an der IUBH
  • ab 01/11 Energiewirtschaft an der WBH Pfungstadt
  • Blog Kriz
  • Blog schwatzenegger
  • Wenn Lernen zum Hobby wird
  • Meine Weiterbildung als Bürosachbearbeiterin
  • Visionen schaffen Erfolg! - BWL & WiPsy an der Euro-FH
  • Diplom Wirtschaftsinformatik an der WINGS in Hannover ab WS 10/11
  • Blog AndreB
  • Gut - Besser - Vermesser!
  • Blog tenaciousF
  • Blog Lady Mary
  • Blog RonnyMommsen
  • x-files
  • Blog Brandtaucher
  • Erwachsenenbildung an der TU Kaiserslautern
  • Wie ich BA BiWi durchstehe
  • BWL & Wipsy an der Euro FH
  • Blog Barry
  • MBA an der Open University
  • Der Weg zum Akademiker - Diplom Wirtschaftsinformatik
  • Blog luckyduck
  • Blog jedi
  • Blog ser007
  • Blog romy7879
  • Blog MartinL
  • Blog Kati 87
  • Verkürzter B.A. an der PFH Göttingen
  • Bht-qt2010
  • Blog KErler
  • Blog Serafino
  • Warum nicht ausprobieren....
  • Blog SteinbachT
  • M.Sc. - Technology and Innovation Management
  • Blog coraw
  • Blog Immo
  • Blog Dennis83
  • Blog Tania1990
  • Studieren in der 2. Hälfte des Lebens (Wirtschaftsingenieur HFH)
  • Nahziel: Bilanzbuchhalter - Fernziel: Bachelor Wirtschaftsrecht Online
  • Grundständig BWL an der WINGS
  • Blog bernimann
  • Blog Matkrito
  • Blog raoulmedia
  • Blog streberinn
  • ::: ReWi ::: FernUni Hagen :::
  • daxs@studium: Ein Studium aus der Daxsbau heraus
  • Blog amrus
  • Blog XJennyX
  • Blog micha23
  • Blog Dunkelangst
  • Blog FlowerBird
  • Mein Weg zum Bachelor of Science (Angewandte Informatik) an der WBH
  • Fernstudium Gesundheitstourismus (B.A.) Apollon Hochschule Bremen
  • Blog Sebastian1985
  • Meinung gefragt!
  • Werkstattschreiber bloggt (Kurs: Roman-Werkstatt)
  • staatlich geprüfter Betriebswirt, Fachstufe: Logistik (ILS Hamburg)
  • Blog KanzlerCoaching
  • Fernstudium zum Quadrat :-)
  • Blog Riker
  • Quereinstieg ins 5. Trimester an der PFH nach VWA-Betriebswirt
  • Blog frekkel
  • Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management Master an der FH Riedlingen
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Online) - oncampus
  • Blog kopfarbeit
  • Mechatronik an der WBH
  • Blog Tori
  • Blog germanistiksuchender
  • B.A. Bildungswissenschaft Fernuni Hagen
  • angewandte Informatik an der WBH
  • Blog BrainCandy
  • Master of Engineering: Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung
  • Projekt Technische Informatik an der WBH
  • Fachhochschulreife Wirtschaft ILS 3. Einstieg
  • Blog vivamaria
  • Blog Newton
  • Blog chris9998001
  • Blog DSDSMietze
  • BWL B.A. an der HFH- jetzt wird richtig (fern)studiert!
  • Blog Andi82
  • Español B2 - AKAD
  • Blog runsan123
  • Vorbereitung Hochschulzugangsprüfung
  • WInformatiker.net
  • Blog katomlu
  • Blog Zitroenchen
  • Elektrotechnik an der WBH
  • Blog DiplArb2011
  • Informatik an der WBH (B. Sc.)
  • Blog Tropical72
  • Eingangsprüfung am 7 Mai in Pflegemanagement an der HFH...Wer noch???
  • Blog u0679
  • Blog Ganbaru
  • Blog Marly
  • Es macht Spaß Ideale zu erobern
  • Blog Jola
  • Blog Bella68
  • Blog mbtkaya
  • Blog Hogger
  • Blog mk7202
  • Blog mbtfora
  • Blog fb19072
  • Master of Science - Wirtschaftsinformatik (Wilhelm-Büchner-Hochschule)
  • Blog desouza
  • Blog Stargazy
  • Blog Claudib
  • Mein Weg zum Abitur bei der ILS
  • Elektro- und Informationstechnik an der WBH
  • Strukturierte Freizeit
  • Diplom Wirtschaftsinformatik bei der AKAD
  • Blog Lights
  • Fernabitur mit der SGD
  • Blog Amazing Grace
  • Blog Jorgo
  • Master of Education an der Open University
  • Blog Noel
  • Blog einer "Kulturwissenschaften "-Studentin
  • International business communication
  • Technische Informatik - Kommunikationstechnik (B.Eng.) an der WBH
  • Blog Anjamino
  • Fernabi bei der FEB
  • Blogbuch... (HFH Kassel - HS2012)
  • Zitrones Weg zum B.Sc. Psychologie an der FernUni Hagen
  • Blog addicted
  • Ich versuche mich an Wirtschaftsinformatik an der FU Hagen
  • Blog schatten
  • Fernuni Hagen - Rechtswissenschaften
  • Blog shario
  • Blog ViennaCalling
  • Blog Fullcas
  • Fernabitur bei der ILS (3. Einstieg)
  • Blog Kyren2
  • Familie, Hausbau und Studium??? Ojé! ;-))
  • Big B.Eng Theory (HFH WiIng Kassel)
  • Blog Tweety483
  • Was kann man alles machen nach dem Fernstudium Pyschologischer Berater machen
  • Blog Clemessy
  • Blog Mali
  • Management an der DAM
  • Fernuni-Hagen: Einmal den Master of ComputerScience, bitte!
  • Langsam aber sicher: (Fern-)Abi 2016 bestanden
  • Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Lübeck
  • International Business Communication B.A. an der Akad
  • Der Weg zum B.A. an der HFH
  • Wirtschaftsinformatik B. Sc. - Akad
  • Mein Weg zum Abi (ILS)
  • Blog Keira
  • Blog Fernabi2013
  • Blog thomas86
  • Blog gesy
  • Mein Weg zum BA (und vielleicht auch noch weiter...)
  • Der Weg zum B.Eng. - Maschinenbau (AKAD)
  • Blog darkrip
  • Blog ningchunxiu
  • Blog RiaS
  • Blog metallbauer
  • MA Governance an der FernUni Hagen
  • Bachelor Studiengang - Angewandte Informatik an der WBH
  • Blog deana8hi
  • Blog AlleSchonWeg
  • Blog marcuspospiech
  • Blog annussek
  • Blog nastja84
  • Blog yeluna
  • Heilpraktikerin 2014
  • Vom Arbeiterkind zum Akademiker - Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
  • Wirtschaftsingenieurwesen an der Jade Hochschule WHV
  • Blog JessicaMeirer
  • Blog tinchenz2507
  • Blog fimmelchen
  • Blog IchFindeKeinenNamen
  • Blog walt
  • Endspurt B. Sc. Informatik FUH
  • Familie/Job/Hobbys und da war doch noch was....ach ja Studium
  • Blog RoterMilan47
  • Blog Alexandrak
  • IUBH: BWL Fernstudium
  • IUBH - BWL Studium
  • Langzeitprojekt: B. Sc. Psychologie und Wirtschaftswissenschaft an der FernUni Hagen
  • Blog WishingWell
  • Blog plawa
  • Fernstudium Master Wirtschaftsinformatik an der WBH Pfungstadt
  • Fernuni Hagen und andere Weiterbildungen
  • Blog xscythex
  • Management von Organisationen und Personal (HFH)
  • Mein Weg zum Master
  • Mechatronik Bachelor an der WBH
  • geprüfte Handelsfachwirtin IHK
  • Blog parfum
  • Blog eleven
  • Aus der Ferne: M.A. General Management bei der IUBH
  • Psychologie (B.Sc) und Wirtschaftswissenschaften (B.Sc) an der Fernuni Hagen
  • Blog bp1
  • Blog Stephan1986
  • Blog markro
  • Mein erster Blog.....
  • Die FernUni und ich...
  • Abitur bei der SGD
  • Blog Belli
  • Blog SaschaS89
  • Blog COGiXO
  • Personalmanagement an der DAM
  • kann man mit qualifiziertem hauptschulabschluss fernstudium anfangen ? oder ist es besser wenn man abendschule macht ?
  • Blog Mathilda85
  • Wie das Fernstudium zu meinem neuen Hobbie wurde.....(Dipl. BWL an der WINGS)
  • Der lange Weg zum B. Eng. Mechatronik an der WBH
  • Blog medievalsun
  • Blog Schotte87
  • B Sc in WiWi - Doppelabschluss: Universitäre Fernstudien Schweiz in Kooperation mit der Fernuniversität in Hagen
  • FernUni Hagen: Psychologie (B.Sc)
  • Blog CarstenKr
  • Blog sunsight
  • Blog Doraemon
  • Blog Wiebke
  • Studiengang "Gesundheitsmanagemen t" an der SRH Riedlingen
  • Blog urmel85
  • Fernabi 2013
  • FernUniversität Hagen - Bachelor Wirtschaftswissenschaften
  • Blog NicoleSunshine
  • WINGS - Fernstudium Bachelor Wirtschaftsinformatik
  • Sozialmanagement an der SRH (Zertifikatsstudium)
  • Fernstudium Bildungswissenschaften an der FernUni Hagen: Herausforderung & Chance für eine berufstätige Mutter.
  • Blog Bebito
  • Blog greenheart
  • Blog wes
  • Blog Fauli1986lol
  • Blog Teg
  • Blog orchidee26
  • Blog Feanor
  • Blog panini
  • Fernstudium BWL an der IUBH
  • Blog Bear87
  • Blog Meister2010
  • Blog Nadya
  • Blog BD83
  • Blog Kikis Fernabitur
  • Blog Stephanie20
  • Blog thommy84
  • Blog Rollo83
  • Neustart: Gesundheitsmanagement IUBH
  • Abitur im Fernlehrgang ~ ILS
  • Blog ichOo
  • Psychologie (BA) in Hagen - nebenbei noch berufstätige Mama
  • Blog jil
  • Blog Savio
  • Blog goethe90
  • Blog Ruhsen
  • FernUni Hagen Psychologie B.Sc. Tanja80
  • Akad - IBC
  • Blog LaraN
  • Volle Kraft voraus - Mein Master General Management an der IUBH
  • Blog Rac1ng
  • Mein Weg zum Bachelor Wirtsschaftsingenieur Produktion
  • Psychologischer Berater
  • IUBH Fernstudium - das Leben verändert sich...
  • Energiewirtschaft und -management (B. Sc.) Wilhelm Büchner Hochschule
  • Blog ooKroeteoo
  • Maschinenbau an der WBH
  • Blog cb1983
  • Mein Weg zum Bachlor Angewandte Informatik - Medieninformatik
  • Blog nirvana
  • Mein Fernstudium an der IUBH
  • Blog Tobi1990
  • Kathi will Karriere machen
  • Bachelor Informations- und Wissensmanagement
  • Blog hahali
  • Blog Jones
  • B. Sc. an der FernUniversität in Hagen
  • Blog Enklave
  • Von der Hausfrau und Mutter zur Betriebswirtin Fachrichtung Personalwirtschaft bei der SGD
  • Blog Cupcake
  • Blog Sraffel88
  • Blog Börni73
  • Blog DlRK
  • Blog ZombieCat
  • Blog elkaracho
  • Psychologie an der FernUni in Hagen - na, wenn ich sonst nichts zu tun hab!
  • Blog sauerpeter
  • B.Sc. Wirtschaftswissenschaften SS2012
  • Blog Collinshai
  • Vom Hauptschulabschluss zum Bachelor - Studium Pflegemanagement an der HFH
  • Blog joergs
  • Blog Lari Lara
  • Blog Flowerly
  • Angewandte Informatik Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Blog Marie Elisa
  • Blog scarlet
  • Aus dem Leben einer Fernstudentin auf dem indischen Subkontinent
  • Europäische BWL an der EURO-FH
  • Sozialmanagement...und noch ein Türchen geht auf ;-)
  • Mensch und Computer
  • Wiederholungstäterin
  • Mistphie und ihr Berg an Arbeit
  • Is This Thing On?!? - Master of Science Elektro- und Informationstechnik (Mechatronik), FernUni Hagen
  • Psychologie in Hagen - ein Neuanfang?
  • Mein Weg zum Bachelor - Wirtschaftsingenieurwesen Logistik (WBH)
  • Ars longa vita brevis
  • Blog Ipad3
  • B.Sc. - Informatik (WBH)
  • Wirtschaftsrecht online ab WS12 - Bachelor of Laws - WINGS
  • Blog TriStar
  • Blog Paul Ocean
  • Blog labeldefine
  • Forsos Blog - Informatik B. Sc.
  • Blog SimoneW
  • Blog patorp
  • Blog DerWendler
  • Vom Hauptschüler zum Student
  • B. Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Logistik an der SRH Hamm
  • Blog Vergissmeinnicht
  • Blog Phil1988
  • Sozialmanagement B.A. an der SRH Riedlingen
  • Blog Welle
  • Der Endspurt läuft: Doktorat Lebensbegleitendes Lernen
  • Blog Michelle1985
  • Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.) an der WBH
  • Blog dalmatinar27
  • Blog Strari
  • Informations- und Wissensmanagement an der WBH
  • Bachelor Angewandte Informatik (Medieninformatik) - WBH
  • Blog logical
  • Mandarinchen macht Abitur
  • Blog kululu
  • Blog Laurina
  • Mein Weg zum BWL Studium
  • Bachelor Mechatronik an der WHB
  • Diplom Wirtschaftsinformatik - Hochschule Wismar | WINGS - WS 2012/13
  • Virtuelle Auslandserfahrung
  • B.Sc. Mathematik in Hagen
  • Blog Wookiee
  • Elektro- und Informationstechnik an der WBH
  • Blog Kaeffken
  • Blog karlsedum
  • Mein Masterstudium an der IUBH
  • Wirtschaftsfachwirt / Erfolgreich im Beruf / MOOC
  • Blog Huette
  • Abenteuer Fernstudium - Mein Studium als Wirtschaftsing. Energietechnik an der WBH
  • Bibliotheksmanagement FH Potsdam (B.A.)
  • Spanisch und Englisch für Fortgeschrittene
  • Abitur bei der SGD
  • Blog elehnen
  • Blog Der Alte
  • Blog ViktorH
  • Blog Toa
  • Technische Betriebswirtschaft an der WBH
  • WHB Studium technische Informatik
  • Maschinenbau an der WBH (Mette muf)
  • Blog Pipplotta
  • Blog wt15309
  • Blog tuberose
  • Blog Christian1234
  • Blog Bonna
  • Informationsveranstaltungen in den Studienzentren EBZ Business School
  • IUBH Fernstudium B.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Blog Laurali2402
  • Mission: B.Sc. Mathematik in Hagen
  • Blog TIshaMisha
  • Blog Drita
  • Blog IljaS
  • Blog Becky
  • Blog tasha
  • Maschinenbaustudium an der WBH
  • Blog Fritsch
  • Psychologiestudium (B.sc.)
  • Informations- und Wissensmanagement an der WBH
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Blog carinafranz
  • Sammy und das BWL Bachelor Studium
  • Staatlich geprüfter Betriebswirt Wirtschaftsinformatik per SGD
  • Blog Mel82
  • Blog onlinedozent
  • Abi - Klappe die 2.
  • Blog klautz V
  • Blog beckechr
  • Blog Marco1976
  • Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie | Ferdinand Porsche FernFH Wien/Wr. Neustadt
  • Pflegemanagement (B.A) Apollon Hochschule
  • Blog Karolina28
  • Diplom Wirtschaftsinformatik bei der Wings SS2013
  • Blog DanielW
  • Enthusiast [Mathe mit Informatik an der FernUni Hagen]
  • Die IUBH und ich
  • Blog increpidix
  • Nutze den Tag
  • Blog DanielB81
  • BWL mit IUBH - ricogum
  • Blog Soron
  • Blog jakusi
  • Blog Arkon
  • 10101010 ODER: Er versteht es, er versteht es nicht, er versteht es...
  • Blog DressurpferdS
  • Blog Annabellea
  • Blog oslomat
  • Abenteuer "Master-Fernstudium (General Management; IUBH) und Ausbildung"
  • AKAD-Bachelorstudium zur Wirtschaftsinformatikerin
  • BWL an der IUBH - Neugierde ist der erste Schritt zum Wissen
  • Mit der SGD zum Abitur
  • Ich will es noch mal wissen (TI)
  • Blog Maria Windler
  • Blog RichyWien
  • Blog Donbosco
  • Blog alexjana
  • Blog asteri
  • Blog sugarbird63
  • WiIng // HFH
  • Changing Perspectives: Eine Geisteswissenschaftlerin auf MBA-Pfaden // Vollzeit-MBA-Fernstudium an der IUBH Bad Honnef
  • Fernstudentin Bachelor BWL
  • Blog thorstenhh
  • Blog FsmH1453
  • Im Herbst geht's los !
