Springe zum Inhalt

Fernstudium-Infos.de durchsuchen

Zeige Ergebnisse für "Corona".


Du findest nicht, wonach du gesucht hast? Suche stattdessen nach:


Erweiterte Suchoptionen

  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Foren zum Fernstudium

  • Foren
    • Fernstudium Forum
    • Fernabitur Forum
    • Karriere Forum
  • Premium-Anbieterforen (Sponsored)
    • AKAD University
    • DIPLOMA Hochschule
    • Euro-FH
    • HFH Hamburger Fern-Hochschule
    • Hochschule Macromedia
    • HS Fresenius onlineplus
    • ILS - Institut für Lernsysteme
    • IST-Studieninstitut / IST-Hochschule
    • IUBH Internationale Hochschule
    • PFH Private Hochschule Göttingen
    • sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt
    • SRH Fernhochschule
    • Wilhelm Büchner Hochschule
  • Anbieterforen
    • TOP 10
    • Anbieter A-Z
  • Weitere Foren

Blogs mit Erfahrungsberichten zum Fernstudium

  • Fernstudium-Infos.de bloggt
  • Blog worf1155
  • Achtung Blog!
  • Blog HarryPotter
  • Blog Frager
  • Blog stefhk3
  • Blog Karlibert
  • Blog toxique21
  • Auf dem Weg zur Managementassistentin
  • Blog Martin_S
  • Lubutz's Blog
  • Blog levi
  • Blog Flori
  • more to come
  • Blog HolgerSchwarz
  • Schalli's Blog
  • Blog dieKurze1412
  • Fernuni Hagen Bachelor Informatik
  • Blog Carli
  • Seminarberichte
  • Blog Chrischan
  • Blog Sam_Hall
  • IUBH - M.A. - General Management -
  • Blog -prh
  • Blog _mo
  • Blog CodeFuchs
  • Blog Technik Master
  • Blog don78
  • Mottenblog
  • Blogsinn Fernstudium
  • Blog Wolle1974
  • Verbundstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen FH Südwestfalen, HS Bochum
  • Yet another Blog
  • Der Weg zum ersten akademischen Grad -> B.Sc. Informatik an der FU Hagen
  • leben | denken | arbeiten - weiter mit Bildung
  • Fernstudium
  • Blog ZappelFry
  • Mein akademisches Studium u. a.
  • Studymania
  • Blog CDA
  • Blog mentus
  • Blog Blackdragon
  • Mein Weg zum Dipl. Betriebswirt
  • Blog Lolli2007
  • Blog claudiag
  • Blog Chrissi80
  • Blog Monica
  • OU Studen Bolg
  • Meine Fernstudien an der WBH
  • Auch Tronde studiert nun Informatik
  • Blog cattaan
  • Sonderstudiengang Technik ab 01/2008
  • TOEIC Test Vorbereitung
  • Studium an der VWA - weiterführender Bachelor
  • Blog Nadine30
  • BWL und Wirtschaftspsychologie
  • Blog cnu
  • Blog duke1976
  • WBH Pfungstadt, Studiengang Master of Science
  • Blog flower131
  • Blog Rahman Aghapour Osalou
  • Blog noan2101
  • Blog spät
  • Blog Fredericia
  • Blog Charmaine
  • Blog Neptun3
  • Weiterbildung JOURNALISMUS
  • Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Bachelor Wirtschaftsrecht online - mein Studientagebuch
  • Blog regardebien
  • Blog tekerbi
  • Blog RalfV
  • Blog <~Coco~>
  • Blog Cassandra
  • Blog Mona
  • Blog Testi
  • Es geht auch ohne Mathe
  • Mein Studium Bachelor of Laws an der Euro-FH
  • Blog SweetLu
  • Astronomie an der OU
  • Blog Robin Outside
  • Lerntagebuch AKAD - Wirtschaftsinformatik
  • Blog Jeannie
  • Blog sen
  • Blog teddy1207
  • Fernlehrgang Heilpraktiker bei ALH
  • Blog E.Keller
  • Blog India
  • Blog Anne Renee
  • Blog Lori
  • Blog PGirndt
  • Informatik-Betriebswirt VWA Trier
  • Blog ichmelli
  • Auf der Suche nach dem richtigen Master of Science in Informatik Fernstudium
  • Blog Didi
  • Blog ILS Daniel Mesch
  • Mein Weg zum Bachelor in Betriebswirtschaft
  • Blog massa123
  • Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik
  • Blog Rogers
  • Blog muehl
  • Blog Goewyn
  • Blog FS Glauchau
  • Blog Prüferin007
  • Blog votti
  • Blog evabammel
  • Zweiter Bildungsweg --> Bachelor of Law --> WINGS
  • Blog Carameli
  • Blog creator
  • Webby's Erfahrungsberichte zum WBH Studium Bachelor of Engineering Technische Informatik
  • Blog Kodi
  • Blog ga-bwler
  • Blog Edith Schallert
  • Blog Peter Thaler
  • Die Suche nach dem richtigen Weg
  • Blog Mirscho
  • Stolpersteine ...
  • Blog Monopolist
  • Diplom-BWL im Abendstudium in Dresden
  • Das Kreuz mit dem Fernstudium
  • Autor werden - schreiben lernen
  • Blog oulif
  • Blog Matt_Massacre
  • Master Wirtschaftsingenieurwesen + Diplom (FH) Elektrotechnik
  • Blog Andre_S
  • Blog kivice
  • Blog ulli2563
  • Blog phelicita
  • Blog Diana W.
  • Diplom E-Technik an der WBH Darmstadt
  • Blog zauber3r
  • Blog Tinka
  • Saranda's FernAbi Blog
  • Weltenwechsel: Von der Informatik zur Betriebswirtschaft
  • Blog Hüli
  • Blog zitronensorbet
  • Blog Mariod
  • Blog Scoxya
  • Blog kati22
  • Blog DasMoritz
  • Blog Alex070373
  • EIT - as easy as 1,2,3 ?