  • Blog thosa85
  • Blog DanielHuy
  • Blog NeonLady
  • Blog crl
  • Blog Sammy2711
  • Abitur Zweitausend… – Wann auch immer
  • Blog three
  • Blog Abby
  • Vom Kaufmann zum Ingenieur an der TU Dresden (in nur 10 Jahren...)
  • Informatik - Jetzt oder nie!
  • Mein Ziel - Der Hochschulabschluss
  • Fernabi trotz Krankheit und heftigem Gegenwind (Winstärke 10-12)
  • Großprojekt Masterstudium General Management an der IUBH
  • Bachelor Mechatronik an der WBH
  • BWL Bätschlor an der IUBH oder auch Christian will's wissen
  • Blog Nicor66
  • Mein Weg zum Bachelor - Wirtschaftsingenieurwesen Energietechnik an der WBH
  • Maschinenbau = ♥
  • Blog renny1470
  • LogistikMag berichtet
  • B.Sc. Informatik als neues Hobby
  • Blog PingPong
  • Blog Mileni
  • Blog RMvZehlendorf
  • Blog Senjorita90
  • Blog Elija123
  • Blog Edinburgh2013
  • Blog iec61131
  • Blog Saje
  • Blog Sunnyson
  • Blog Mellicious
  • Blog talu
  • Taschiiis Fernstudenten-Leben
  • Blog Schlegl
  • Vom Fernstudium zum dualen Studium mit Ausbildung zum Steuerfachangestellten
  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in, SGD
  • BWL an der IUBH - Mein Weg zum Bachelor
  • Blog lisa200000
  • Wenn der Bücherwurm die Paragraphen reitet... (Rechtswissenschaft (LL.B. an der Fernuni Hagen)
  • Mein Psychologiestudium an der Fernuni Hagen
  • Sofa-Pädagogik und bunte Lernstrategien
  • Blog Denise93
  • Blog Bildungsfan
  • Mein Fernstudium an der HFH Wirtschaftsingenieurwesen
  • BSc. Mathematik FernUniversität Hagen
  • Blog DevilBats
  • Studium B.Eng Wirtschaftsing Energietechnik an der WBH
  • Staatlich geprüfte Betriebswirtin, Personalwirtschaft
  • Blog Inimax2000
  • Blog sfuchs88
  • Projekt "Bachelor"
  • Personalfachkaufmann im Fernkurs an der SGD - getz abba!
  • Blog bruce
  • Blog ynsm
  • Blog Dominik90
  • Blog anrub
  • Blog gandogando
  • Bachelor Maschinenbau an der WBH
  • Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.) + Public Health (M.Sc.)
  • BWL an der IUBH
  • Studium Wirtschaftsingenieurswesen (Bachelor) an der HFH
  • Blog Jani84
  • Es ist leider nicht der erste Versuch...
  • BA Studium Politikwissenschaft an der Fernuni Hagen
  • Psychologie (B.Sc.), Fernuni Hagen
  • Studieren an der Open University
  • A long way up - Bachelor BWL an der HFH
  • Studium Elektrotechnik WBH
  • Blog Christianzaheri
  • Abitur dank ILS und einer großen Portion Fleiß
  • B. A. Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie an der FernUni Hagen
  • Mein Fernstudium an der WBH
  • Blog Stev
  • Blog draculix
  • B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Logistik (WBH) - Mein Weg
  • Leidensweg eines angehenden Maschinenbautechnikers bei der SGD
  • On my way... Techniker E-Technik bei der DAA
  • Blog Hasky
  • KMU Akademie & Management AG
  • Der Start ist volbracht
  • Blog HenningG
  • Blog Behaviorist
  • Master General Management an der IUBH
  • Projekt "Mastertitel"
  • Was tut man nicht alles....für sich !
  • Blog An86
  • Blog Nipitas
  • Pinguinchens Studien
  • Bachelor of Science, Wirtschaftspsychologie, SRH FH Riedlingen
  • Psychologische Beraterin bei IMPULSE e.V.
  • Blog Arwed
  • Blog GoldenHope
  • PFH Göttingen, Psychologie (B.Sc.) ab 01.04.2014 - von Anfang an dabei
  • Blog mercury12
  • Blog malediva76
  • Pflegemanagement B.A. an der Apollon Fernhochschule
  • Blog Mathias0905
  • Blog Schnatti174
  • Blog eckfahne90
  • Blog blueskyy
  • So ein Studium (der technischen Informatik) das ist lustig ...
  • BSc Environmental Management and Technology
  • Lerngemeinschaft - Fernstudium Qualitätstechniker / 04.2014
  • Blog Clare87
  • Blog McKeon
  • Blog abby1107
  • Blog Informatics
  • IUHB - B.Sc. in Wirtschaftsinformatik
  • Über Umwege zur Fachhochschulreife Gesundheit
  • Ready, STUDY, Go! Pflegemanagement BA an der HFH Herbstsemester 2014
  • Blog hadakiel
  • Blog Patte
  • In weiter Ferne, so nah...!
  • Mein Studienblog. Technische Informatik (B. eng)
  • Tschüss Freizeit ....Hallo Fernstudium der Elektrotechnik
  • Blog Flopps
  • B.sc. Informatik
  • Mein Psychologiestudium an der Fernuni Hagen
  • Blog freezer2k
  • Mein Weg zum M.A. General Management
  • Blog Christine87
  • M.A. Medien-&Kommunikationsmanagement (SRH Riedlingen)
  • Bachelor Elektro- und Informationstechnik
  • Blog Pionier
  • Wirtschaftsinformatik an der IUBH - Bachelor
  • FernUni Hagen - Bildungswissenschaften & Impulse - Psychologischer Berater
  • B.A. Personalmanagement an der IUBH
  • Selbststudium oder Fernstudium?
  • Mein Fernstudium zum Wirtschaftsinformatiker B.Sc. an der IUBH
  • WBH und ich in B.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Projekt Master of Arts
  • Blog claudi67
  • Psychologie Bachelor an der PFH Göttingen
  • Blog TimoDU
  • M.A. BWL- Chaos an der Pfh- Göttingen
  • Blog FamilyCoach
  • Blog Vinc Frei
  • Zur Motivation!
  • Schlachtfeld Schreibtisch - Fernabi für Melancholia
  • Abitur: Der zweite Versuch - Mein Weg zur Hochschulreife
  • Aus der Ferne schlau werden - Medienmanagement an der Diploma
  • Blog BSc
  • Blog DaBi
  • flostr88 - Maschinenbau (B.Eng.) an der WBH
  • Wirtschaftsinformatik (IUBH)
  • Blog kp114
  • Blog Doktor_C
  • Blog tccoskun
  • Fernstudium? Let's try. - Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Gesundheits-und Sozialmanagement an der HFH
  • Blog Burzl
  • Jeden Morgen haben wir 2 Möglichkeiten: weiterschlafen oder aufstehen um unsere Träume zu jagen :)
  • Psychologie B.Sc. - PFH Göttingen seit April 2015 - Dabei sein ist alles :)
  • Blog nieme
  • BWL an der IUBH
  • Masterarbeit
  • Bachelor of Engineering (B. Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen Produktion
  • Blog Irmi
  • Blog Excell
  • Studium: Pflegemanagement (B.A.) an der APOLLON Hochschule
  • Vollzeitanstellung, Sport und Fernstudium - Let's Rock! PMT SRH FH Riedlingen
  • Blog fredfritz
  • Blog Aurora
  • General Management
  • Fernabitur mit dem Lernzentrum Killesberg
  • Blog cn91968
  • Blog Carste
  • Technische Informatik an der Wilhelm Büchner Hochschule
  • Blog TatOrt
  • Bachelor Bildungswissenschaften an der Fernuniversität Hagen
  • Blog Spilly
  • SRH Riedlingen: Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)
  • B.Sc. Informatik (WBH) und sgT
  • Blog csab8362
  • Blog Mucki80
  • Blog Leni1985
  • Blog Tschibbi
  • Governance an der FernUni Hagen – Mein Master-Marathon
  • Blog teleone
  • Beim C64 fing es für mich an - Informatik B.Sc. an der WBH
  • Blog Mutti studiert
  • erst Praktische Psychologie bei NHAD - dann Psychologie in Hagen
  • Blog Lovely
  • Blog Nadine Barthel
  • Blog Orchidee1
  • Oh yeah!!! Let's get started... IUBH B.A. - Finanzmanagement
  • gelöscht
  • Donner und Doria! Web-Entwicklung als Fernlehrgang?
  • Cassis Reise zum Killesberg
  • Blog Aliud
  • Blog Fernstudente
  • Blog Tessera
  • Blog ReniReboot
  • Pharmamanagement- und technologie an der SRH FH Riedlingen
  • Ich und all meine Entscheidungen bezüglich des Fernabis und wie es danach weiterging
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik bei der IUBH
  • Blog sara1306
  • Blog Streber
  • Blog bzzz
  • Health - Care Studies an der HFH
  • Blog lisale0206
  • Blog TimG
  • MBA an der IUBH (2015-2017)
  • Mein Weg zum Fernabitur
  • Blog Don Alfredo
  • Elektro- und Informationstechnik an der WBH... oder der Versuch, sich einsam durchzuschlagen
  • Blog Creatingmyself
  • WINGS Bachelor Betriebswirtschaft Online
  • Blog alex99
  • Fernstudium nach dem Fachabitur?
  • Blog Apo Conny
  • Blog CaJu61
  • Verbundstudium Wirtschaftsinformatik TH Köln B.Sc.
  • Blog Klangphase
  • Blog EmileBaltasar
  • Blog Impulse90
  • Blog N. N.
  • B.A , Magister und Pfarramt
  • Blog Shelia155
  • Informatik Fernuni Hagen (Bachelor)
  • Informatik, IT-Sicherheit, IT-Forensik
  • Wilhelm Büchner Hochschule: M.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • B.Eng. - Maschinenbau
  • Psychologie B.Sc. an der FernUni Hagen - wer weiß, wohin es führt?
  • Auf dem Weg zum Master in General Management
  • M.Sc. Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Mein Master als Fernstudium an der IUBH
  • Fernabitur 2018
  • Mein Weg zur BILDUNGswissenschaft
  • Blogverzeichnis
  • Pflegemanagement an der Apollon Hochschule
  • Von Zuhause aus an der Merseyside studieren
  • RegenTrude88
  • Biwi an der FernUni Hagen
  • Psychologie an der FernUni Hagen
  • Informatik an der Uni Hagen
  • Organisationspsychologie bei NHAD (jetzt Learnac)
  • Wilhelm Büchner Hochschule: B.Sc. Informatik
  • IT-Security
  • Fabis Blog
  • BWL an der IUBH - challange accepted
  • Psychologie-Fernstudium an der PFH
  • Vom Dipl.-Ing (FH) zum MSc
  • W-Ing. Externat
  • Zeit für den nächsten Schritt - B.A. Betriebswirtschaftslehre an der IUBH
  • B. Sc. Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • abiti
  • Medizin-Fernkurs an der NHAD
  • Meine Erfahrungen mit dem Wirtschaftsinformatik-Bachelor an der IUBH
  • Klinische Psychologie als Einzelmodul an der PFHPS Göttingen
  • Mein 2. Studium: BWL an der IUBH
  • Von Klausuren und Zwangspausen
  • Abenteuer Fernstudium
  • BSc. Digitale Medien (Wilhelm Büchner Hochschule)
  • Gleich scheitern oder doch erstmal versuchen
  • MOOCs, Seminare und Onlinekurse
  • Psychologischer Berater bei Impulse
  • IUBH - Endlich läuft das Studium neben dem Beruf
  • Julikäfer will studieren
  • Heike Viethen- Fernstudium und mehr
  • Angewandte Psychologie
  • Management von Gesundheitseinrichtungen an der WINGS (B.A)
  • Wirbelwind´s Blog
  • Wirtschaftswissenschaften an der FernUni in Hagen
  • Fernstudium zum Fachjournalisten
  • Der Weg ist das Ziel - Vom Hauptschüler zum Student
  • LL.M Uni Saarland/TU Kaiserslautern
  • Projekt Master
  • Cariocas Weg zum Traumberuf?
  • Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) an der IUBH
  • Mein Studium Soziale Arbeit :)
  • B.A. Soziale Arbeit an der DIPLOMA
  • Fernstudium 2. Versuch
  • Master an der University of Essex
  • Auf in den 2. Kampf...
  • Laudius Fernlehrgang Psychologie
  • Tourismuswirtschaft Online - Jade Hochschule WHV
  • Diploma - Soziale Arbeit
  • Diploma in Distance Education
  • Suse
  • Suse
  • Fernstudium 2.0 mein Weg zum Bachelor BWL
  • B.Sc. Psychologie an der Fernuni Hagen
  • SRH Riedlingen Medien- und Kommunikationsmanagement 2016 Bachelor-Studiengang (B.A.)
  • Soziologie bei Laudius
  • "Praktische Psychologie" bei der NHAD
  • Mein Stipendium - International Business Communication
  • I believe I can fly oder Abilifly an der FU Hagen
  • M.Sc. Wirtschaftswissenschaften - FernUni Hagen
  • Je l'ai déjà écrit au sujet sherobe.fr de l'exposition spéciale
  • Rechtswissenschaften Fernuni Hagen
  • Promotion - das Tüpfelchen auf dem I
  • Mein Versuch Fernstudium Master BWL HFH
  • Test
  • Je veux vous donner un câlin dès maintenant pour être
  • Master Wiwi
  • Studium - Versuch 2.0 - Soziale Arbeit
  • Master Wiwi
  • Lebensmittelmanagement und -technologie
  • le même style de robe comme elle l'avait dans les années
  • M.Sc. Psychologie - auf dem Weg zum KJP
  • Vom Familienvater zum Bachelor of Laws und Familienvater :-)
  • M. Sc. Data Engineering and Consulting
  • leur grand jour est une robe de mariée avec un train
  • BWL - Bachelor of Arts - Ein Wechsel
  • Per Fernstudium zum Akademiker
  • Fernabitur - Der alltägliche Wahnsinn
  • B.Sc. Web- und Medieninformatik bei Springer Campus/FH Dortmund
  • Sport im Fernstudium
  • Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.) an der FernUni
  • pourraient être les deux robes des vêtements blancs
  • Vollzeit Studium mit Baby
  • Open IT Master - das Experiment
  • Ces gâteaux de mariage peuvent être conçus dans de beaux
  • Lehrer werden - Quereinstieg oder grundständiges Studium
  • kulit
  • Soziale Arbeit B.A. an der DIPLOMA
  • Välkommen till Sverige! - Fernstudium Earth Science (Uni Stockholm) in Schweden
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik IUBH
  • A poor lonesome student, far away from my B.Sc. WiWi
  • Selma
  • Mein Ziel: Fernabitur
  • Master Mechatronik an der WBH
  • Mein Bachelor Computing & IT an der Open University
  • Hochzeitsplaner werden / Wedding Planner - Laudius
  • Ernährungsberatung - Laudius
  • Technisches Englisch - Laudius
  • Grundwissen Life Coach - Laudius
  • Das zweite Fernstudium kann beginnen IUBH ich komme ;)
  • Medienmanagement an der Diploma
  • Energiewirtschaft und -management (B.Sc.) an der WBH
  • MOOCs
  • Der Ernst des Lebens geht los - B.A. BWL Personalmanagement / Business Controlling
  • Meine Erfahrungen mit Gymglish
  • Studium WING Master
  • wt15309
  • Basiswissen Psychologie - Laudius
  • Bachelor Elektrotechnik an der WBH
  • chinababsi
  • flostr88 - Technische Betriebswirtschaft (B.Sc.) an der WBH
  • Rechtswissenschaften (EJP) an der FernUni Hagen
  • buypo
  • Karate-Kalle´s Fernstudien-Blog
  • Promotion an der Wilhelm Büchner Hochschule in kooperation mit der Fernuni Hagen
  • Abitur für Chaoten
  • Fernstudium Abitur? Was dachte ich bloß...
  • Mein (chaotischer) Weg durchs (Lern-)Leben
  • FlexLearning Bachelor an der IUBH
  • HFH - WIng für Ingenieure
  • Zu Zweit zum Bsc - Wiwi an der FernUni Hagen
  • WibbSi wird Pflegemanager!