  • Aus dem Leben einer Fernstudentin
  • Blog SUB
  • Blog cami
  • Blog wrench
  • Abitur bei der HAF...
  • Blog rmlBerlin
  • Blog björn
  • Blog winnipuh
  • Blog Bella 2009
  • Wirtschaftsrecht
  • Blog rantanplan
  • Blog Casey
  • Wirtschaftsrecht
  • Blog Dadi
  • Blog Roadruner77
  • Blog DHfPG
  • Blog alexaeppler
  • Blog hope44
  • Blog ichbinich
  • Blog Yamar79
  • Blog Bennobert
  • .....
  • Blog Yasemin C.
  • Blog MarioS
  • Blog BeaC
  • Blog Nadja0211
  • Blog SusiSonnenschein
  • Technische Informatik an der WBH
  • Blog Ominst
  • Blog eclipse666
  • Blog Tikno
  • Blog Ramires
  • Blog mavie
  • Blog Simon_2604
  • Blog Aaron86
  • Blog HansWurst
  • Blog Benidam
  • Ein Traum wird wahr!
  • Blog BTB Bildungswerk
  • WINGS | Diplom BWL | SS2010
  • BWL Bachelor an der HFH - ab 01.01.2010 bin ich dabei!
  • Fernstudium Bachelor Soziale Arbeit Online (BASA-Online) + berufsbegleitender MBA General Management
  • Abitur bei der SGD
  • Blog BildungsSPIEGEL
  • Blog Wischi
  • "B(WL)achelor of Arts" an der HFH
  • Mein Kampf mit der Selbstdiziplin des Lernens
  • Blog daga85
  • Blog Jam1976
  • Blog nicki80
  • Thoms Knubbelblog, Angewandte Informatik (WBH)
  • Von "null" auf 9 Semester ...
  • Blog Andreas0106
  • Fernstudium reloaded: Ökonomie und Management am DISC der TU Kaiserslautern
  • Blog Angelo1979
  • Blog cbtom
  • Blog Peaches
  • Blog 16hex
  • Kurz vorm Schluss jetzt auch einen Blog
  • Blog germe
  • Blog KitKat
  • Blog krimi4mimi
  • Fernuni Hagen Bildungswissenschaften B.A.
  • Blog Husro
  • Blog Michael976
  • Blog Moe77
  • Blog baablcom
  • MSc. IT im Gesundheitswesen
  • Blog Ewelina
  • Blog kroete07
  • Blog urmeline
  • AKAD International Business Communication
  • Blog bilge
  • Blog Münsterländerin
  • Blog PrinzHessin
  • Blog brummerl123
  • Blog ibiza333
  • Blog farank
  • Diplom-Wirtschaftsinformatik an der WINGS
  • Blog FORUM Berufsbildung
  • Studium reloaded
  • Weg zur Fachhochschulreife '13
  • Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen
  • Blog mondie
  • Blog Milalu
  • Blog Zizou_67
  • Pflegemanagement HFH ab 01/2010
  • Blog bella82pa
  • Blog Friederike85
  • Lernen x2
  • Blog q3x0
  • Das Abi und ich
  • Blog Fernstudienakademie
  • Fernabitur. Trotz Hauptschulabschluss Aufbaulehrgang?
  • Fernabi vs me
  • MA in Translation an der University of Bristol
  • Blog michael1983
  • Schwertfisch und Technik
  • Bachelor of Law an der Euro-FH - der lange Weg dahin!
  • Blog Tschili
  • Blog Svenni
  • Blog chucky
  • Blog Franzinha
  • Blog Doerte52000
  • Mein Studium und ich
  • Blog Ginablümchen
  • Blog Laguna1
  • Abitur 2011
  • Blog FernstudiumGuide
  • ~ Mein Ziel: 2013 Bachelor of Arts (B.A.) ~
  • Blog anak
  • Idefixx
  • Blog ayzit
  • Blog Aliah
  • Blog dal8959
  • M.A. BWL an der PFH Göttingen
  • Blog petition
  • Blog Martina52
  • BWL + WiPsy an der Euro-FH
  • Blog grit11
  • Blog SofaSandra
  • Finanzmanagement: Deutsche Akademie für Management startet berufsbegleitendes Fernstudium
  • Europäische Betriebswirtschaftslehre - B.A. & Diplom (EURO-FH)
  • Blog DerDa
  • Blog papu64
  • Blog studioconsultundmarketing
  • Blog Benny26
  • Blog Hupjay
  • Mein online-Studium BWL an der FH Kiel
  • Blog Jaentz
  • Blog Tess
  • Blog MrsFrischling
  • Blog duenninger
  • Blog hannelore
  • Blog ELIN
  • Blog epyon
  • WiIng an der HFH
  • Blog fernabitur
  • Trying to do things right.
  • Blog Mobil
  • Mein Fernstudium an der PFH
  • wb
  • Blog debabe
  • Informatik B.Sc.
  • BWL & Wipsy - in 4 Jahren zum B.A.
  • Blog dancingqueen75
  • Diplom BWL (postgradual) Wings HS Wismar
  • Wie geht's weiter?
  • Blog Frosch 24
  • Akad und ich .... Weltenwechsel vom Verkehrsmanagment zur Mechatronik---- ein Marathon
  • Blog Kerstin88
  • Blog achim79
  • Blog fenny
  • Blog Cathyco
  • Blog kurban
  • Informatik B.Sc. an der WBH
  • Blog SchnickSchnack
  • Blog Skysurfer
  • Blog KMU Akademie
  • Wirtschaftsingenieurwesen an der HFH
  • Mit dem Willen zum Erfolg
  • Blog dewit
  • Wirtschaftsingenieurwesen an der HFH
  • Mein Weg zum Abitur
  • Blog DrSeuthberg
  • Blog desi1987
  • Blog Nofretete
  • Stadtmarketing-Fachkraft der Fernstudienakademie in Münster
  • Blog badkapp
  • Blog Mixian
  • Blog Chrimo
  • Blog petwebs
  • Euro-FH // BWL & WiPsy
  • International Business Communication B.A.
  • Blog mara15
  • Bürosachbearbeiterin
  • Blog sonnenmilch
  • Blog elizadolittle39
  • Auf zum Ziel: Abitur 2013
  • Mein Weg zum BWL Bachelor an der HFH
  • Blog DerAhnungslose
  • Blog cmlife
  • Blog voki
  • Mein Weg zum Abitur
  • MA - General Management an der IUBH
  • ab 01/11 Energiewirtschaft an der WBH Pfungstadt
  • Blog Kriz
  • Blog schwatzenegger
  • Wenn Lernen zum Hobby wird
  • Meine Weiterbildung als Bürosachbearbeiterin
  • Visionen schaffen Erfolg! - BWL & WiPsy an der Euro-FH
  • Diplom Wirtschaftsinformatik an der WINGS in Hannover ab WS 10/11
  • Blog AndreB
  • Gut - Besser - Vermesser!
  • Blog tenaciousF
  • Blog Lady Mary
  • Blog RonnyMommsen
  • x-files
  • Blog Brandtaucher
  • Erwachsenenbildung an der TU Kaiserslautern
  • Wie ich BA BiWi durchstehe
  • BWL & Wipsy an der Euro FH
  • Blog Barry
  • MBA an der Open University
  • Der Weg zum Akademiker - Diplom Wirtschaftsinformatik
  • Blog luckyduck
  • Blog jedi
  • Blog ser007
  • Blog romy7879
  • Blog MartinL
  • Blog Kati 87
  • Verkürzter B.A. an der PFH Göttingen
  • Bht-qt2010
  • Blog KErler
  • Blog Serafino
  • Warum nicht ausprobieren....
  • Blog SteinbachT
  • M.Sc. - Technology and Innovation Management
  • Blog coraw
  • Blog Immo
  • Blog Dennis83
  • Blog Tania1990
  • Studieren in der 2. Hälfte des Lebens (Wirtschaftsingenieur HFH)
  • Nahziel: Bilanzbuchhalter - Fernziel: Bachelor Online Wirtschaftsrecht
  • Grundständig BWL an der WINGS
  • Blog bernimann
  • Blog Matkrito
  • Blog raoulmedia
  • Blog streberinn
  • ::: ReWi ::: FernUni Hagen :::
  • daxs@studium: Ein Studium aus der Daxsbau heraus
  • Blog amrus
  • Blog XJennyX
  • Blog micha23
  • Blog Dunkelangst
  • Blog FlowerBird
  • Mein Weg zum Bachelor of Science (Angewandte Informatik) an der WBH
  • Fernstudium Gesundheitstourismus (B.A.) Apollon Hochschule Bremen
  • Blog Sebastian1985
  • Meinung gefragt!
  • Werkstattschreiber bloggt (Kurs: Roman-Werkstatt)
  • Blog ZFH Fernstudium
  • staatlich geprüfter Betriebswirt, Fachstufe: Logistik (ILS Hamburg)
  • Blog KanzlerCoaching
  • Fernstudium zum Quadrat :-)
  • Blog Riker
  • Quereinstieg ins 5. Trimester an der PFH nach VWA-Betriebswirt
  • Blog frekkel
  • Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management Master an der FH Riedlingen
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Online) - oncampus
  • Blog kopfarbeit
  • Mechatronik an der WBH
  • Blog Tori
  • Blog germanistiksuchender
  • B.A. Bildungswissenschaft Fernuni Hagen
  • angewandte Informatik an der WBH
  • Blog BrainCandy
  • Master of Engineering: Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung
  • Projekt Technische Informatik an der WBH
  • Fachhochschulreife Wirtschaft ILS 3. Einstieg
  • Blog vivamaria
  • Blog Newton
  • Blog chris9998001
  • Blog DSDSMietze
  • BWL B.A. an der HFH- jetzt wird richtig (fern)studiert!
  • Blog Andi82
  • Español B2 - AKAD
  • Blog runsan123
  • Vorbereitung Hochschulzugangsprüfung
  • WInformatiker.net
  • Blog katomlu
  • Blog Zitroenchen
  • Elektrotechnik an der WBH
  • Blog DiplArb2011
  • Informatik an der WBH (B. Sc.)
  • Blog Tropical72
  • Eingangsprüfung am 7 Mai in Pflegemanagement an der HFH...Wer noch???
  • Blog u0679
  • Blog Ganbaru
  • Blog Marly
  • Es macht Spaß Ideale zu erobern
  • Blog Jola
  • Blog Bella68
  • Blog mbtkaya
  • Blog Hogger
  • Blog mk7202
  • Blog mbtfora
  • Blog fb19072
  • Master of Science - Wirtschaftsinformatik (Wilhelm-Büchner-Hochschule)
  • Blog desouza
  • Blog Stargazy
  • Blog Claudib
  • Mein Weg zum Abitur bei der ILS
  • Elektro- und Informationstechnik an der WBH
  • Strukturierte Freizeit
  • Diplom Wirtschaftsinformatik bei der AKAD
  • Blog Lights
  • Fernabitur mit der SGD
  • Blog Amazing Grace
  • Blog Jorgo
  • Master of Education an der Open University
  • Blog Noel
  • Blog einer "Kulturwissenschaften "-Studentin
  • International business communication
  • Technische Informatik - Kommunikationstechnik (B.Eng.) an der WBH
  • Blog Anjamino
  • Fernabi bei der FEB
  • Blogbuch... (HFH Kassel - HS2012)
  • Zitrones Weg zum B.Sc. Psychologie an der FernUni Hagen
  • Blog addicted
  • Ich versuche mich an Wirtschaftsinformatik an der FU Hagen
  • Blog schatten
  • Fernuni Hagen - Rechtswissenschaften
  • Blog shario
  • Blog ViennaCalling
  • Blog Fullcas
  • Fernabitur bei der ILS (3. Einstieg)
  • Blog Kyren2
  • Familie, Hausbau und Studium??? Ojé! ;-))
  • Big B.Eng Theory (HFH WiIng Kassel)
  • Blog Tweety483
  • Was kann man alles machen nach dem Fernstudium Pyschologischer Berater machen
  • Blog Clemessy
  • Blog Mali
  • Management an der DAM
  • Fernuni-Hagen: Einmal den Master of ComputerScience, bitte!