  • B.Sc. Psychologie an der FU Hagen
  • Vom Fachinformatiker zum B.Sc. Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Verena Hüttinger
  • Fernstudium trotz Unmöglichkeiten - Aufgeben keine Option
  • IUBH | FlexLerning auf Bachelor Nivau als Alternative
  • Der Weg zum Master
  • Bachelor Betriebswirtschaftslehre & Co. | Wer die Wahl hat…
  • Angewandte Informatik an der Wilhelm Büchner Hochschule
  • B.A. Präventions- und Gesundheitsmanagement
  • Mission Master, MSc - Wirtschaftsinformatik IUBH
  • Robe de mariée
  • Lenovo Yoga Book & MS OneNote 2016 für das Fernstudium
  • En ce qui concerne leurs conceptions vont
  • En ce qui concerne leurs conceptions vont
  • tout en correspondant robes blanches Bonpoint
  • parce qu'elle habille comme le jouet
  • B.Sc. WiInf. an der FernUni Hagen
  • Xanthosarch
  • Nach der Pflicht die Kür
  • Bachelor in 2 Jahren
  • mariage Grossman est venu non seulement sans Glitch
  • Niko`s Weg zum LL.B.
  • F(r)antastisch? Frantastique!
  • qui a dit que les premières chambres ouvriront May
  • La mariée est la fille de Patricia Cano et Raul
  • Ausbildereignungsschein
  • Lebensmitteltechnologie und Management an der SRH
  • Pflegemanagement (B.A.) Apollon
  • Sind wir endlich bald da??
  • Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen an der IUBH
  • ERP4STUDENTS | Integrierte Geschäftsprozesse mit SAP ERP [SAP ERP Online-Kurs exklusiv für Studenten]
  • Die akademische Odyssee
  • Von der BA zum Master (WBH)
  • Fernlehrgang Abitur, meine erste 3 Monate
  • Projekt M.A. BWL an der PFH
  • Modul 8
  • B. Eng. - Wirtschaftsingenieurwesen an der IUBH
  • Katzes Masterstudium General Management an der IUBH
  • Der Autodidakt mit zu viel Selbstvertrauen
  • impeta
  • Wirtschaftsrecht im Fernstudium
  • Mein Weg zum Wirtschaftsinformatiker
  • Fachhochschulreife Wirtschaft (ILS)
  • Abitur - Diesmal aber wirklich!
  • ...
  • M.Sc. Wirtschaftspsychologie SRH
  • IT-Analyst an der HS-KL
  • Es riecht elektrisch... Verbundstudium Elektrotechnik
  • Ohne Berufsausbildung und Abi zum Wirtschaftsjuristen
  • Mein Weg zum Businessman
  • Personalmanagement (B.A) IUBH
  • On the Highway... zum Wirtschaftsinformatiker (Master)
  • Betriebswirtschaft an der IUBH
  • Alles rund um die Pflege
  • MBA, SRH Fernhochschule The Mobile University
  • Umweltwissenschaften Infernum als Zertifikatsstudium
  • M.Sc. Wirtschaftsinformatik - IUBH.
  • Fernstudium (Ba. WI)
  • Medien und Kommunikation an der IST Hochschule
  • Berufspädagogik B.A. (Fachrichtung Pflege)
  • Diploma Soziale Arbeit
  • Zeit für denn nächsten Schritt
  • B.A. Gesundheitsökonomie an der APOLLON Hochschule
  • Um Gottes Willen - Theologie im Fernkurs
  • Latein bei EKD Fernstudium
  • Gesundheitsökonomie (B.A.) an der Apollon Hochschule
  • M.Eng Elektrotechnik...
  • Die Abschlussarbeit - In neun Etappen
  • Prävention und Gesundheitspsychologie (M.Sc) SRH
  • Soziale Arbeit an der IUBH
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Vom HS zum B.Sc. Wirt.-Informatiker
  • [closed] ...
  • Matthias Schultz
  • Zum Mechatroniktechniker per Fernunterricht (SGD)
  • Akademiestudium in Hagen - Studieren am Tellerrand
  • elektrisch reloaded... Oncampus regenerative Energien (HS Emden)
  • B.Sc. Web- und Medieninformatik (Online-Studium Springer Campus)
  • Fernkurs Praktische Psychologie
  • Spocht. Spocht und noch mehr Spocht. Oh und Essen.
  • Laberbacke XXL
  • Hotelkaufmann an der Hotelfernschule Poppe & Neumann
  • B.Sc. Ernährungswissenschaft an der IUBH
  • Industriemeister Metall
  • ...
  • B.A. Gesundheitsökonomie
  • Reiseerzählungen eines Abitouristen - ILS, Abi Hamburg
  • Invitatio ad offerendum - Rechtswissenschaft an der FernUni Hagen
  • Homo oeconomicus - Wirtschaftswissenschaft an der FernUni Hagen
  • Selbststudium Heilpraktiker
  • B. Sc. Wirtschaftsinformatik an der IUBH
  • Im Selbststudium vom Heilpraktiker für Psychotherapie zum "Vollheilpraktiker"
  • Soziale Arbeit IUBH
  • Der lange Weg, geht nun los.! Abitur
  • APOLLON: Angewandte Psychologie (B.Sc.) als Branchenfremde
  • M.A. Marketingmanagement an der IUBH
  • Wirtschaftsinformatik an der IUBH
  • Bachelor Wirtschaftsinformatik - Jetzt will ich es auch wissen
  • Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) an der SRH
  • Health/Life/Study-Balance | BWL an der IUBH
  • Sachkundeprüfung Bewachungsgewerbe (§ 34a GewO) im Selbststudium
  • B.A. Kulturwissenschaften mit Fachschwerpunkt
  • PYGMALION - Psychologie berufsbegleitend
  • Besim
  • Diploma Kindheitsheitspädagogik B.A.
  • Wirtschaftsinformatik B.Sc. an der IUBH
  • MSc International Business, Leadership and Management - University of York
  • Nerd on the Uni
  • Wirtschaftsinformatik an der IUBH - Master
  • Mein Masterstudium Controlling und ich :)
  • Master of OE
  • Lunatik93
  • Masterstudium Medien- und Kommunikationsmanagement
  • Nebenberufliches Fernstudium als Mutter
  • [GER/D] Master Programme Integrative Health Science
  • MBA - Engineering Mangement
  • M.A. Personalmanagement IUBH
  • Wirtschafts- und Industrieinformatik an der Hochschule Fresenius
  • M. Eng Elektrotechnik
  • Französisch B2 bei der AKAD Language+Culture
  • Psychologie (B.Sc.) an der SRH Riedlingen
  • Master Wiwi an der FernUni Hagen
  • PsyMaster
  • Medienmanagement und -wirtschaft an der Diploma
  • B.A. Soziale Arbeit an der IUBH
  • IceIceBaby Berufspädagogik Fachbereich Pflege
  • Betriebswirtschaftslehre und der Schreibtisch des Schreckens (IUBH)
  • FernUni Hagen WiWi+Psychologie
  • Bachelor Finanzmanagement IUBH
  • Wie entsteht eigentlich ein Fernstudium?
  • Angewandte Psychologie - werde ich es schaffen?
  • ohne Abi als EM Rentnerin zum BA angewandte Psychologie (B.SC.)
  • Wirtschaftsrecht Online (LL.M)
  • Fremdsprachen im Fernstudium - Hochschule Dalarna
  • Bachelor Wirtschaftspsychologie an der IUBH
  • Master verteilte und mobile Anwendungen (WBH)
  • Auf dem Weg zum Bachelor Wirtschaftsinformatik
  • Wie funktioniert eingentlich.....
  • eat.sleep.psychology.
  • Kerstin Tobis
  • Pfleger wird Student never give up
  • HFH Psychologie (B.Sc.) mit Sehbehinderung und Depressionen
  • Master Maschinenbau an der WBH (3-Semester)
  • Soziale Arbeit an der IUBH (Curriculum 11/2018)
  • Wirtschaftspsychologie (B.A.) an der PFH
  • Chaos und Kuchen (und der Weg zum Bachelor)
  • Mission: FFH (ASBA an der Ferdinand Porsche FernFH)
  • Angewandte Psychologie an der Apollon Fernhochschule
  • Master Pflegepädagogik
  • Fernabitur in 26 Monaten
  • B. Sc. Ernährungswissenschaften an der IUBH
  • Der einsame Weg zum Abitur
  • Von Familie, Arbeit und Fernabitur. Ist das schon alles?
  • Mein Weg zum Bachelor (Wing)
  • Abikalypse
  • WBH: Master Wirtschaftsinformatik
  • Vorkurs Mathematik an der Wilhelm Büchner Hochschule - Ziel Informatik
  • Master Applied IT-Security
  • Psychologie (B.Sc.) an der PFH
  • The fox among
  • Organisationsgestaltung
  • Bachelorstudiengang Aging Services Management
  • PYTHON - Akademiestudium berufsbegleitend
  • BA Medieninformatik IUBH 04/2019 - ????
  • Mein Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie M.Sc.
  • Blog über das Fernstudium Psychologie an der PFH Göttingen
  • IT-Projektmanagement an der EURO-FH
  • Lenes-Fernstudentenleben
  • Maschinenbau an der TU Dresden
  • HS Fresenius onlineplus: Medien- und Kommunikationsmanagement (M.A.)
  • Studium mit 50
  • In Teilzeit zum Master
  • Mein Weg zur Sozialpädagogin
  • EXAMIO bibukurse.de
  • Meine Erfahrungen mit abiweb von examio
  • Irgendwas mit Medien - B.Sc. Medieninformatik
  • Masterstudium der Wirtschafspsychologie (IUBH)
  • Post Master
  • Soziale Arbeit? Studieren? Im Ernst? - Na klar!!!
  • WLM-Master an der SRH Riedlingen
  • examio - bibukurse.de
  • Xeniasanny
  • Organisationsentwicklung TU Kaiserslautern DISC
  • Endlich Studentin der Sozialen Arbeit
  • Masterblog Psychologie SRH
  • WBH B.Sc. Informations- und Wissensmanagement
  • Der Anfang vom hoffentlich großen Erfolg
  • Blog Fernstudium Wirtschaftsinformatik (Diplom, WINGS)
  • SRH Riedlingen M.Sc. Psychologie
  • BWL im Fernstudium
  • utveckling
  • Einmal Soziale Arbeit zum Mitnehmen, bitte!
  • Blog Fernstudium Wirtschaftsinformatik (B.Sc., IUBH)
  • der Weg zum Bachelor
  • Master of Disaster...ähh Engineering in Elektrotechnik
  • Medien- und Kommunikationsmanagement Bachelor
  • Mein Fernstudium "Digitale Medien"
  • Soziale Arbeit - Fernstudium als Fachfremde
  • In mari via tua - Ph.D. in Economics - University of Gdansk
  • Was will der alte Sack noch .......:-)
  • B.A. International Business Communication (AKAD)
  • Mechatronik Bachelor nach dem Techniker
  • Mathe-Reise
  • ----
  • ----
  • Physiotherapie B.Sc. virtuelles Fernstudium Diploma
  • Das Abenteuer - Informatik B.Sc. an der WBH
  • Ernährungsberatung & Spezialisierungen - Academy of Sports
  • Heilpraktiker - Laudius
  • Fastenleiter - Isolde Richter
  • Angewandte Psychologie (B.Sc.) - Virtuelles Fernstudium DIPLOMA Hochschule
  • ---
  • IUBH B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Industrie 4.0
  • M.A. Master Marketing IUBH (+Brückenkurse)
  • Mama muss lernen
  • Weiterbildung Experte für interne Unternehmenskommunikation ILS (IHK)
  • Fernstudium Psychologie - 3. Bildungsweg
  • Über den Ökonom zum B.A. Finanzmanagement - IUBH
  • 42 oder Informatik an der IUBH
  • Bachelor Elektro- und Informationstechnik nach dem Elektro- und Informationstechniker
  • Teilzeitstress oder der Weg zum Data Science B.Sc.
  • Psychologie (B.Sc.) an der Euro FH
  • Digital Transformation & Organizational Development - Nano Degree an der WBH
  • Psychotherapie (HP) - Laudius
  • Hotelmanagement an der IUBH - vom § zum *
  • Kranke Schwester + Soziale Arbeit
  • Heilpraktiker für Psychotherapie - Isolde Richter
  • Psychologischer Berater - Isolde Richter
  • Kurs Psychotherapie (HP) als Fernlehrgang bei Laudius
  • Computer Science an der University of the People
  • Fachfortbildungen - Isolde Richter
  • Mathe Vorkurs an der Wilhelm Büchner
  • Kulturmanagement - Laudius
  • Soziale Arbeit onlineplus
  • Eventmarketing - Laudius
  • Angewandte Informatik
  • Meine laufenden Fernstudien
  • HFH Zertifikatsstudium Gesundheits- und Sozialrecht
  • Kultur und Geschichte und Literatur
  • Marketingmanagement - Deutsche Akademie für Management (DAM)
  • Akademiestudium FernUni Hagen (Geschichtswissenschaften)
  • Meine Fernabi Reise
  • IT-Sicherheit Bsc
  • Soziale Arbeit - IUBH
  • Nano Degree "Gestaltung interaktiver Systeme" an der Wilhelm Büchner Hochschule
  • Journalismus - Laudius
  • Wirtschaftsinformatik Bachelor an der IUBH
  • WiWi an der FernUni Hagen
  • Wirtschaftsingenieurwesen (M.Sc.) an der WBH
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master an der Akad oder WBH verkürzen ?
  • LL.B. - Akademiestudium an der FUH
  • Test 1
  • Test 2
  • Test 3
  • Test 4
  • Heilpraktiker - Isolde Richter
  • Bachelor of Engineering Kunststofftechnik
  • ............................
  • Wirtschaftsingenieurwesen Produktion (B. Eng.) an der WBH
  • Sozialmanagement (B.A.) - HS Fresenius onlineplus
  • Mathevorkurs... und dann IT-Security...? Auf gehts.
  • -
  • Mein Weg zur Psychologin - SRH Fernhochschule
  • Mein Weg zum Psychologiestudium
  • Traumapädagogik - Universitätsklinikum Ulm
  • yesIcan
  • Eine Odyssee - Die Welt von morgen - Zurechtkommen im Dschungel der (Hochschul-)zertifikate, CAS, DAS, DBS
  • B.A. Pflegepädagogik an der IU
  • Angwandte Informatik - Eine Chance?
  • Mein nicht geplanter Plan des Fernstudiums Psychologie
  • Nicht noch ein Psychologie-Blog :-)
  • B.A. Public Management an der IU
  • IU - Informatik (B.Sc.)
  • B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie (PVS)
  • Bachelor "Informatik" an der WBH 👨‍💻
  • Kommunikationsdesign - auf dem Weg zum Botschafter kreativer Ideen und Konzepte
  • Master Organisationsentwicklung TU Kaiserslautern
  • Notiz-Blog
  • Wüstenblume
  • Werde ich doch noch Akademiker?
  • PFH Göttingen | Betriebswirtschaftslehre B.A. - Beginn: 01.10.2020
  • Lernen wie man lernt - B. Sc. Informatik an der IU
  • Psychologie (B.Sc.) an der HFH
  • Nachbarschaftshilfe
  • Spezielle Kurse für spezielle Interessen
  • Nadja studiert Informatik an der IUBH
  • ...
  • Bildungswissenschaften Fernuni Hagen
  • suggestions des deux pour des idées d'embellissement de robe
  • Fernstudium Organisation und Kommunikation - DISC/TUK Kaiserslautern
  • Informatik an der IUBH neben dem Beruf
  • Les décolletés bateau et épaules dénudées en sont des exemples
  • Psychologie an der IUBH
  • Cringe
  • un budget limité est une contrainte pour avoir la robe parfaite
  • cette robe glisse sur vos courbes naturelles, créant un look frais
  • Abitur mit Anfang 20 per Fernstudium mit der SGD
  • B.Sc. Pflege an der IUBH neben dem Beruf als GUK
  • Les mariages sont parmi les événements les plus mémorables de notre vie
  • PhD, the British way - Business Informatics @ University of Gloucestershire
  • envisage également un mariage à destination sherobe.fr
  • Wirtschaft-Bachelor an der Fernuni Hagen...
  • Le confort de vos invités de mariage doit être la priorité un
  • alors profitez-en en choisissant une robe de mariée qui satisfait
  • une touche de ce glamour propre et élégant dans leurs propres
  • Barbara
  • Barbara
  • Virtuelle Weltreise
  • Neben dem Vollzeit-Job zum M.A. General Management an der IUBH
  • Bitte irgendwas mit Kommunikation
  • Stuhl & Couch - Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin
  • BWL -IUBH
  • IT-Sicherheit WBH
  • Steuer-Fachschule Endriss: Wirtschaftsfachwirtin (IHK)
  • Computer Science Info Snacks
  • Data Science Bachelor - IUBH
  • Wirtschaftsinformatiker M.Sc.
  • Making the Best out of Corona
  • Angewandte Informatik (Wilhelm Büchner Hochschule)
  • B.Sc. Wirtschaftspsychologie an der IU
  • ???
  • Sport- und Fitnesskaufmann an der Academy of Sports
  • Transformationsstudien - ein interdisziplinärer Master
  • …denn sie wissen nicht was sie tun
  • Wirtschaftspsychologie berufsbegleitend
  • Jennys Fernabitur
  • HeinerTown - Mein Weg zum Master...
  • Bachelor Psychologie an der SRH
  • Psychologie Bachelor an der SRH Riedlingen
  • Psychologie an der SRH
  • Psychologiestudium - vom Traum bis zum Studium
  • Media Production an der Wilhelm Büchner Hochschule
  • Architektur B.A.
  • Gepr. Web Application Developer
  • MA Coaching und Supervision - Zwei Herzen schlagen, ach, in meiner Brust...
  • Mama schreibt! - Kinder- und Jugendbuchautor*in bei Laudius
  • Hebräisch im Fernkurs
  • Kim
  • ROAD TO WING
  • Wissenshungriger Nerd unterwegs
  • Master Geschichte Europas an der FernUni
  • M.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Der Weg in den Schuldienst Pt. 1: Zertifikatstudium an der HFH
  • Tassilo Weller
  • Bachelor Theology an der Domuni Universitas
  • Masterstudium Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie
  • Master Elektrotechnik (ohne Elektrotechnik-Bachelor)
  • Ernährung C-Lizenz / Academy of Sports
  • I need to go to my mind palace!
  • Bachelor of Science Psychologie an der Fernuniversität Hagen
  • Impulse
  • Psychische Gesundheit & Prävention bei Kindern und Jugendlichen
  • Mein Weg, meine Ziele und mein Ehrgeiz
  • Lasciate ogne speranza, voi ch'intrate
  • Akademiestudium an der FernUni Hagen
  • Abitur mit Zwischenziel Realschulabschluss
  • SAP TS410 - welearninbits
  • Psychologie Weiterbildung an der PFH
  • Deutsche Sportakademie: Sport- und Fitnesstrainer
  • FACT Master
  • [ENG] Master Programme Integrative Health Science - Kristianstad University (hkr.se)
  • Selbstorganisation

Finde Suchergebnisse...

Suchergebnisse enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchergebnisse filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Anbieter


Studiengang


Wohnort

  1. Welche Auswirkungen ergeben sich für euch durch die Corona Pandemie und die Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung? Könnt ihr eurem Fernstudium weiter nachgehen? Welche Veränderungen für eure berufliche und private Situation haben sich ergeben? Weitere Themen rund um Corona: Mehr zu den Auswirkungen der Corona Pandemie auf Fernstudierende in diesem Video: Und hier der Podcast dazu: Fernstudium während Corona.mp3
  2. Meine ersten zwei Wochen im (staatlichen) Schuldienst sind gefühlt im Schnelldurchlauf an mir vorbei gezogen. So viele neue Eindrücke... und zack - Ferien. 😁 Man sollte ja eigentlich meinen, dass eine Schule wie die andere ist, noch dazu, wenn es um Berufsbildung geht. Tatsächlich gibt es da riesige Unterschiede. Wenn die Pflegeschule an ein Krankenhaus angegliedert ist oder einen kirchlichen oder freien Träger hat, ist man auch an deren Arbeitszeitmodell gebunden. Für mich hat das bei meinen früheren Arbeitgebern bedeutet, dass ich dort einen Büroplatz hatte und zur Kernarbeitszeit dort anwesend sein musste. Corona hat das natürlich etwas verändert, aber ich glaube kaum, dass es dort bei Homeoffice Regelungen bleiben wird, denn diese sind befristet. Dazu kommt auch, dass man dann eigentlich ständig seine Materialien (Lehrbücher, Unterrichtsmaterial) hin und her schleppen muss - oder in meinem Fall mit dem Auto durch die Gegend fährt, wenn man zwei Büros hat. Mein Auto sah teilweise aus wie ein Bücherregal. Ähnlich ist es auch mit digitalem Unterrichtsmaterial. Man muss immer alles auf einem USB Stick speichern, da auf den Arbeitsrechnern der Zugriff auf Cloudspeicher geblockt ist. 🙄 An einer staatlichen Schule ist das völlig anders organisiert. Man hat je nach Bundesland und Schulform eine bestimmte Anzahl Unterrichtsstunden zu leisten. In meinem Fall, weil ich Pflege unterrichte und Auszubildende in deren Ausbildungsstätten besuche, werden da Praxisbesuche abgerechnet. Einen Büroplatz hat man dort nicht, es gibt maximal ein Lehrer:innenzimmer 🙃 Das bedeutet, dass ich meine komplette Unterrichtsplanung und alle administrativen Aufgaben von zuhause aus erledige. Ob ich das Sonntag abends oder Mittwoch morgens erledige, bleibt komplett mir überlassen. Auch die Organisation und die Vor- und Nachbereitung meiner Praxisbesuche fallen darunter. Und das bedeutet für mich eine maximale Freiheit, die ich schon nach zwei Wochen nicht mehr missen möchte. Unterricht gestalten ist ein kreativer Vorgang, den ich nicht auf Knopfdruck starten kann, nur weil ich gerade Arbeitszeit habe und an meinem Arbeitsplatz bin. Ich fange zum Beispiel morgens gern früh an und gehe vormittags zum Sport. Dafür arbeite ich dann am Nachmittag weiter. 12 Jahre Intensivstation stecken immer noch in mir drin, und ich kann mich ganz gut selbst organisieren. 😉 Und ich merke jetzt erst, wie sehr mir die Einflussnahme und die Kontrolle von außen gegen den Strich gingen und auch meine Kreativität blockiert haben. Mein Büro zuhause habe ich mir aufgerüstet, auch wenn ich aus finanziellen Gründen erst mal nicht viel neu anschaffen konnte. Aber ein neuer Monitor und extra Tastatur plus 2 Terabyte Cloudspeicher waren schon drin. 🤩 Damit kann ich an der neuen Schule von meinem iPad aus auf all mein Unterrichtsmaterial zugreifen und es auch so bearbeiten, wenn ich doch mal eine Freistunde habe. Ein anderer sehr großer Unterschied ist allerdings das Thema Einarbeitung. An Krankenhäusern und freien Schulen läuft die zwar mitunter auch mehr schlecht als recht und man arbeitet sich hauptsächlich selbst ein. Das staatliche Schulsystem sieht bei Seiteneinsteigern allerdings gar keine Einarbeitung vor. Das bedeutet, dass man vom Tag 1 an mit seinen vollen Unterrichtsstunden startet (je nach weiteren Tätigkeiten wie Praxisbesuchen sind das 20 - 24 Stunden pro Woche). Mir war das aber bewusst, und da ich ja seit 2018 unterrichte, habe ich schon eine Menge Themen in petto. Beispielsweise unterrichte zur Zeit in zwei verschiedenen Klassen Arzneimittellehre, und das habe ich bereits an einer anderen Schule in epischer Breite unterrichtet. Zum Glück habe ich auch sehr nette neue Kollegen, die immer für Hilfe zur Verfügung stehen. Für jemanden, der ganz neu in dem Berufsfeld ist, stelle ich mir das aber so einen Start sehr schwer vor. Früher konnte ich mir nie vorstellen, dass Lehrende außerhalb der Schule viel zu tun haben. Da schlägt das Karma gerade voll zurück. 😁😉 Ich werde noch so einige Ferientage damit verbringen, meinen Unterricht zu planen. Aber gerade diese maximale Freiheit - die ich vorher so nicht kannte - macht mir das auch extrem leicht. Mein Studium musste in den letzten Tagen erst mal warten. Weil ich mir das aber schon dachte, habe ich vorgearbeitet und bin jetzt nicht in Zeitnot. Ich bin gespannt, wie meine Klausur im Juni ablaufen wird. Die HFH bietet noch Ersatzleistungen für Klausuren an. Für einigen wenige Module auch Präsenzklausuren, wenn man vollständig geimpft ist und/oder einen negativen Test vorweist. Ich weiß aber noch nicht, ob das für meine Klausur gilt, aber ich werde berichten. Euch allen einen schönen Vater- und Feiertag! Viele Grüße Silberpfeil
  3. Hallo! Ich habe dieses Thema gerade erst entdeckt und so langsam aber sicher geht bei mir auch das Verständnis für die Maßnahmen flöten. Da ich aktuell meine Bachelor-Arbeit im Unternehmen schreibe und meine Nebenjobs nicht aufgeben wollte, ist es für mich durch die Ausgangssperre (und das Kontaktverbot) unmöglich, einzukaufen oder meinen Umzug fertigzustellen. Entweder ich unterbreche die Arbeit und arbeite bis spät nachts oder mein Freund muss alleine einkaufen und die Nachbarn schimpfen über den Krach jeden Sonntag. Auch die Fütterung meiner Tiere (die aufgrund von Lieferschwierigkeiten durch Corona noch in der alten Wohnung sind) nach der Arbeit gestaltet sich schwierig. Ich halte mich von Anfang an an alle Regeln und ständig höre ich von irgendwem, dass die Kollegen auf der Arbeit sich nicht an die Regeln halten und Tage später kommt es dann zum Ausbruch im entsprechenden Unternehmen. Mir wird es langsam echt zu viel. Letztes Jahr hat alles sehr viel besser funktioniert, ab März war dicht einschließlich der Unternehmen und schon im April konnten erste Lockerungen kommen. Mittlerweile hocken wir hier seit November bzw. Dezember, in BW hatten wir mit einer kurzen Unterbrechung auch schon seit Dezember Ausgangssperre nachts (und auch tagsüber). Seit die Regelungen für voll Geimpfte ausgesetzt wurden, ist mir auch klar, dass wir vermutlich diesen Sommer keine Regelung ähnlich den Regelungen im letzten Jahr (z.B. Treffen mit bis zu 10 Personen) bekommen werden. Und versteht mich nicht falsch, ich kann die Lockerungen für voll Geimpfte nachvollziehen. Seit 3. Mai bin ich theoretisch impfberechtigt, bekomme aber absolut keinen Termin und weiß auch nicht, ob mein Hausarzt mir den entsprechenden Wisch ausstellen wird (der weiß von meinem Asthma nur, weil ich das vor 10 Jahren eingangs im Bogen angekreuzt habe, ich bekomme keine Medikamente o.Ä.). Eigentlich sollte ich mich überhaupt nicht impfen lassen, da das Risiko sehr hoch ist. Zunächst bin ich Atopiker und da ist das Risiko eines allergischen Schocks sowieso schon hoch. Dann hatte ich als Kind Probleme mit Impfungen (6 Jahre Immunschwäche, das war wirklich kein Spaß) und es ist nicht mehr nachvollziehbar, um welchen Impfstoff es sich genau handelte, weil mein Impfpass bereits in der Kindheit verloren gegangen ist, es die entsprechenden Ärzte über 25 Jahre später nicht mehr gibt und die einzige beteiligte Person (meine Oma, da meine Eltern zu dieser Zeit beide schwer krank waren) nicht mehr lebt. Im Hinblick darauf finde ich es auch total übel, dass ich mir den Impfstoff nicht aussuchen darf. Mittlerweile ist mir das ganze Risiko aber auch völlig egal, ich will einfach nur noch, dass diese Ausgangssperre und der Dauerstress durch den ständigen Blick auf die Uhr aufhören. Wenn ich daran denke, dass ich, selbst wenn ich einen Termin kriege, noch mindestens 2 Monate betroffen bin, da der Abstand der Impfungen auch noch weiter gezogen wurde, könnte ich mich übergeben. Es ist einfach nur noch lächerlich...
  4. Das IST stellt unter dem Namen "Studium für alle" Lehrinhalte aus ausgewählten Studiengängen und Weiterbildungen kostenlos und frei zugänglich zur Verfügung, unter anderem aus dem Bereich Fitness. Der Login für den Online-Campus, über den die Inhalte zur Verfügung gestellt werden, ist dabei ohne eine Anmeldung möglich. Dafür wurde ein Gast-Zugang mit diesen Zugangsdaten eingerichtet: Benutzername: Studium Passwort: füralle Die Login-Seite ist hier zu finden: https://campus.ist.de/login.aspx Ich habe das gerade ausprobiert und konnte mich problemlos einloggen. Diese Lehrinhalte werden zur Verfügung gestellt: Fachbereich „Fitness“ · Web Based Training: Trainings- und Bewegungslehre · Online-Vorlesung: Rückenmuskulatur · Online-Vorlesung: Schultergelenksmuskulatur · Online-Vorlesung: Die Wirbelsäule · Studienheft: Trainings- und Bewegungslehre · Video: Muskelpartien im Fokus · Web Based Training: Anatomie · Online-Vorlesung: Herz-Kreislauf-System · Online-Vorlesung: Immunsystem · Online-Vorlesung: Einführung Wearables · Online-Vorlesung: Wichtige Parameter · Online-Vorlesung: Fitnesstests in Wearables · Online-Vorlesung: Training mit Wearables · Multiple-Choice-Test inkl, Lösungen Fachbereich „Sport & Management" · Online-Vorlesung: Sportdirektor in der Praxis mit Fredi Bobic, Sport-Vorstand Eintracht Frankfurt · Online-Vorlesung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sport mit Sven Froberg, Leiter Marketing- und Unternehmenskommunikation VfL Wolfsburg · Online-Vorlesung: Vermarktung im digitalen Zeitalter mit David Görges, ehemaliger Digitalchef Borussia Dortmund · Studienheft: Mitglieder- und Fanmanagement · Studienheft: Krisenkommunikation im Sport · Studienheft: Medienrechte und Vermarktungsstrukturen im Fußball · Web Based Training: Prüfungsvorbereitung „Fußballmanagement“ · Video: Coping Corona-Virus · Video: Corona-Spezial Expertenmeinungen Fachbereich „Gesundheit & Wellness · Online-Vorlesung: Essen und Psyche · Online-Vorlesung: Die zehn besten Lebensmittel · Online-Vorlesung: Sporternährung · Online-Vorlesung: Einführung in Ashtanga Yoga · Online-Vorlesung: Atmung · Online-Vorlesung: Meditation · Online-Vorlesung: Wellnesstrends · Web Based Training: Saunameister · Studienheft: Stressreduktion und -regulierung durch Entspannungsmethoden und Bewegungsformen Kommunikation & Wirtschaft · Web Based Training: Mitarbeiterführung und Kommunikation · Online-Vorlesung: Gesprächstechniken · Online-Vorlesung: Grundlagen der Kommunikation · Online-Vorlesung: Konfliktpersonen · Studienheft: Mitarbeiterführung und Kommunikation Fachbereich „Tourismus & Hospitality“, Modul „Gastronomie“ · Online-Vorlesung: Kalkulation gastronomischer Leistungen · Online-Vorlesung: Alternative Speisekonzepte · Podcast: Zeitmanagement – Spagat zwischen Operative und Administrative · Studienheft: Spezifisches Management im Gastgewerbe Fachbereich „Tourismus & Hospitality“, Modul „Tourismus“ · Online-Vorlesung: Grundlagen des Destinationsmanagements · Online-Vorlesung: Problemfelder des Destinationsmanagements · Online-Vorlesung: Strategisches Destinationsmanagement · Online-Vorlesung: Interview Düsseldorf Tourismus GmbH · Online-Vorlesung: Interview Reiseleitung · Länderkunde: Skandinavien · Länderkunde: Bermudas · Länderkunde: Kanada · Online-Vorlesung: Beschwerdemanagement · Studienheft: Tourismuspolitik · Studienheft: Angebots- und Nachfragestrukturen
  5. Das Beste kommt heute gleich zu Beginn: Ich habe bestanden! 🥂🤘 Es ist eine 2,0 geworden, und damit bin ich sehr glücklich! Die Bewertung und die Gutachten fand ich absolut nachvollziehbar, und die Note hat auch meinem Gefühl entsprochen - wenn man mich nicht auf eine Dezimalstelle festgenagelt hätte. Zusammenfassen würde ich die Gutachten so, dass der Inhalt sehr gut bewertet wurde, meine Schwäche aber eher die Strukturierung war. Das würde ich auch genauso unterschreiben. Es war mir auch während des Schreibprozesses klar, und ich hätte ja theoretisch auch noch Zeit gehabt, die Struktur zu überarbeiten. Praktisch sah es aber so aus, dass ich beruflich so eingespannt war, dass ich am Limit war. Unterricht musste in E-Learning umgewandelt werden, die Betreuung der Auszubildenden lief ja auch trotz Corona so weiter wie bisher, und die Aufgaben als Kursleitung sind ziemlich umfangreich. Und der Unterschied zwischen einer 2 und einer 1 sind meiner Meinung nach immer noch akademischer Penislängenvergleich. 😉 Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin fertig! Das Studium ist beendet. Ehrlich gesagt ist das im Moment noch sehr merkwürdig. Die meisten meiner liebsten Freizeitbeschäftigungen (Sport, Konzerte, Treffen mit Freunden und Familie) fallen leider Corona-bedingt aus, so dass ich gerade mit so viel Freizeit nicht so richtig etwas anfangen kann. Zumal mein IT-Mann ja selbst gerade seinen Technischen Betriebswirt im Fernstudium macht. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich schon einige Male etwas neidisch seine Studienbriefe beäugt und mich gestern ganz begeistert in ein Gespräch über Statistik gestürzt habe... 🙄 Außerdem habe ich im Urlaub zwischen den Feiertagen mehrere Krimis durchgelesen und habe das wenige Tageslicht für ausführliche Spaziergänge genutzt. Meine Studiengruppe sehe ich leider nicht mehr. Da die letzten Präsenzen Corona-bedingt verschoben wurden, hatten wir auch keinen richtigen Abschied voneinander. Natürlich stehen wir in Kontakt, aber das ist so der einzige Wehrmutstropfen. Auch von den Menschen von der HFH und aus dem Studienzentrum Hamburg hätte ich mich gern persönlich verabschiedet. Aber: ich habe natürlich Pläne! Zur Zeit ist aber noch nichts spruchreif, so dass ich Euch auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten muss. Natürlich werde ich noch ein ausführliches Fazit zum Studiengang verfassen. Bis dahin werde ich Corona-konform feiern. 🤘 Viele Grüße Silberpfeil Bild: pixabay
  6. Am Donnerstag, den 30. April, werde ich ab 19 Uhr ein Live-Interview mit Frau Dr. Barbara Mayerhofer und Herrn Prof. Dr. Michael Masanneck führen. Darin geht es sowohl um die Auswirkungen der Corona Pandemie auf das Gesundheitswesen und die dort tätigen, von denen ja viele als Studierende an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft sind, als auch auf das Studium an der Hochschule, wie der Anbieter damit umgeht und was das auch für die Lehre bedeutet.