  • Langsam aber sicher: (Fern-)Abi 2016 bestanden
  • Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Lübeck
  • International Business Communication B.A. an der Akad
  • Der Weg zum B.A. an der HFH
  • Wirtschaftsinformatik B. Sc. - Akad
  • Mein Weg zum Abi (ILS)
  • Blog Keira
  • Blog Fernabi2013
  • Blog thomas86
  • Blog gesy
  • Mein Weg zum BA (und vielleicht auch noch weiter...)
  • Der Weg zum B.Eng. - Maschinenbau (AKAD)
  • Blog darkrip
  • Blog ningchunxiu
  • Blog RiaS
  • Blog metallbauer
  • MA Governance an der FernUni Hagen
  • Bachelor Studiengang - Angewandte Informatik an der WBH
  • Blog deana8hi
  • Blog AlleSchonWeg
  • Blog marcuspospiech
  • Blog annussek
  • Blog nastja84
  • Blog yeluna
  • Heilpraktikerin 2014
  • Vom Arbeiterkind zum Akademiker - Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
  • Wirtschaftsingenieurwesen an der Jade Hochschule WHV
  • Blog JessicaMeirer
  • Blog tinchenz2507
  • Blog fimmelchen
  • Blog IchFindeKeinenNamen
  • Blog walt
  • Endspurt B. Sc. Informatik FUH
  • Familie/Job/Hobbys und da war doch noch was....ach ja Studium
  • Blog RoterMilan47
  • Blog Alexandrak
  • IUBH: BWL Fernstudium
  • IUBH - BWL Studium
  • Langzeitprojekt: B. Sc. Psychologie und Wirtschaftswissenschaft an der FernUni Hagen
  • Blog WishingWell
  • Blog plawa
  • Fernstudium Master Wirtschaftsinformatik an der WBH Pfungstadt
  • Fernuni Hagen und andere Weiterbildungen
  • Blog xscythex
  • Management von Organisationen und Personal (HFH)
  • Mein Weg zum Master
  • Mechatronik Bachelor an der WBH
  • geprüfte Handelsfachwirtin IHK
  • Blog parfum
  • Blog eleven
  • Aus der Ferne: M.A. General Management bei der IUBH
  • Psychologie (B.Sc) und Wirtschaftswissenschaften (B.Sc) an der Fernuni Hagen
  • Blog bp1
  • Blog Stephan1986
  • Blog markro
  • Mein erster Blog.....
  • Die FernUni und ich...
  • Abitur bei der SGD
  • Blog Belli
  • Blog SaschaS89
  • Blog COGiXO
  • Personalmanagement an der DAM
  • kann man mit qualifiziertem hauptschulabschluss fernstudium anfangen ? oder ist es besser wenn man abendschule macht ?
  • Blog Mathilda85
  • Wie das Fernstudium zu meinem neuen Hobbie wurde.....(Dipl. BWL an der WINGS)
  • Der lange Weg zum B. Eng. Mechatronik an der WBH
  • Blog medievalsun
  • Blog Schotte87
  • B Sc in WiWi - Doppelabschluss: Universitäre Fernstudien Schweiz in Kooperation mit der Fernuniversität in Hagen
  • FernUni Hagen: Psychologie (B.Sc)
  • Blog CarstenKr
  • Blog sunsight
  • Blog Doraemon
  • Blog Wiebke
  • Studiengang "Gesundheitsmanagemen t" an der SRH Riedlingen
  • Blog urmel85
  • Fernabi 2013
  • FernUniversität Hagen - Bachelor Wirtschaftswissenschaften
  • Blog NicoleSunshine
  • WINGS - Fernstudium Bachelor Wirtschaftsinformatik
  • Sozialmanagement an der SRH (Zertifikatsstudium)
  • Fernstudium Bildungswissenschaften an der FernUni Hagen: Herausforderung & Chance für eine berufstätige Mutter.
  • Blog Bebito
  • Blog greenheart
  • Blog wes
  • Blog Fauli1986lol
  • Blog Teg
  • Blog orchidee26
  • Blog Feanor
  • Blog panini
  • Fernstudium BWL an der IUBH
  • Blog Bear87
  • Blog Meister2010
  • Blog Nadya
  • Blog BD83
  • Blog Kikis Fernabitur
  • Blog Stephanie20
  • Blog thommy84
  • Blog Rollo83
  • Neustart: Gesundheitsmanagement IUBH
  • Abitur im Fernlehrgang ~ ILS
  • Blog ichOo
  • Psychologie (BA) in Hagen - nebenbei noch berufstätige Mama
  • Blog jil
  • Blog Savio
  • Blog goethe90
  • Blog Ruhsen
  • FernUni Hagen Psychologie B.Sc. Tanja80
  • Akad - IBC
  • Blog LaraN
  • Volle Kraft voraus - Mein Master General Management an der IUBH
  • Blog Rac1ng
  • Mein Weg zum Bachelor Wirtsschaftsingenieur Produktion
  • Psychologischer Berater
  • IUBH Fernstudium - das Leben verändert sich...