  7. Hallo liebe Leser, Gestern war es so weit: Die komplexe Übung in Einführung in die Psychologie in meinem neuen Studienzentrum stand auf dem Plan. Aber das Studienzentrum gefällt mir! Das einzig blöde sind die Treppen dort, die sind nicht barrierefrei, d.h. die Kanten der Stufen sind nicht farblich gekennzeichnet und haben die selbe Farbe wie der Boden. Für mich ist das vor allem treppab problematisch, denn ich sehe nicht, wo die Stufen enden (vor allem die letzte Stufe endet) und es ebenerdig weitergeht. Ich orientiere mich da entweder am Geländer und taste mich vorsichtig mit einem Fuß vor, ob es da noch eine Stufe weiter runter geht oder ich zähle treppauf bereits die Stufen und weiß dann, wie viele Stufen es auch wieder runter geht. Ursprünglich sollte die KÜ von 9-16 Uhr gehen, aber da wir nur zu viert waren, waren wir schon um 13 Uhr fertig. Ich habe also meinen Proviant, bestehend aus 2 kleinen Sandwiches, 3 Müsliriegeln, eine Flasche Wasser und eine Kanne Kaffee umsonst mitgeschleppt. Ich bin ja gerade voll auf dem Kaffee-Trip, dabei habe ich früher nie Kaffee getrunken. Wir waren 3 Mädels und 1 Hahn im Korb. Den Mundschutz durften wir am Tisch ausziehen. Jeder hatte einen eigenen großen Tisch. Die KÜ bestand darin, dass wir ein Aufgabenblatt bekamen und die Studienbriefe dahingehend bearbeiten sollten und unsere Ergebnisse am Flipchart präsentieren. Dazu wurden 2x2 Gruppen gebildet und jede Gruppe hat 2 Studienbriefe bearbeitet. Mein Partner und ich hatten Klinische und pädagogische Psychologie, die andere Gruppe Arbeits- und Gesundheitspsychologie. Ich wollte unbedingt pädagogische Psychologie machen und habe mich auch gleich dafür gemeldet, bevor mir jemand anderes das Thema wegschnappt Für die Gruppenarbeit saßen wir jeweils am kurzen Ende eines Tisches, damit durch die Tischplatte genug Abstand dazwischen war. Die Präsentation lief ganz gut und denke, dass ich bestanden habe. Wobei unsere Dozentin meinte, es wäre sehr schwer, nicht zu bestehen Nach der Präsentation blieb noch Zeit für inhaltliche und allgemeine Fragen. Am Ende standen wir noch eine halbe Stunde draußen vorm Gebäude beisammen (natürlich mit genug Abstand) und haben uns übers Studium unterhalten und Nummern ausgetauscht, das war ganz nett. Ich bin froh, dass ich dieses Modul nun auch hinter mir habe und somit keine "Altlasten" mehr aus dem 1. Semester übrig sind. Ansonsten habe ich mich nun auch für die Prüfung Ende September in Statistik angemeldet, damit ich etwas Zeitdruck im Nacken habe. Die entsprechenden Studienbriefe liegen aber noch unberührt hier rum, da ich mich jetzt erst weiter auf psychologische Diagnostik konzentrieren will. Die Prüfung dazu stehe Ende Juni auf dem Plan. Wir lesen und beim nächsten Mal!
  8. Liebe Leute. Seit 1 Woche läuft nun mein klinisches Praktikum. In einer Zeit, wo Menschen sich qua Gesetz von anderen distanzieren, begegne ich als sogenannter Systemrelevanter so vielen neuen Leuten wie noch nie zuvor. Mein Alltag ist ein 8 to 5 Job. Das ist ein absolutes Novum für mich: Ich hatte noch nie derart lange Arbeitszeiten. Praktikumsbetrieb: Der Praktikumsbetrieb läuft bei uns trotz Corona weiter, was anders ist, als in vielen anderen Kliniken, wo sogar Famulaturen ausgesetzt sind. Dies wird so gehandhabt, da man davon ausgeht, dass die üblichen RKI-Vorgaben ausreichend sein werden: Hände desinfizieren (jaaa, es gibt wirklich noch ausreichend Sterilium für uns!), nicht mehr als 3 Personen pro Raum, Abstand usw. Zum anderen liegt es wohl auch am Personalmangel. Denn durch die Abstandsregelung sind nun die Gruppentherapien enorm verkleinert worden, so dass es nicht genug Therapeuten gibt, die diese durchführen können. Da müssen wir Praktikanten ran - nein, es gibt keine Einleitung. Nein, es erklärt niemand was. Nein, vorgestellt wird man auch nicht. Nein, die Praktikumsleiterin sieht man quasi nie ("Bei Fragen einfach melden...oder noch besser: jemand anderen fragen"). Nein, Therapien, die wir abhalten, werden nicht mit der Krankenkasse verrechnet. Wer sich auch etwas für uns interessiert, sind die PiAs (Psychotherapeuten in Ausbildung). Von denen gibts hier die volle Altersspanne. Im Median sind die vielleicht so 30 - 35, aber es gibt auch viele 40+ oder sogar um die 60. Mitpraktikanten: Meine echten Mentoren sind die anderen Praktikanten. Mädels und Jungs, die Anfang 20 sind. Sie sind zum Teil schon 8 Wochen da und wirken durch den Trubel der letzten Wochen wie Leute, die dort seit 10 Jahren arbeiten. Sie kennen die Telefonnummer jedes Therapeuten auswendig, haben die Krankenakten aller Patienten samt Medikation im Kopf und wirken nicht nur fachlich enorm fit, sondern finden sich auch im Computer-Wirrwarr zurecht und haben für jeden Notfall eine kreative Lösung. Mit denen habe ich enorm Glück gehabt, denn ich lerne im Grunde alles von denen. Die Gespräche mit den Praktikanten in der Freizeit sind ganz witzig. Früher wäre das bestimmt so in Richtung "Von welcher Uni kommst du? Wo hast du den Bachelor gemacht? Was war der Schwerpunkt? Wo machst du dann die PP-Ausbildung" gewesen. Aufgrund der Umstände sind die Gespräche aber hauptsächlich so: - ,,Und, welche Po-Dusche verwendet ihr so?" - ,,Wenn ich dir zwei Packungen Trockenhefe mitbringe, kannst du mir dann mit zwei Tassen Mehl aushelfen?" - ,,Habt ihr euch schon getraut, das HAndy einfach mal unter das Sterilium zu halten oder wird es dann zu nass?" Ablauf der Therapien: In die Therapien wurde ich mehr oder weniger einfach reingeworfen. Ohne Erklärung oder sonstwas. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass ich fachlich nicht so große Probleme habe, wie man eine Therapie anleitet. Stattdessen habe ich eher Lücken mit Dingen, mit denen ich nie gerechnet hätte: - Laut und deutlich genug reden - Klar genug an die Flipchart schreiben - Die Konzentration auf das Gesagte der anderen wirklich konsequent 60 Minuten halten Ich gehe aber davon aus, dass sich das schnell bessert. Wenn therapiefreie Zeit ist, machen wir momentan viel Dokumentation. Termine eintragen, Handschriften der Therapeuten umtragen, Token-Systeme für Patienten erfassen, was kopieren, Telefonsprechstunden durchführen usw. Findet aktuell nicht statt: HRV-Messung und Bio-Feedback. Auch die Tagesklinik hat zu. Demnach dürfen momentan keine Patienten zum Autismus- oder Intelligenztest kommen. Übrigens: Das Essen ist bombe Darf man nur leider nicht mit anderen zusammen einnehmen. Corona? Hin- und wieder gibt es Leute, die meinen, infiziert zu sein. Klar: Bei jedem Niesen erschrickt man hier. Sowohl bei den Patienten als auch unter den Therapeuten gab es da schon Verdächtigungen. Bisher waren es immer False Alarms (Patienten). Allerdings gab es unter den Therapeuten einen positiven Fall. Zunächst war die Panik groß, weil jeder mit diesem mal irgendwo kurz im Kopierraum zusammengestanden hat. Aber dann stellte sich heraus, dass der nun mehrmals getestet wurde und mittlerweile sogar Antikörper hat. Also kein Risiko darstellt. In so einer Klinik geht alles schnell durch den Buschfunk, aber eben auch nur zur Hälfte. Leider gibt's noch keine Masken für uns. Sie kommen nächste Woche (naja, sollen). Viruzide sind zum Glück mehr als ausreichend da (wobei von meinen Händen in 8 Wochen sicher nur noch das Skelett übrig ist). Noch Energie?? Ich hätte erwartet, dass ich nach so einem Tag totmüde ins Bett falle. Erstaunlicherweise ist das nicht so. Ich habe abends noch Luft, viele Runden mit den Kindern zu spielen, was für die Masterarbeit zu machen, Briefe zu schreiben und unser Online-Buchprojekt mit Kindergeschichten für die Kids unseres Kindergartens zu betreiben. Abgesehen von etwas Hausarbeit. So viel Power hatte ich früher nicht mal im Ansatz. Dieser Umstand verwirrt mich (nicht, dass ich es schlecht fände). Man wird sehen, wie es in den nächsten Wochen so ist. Bleibt gesund & zuversichtlich Feature Foto: cottenbro | pexels.com
  9. Corona-Panik kennen wir aus den Medien genug. Angst vor Sars-CoV 2 bzw. sein Covid-19 habe ich übrigens überhaupt gar nicht. Denn was wir (als Erwachsene) an Seuchen aus den Kindergärten innerhalb der letzten 5 Jahre mitgenommen haben, war nicht zu überbieten: Aufgelöste Wangenknochen durch Dauer-Sinusitis, Hand-Mund-Fuß, Scharlach, Herzmuskelentzündung, Enzephalitis, Grippe, Lungenentzündung und eine unbekannte Bakterieninfektion mit höchstem je gemessenen CRP in einem Krankenhaus, weswegen wir gleich 1 Woche auf einer Isolierstation mit Schleuse nebst anderen mit Masern, Meningitis und Tollwut-Verdacht landeten. Aber überhaupt diese ganze Dauer-Verschnupfung. Da sind wir einiges durch. Nun haben wir also dieses Corona-Virus . In Angst und Schrecken sind die Bewohner dieser gemütlichen Studi-Stadt in NRW schnell verfallen. Während es eigentlich von so gut wie jedem (Straßenbefragung örtlicher Radiosender) heißt: "Ach daaaas, alles übertriebene Panik" und "Mitbürger lassen sich vom Corona-Virus keine Angst einjagen" zeichnete sich bald ab, wie entspannt die Stadtbewohner wirklich sind: Vor leerem Klopapier-Regalen und Nudel-Regalen stand man hier schneller, als man "Aber die teuren Bio Nudeln sind noch da" aussprechen konnte. Und auch das spielt sich gerade in meiner nächsten Nachbarschaft ab 😮: - 2 Kindergärten: Dicht - Gymnasium: Dicht - Krankenhaus 1: Kantine geschlossen für Besucher. Außerdem: Nur 1 Besucher am Tag pro Patient. (Überhaupt haben die echt Pech: Desinfektionsmittel gestohlen usw.) - Krankenhaus 2: Station geschlossen, weil ein Patient leider doch keine normale Grippe hatte, was erst nach Tagen festgestellt wurde. - Krankenhaus 3: Nur Kernmitarbeiter - Wachen vorm Container mit an Covid-19 erkrankten Patienten - Wachen vorm Krankenhaus - Mensa: Dicht - Flohmarkt: Dicht - Abiturprüfungen: In der Diskussion, abgesagt zu werden - Arztpraxen: Auffällig viele geschlossen wegen Fortbildung. Vertretung: Praxis zu, da krank. - Krankenschein für 1 Woche wegen whatever? Kein Problem, schicken wir zu, ein Anruft oder Mail genügt. - Empfehlung: Stadt-Kinder am besten nicht die Großeltern auf dem Land besuchen. - Ein Cappuccino zum Mitnehmen vom Bäcker oder ,,Sternendollar" auf unseren langen Spaziergängen am Nachmittag in meinem Ökoeltern-Mehrfachbecher? Nope, die dürfen zur Zeit nicht angefasst werden -> Coronagefahr. (Einer muss ja der Spielverderber sein, aber pssst, die könnten auch auf den Euromünzen sitzen) - Nur ein einziges Thema, egal wo: Beim Bäcker, an der Kasse im Supermarkt, Frisör, im Bus, allen Gesprächsfetzen von Passanten, die man im Vorbeigehen aufschnappt... Nun ja, das könnte einem wumpe sein, aber: Ich habe nun auch erfahren, dass psychologische Praxen hier momentan auf Online-Beratungen umstellen und dies bei einem Kassensitz offenbar auch gefördert wird (Anschaffung der Webcam usw.). Letzteres gab mir schon zu denken. Dass Großveranstaltungen wie der Jahrmarkt mit 0,5 Mio. Besuchern abgesagt werden, kann ich nachvollziehen, da man ja sieht, welche Auswirkungen der Karneval in Heinsberg hatte. Aber wenn selbst Psychologengespräche mit einzelnen Klienten abgesagt werden, und zudem die Krankenhäuser sich immer mehr abriegeln, stelle ich mir schon die Frage, was das für mein klinisches Praktikum am 1.4. bedeutet. Ich könnte mir vorstellen, dass die ihre Patienten da keinem Risiko aussetzen wollen, wie es durch Leute von außen nun mal passiert. Aber auch aus anderen Gründen als eventuelle Maßnahmen der Klinik könnte sich das Praktikum schlimmstenfalls verschieben: Fehlende Kinderbetreuung durch geschlossenen Kindergarten. Ein Verdachtsfall oder Kontakt zu Risikopatienten genügt und der Laden ist dicht. Das wäre es dann mit dem Praktikum. Ist das nun so schlimm, wenn sich das Praktikum halt mal verschiebt??? Ja und Nein. Praktikumsprogramme gibt es nur zu sehr starren Zeiten. Dass ich den Platz noch bekommen habe, hat damit zu tun, dass ein Platz überraschend abgesagt wurde. Die Klinik ist - wie alle anderen auch - zu bis Oktober. Aber selbst wenn ein Optionsplatz geschaffen würde und es frühstmöglich im Juli stattfindet, wäre das zeitlich zu eng um bis im September fertig zu werden. Das heißt: Ein Semester anschieben. Dann bin ich nicht nur raus aus der Regelstudienzeit (womit auch die Anschluss-Ausbildung verschieben würde) sondern finanziell würde das echt weniger knusprig bei diesen Gebühren . Allerdings wäre ja noch nicht aller Tage Abend, wenn man nicht erscheinen darf. Wenn die Psychologen in ihren Praxen auf Webcam umstellen, warum sollte man das nicht auch als Praktikant dürfen? Und auch Fragebögen auswerten kann ich zur Not zu Hause. Gruppengespräche stelle ich mir per Webcam schwieriger vor...aber möglich ist das auf jeden Fall. Manche Praktika weden eh im Homeoffice angeboten. Ob das vielleicht eine Übergangslösung wäre? Ich habe übrigens noch nichts gehört, was Anlass zur Sorge geben könnte. Habe aber mal überlegt, ob ich vorsichtig anfrage, ob die derzeit Restriktionen planen und wie die Situation so ist. Habe es aber dann sein lassen, weil ich mich frage, ob man damit einen hypochondrischen Eindruck macht. Also: Wie immer das Beste hoffen. Natürlich darf man es auch nicht unterschätzen: Es gibt Vorerkrankte und Alte, für die auch dieses Virus eine Gefahr darstellt. Die Langzeitfolgen des Virus und die Immunität ist quasi unerforscht. Die rasante, quasi ungebremste Ausbreitung ist schon bemerkenswert. Angst habe ich vor dem Virus wie gesagt gar keine - wohl aber vor der Panik der Menschen und erratisch-hilflosen Entscheidungen von eh schon überlasteten Behörden. Will sagen: Quarantänen. Ausgangssperren. Abgeriegelte Städte. 2 Wochen keinen Fuß vor die Tür setzen im Aktionsradius Küche-Bad-Bad-Küche-Couch-Bett. Das sind Dinge, die mich wirklich krank machen würden und viele andere wohl auch. Euch eine gute Woche und bleibt gesund ---- Feature Foto: Gerd Altmann | pixabay.com In-Text Foto: Privat
  10. Hallo ihr Lieben, ich will einfach mal berichten, wie es bei uns gerade so läuft. Meinen letzten Beitrag habe ich Anfang März verfasst, als mein Sohn gerade mal wieder krank war und ich das Psychologie Modul schon wieder unterbrechen musste. Diese Krankheit hat sich über zwei Wochen gezogen. Er hatte Pfeiffer Drüsenfieber mit 10 Tage hohem Fieber und einer resultierenden Lungenentzündung. Und als er gesund war, ging es nahtlos mit der Kita Schließung in Folge der Corona Pandemie weiter. Wir sind also schon am Ende der fünften Social Distancing Woche. Die ersten zwei Wochen der Kita Schließung habe ich mich darauf konzentriert hier alles zu organisieren. Mein Mann macht jetzt Home Office und da wir ein sehr groses geteiltes Arbeits- und Spielzimmer haben, mussten wir auch da erstmal umbauen. Jetzt haben wir ein Wohn-, Ess- und Spielzimmer. Seit dieser Woche mache ich wieder was fürs Studium. Ich habe Psychologie erstmal beiseite gelegt und mache jetzt Englisch, da ich das gut machen kann, während mein Sohn viel zu viel Paw Patrol guckt. Eigentlich wollte ich in dem Wahlmodul was sinnvolles machen, aber ich brauche einfach jetzt Module, die sich gut mit Care Arbeit verbinden lassen. Wenn ich mit Englisch fertig bin, werde ich auch versuchen eine Hausarbeit zu schreiben. Das machen ja gerade viele neben der Kinderbetreuung. Mein Mann und ich haben zusätzlich beschlossen, dass wir in Zukunft weniger Zeit als Familie verbringen, damit ich an den Wochenenden was fürs Studium machen kann. Normalerweise sind die Wochenenden bei mir komplett für die Familie reserviert, jetzt werde ich sie nutzen, um für Klausuren zu lernen. Ich will unbedingt noch Supervision machen, bevor das Modul im Juni geändert wird. Was ich danach mache, weiß ich noch nicht. Ethik wird häufig empfohlen, wenn es um gut lernbare Module geht, oder? Ich muss jetzt mal ein bisschen nachlesen, wie es euch anderen so geht. In letzter Zeit kam ich da nicht zu. In diesem Sinne: bleibt zuhause und bleibt gesund. Wir kommen da schon irgendwie durch. Und falls irgendjemand die Nummer von Ryder und der Paw Patrol hat, dann wäre es langsam mal an der Zeit Hilfe zu rufen. Feature Foto: https://pixabay.com/illustrations/covid-corona-coronavirus-virus-4948866/ Ghiphs: giphy.com
  11. 2020 war ein Jahr mit vielen einschneidenden Erlebnissen: Die Corona-Pandemie-Maßnahmen, die Einschulung meiner Tochter und der Abschluss des Studiums sowie der Start der Psychotherapeutenausbildung waren solche Erfahrungen. Anfang und Ende des Jahres unterschieden sich stark. Insgesamt sah es so aus: Januar Obwohl ich in der letzten Zeit zäh vorangekommen bin, beschließe ich, Gas zu geben und das Studium im September zu Ende zu bringen. Da habe ich noch ein Praktikum, die Projektarbeit, 2 Klausuren, den Zulassungstest zum Campusstudium und die Masterthesis vor mir; weniger als die Hälfte der ECTS des Masters. Februar Die Projektarbeit (Traumatisierung bei der Geburt) kommt mit 1,00 zurück - Motivationsschub ohne Ende! Ich habe unfassbares Glück, auf die Schnelle ein klinisches Praktikum zu bekommen, da jemand abgesagt hat. Ende des Monats ist es geschafft: Meine letzte Klausur ist geschrieben. Der schriftliche Teil des Campus-Aufnahmetests ebenfalls. März Den mündliche Teil des Aufnahmetests kann ich auch für mich bestreiten. Der Corona-Lockdown setzt ein. Schulen und Kindergärten ebenfalls zu, doch zum Glück ist mein Mann im Home Office. Das Praktikum findet statt, während alle anderen Kliniken Praktika, Famulaturen etc. absagen. Die Anmeldung für die Masterarbeit geht ebenfalls durch. April Ich lerne im Praktikum wundervolle Kollegen kennen, mit denen ich heute noch Kontakt habe. Auf den Stationen ist hin- und wieder jemand positiv. Noch gibt es keine Maskenpflicht - und dann doch. Ich leite meine ersten praktikantengeführten Gruppen: Training sozialer Kompetenzen und Achtsamkeit. Mai Ich komme durch die Stationen Narzissmus, Essstörungen sowie Depression und PTBS. Ich habe einen festen Patienten, bei dessen Therapien ich hospitieren kann. Mit dem Therapeuten gerate ich ab und an aneinander. Trotzdem sind wir ein tolles Team und heute befreundet. Ich habe einen spontanen Vorstellungsermin mit meinem Institut via Skype. Einige Tage später erreicht mich die Zusage: Ich werde sowohl Erwachsenen- als auch Kinder/Jugend - Therapeutin. Juni Das Praktikum ist zu Ende - mir wird eine Stelle als PiA angeboten. Ganz viel Familyzeit! Ich versuche, mich ansonsten voll der Thesis zu widmen. Aber sie ist ein Brocken und ich verzweifle hin- und wieder fast. Juli Ich befasse mich viel damit, wie die Psychotherapeutenausbildung abläuft. Ansonsten bin ich mit der Thesis beschäftigt, lese viel und komme nicht voran. Sommerferien der Kids, Urlaub ist natürlich nicht und Kinder sind in den Schwimmbädern "nicht vorgesehen". 😣 August Masterarbeit: Trotz aller Plackerei Schuldgefühle, Prokrastination, schlechter Schlaf und Schreibblockaden. Der Plan steht, aber der Flow will einfach nicht kommen. September Endlich kommt bei der Thesis Fahrt auf! Wir erleben einen recht schönen und gemütlichen Herbstanfang. Viel Netflix und vor allem: Viel Kuchen 🤭 Eigentlich wäre dies das Ende des Studiums gewesen, aber durch Corona wird das Ende um 4 Wochen verschoben. Einschulung meiner Tochter - unfassbar aufregend! Alles unter Coronabedingungen...doch das Lehrpersonal gibt sich unglaubliche Mühe. Oktober Am 5. ist Abgabe der Thesis. Panik! Selbst 1 Woche vorher bin ich mir nicht sicher, ob ich auf dem richtigen Dampfer bin und werfe nochmal die Planung über den Haufen. Ich gebe quasi in der letzten Minute ab, der letzte Schreibtag ist der blanke Oberhorror. Der Austausch mit meinen anderen Kollegen macht es mir leichter, mich zu entspannen. In 3 mental extrem angespannten Wochen glaube ich gar, durchgefallen zu sein. November Aber das Kolloquium verläuft bombig. Die Thesis kommt mit 1,3 zurück und ich werde gefragt, ob ich sie nicht publizieren möchte, worauf ich mich auch einlasse. Arbeitsbeginn, Gruppenleitung und erste eigene Patienten, Supervision. Das Zeugnis kommt wenige Tage später. Das wars. Endlich Psychologin! Dezember Die Psychotherapeutenausbildung startet. Meine erste Reise unter Corona-Bedingungen. Ich lerne tolle Menschen kennen. Der Chef der Klinik tritt allerdings zum 31.12. zurück und nimmt seinen Stellvertreter mit. Da keiner sonst die Weiterbildungsermächtigung für PiAs besitzt, bleibt nichts, als sich eine neue Klinik zu suchen. Man darf gespannt sein. -- Beruflich könnte 2021 genau so weiterlaufen. Ich habe viel vor und bin gespannt, wo mich die Reise hinführt. Nun freue ich mich auf dieses Jahr, wünsche euch viele positive Schlüsselmomente und natürlich Gesundheit und Zusammenhalt. LG Feature Foto: pexels.com/Heiner
  12. Da es evtl. im Blogbeitrag von @Anyanka für viele untergeht - nochmal hier als Forumspost: Die Online-Klausur bei der IUBH wird voraussichtlich bis 31.03.2020 ausgesetzt (Quelle: CARE). Grund hierfür sind Corona-bedingte Probleme beim Examity, den von der IUBH eingesetzten Proctor-Anbieter. Da ich bei Examity fast nur indische Mitarbeiter bisher gehabt habe, gehe ich sehr, sehr stark davon aus, dass die gestern verhängten Ausgangssperren in Indien hierfür Grund sind. Leider habe ich auf die Schnelle hierfür keine offizielle Quelle gefunden. Da ich für nächsten Montag, 30.03 einen Klausur bereits zeitlich reserviert hatte, habe ich vorhin bei der IUBH nachgefragt, ob man Prüfungstermine canceln muss o.ä.. Hierfür hat mir das Studierendensekretariat sehr prompt (ich glaube unter 5 Minuten - großes Lob an dieser Stelle!) geantwortet, dass sie sich darum kümmern werden. Auch sei man bereits schon intensiv an einer alternativen Lösung dran. Hmm so schnell kann's gehen. Vor paar Tagen war die Online-Klausur die Lösung für die ausgefallenen Präsenzprüfungen. Nun stockt es auch an dieser Stelle. Ich seh's vorerst positiv - lernen kann man ja weiterhin und schriftliche Arbeiten kann man ja noch ganz regulär abgeben (solange Turnitin noch mag :D). Des Weiteren kann man ja relativ flott wieder einen neuen Termin vereinbaren, wenn die Plattform wieder aktiv ist. Da tun sich die staatlichen Stellen mit ihren fixen Prüfungswochen schon bedeutend schwerer.
  13. Nun war es ein ganzes Jahr still um meinen Blog. Ganz ehrlich – dank Corona mehr oder weniger auch ein Jahr zum Vergessen! 😉 Ich gebe euch nun ein Update was denn 2020 bei mir in Sachen Fernstudium vorwärts gegangen ist. Folgende Prüfungen wurden abgelegt: IT-Sicherheit (10 ECTS) – Note 3,0 Marketing 2 (2 ECTS) – Note 1,3 Wissenschaftliches Arbeiten Workbook (5 ECTS) – Bestanden mit ca. 78% glaube ich. BWL 2 (2 ECTS) – Note 2,0 IT-Architekturmanagement (5 ECTS) – Note 1,3 IT-Projektmanagement (5 ECTS) – Note 1,7 Spezifikation (5 ECTS) – Note ausstehend Qualitätssicherung im Softwareprozess (5 ECTS) – war geplant - hat aber leider nicht ganz gereicht. Ziel ist in den ersten beiden Januar Wochen. Im Großen und Ganzen komme ich somit (inkl. Qualitätssicherung) auf 78 ECTS im Gesamten. Das macht etwa 22 ECTS im Rückstand, wenn ich mir die Empfehlungen der IUBH auf das 48 Monate Modell anschaue. Nichts desto trotz bin ich zufrieden. Mein Schnitt liegt momentan bei 2,2 – auch damit bin ich recht zufrieden. Ich habe aktuell einen guten Drive und komme gut vorwärts. Wenn ich so dranbleiben kann, werde ich auch den Rückstand etwas weg machen in 2021. Nur weiter in Rückstand kommen möchte ich nicht. Nun wie schaut es denn mit den Zielen welche ich im letzten Blogeintrag für 2020 geschrieben hatte aus? Ziele 2020 • Zertifizierung in der Arbeit schaffen! (Ist nicht immer so leicht - ging auch schon mal schief in der Vergangenheit) --> habe ich Ende Januar erfolgreich bestanden! • IT Sicherheit gut zu lernen und mit einem guten Ergebnis bis spätestens 14.3 abzuschließen - denn da geht der Flieger. --> wurde etwas später und das Ergebnis leider nur befriedigend! • Ab April heißt es dann fokussierter mit dem Studium umzugehen. Ich muss Zeit reinholen und die Ergebnisse sollten auch Stimmen. Alles was mich ablenkt beim Lernen muss aus dem Raum & an den Wochenenden muss ich auch mal mehr meiner Privatzeit opfern - es sei denn ich bin im Soll! --> Auch dank Corona habe ich, wie ich finde, gut was geschafft und bin nun „besser“ im Flow! • Das nächste Modul wird mit Marketing Vertiefung ein nur 2 ECTS Modul & daher hoffentlich kein großer Zeitfresser. --> konnte ich super schnell abschließen! • Dezember 2020 zwischen 90-100 ECTS erledigt zu haben! --> Aktuell 78 ECTS! Also leider nein – war aber auch mehr als Optimistisch. Nun zum privaten: Habe ich zum 1.10.2019 erst einen neuen Job angetreten zieht es mich zum 1.1.2021 schon weiter. Der Wechsel im 2019 war für mich nicht so zufriedenstellend wie erhofft – dazu hat sich durch einen bekannten auch eine große Tür für mich aufgemacht, weshalb ich Wirtschaftsinformatik studiere. Nun kann ich schon 2 Jahre vor Abschluss eine Stelle mit Anforderungen an ein Studium antreten 😉 Vom herkömmlichen Sys Admin geht es nun in die Anforderungs- und Produktentwicklung für Querschnittsprozesse. Auch wegen Corona hatte ich mehr als Respekt vor einem erneuten Wechsel. Es handelt sich dabei aber um eine sehr große und stabile Firma im Bereich der Automobilsicherheit und weitere Zweige! Um die Weihnachtsfeiertage habe ich mich dann mit meiner langjährigen Partnerin verlobt. Schlussendlich hatte das Jahr 2020 dann im privaten für mich vieles Positives 😊 Wie geht es für mich in 2021 weiter? Jetzt kommt erst einmal die Aufgabe mich in einen komplett neuen Job einzulernen und parallel weiter im Fernstudium vorwärts zu gehen. Mein privates Umfeld und auch die Einschränkungen im Privaten durch Corona kommt mir hier entgegen – der Fokus wird definitiv weiterbehalten. Für mich ist 2021 selbst ein wichtiges Jahr im Studium, da Ende 2022 der „Regel“-Abschluss angepeilt werden soll. Ich starte 2021 mit Objektorientierte Programmierung (10 ECTS) gefolgt von Programmierung von Webanwendungen (10 ECTS). Beides Module wo ich nach Mathe 1 & 2 den größten Respekt habe. Anschließend möchte ich mein 2. Wahlmodul mit No-Frills Softwareengineering angehen. Ich hoffe damit in 7-8 Monaten durch zu sein. Parallel startet irgendwann im Frühjahr noch die Software-Engineering Fallstudie im Projekt mit Mitstudierenden 😊 Im zweiten Halbjahr möchte ich dann die Module aus den vorangegangenen Semestern angehen (Kosten- und Leistungsrechnung (2 ECTS), Finanzierung (5 ECTS), Recht (5 ECTS)) Alles weitere wird man dann sehen. Generell möchte ich hier im Blog mindestens alle 3 Monate was schreiben. Damit auch etwas Leben herrscht. Vielleicht wird’s auch mehr mit zwischen Updates! Bis dahin bleibt alle gesund – hoffen wir dass das auch irgendwann ein Ende haben wird! 😊 Buchi
  14. Student3185

    Vier gewinnt.....