  • Energiewirtschaft und -management (B. Sc.) Wilhelm Büchner Hochschule
  • Blog ooKroeteoo
  • Maschinenbau an der WBH
  • Blog cb1983
  • Mein Weg zum Bachlor Angewandte Informatik - Medieninformatik
  • Blog nirvana
  • Mein Fernstudium an der IUBH
  • Blog Tobi1990
  • Kathi will Karriere machen
  • Bachelor Informations- und Wissensmanagement
  • Blog hahali
  • Blog Jones
  • B. Sc. an der FernUniversität in Hagen
  • Blog Enklave
  • Von der Hausfrau und Mutter zur Betriebswirtin Fachrichtung Personalwirtschaft bei der SGD
  • Blog Cupcake
  • Blog Sraffel88
  • Blog Börni73
  • Blog DlRK
  • Blog ZombieCat
  • Blog elkaracho
  • Psychologie an der FernUni in Hagen - na, wenn ich sonst nichts zu tun hab!
  • Blog sauerpeter
  • B.Sc. Wirtschaftswissenschaften SS2012
  • Blog Collinshai
  • Vom Hauptschulabschluss zum Bachelor - Studium Pflegemanagement an der HFH
  • Blog joergs
  • Blog Lari Lara
  • Blog Flowerly
  • Angewandte Informatik Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Blog Marie Elisa
  • Blog scarlet
  • Aus dem Leben einer Fernstudentin auf dem indischen Subkontinent
  • Europäische BWL an der EURO-FH
  • Sozialmanagement...und noch ein Türchen geht auf ;-)
  • Mensch und Computer
  • Wiederholungstäterin
  • Mistphie und ihr Berg an Arbeit
  • Is This Thing On?!? - Master of Science Elektro- und Informationstechnik (Mechatronik), FernUni Hagen
  • Psychologie in Hagen - ein Neuanfang?
  • Mein Weg zum Bachelor - Wirtschaftsingenieurwesen Logistik (WBH)
  • Ars longa vita brevis
  • Blog Ipad3
  • B.Sc. - Informatik (WBH)
  • Wirtschaftsrecht online ab WS12 - Bachelor of Laws - WINGS
  • Blog TriStar
  • Blog Paul Ocean
  • Blog labeldefine
  • Forsos Blog - Informatik B. Sc.
  • Blog SimoneW
  • Blog patorp
  • Blog DerWendler
  • Vom Hauptschüler zum Student
  • B. Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Logistik an der SRH Hamm
  • Blog Vergissmeinnicht
  • Blog Phil1988
  • Sozialmanagement B.A. an der SRH Riedlingen
  • Blog Welle
  • Der Endspurt läuft: Doktorat Lebensbegleitendes Lernen
  • Blog Michelle1985
  • Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.) an der WBH
  • Blog dalmatinar27
  • Blog Strari
  • Informations- und Wissensmanagement an der WBH
  • Bachelor Angewandte Informatik (Medieninformatik) - WBH
  • Blog logical
  • Mandarinchen macht Abitur
  • Blog kululu
  • Blog Laurina
  • Mein Weg zum BWL Studium
  • Bachelor Mechatronik an der WHB
  • Diplom Wirtschaftsinformatik - Hochschule Wismar | WINGS - WS 2012/13
  • Virtuelle Auslandserfahrung
  • B.Sc. Mathematik in Hagen
  • Blog Wookiee
  • Elektro- und Informationstechnik an der WBH
  • Blog Kaeffken
  • Blog karlsedum
  • Mein Masterstudium an der IUBH
  • Wirtschaftsfachwirt / Erfolgreich im Beruf / MOOC
  • Blog Huette
  • Abenteuer Fernstudium - Mein Studium als Wirtschaftsing. Energietechnik an der WBH
  • Bibliotheksmanagement FH Potsdam (B.A.)
  • Spanisch und Englisch für Fortgeschrittene
  • Abitur bei der SGD
  • Blog elehnen
  • Blog Der Alte
  • Blog ViktorH
  • Blog Toa
  • Technische Betriebswirtschaft an der WBH
  • WHB Studium technische Informatik
  • Maschinenbau an der WBH (Mette muf)
  • Blog Pipplotta
  • Blog wt15309
  • Blog tuberose
  • Blog Christian1234
  • Blog Bonna
  • Informationsveranstaltungen in den Studienzentren EBZ Business School
  • IUBH Fernstudium B.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Blog Laurali2402
  • Mission: B.Sc. Mathematik in Hagen
  • Blog TIshaMisha
  • Blog Drita
  • Blog IljaS
  • Blog Becky
  • Blog tasha
  • Maschinenbaustudium an der WBH
  • Blog Fritsch
  • Psychologiestudium (B.sc.)
  • Informations- und Wissensmanagement an der WBH
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Blog carinafranz
  • Sammy und das BWL Bachelor Studium
  • Staatlich geprüfter Betriebswirt Wirtschaftsinformatik per SGD
  • Blog Mel82
  • Blog onlinedozent
  • Abi - Klappe die 2.
  • Blog klautz V
  • Blog beckechr
  • Blog Marco1976
  • Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie | Ferdinand Porsche FernFH Wien/Wr. Neustadt
  • Pflegemanagement (B.A) Apollon Hochschule
  • Blog Karolina28
  • Diplom Wirtschaftsinformatik bei der Wings SS2013
  • Blog DanielW
  • Enthusiast [Mathe mit Informatik an der FernUni Hagen]
  • Die IUBH und ich
  • Blog increpidix
  • Nutze den Tag
  • Blog DanielB81
  • BWL mit IUBH - ricogum
  • Ich bin rubi
  • Blog Soron
  • Blog jakusi
  • Blog Arkon
  • 10101010 ODER: Er versteht es, er versteht es nicht, er versteht es...