    Nach einigen (vielen) Wochen Wartezeit wurden uns nun die Klausurergebnisse mitgeteilt. Ich will es hier jetzt auch gar nicht unnötig spannend machen: hab beide Klausuren erfolgreich bestanden. Bin sehr zufrieden und äußerst happy 😊😊 Natürlich hatte ich insgeheim die ganze Zeit darauf gehofft, 2x mit 4,0 durchzurutschen, aber dass ich von Schnitt her noch mehr als zwei Noten "Spiel" habe, hab ich dann doch nicht erwartet. Gerade bei der Klausur in 1B (die mit den langen Essayaufgaben - siehe vorheriger Blogeintrag) hatte ich gedacht, dass das gar nicht reichen kann und jetzt war die Arbeit auch noch besser als der Durchschnitt. Wenn ich eine der Klausuren nochmal hätte schreiben müssen, hätte ich vermutlich erstmal keine Lust mehr gehabt um weiter zu studieren. Aber hey, alles erledigt, erstes Semester abgehakt und erfolgreich 30 ECTS eingefahren. Doppelt so viele wie ich nach meiner Regelstudienzeit (Teilzeitstudium) jetzt haben sollte. Fürs nächste Semester habe ich mir ja nur ein Modul gebucht, da ich zum einen noch eine andere akademische Weiterbildung abschließen möchte und ich zudem auch ein bisschen Geschwindigkeit rausnehmen muss. Die letzten Wochen und Monate hatten mich dann doch mehr Kraft gekostet als gedacht. Mit dem nächsten Modul hab ich so oder so genug zu tun. Hier kamen bereits die Unterlagen per Post und der Stapel jetzt ist quasi genau so dick wie bei meinem Starterpaket (2 Module). In den Semestern zuvor waren die Inhalte, die jetzt hinter 1C stehen auf zwei Module verteilt. In dem Paket kamen jetzt also ein Reader zur Einführung, sechs Kurseinheiten und einmal Prüfungsinformationen Nr. 1 Sommersemester 2021 Fakultät Mathematik und Informatik (was allerdings eine Fehllieferung war 😊) Also vom Material für dieses Modul fast so viel wie für 1A und 1B zusammen. Auch hier wird die Prüfungsform wieder eine vierstündige Klausur sein (kotz!). Dafür liegt mir das Thema ("Bildung, Arbeit und Beruf") jetzt etwas mehr und ich bearbeite derzeit parallel Kurseinheit 1 (Strukturen und Strukturprobleme des allgemeinen Bildungssystems) und Kurseinheit 2 (Sozialgeschichte des dualen Systems der Berufsausbildung). Aber dazu in späteren Blogeinträgen vermutlich mehr. Ansonsten geht es mir gut, nach wie vor bin ich und mein näheres Umfeld von Corona verschont geblieben, einige ältere Bekannte und Verwandte wurden bereits erfolgreich geimpft und Homeoffice gefällt mir nach wie vor sehr gut. Seit letzter Woche habe ich zudem ein Ergometer (Heimtrainer in Form eines Liegerads) der perfekt unter meinen Schreibtisch passt. D.h. ich kann Abends kräftig in die Pedale treten während ich was lerne, einen Film anschaue oder mich auf Facebook, Twitch und fernstudium-infos.de rumtreibe. Die Figur wäre also auch gesichert :) -- Student Einunddreißig Fünfundachtzig -- Ich versuche, jeden Blogeintrag mit einem Musiktitel enden zu lassen. Im Regelfall unbekannte Stücke, die es wert sind gehört zu werden. Es müssen ja nicht immer die Charts sein oder Titel mit mehreren Millionen Aufrufen.Lasst euch auf solche "Perspektivwechsel" ruhig ein, vielleicht entdeckt ihr ja den einen oder anderen Song, der euch weiterhin begleiten wird.
  15. Mein Ex-Fernstudi-Kollegen haben, wie sie etwas vorsichtig ausdrücken, "Respekt" davor, dass ich auf einer geschlossenen Station arbeite und da auch explizit hin wollte (dass es im Endeffekt geklappt hatte, ist natürlich Zufall bzw. Volltreffer). Meine psychologieabstinente Familie und Freunde erschrecken sogar. Sei das nicht am Ende gefährlich? Ich kriege auch manchmal WAs mit "Pass gut auf dich auf!". Mal in die Runde gefragt, was sie denn überhaupt mit diesem Ort verbinden, kamen diese Dinge dabei heraus: Die Station würde sich demnach optisch sehr stark abheben von anderen. Konkreter: Da gäbs keine Fenster und/oder Gitterstäbe, Panzertüren, schlecht verputzte Wände, Rohre, die rausschauen und flackendes Licht. Die Pfleger hätten Kampfsportausbildung oder seien bewaffnet. Die Patienten würden entweder wie Willenlose über die Station gespenstern (im Stationsnachthemd) oder würden in ihren Zimmern eingesperrt werden und/oder nur Fluchtversuche unternehmen. Die Rede ist auch oft von Zwangsjacken oder Gummizellen; eine Verbindung mit Besserungsanstalt bzw. Strafanstalt war auch oft da (was Psychiatrien im vorletzten und letzten Jahrhundert tatsächlich noch waren). Kurzum: Eine "geschlossene" Station ist in den Köpfen vieler sowas wie das Arkham Asylum. Ich weiß nicht, wie es auf anderen geschützten Stationen, wie sie richtig heißen (fort folgend auch so verwendet) so zugeht, aber große Unterschiede gibt es in den Leitlinien eigentlich nicht, darum mal eine kleiner Rundgang bei uns Das gröbste Vorurteil ist, dass alle unfreiwillig da sind. Es gibt tatsächlich welche, die qua Beschluss da sind, da wurde richterlich (zumeist über den rechtlichen Betreuer) die Unterbringung erwirkt, etwa bei Menschen mit sehr schweren psychischen Erkrankungen oder Suizidgefährdete. Die können tatsächlich auch nicht raus und müssen warten, bis der Beschluss abläuft. Viele haben einen vorläufigen Beschluss und werden von der Polizei gebracht, wurden z.B. voll intoxikiert aus einer Schlägerei geholt. Ebenfalls sehr viele sind freiwillig da und haben sich selbst ein geliefert. Ausgang kann fast jeder bekommen, außer Eigen- und Fremdgefährdete. Der einzige optische Unterschied von außen ist, dass die Stationstür abgeschlossen ist. Es ist keine Panzertür oder sonst was, es gibt auch keine Schleuse mit Gittertüren. Geht man rein, ist das erste, was auffällt, der Kaffeeduft aus dem Pflegezimmer. Finde ich persönlich immer sehr angenehm. Für viele erstaunlich: Die Station sieht optisch genau so aus wie alle anderen auch. Es gibt tapezierte Wände, viel Licht, Bilder an den Wänden und auch Pflanzen. Die Patienten laufen frei auf der Station herum und zwar in ihren Alltagsklamotten. Einzelzimmer sind sehr selten, meistens sind sie zu dritt. Ein großer Unterschied besteht bei der Verglasung der Fenster. Diese sind quasi unzerstörbar und für Patienten auch nicht zu öffnen. Das ist wichtig, da in akuten Wahnphasen manchmal Stühle etc. dagegen geworfen werden. Sie haben vier Freizeitzimmer: Eine Kantine, wo natürlich gegessen wird (Kaffee, Tee, Snacks + Getränke stehen dazwischen bereit), einen Sportraum, einen Fernsehraum und ein Raucherzimmer. Normalerweise gibt es Gruppenangebote, aber die fallen wegen Corona leider flach, wodurch sich natürlich Langeweile einstellen kann. Was ist alles geschlossen? Neben der Stationstür auch die Fenster, Büros, Behandlungszimmer, Schränke, Pflegerzimmer und Mitarbeitertoiletten. Leider auch der Fluchtweg, darum ist ein besonders gut geschulter Brandschutzhelfer auf Station Pflicht (3x dürft ihr raten, wer das nun ist 😄 Aber dazu ein andermal mehr). Unsere Patienten gelten als sehr herausfordernde Fälle und teilweise als therapieresistent (wurden von Therapeuten und Familie aufgegeben). Dennoch kann man zu vielen davon einen erstaunlich guten Draht bekommen. Manche sind natürlich misstrauisch, weil sie außerhalb nur Ablehnung sammeln. Eher noch sind sie vermehrt ambivalent: Sie wollen unbedingt Hilfe, können aber im nächsten Moment in eine Wahnphase fallen und sich von allen angegriffen fühlen (z.B. indem sie plötzlich denken, in der Hölle zu sein und alle Pfleger und andere Patienten als Dämonen wahrnehmen). So kann es dann eben auch sein, dass der Stationsalltag auch anstrengend sein kann. Es gab und gibt Übergriffe auf Pfleger, einer davon ist vor Jahren fast tödlich verlaufen (klar werden Patienten gefilzt, aber sie sind sehr kreativ darin, sich Waffen zu bauen). Dann droht die Sedierung, die alle gerne vermeiden wollen - eine extrem unschöne Angelegenheit, für Pfleger, Patient und alle Anwesenden. Zum Glück kommt das so gut wie nie vor und die wenigen, die ich gesehen habe, haben mir echt gereicht. Anstrengend bzw. besonders herausfordernd finde ich die administrative Arbeit: Falldokumentation, Rückfallprotokolle, mit Krankenkasse, Familienangehörigen und Betreuern verhandeln. Noch dazu habe ich erheblich viel Therapeutenarbeit, dazu gehört Programme ausarbeiten, Kopiergedöhns, Recherche usw. Eigentlich bräuchte ich doppelt so viele Stunden. 😄 Hat das Studium einen darauf vorbereitet? Nöp, aber welches tut das schon 😄 Trotzdem merke ich die offensichtlichen PFH-Vorteile meines Studiums in Vergleich zu anderen. Was ich damit meine und wie der Alltag mit Patienten so aussieht beim nächsten Mal. Kurzum: Viele Vorstellungen von der geschützt geführten Psychiatrie kommen aus dem Fernsehen und vermischen sich mit Forensik, Sicherheitsverwahrung oder dem Gefängnis. Ich finde, dass man viel Stigma abbauen könnte, wenn es ein paar mehr Berührungspunkte mit der Öffentlichkeit geben würde. Das käme vor allem den Patienten zugute. Bleibt gesund & haltet zusammen LG Feature Foto: drmakete_lab/pexels.com
  16. Laut Pressemitteilung (Link) gilt dieses Angebot bis Ende Juli.Wie kommt ihr an die Bücher:1. Schritt: Wenn Ihr auf folgende Seite geht (Link), findet ihr unten 3 Excel Dateien mit den jeweiligen Titeln die bei der Aktion angeboten werden.2. Schritt: Wenn Ihr ein Buch gefunden habt, dann klickt ihr den Deallink an oder geht auf link.springer.com/ und sucht dort einfach danach.Es stehen knapp 100 deutschsprachige Titel zur Verfügung, der Rest ist englisch.Eine kleine (zufällige) Auswahl:1) Statistik (Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz)2) Pharmakologie und Toxikologie (Michael Freissmuth, Stefan Offermanns, Stefan Böhm)3) Stochastik für Einsteiger (Norbert Henze)und der Favorit, aus aktuellem Anlass 4) Coronaviruses (Helena Jane Maier, Erica Bickerton, Paul Britton)....und viele mehr.Kleiner Tipp: Oftmals gibt es viele Ausführungen des gleichen Buches, wählt denjenigen Link mit dem weissen Hintergrund aus.D er Vollständigkeit halber Springer hat neben der Corona-Offerte noch eine weitere Kategorie von Gratis-Literatur, genannt "open access": link.springer.com/sea…essHier sind 986 weitere Fachbücher, davon 73 in Deutsch.
  17. Ich glaube, ich darf nicht mehr so viel googeln. Ich bin einfach viel zu leicht zu begeistern. Aber hier möchte mal zwei Spinnereien ihren Raum geben... drei... ich habe noch eine kleine dazwischen geschoben ^^ Es gibt ja mittlerweile richtig schöne Angebote verschiedener Hochschulen, welchen Weg man einschlagen kann. Die TU Chemnitz bietet beispielsweise einen weiterbildenden Masterstudiengang "Förder- und Inklusionspädagogik" im Fernstudium an. Dieser ist super auf pädagogische Fachkräfte in der Schule zugeschnitten, die sich in Sachen Inklusion weiterbilden möchten. Die Inhalte sagen mir absolut zu und ich denke, ich kann im Beruf so ziemlich davon profitieren. Mein Herz schlug leicht höher, als ich den Studiengang entdeckt habe. Aber da es doch ein paar Präsenzveranstaltungen gibt und ich vor einer Versetzung (die hoffentlich gegen Ende nächsten Jahres ansteht) eh nicht anfragen möchte, ob ich mich wegen des Wunsches eines weiterbildenden Studiums ab und an freistellen lassen kann, passt es eigentlich ganz gut, dass ich momentan mit dem Bachelor in Psychologie beschäftigt bin :) Das war jetzt erstmal die bodenständigere Variante. Eine auch sehr realistische Spinnerei ist, den Bachelor zu beenden und dann einfach Freizeit und Geld, das sonst ins Fernstudium geflossen ist, zu genießen 😄... bisschen reisen... wenn Thema Corona sich bis dahin erledigt hat. Würde ich eine Weile gut aushalten aber bisher habe ich immer irgendwann den Drang bekommen, etwas zu lernen. Abgehobener ist diese Vorstellung: Kunsttherapie. Dafür gibt es ja auch einige Hochschulen, die diese Fachrichtung als Bachelor anbieten oder als Master. Im Master sogar tlw. mit der Voraussetzung eines Studiums in Erziehungswissenschaften, Pädagogik, soziale Arbeit, etc. Keim meiner Begeisterung für Kunsttherapie ist irgendwie ein fast typisches: "Ich habe als Kind gerne gemalt" 😅 Aber so war es tatsächlich. Ich habe als Kind sehr viel gezeichnet. Ab und an setze ich mich immer noch mit dem Stift hin und zeichne etwas. Wenn ich Menschen zeichne, gelingen mir die Posen und Proportionen echt gut und ich finde, die Figuren transportieren auch Emotionen. Also zumindest ein kleines bisschen Talent ist vorhanden aber ich würde mal sagen, dass mir die Technik komplett fehlt. Das schöne an der Kunsttherapie ist auch, dass es in der Arbeit mit den Patienten nicht wichtig ist, ob etwas schön aussieht, gelungen ist oder ob sich jemand an Kriterien gehalten. Es wird nicht bewertet. Ich stelle es mir einfach schön vor. Wobei ich gerade wahrscheinlich auch sehr viel idealisiere 🙈 Ich habs mir erstmal auf meine Agenda geschrieben, was ich machen möchte, wenn ich das Rentenalter erreicht habe :) Spinnereien Ende ^^ feature photo: pixabay.com
  18. Vor zwei Wochen stand sie nun endlich an: die letzte schriftliche Klausur im Studium. Okay, in Anbetracht der doch sehr geringen Anzahl von 5 Klausuren im ganzen Studium ist das jetzt auch nicht sooo der Reißer. Aber was weg ist, ist weg. Ich war ja lange am hadern, ob ich die Klausur nicht doch erst im April schreiben soll und habe mich dann ziemlich knapp für den Klausurtermin im März entschieden. Mit meiner Vorbereitung war ich überhaupt nicht zufrieden und hatte weder viel Zeit, noch großen Elan für die Klausur zu lernen. Familiär war und bin ich durch eine längere Krankheit meiner Frau gut ausgelastet und irgendwie fehlt mir seit Ende letzten Jahres der Drive fürs Studium. Letztendlich war es in Anbetracht der immer schnelleren Eskalation der Corona-Lage aber eine wirklich gute Entscheidung die Klausur dann doch noch zu schreiben. Nachdem die Meldung durch die Hochschule kam, dass man die Klausur aufgrund von Corona noch kostenlos stornieren kann, kam ich zwar wieder kurz ins grübeln. Ich bin dann trotzdem in den Termin gegangen und war ziemlich sicher von einem Fehlversuch ausgegangen. Die Stoffmenge ist einfach extrem hoch und nur aus einem Standardwerk zu lernen (auch wenn es Schwerpunkte gibt) ziemlich haarig. Die Klausur war aber an sich gut machbar und ich bin schon ziemlich optimistisch hier gut bestanden zu haben. Den Ausschlag für den Klausurtermin war ja die Verschiebung der Prüfungslocation zur TH meiner Stadt in der ich auch gerne in der Bib sitze. Ist einen Katzensprung von mir entfernt und sehr gut mit den ÖPNV zu erreichen. Allerdings war der Veranstaltungsort, ein Hörsaal, dann doch nicht so berauschend 🙄. Die Klapptische waren ziemlich klein und wenn man Richtung Rand saß musste man immer die Kommilitonen umständlich durchlassen, wenn sie aufs Klo wollten (und nicht über die Bänke in die nächste, freie Reihe gesprungen sind). Kein Vergleich zur Startzeit meines Bachelor-Studiums als wir noch in einer Realschule mit den dort üblichen, großen Doppeltischen schreiben durften. Das war dazu im Gegensatz ein Paradies ;-). Der Termin im April wäre nun ohnehin abgesagt worden - dafür hätte ich allerdings eine Ersatz-B-Aufgabe beantragen können. Ob das besser / leichter oder schlechter ist sei mal dahingestellt. Ich bin einfach nur froh das Thema abschließen zu können. Ansonsten bin ich immer noch an meiner ersten Vertiefungsarbeit dran und hier leider auch kaum vorran gekommen. Ich muss jetzt noch einen Prototypen bauen und noch ein bisschen zu meinen Grundlagenkapiteln schreiben. Ich hoffe, dass ich dann ab nächster Woche wieder etwas mehr Motivation aufbringen kann. Da ich aber (total überraschend!) ab Montag im Homeoffice bin, weiß ich noch nicht wie sich das auf meine Bereitschaft auswirkt, nach 8h Arbeit im Keller nochmal ein paar Stunden fürs Studium dranzuhängen. Ich glaube fast, das wird ... schwierig. Na mal schauen wie sich die nächsten Wochen alles entwickelt. Mein nächstes Ziel ist definitiv die Vertiefungsarbeit abzuschließen bevor ich mir ein neues Thema suche. 3 weitere Arbeiten stehen ja auch noch an + der Projektstart im Mai. Bis dahin wollte ich eeeeeigenlich mit 2 Vertiefungsarbeiten durch sein. Mal sehen ob das klappt... Viele Grüße Steffen
  19. Vorerst der letzte Stapel Unterlagen von der FernUni Hagen (fast 3 kg!). Mal gucken, was ich für das nächste Wintersemester belege.......es gibt da noch zwei Studiengänge, die mich reizen. Dieses Wintersemester ist dank "Corona" auch wieder anders und ich habe meine Module geplant. Hatte ich ja schon geschriebn. Im Sommer will ich die Bachelorarbeit in Psychologie beginnen. Dafür habe ich in Teilzeit etwas länger Zeit (zumindest noch - das soll auch geändert werden). In diesem Modul P2 - Einführung in die praktische Philosophie - kann ich dank "Corona" eine Hausarbeit schreiben. Ich habe mir ausgesucht: "Die Begründung des Tier- und Naturschutzes bei Philippa Foot" Also, die Unterlagen (sind jetzt erst durch Nachbelegung angekommen) sind schön und gut und ich werde sie irgendwann eines Tages lesen - sie nützen mir aber in diesem Semester GAR nichts. Auch in dem Studienbrief zu Tierschutzethik NICHTS zu Philippa Foot. Nun ja, finde ich trotzdem besser, als über mehrere Themen davon eine Klausur zu schreiben.