  • Blog DressurpferdS
  • Blog Annabellea
  • Blog oslomat
  • Abenteuer "Master-Fernstudium (General Management; IUBH) und Ausbildung"
  • AKAD-Bachelorstudium zur Wirtschaftsinformatikerin
  • BWL an der IUBH - Neugierde ist der erste Schritt zum Wissen
  • Mit der SGD zum Abitur
  • Ich will es noch mal wissen (TI)
  • Blog Maria Windler
  • Blog RichyWien
  • Blog Donbosco
  • Blog alexjana
  • Blog asteri
  • Blog sugarbird63
  • WiIng // HFH
  • Changing Perspectives: Eine Geisteswissenschaftlerin auf MBA-Pfaden // Vollzeit-MBA-Fernstudium an der IUBH Bad Honnef
  • Fernstudentin Bachelor BWL
  • Blog thorstenhh
  • Blog FsmH1453
  • Im Herbst geht's los !
  • Blog thosa85
  • Blog DanielHuy
  • Blog NeonLady
  • Blog crl
  • Blog Sammy2711
  • Abitur Zweitausend… – Wann auch immer
  • Blog three
  • Blog Abby
  • Vom Kaufmann zum Ingenieur an der TU Dresden (in nur 10 Jahren...)
  • Informatik - Jetzt oder nie!
  • Mein Ziel - Der Hochschulabschluss
  • Fernabi trotz Krankheit und heftigem Gegenwind (Winstärke 10-12)
  • Großprojekt Masterstudium General Management an der IUBH
  • Bachelor Mechatronik an der WBH
  • BWL Bätschlor an der IUBH oder auch Christian will's wissen
  • Blog Nicor66
  • Mein Weg zum Bachelor - Wirtschaftsingenieurwesen Energietechnik an der WBH
  • Maschinenbau = ♥
  • Blog renny1470
  • LogistikMag berichtet
  • B.Sc. Informatik als neues Hobby
  • Blog PingPong
  • Blog Mileni
  • Blog RMvZehlendorf
  • Blog Senjorita90
  • Blog Elija123
  • Blog Edinburgh2013
  • Blog iec61131
  • Blog Saje
  • Blog Sunnyson
  • Blog Mellicious
  • Blog talu
  • Taschiiis Fernstudenten-Leben
  • Blog Schlegl
  • Vom Fernstudium zum dualen Studium mit Ausbildung zum Steuerfachangestellten
  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in, SGD
  • BWL an der IUBH - Mein Weg zum Bachelor
  • Blog lisa200000
  • Wenn der Bücherwurm die Paragraphen reitet... (Rechtswissenschaft (LL.B. an der Fernuni Hagen)
  • Mein Psychologiestudium an der Fernuni Hagen
  • Sofa-Pädagogik und bunte Lernstrategien
  • Blog Denise93
  • Blog Bildungsfan
  • Mein Fernstudium an der HFH Wirtschaftsingenieurwesen
  • BSc. Mathematik FernUniversität Hagen
  • Blog DevilBats
  • Studium B.Eng Wirtschaftsing Energietechnik an der WBH
  • Staatlich geprüfte Betriebswirtin, Personalwirtschaft
  • Blog Inimax2000
  • Blog sfuchs88
  • Projekt "Bachelor"
  • Personalfachkaufmann im Fernkurs an der SGD - getz abba!
  • Blog bruce
  • Blog ynsm
  • Blog Dominik90
  • Blog anrub
  • Blog gandogando
  • Bachelor Maschinenbau an der WBH
  • Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.) + Public Health (M.Sc.)
  • BWL an der IUBH
  • Studium Wirtschaftsingenieurswesen (Bachelor) an der HFH
  • Blog Jani84
  • Es ist leider nicht der erste Versuch...
  • BA Studium Politikwissenschaft an der Fernuni Hagen
  • Psychologie (B.Sc.), Fernuni Hagen
  • Studieren an der Open University
  • A long way up - Bachelor BWL an der HFH
  • Studium Elektrotechnik WBH
  • Blog Christianzaheri
  • Abitur dank ILS und einer großen Portion Fleiß
  • B. A. Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie an der FernUni Hagen
  • Mein Fernstudium an der WBH
  • Blog Stev
  • Blog draculix
  • B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Logistik (WBH) - Mein Weg
  • Leidensweg eines angehenden Maschinenbautechnikers bei der SGD
  • On my way... Techniker E-Technik bei der DAA
  • Blog Hasky
  • KMU Akademie & Management AG
  • Der Start ist volbracht
  • Blog HenningG
  • Blog Behaviorist
  • Master General Management an der IUBH
  • Projekt "Mastertitel"
  • Was tut man nicht alles....für sich !
  • Blog An86
  • Blog Nipitas
  • Pinguinchens Studien
  • Bachelor of Science, Wirtschaftspsychologie, SRH FH Riedlingen
  • Psychologische Beraterin bei IMPULSE e.V.
  • Blog Arwed
  • Blog GoldenHope
  • PFH Göttingen, Psychologie (B.Sc.) ab 01.04.2014 - von Anfang an dabei
  • Blog mercury12
  • Blog malediva76
  • Pflegemanagement B.A. an der Apollon Fernhochschule
  • Blog Mathias0905
  • Blog Schnatti174
  • Blog eckfahne90
  • Blog blueskyy
  • So ein Studium (der technischen Informatik) das ist lustig ...
  • BSc Environmental Management and Technology
  • Lerngemeinschaft - Fernstudium Qualitätstechniker / 04.2014
  • Blog Clare87
  • Blog McKeon
  • Blog abby1107
  • Blog Informatics
  • IUHB - B.Sc. in Wirtschaftsinformatik
  • Über Umwege zur Fachhochschulreife Gesundheit
  • Ready, STUDY, Go! Pflegemanagement BA an der HFH Herbstsemester 2014
  • Blog hadakiel
  • Blog Patte
  • In weiter Ferne, so nah...!
  • Mein Studienblog. Technische Informatik (B. eng)
  • Tschüss Freizeit ....Hallo Fernstudium der Elektrotechnik
  • Blog Flopps
  • B.sc. Informatik
  • Mein Psychologiestudium an der Fernuni Hagen
  • Blog freezer2k
  • Mein Weg zum M.A. General Management
  • Blog Christine87
  • M.A. Medien-&Kommunikationsmanagement (SRH Riedlingen)
  • Bachelor Elektro- und Informationstechnik
  • Blog Pionier
  • Wirtschaftsinformatik an der IUBH - Bachelor
  • FernUni Hagen - Bildungswissenschaften & Impulse - Psychologischer Berater
  • B.A. Personalmanagement an der IUBH
  • Selbststudium oder Fernstudium?
  • Mein Fernstudium zum Wirtschaftsinformatiker B.Sc. an der IUBH
  • WBH und ich in B.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Projekt Master of Arts
  • Blog claudi67
  • Psychologie Bachelor an der PFH Göttingen
  • Blog TimoDU
  • M.A. BWL- Chaos an der Pfh- Göttingen
  • Blog FamilyCoach
  • Blog Vinc Frei
  • Zur Motivation!
  • Schlachtfeld Schreibtisch - Fernabi für Melancholia
  • Abitur: Der zweite Versuch - Mein Weg zur Hochschulreife
  • Aus der Ferne schlau werden - Medienmanagement an der Diploma
  • Blog BSc
  • Blog DaBi
  • flostr88 - Maschinenbau (B.Eng.) an der WBH
  • Wirtschaftsinformatik (IUBH)
  • Blog kp114
  • Blog Doktor_C
  • Blog tccoskun
  • Fernstudium? Let's try. - Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Gesundheits-und Sozialmanagement an der HFH
  • Blog Burzl
  • Jeden Morgen haben wir 2 Möglichkeiten: weiterschlafen oder aufstehen um unsere Träume zu jagen :)
  • Psychologie B.Sc. - PFH Göttingen seit April 2015 - Dabei sein ist alles :)
  • Blog nieme
  • BWL an der IUBH
  • Masterarbeit
  • Bachelor of Engineering (B. Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen Produktion
  • Blog Irmi
  • Blog Excell
  • Studium: Pflegemanagement (B.A.) an der APOLLON Hochschule
  • Vollzeitanstellung, Sport und Fernstudium - Let's Rock! PMT SRH FH Riedlingen
  • Blog fredfritz
  • Blog Aurora
  • General Management
  • Fernabitur mit dem Lernzentrum Killesberg
  • Blog cn91968
  • Blog Carste
  • Technische Informatik an der Wilhelm Büchner Hochschule
  • Blog TatOrt
  • Bachelor Bildungswissenschaften an der Fernuniversität Hagen
  • Blog Spilly
  • SRH Riedlingen: Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)
  • B.Sc. Informatik (WBH) und sgT
  • Blog csab8362
  • Blog Mucki80
  • Blog Leni1985
  • Blog Tschibbi
  • Governance an der FernUni Hagen – Mein Master-Marathon
  • Blog teleone
  • Beim C64 fing es für mich an - Informatik B.Sc. an der WBH
  • Blog Mutti studiert
  • erst Praktische Psychologie bei NHAD - dann Psychologie in Hagen
  • Blog Lovely
  • Blog Nadine Barthel
  • Blog Orchidee1
  • Oh yeah!!! Let's get started... IUBH B.A. - Finanzmanagement
  • Habe ich das Blog-Gen?
  • Donner und Doria! Web-Entwicklung als Fernlehrgang?
  • Cassis Reise zum Killesberg
  • Blog Aliud
  • Blog Fernstudente
  • Blog Tessera
  • Blog ReniReboot
  • Pharmamanagement- und technologie an der SRH FH Riedlingen
  • Ich und all meine Entscheidungen bezüglich des Fernabis und wie es danach weiterging
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik bei der IUBH
  • Blog sara1306
  • Blog Streber
  • Blog bzzz
  • Health - Care Studies an der HFH
  • Blog lisale0206
  • Blog TimG
  • MBA an der IUBH (2015-2017)
  • Mein Weg zum Fernabitur
  • Blog Don Alfredo
  • Elektro- und Informationstechnik an der WBH... oder der Versuch, sich einsam durchzuschlagen
  • Blog Creatingmyself
  • WINGS Bachelor Betriebswirtschaft Online
  • Blog alex99
  • Fernstudium nach dem Fachabitur?
  • Blog Apo Conny
  • Blog CaJu61
  • Verbundstudium Wirtschaftsinformatik TH Köln B.Sc.
  • Blog Klangphase
  • Blog EmileBaltasar
  • Blog Impulse90
  • Blog N. N.
  • B.A , Magister und Pfarramt
  • Blog Shelia155
  • Informatik Fernuni Hagen (Bachelor)
  • Informatik, IT-Sicherheit, IT-Forensik
  • Wilhelm Büchner Hochschule: M.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • B.Eng. - Maschinenbau
  • Psychologie B.Sc. an der FernUni Hagen - wer weiß, wohin es führt?