  20. Bei der Auswahl der Module habe ich mir doch ein kleines bisschen Komfortzone gegönnt. 😊 Ich musste den Modulplan erst vom Kultusministerium anerkennen lassen, damit ich nicht hinterher bei der Zulassung zur Sondermaßnahme da stehe und Module belegt (und bezahlt) habe, die gar nicht geeignet sind. Vermutlich ist es auch möglich, an einer staatlichen Uni einzelne Module zu belegen. Dazu muss ich ehrlich sagen, dass ich den Aufwand der ganzen Organisation, des Einholens von Informationen und der häufigen Fahrtwege abgewogen habe gegen die Kosten, die ich an einer privaten Fernhochschule investiere. Die HFH hat außerdem einige Module im Angebot, die ich wirklich spannend finde. Die habe ich mir natürlich für den Modulplan ausgesucht und gedacht, dass ich sie zur Not immer noch austauschen kann, falls sie nicht genehmigt werden (was nicht passiert ist 🙂 ) Dazu kommt noch, dass für das Zertifikatsstudium an der HFH nur minimaler Verwaltungsaufwand nötig war, da ich ja dort bereits studiert habe. Keine beglaubigten Kopien (in Zeiten von Corona), die Strukturen und die Ansprechpartner sind mir bekannt, ich weiß, wie die Modulprüfungen ablaufen. Ich habe meine Anmeldung abgeschickt, und bereits drei Werktage später war mein Account auf dem Webcampus wieder frei geschaltet und ich hatte Zugriff auf alle Studienmaterialien. Das Paket mit den Studienbriefen kam einen Tag später. Es konnte also losgehen! Ehrlich gesagt konnte ich es kaum erwarten, endlich wieder loszulegen!🙃 Den zeitlichen Ablauf habe ich mir wie gewohnt nach den Klausurterminen organisiert. Ich starte mit dem Modul Pflegewissenschaftliche Grundlagen aus dem B.A. Pflegemanagement. Die ersten Kapitel des Studienbriefs handeln davon, auf welchen Wegen Pflegewissenschaft forscht und welche Theorien und Modelle es gibt. Meiner Meinung nach wird durch die Corona Pandemie sehr deutlich, dass die Menschen mehr Wissenschaftskompetenz benötigen, um sich überhaupt eine Meinung dazu bilden zu können, wie beispielsweise eine Stichprobe erstellt wird und wie Forschungsergebnisse zu werten sind. In meinem Unterricht gehe ich häufig darauf ein, was eigentlich der Unterschied ist zwischen einer Korrelation und Kausalität... das passt in jedes Thema von Onkologie bis Diabetes Mellitus und räumt schnell mit Mythen und Legenden auf. Insofern finde ich super, das Thema Pflegewissenschaft noch genauer zu untersuchen. Im Mai starte ich den neuen Job an der BBS und freue mich schon sehr darauf! Bis dahin habe ich noch einige Tage Resturlaub, aber auch noch einiges an der alten Arbeitsstelle auf dem Zettel. Da mein IT-Mann auch mit seinem Fernstudium beschäftigt ist, muss ich jetzt nicht mehr neidisch auf seine Studienbriefe schielen.😉 Bis bald und viele Grüße Silberpfeil Edit: Ich habe in die Blogbeschreibung eine Modulliste eingefügt und eine kurze Darstellung, weshalb der Weg im Gesundheitswesen anders ist als in anderen Berufen.
  21. Aus einigen Foren- und Blogbeiträgen wird ja schon deutlich, welche einschneidenden Veränderungen und Folgen die Corona Epidemie für einige von euch mit sich bringt. Und sicher ist es auch noch bei anderen so, die nicht darüber berichten. In diesem Zusammenhang bietet Frau Kanzler @KanzlerCoaching in einem festgelegten Rahmen kostenlose Beratungsgespräche an. Die Details wird sie euch selbst erläutern. Vielleicht möchten sich ja auch noch andere Coaches/Berater anschließen?
  22. In dieser Woche lief es bei mir nicht so gut. Ich versuche jetzt die Highlights raus zu schreiben. BWL ist beendet einsendeaufgabe abgeschickt warte noch auf Rückmeldung und bin echt gespannt. Ich habe sie einfach mal so ausgefüllt wie ich dachte das es schon richtig wäre. Ich wollte nicht noch in den Heften zurück blättern, in einer echten prüfungssituation kann ich schließlich auch nicht meine unterlagen raus holen und Blättern. Also abgeschickt und aus den Augen aus dem Sinn. Was noch? Mich hat es am Wochenende voll von den Füßen gerissen, Samstag verbrachte ich mit ibu, nasenspray und phasenmodellen. Allerdings bin ich dazu übergegangen mir den online Campus näher zu betrachten. Konzentration war einfach keine da. Bin dabei auf ein pdf mit dem Titel „lernen lernen“ gestoßen. Den konnte ich mir zu Gemüte führen und finde es eigentlich gut. Die Schule kommt einem schon sehr entgegen und man merkt dass sie sich Mühe geben. Also ich fühle mich immernoch gut aufgehoben bei der Wilhelm Büchner Hochschule. Ich bekam auch die Antwort vom Tutor auf eine Frage bezüglich BWL. Ich verstand seine Antwort garnicht. Einen Tag später las ich die Antwort nochmal und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Komisch wie es manchmal so ist. Sonntag war ich dem tot näher als dem Leben. Für meine Frau war ich reinste Comedy. Heute war ich beim Arzt um mich krank schreiben zu lassen. Ich rechnete eigentlich mit maximal 1 Woche krank. Insbesondere da ich das ganze schon seit Freitag mit mir rum schleppe. Aufgrund des corona Virus bin ich aber potentiell gefährdet weil mein Immunsystem sowieso schon angeschlagen ist. Sicher ist sicher und so schrieb der Arzt mich 2 Wochen krank. Ich bin verwundert aber mir kommt das gerade recht. Hier ist noch ein Vorteil an einem Fernstudium den ich sehe, auch wenn es mir mies und dreckig geht. Ich kann zumindest mal in das ein oder andere Heft rein schauen soweit es eben geht. Ich denke auch das ich bis Mittwoch bestimmt das gröbste überstanden habe. Sicherheitshalber werde ich aber wirklich die 2 Wochen abwarten und die Zeit fürs Studium nutzen. Corona brauch ich nun wirklich nicht, mir reicht schon ein grippaler Infekt. Ich werde schreiben wenn’s Neuigkeiten gibt.
  23. Heute Abend bietet die DIPLOMA Hochschule eine Online-Veranstaltung an, die auch für Gäste offen ist und zu der ich ausdrücklich auch den Link hier im Forum veröffentlichen darf. Die Psychologin Frau Prof. Dr. Kathrin Rothenberg-Elder stellt dabei das Konzept der Selbstfürsorge als einen zentralen Baustein zum Umgang mit der aktuellen Corona-Situation und zur persönlichen Krisenbewältigung vor. Dabei wird es auch viel Raum für Fragen der Teilnehmer und die Diskussion geben. Für eine optimale Teilnahme werden ein Headset sowie eine Kamera benötigt (zur Not auch Außenlautsprecher und eingebautes Mikrofon). Über die Tastatur kann außerdem gechattet werden. Start ist um 19:30 Uhr. Und hier der Link: https://connect.diploma-meeting.de/rjm6dn6jnk2n/ Ich werde voraussichtlich auch mit dabei sein. Wenn ihr ebenfalls rein schaut, meldet euch gerne auch hier im Thema.
  24. Mein Bericht zur Auftaktveranstaltung: „Digital Lernen! Erfolgreich. nachhaltig. zukunftsorientiert.“ Einige Notizen, die ich mir während des Webinars gemacht habe (nicht vollständig und auch keine Gewähr, dass alles korrekt wiedergegeben ist): Mehr als 300 Teilnehmer bei Zoom Begrüßung durch Prof. Fürst, Geschäftsführer und Kanzler der AKAD University sowie Vizepräsident für Digitale Bildung im Bundesverband der Fernstudienanbieter Dr. Lutz Goertz, Leiter Bildungsforschung am mmb Institut (https://www.mmb-institut.de/) – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung - Impulsvortrag Privatwirtschaftliches Institut Viele Studien für verschiedene Auftraggeber Überblick digitale Lernformen Trends: Klassiker und Innovationen (Zahlen aus 2019, neue folgen in Kürze) Videos haben eine große Bedeutung Ebenso Micro Learning, Blended Learning und mobile Anwendungen sowie virtuelle Klassenräume und Webinare Serious Games stehen auf dem letzten Platz - sehr aufwändig in der Produktion Mögliche Entwicklungen: Virtual Reality, Augmented Reality E-Coaching, auch mit Hilfe von Avataren - bis hin zu KI Kleine Umfrage unter den Teilnehmern: 44 Prozent bringt ein Webinar mehr als ein Präsenzseminar, 56 Prozent bringt ein Präsenzseminar mehr als ein Webinar Weitere Umfrage: 89 Prozent denken, dass auch nach Corona verstärkt Digitale Lernzwerkzeuge zum Einsatz kommen werden Der Monitor Digitale Bildung (2017) Kann bei der Bertelsmann Stiftung kostenlos heruntergeladen werden Bewertung des digitalen Lernens durch die Lernenden Digitale Medien gewünscht, aber auch weiter klassische wie die Tafel Merle Losem, Vorstandsmitglied und Vorsitzende des Arbeitskreises Pädagogik im Bundesverband der Fernstudienanbieter und Geschäftsführerin der DGBB - Deutsche Gesellschaft für berufliche Bildung - Podiumsdiskussion mit den Studierenden Julia Kaboth (Teilnehmerin Psychologischer Berater ALH Akademie) und Johannes Weber (Teilnehmer am Kurs Sommelière an der Deutschen Hotelakademie DHA) sowie Cindy Jenoure (Sportbetriebswirtin, Absolventin der Deutschen Sportakademie DSA) Johannes Weber hat sich besonders aufgrund der Flexibilität neben dem Job für den Fernkurs entschieden. Wenig Aufwand für Präsenzseminare, die es ebenfalls gibt. Bei den virtuellen Veranstaltungen hat dann jeder die Weine bei sich und es wird dann gemeinsam vor dem Bildschirm verkostet und bewertet, unterstützt durch den Dozenten. Julia Kaboth, Seminare wurden wegen Corona von Präsenz auf digital umgestellt. Sie hat den Eindruck, dass sie dadurch keine Nachteile hatte und es auch eine gute Zusammenarbeit und Austausch in der Gruppe gab, Nutzung von Breakout-Räumen. Es gab auch Einzelarbeit/Selbstreflexion, die dann später präsentiert wurde. Webinare hätte es auch sonst gegeben, ergänzend zu den Präsenzangeboten. Gerade die zwischenmenschlichen Begegnungen, wie sie sonst in den Pausen etc. stattfinden haben gefehlt, es war ein (guter) Kompromiss. Cindy Jenoure ist schon fertig und hat teilweise aus dem Iran und anderen Ländern studiert. Deshalb war es ihr auch wichtig, dass es möglichst wenig Präsenzen vor Ort gab. Die Betreuung hat trotz Zeitverschiebung gut geklappt. Trotz der Entfernung war es ihr wichtig, auch die Papierstudienhefte zu erhalten. Der Versand hat auch meistens geklappt. Die Bedienung der technischen Plattformen war für sie problemlos, obwohl sie damit vorher nur wenig Erfahrung hatte. War eine interessante Veranstaltung und mir hat der Mix der Teilnehmer aus Anbieter, externer Stelle und Teilnehmern gefallen, auch wenn diese jetzt alle von einem Anbieter waren. Die Studienergebnisse, gerade aus 2017, fand ich schon recht alt, gerade bei der schnelllebigen Digitalisierung, wo es besonders spannend wird, wie sich das durch Corona verändert hat und weiter verändern wird, auch über die Pandemie hinaus.
  25. Hallo Freunde, ich hatte ja zuletzt berichtet, dass ich mehr Stunden habe in der Schule und in Job Nummer 1... Tja und wie wohl mittlerweile alle mitbekommen haben, die Schule ist geschlossen ab Montag. Ich habe noch nicht ganz verstanden, ob wir nun eine Notfallbetreuung anbieten müssen, oder ob es für die Eltern in Systemrelevanten Berufen irgendwo zentral eine Betreuung geben wird, unsere Chefin aus Bad Homburg meinte Wohl Freitag mittag (Also bevor der Beschluss der hessischen Landesregierung endgültig raus war) das wir wohl auch keine Notfallbetreuung anbieten, aber ich bin mir nicht sicher ob sie das so einfach ohne Rücksprache zum Bedarf entscheiden kann. Lange rede kurzer Sinn, selbst wenn wir Notfallbetreuung machen müssen, bedeutet das für mich maximal ein Tag die Woche, weil ich sonst nur Hausaufgabenbetreuung bin. Und nun zu Job Nummero Uno.... Alle live Trainings wurden bis auf weiteres abgesagt !! Sprich er war jetzt die Woche noch in Hamburg und hat Trainings gegeben, davon kommt noch Geld rein, aber dann brechen sämtliche Einnahmen weg. Er sagte ich soll mir erst mal keine Sorgen mache, weil er Rücklagen hat, aber ich soll auf jeden Fall schauen ob er irgendwie sparen kann, damit er das so lang wie möglich machen kann. Außerdem ist das Thema Online Training, das wir ne weile recht stiefmütterlich behandelt haben wieder ganz aktuell... Die Plattform habe ich schon aufgesetzt, es fehlen aber noch ein paar Beta Tests und dann die Inhalte. Da werd ich nun fieberhaft dran arbeiten, mit dem Hintergedanken, dass die Firmen vielleicht keine Live Trainings durchführen aber vielleicht Interesse haben dennoch ihre Mitarbeiter zu schulen, nur halt online... Ansonsten bin ich beim Thema Corona echt froh die IUBH gewählt zu haben... Ich kann alles online machen... Ich hab jetzt ne weile nicht hier gelesen, aber ich weiß das die IUBH alle Präsenz Klausuren gecancelt hat und ich könnt mir vorstellen das andere Anbieter das auch machen. Nur das ich bei der IUBH halt dennoch Prüfungen ablegen kann, halt online was andere nicht haben. Was mich zum Thema Prüfung bringt, ich muss auf der Plattform den Beta test abschließen und ein paar Inhalte noch aktualisieren, dann ist mein Chef am Zug. Da ich nicht in die Schule muss, habe ich also voraussichtlich spätestens ab Mitte Nächster Woche wieder genug Zeit zum Intensiveren Arbeiten. Also plane ich mal die Psychologie Klausur im Bereich 27-29... so um den Dreh und Medizin für Nichtmediziner dann 18. 19. April so in etwa. Hängt dann auch davon ab was mein Chef in Bezug auf die Online Trainingsplattform noch geändert haben will und wann er mit weiterem Content rüberkommt. So das ist der Aktuelle Stand....
×
×
  • Neu erstellen...