  • Auf dem Weg zum Master in General Management
  • M.Sc. Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Mein Master als Fernstudium an der IUBH
  • Fernabitur 2018
  • Mein Weg zur BILDUNGswissenschaft
  • Blogverzeichnis
  • Pflegemanagement an der Apollon Hochschule
  • Von Zuhause aus an der Merseyside studieren
  • RegenTrude88
  • Biwi an der FernUni Hagen
  • Psychologie an der FernUni Hagen
  • Informatik an der Uni Hagen
  • Organisationspsychologie bei NHAD (jetzt Learnac)
  • Wilhelm Büchner Hochschule: B.Sc. Informatik
  • IT-Security
  • Fabis Blog
  • BWL an der IUBH - challange accepted
  • Psychologie-Fernstudium an der PFH
  • Vom Dipl.-Ing (FH) zum MSc
  • W-Ing. Externat
  • Zeit für den nächsten Schritt - B.A. Betriebswirtschaftslehre an der IUBH
  • B. Sc. Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • abiti
  • Medizin-Fernkurs an der NHAD
  • Meine Erfahrungen mit dem Wirtschaftsinformatik-Bachelor an der IUBH
  • Klinische Psychologie als Einzelmodul an der PFHPS Göttingen
  • Mein 2. Studium: BWL an der IUBH
  • Von Klausuren und Zwangspausen
  • Abenteuer Fernstudium
  • BSc. Digitale Medien (Wilhelm Büchner Hochschule)
  • Gleich scheitern oder doch erstmal versuchen
  • MOOCs, Seminare und Onlinekurse
  • Psychologischer Berater bei Impulse
  • IUBH - Endlich läuft das Studium neben dem Beruf
  • Julikäfer will studieren
  • Heike Viethen- Fernstudium und mehr
  • Angewandte Psychologie
  • Management von Gesundheitseinrichtungen an der WINGS (B.A)
  • Wirbelwind´s Blog
  • Wirtschaftswissenschaften an der FernUni in Hagen
  • Fernstudium zum Fachjournalisten
  • Der Weg ist das Ziel - Vom Hauptschüler zum Student
  • LL.M Uni Saarland/TU Kaiserslautern
  • Projekt Master
  • Cariocas Weg zum Traumberuf?
  • Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) an der IUBH
  • Mein Studium Soziale Arbeit :)
  • B.A. Soziale Arbeit an der DIPLOMA
  • Fernstudium 2. Versuch
  • Master an der University of Essex
  • Auf in den 2. Kampf...
  • Laudius Fernlehrgang Psychologie
  • Tourismuswirtschaft Online - Jade Hochschule WHV
  • Diploma - Soziale Arbeit
  • Diploma in Distance Education
  • Suse
  • Suse
  • Fernstudium 2.0 mein Weg zum Bachelor BWL
  • B.Sc. Psychologie an der Fernuni Hagen
  • SRH Riedlingen Medien- und Kommunikationsmanagement 2016 Bachelor-Studiengang (B.A.)
  • Soziologie bei Laudius
  • "Praktische Psychologie" bei der NHAD
  • Mein Stipendium - International Business Communication
  • I believe I can fly oder Abilifly an der FU Hagen
  • M.Sc. Wirtschaftswissenschaften - FernUni Hagen
  • Je l'ai déjà écrit au sujet sherobe.fr de l'exposition spéciale
  • Rechtswissenschaften Fernuni Hagen
  • Promotion - das Tüpfelchen auf dem I
  • Mein Versuch Fernstudium Master BWL HFH
  • Test
  • Je veux vous donner un câlin dès maintenant pour être
  • Master Wiwi
  • Studium - Versuch 2.0 - Soziale Arbeit
  • Master Wiwi
  • Lebensmittelmanagement und -technologie
  • le même style de robe comme elle l'avait dans les années
  • M.Sc. Psychologie - auf dem Weg zum KJP
  • Vom Familienvater zum Bachelor of Laws und Familienvater :-)
  • Weiterbildungen
  • leur grand jour est une robe de mariée avec un train
  • BWL - Bachelor of Arts - Ein Wechsel
  • Per Fernstudium zum Akademiker
  • Fernabitur - Der alltägliche Wahnsinn
  • B.Sc. Web- und Medieninformatik bei Springer Campus/FH Dortmund
  • Sport im Fernstudium
  • Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.) an der FernUni
  • pourraient être les deux robes des vêtements blancs
  • Vollzeit Studium mit Baby
  • Open IT Master - das Experiment
  • Ces gâteaux de mariage peuvent être conçus dans de beaux
  • Lehrer werden - Quereinstieg oder grundständiges Studium
  • kulit
  • Soziale Arbeit B.A. an der DIPLOMA
  • Välkommen till Sveriges! - Fernstudium Earth Science (Uni Stockholm) in Schweden
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik IUBH
  • A poor lonesome student, far away from my B.Sc. WiWi
  • Selma
  • Mein Ziel: Fernabitur
  • Master Mechatronik an der WBH
  • Mein Bachelor Computing & IT an der Open University
  • Hochzeitsplaner werden / Wedding Planner - Laudius
  • Ernährungsberatung - Laudius
  • Technisches Englisch - Laudius
  • Grundwissen Life Coach - Laudius
  • Das zweite Fernstudium kann beginnen IUBH ich komme ;)
  • Medienmanagement an der Diploma
  • Energiewirtschaft und -management (B.Sc.) an der WBH
  • MOOCs
  • Der Ernst des Lebens geht los - B.A. BWL Personalmanagement / Business Controlling
  • Meine Erfahrungen mit Gymglish
  • Studium WING Master
  • wt15309
  • Basiswissen Psychologie - Laudius
  • Bachelor Elektrotechnik an der WBH
  • chinababsi
  • flostr88 - Technische Betriebswirtschaft (B.Sc.) an der WBH
  • Rechtswissenschaften (EJP) an der FernUni Hagen
  • buypo
  • Karate-Kalle´s Fernstudien-Blog
  • Promotion an der Wilhelm Büchner Hochschule in kooperation mit der Fernuni Hagen
  • Abitur für Chaoten
  • Fernstudium Abitur? Was dachte ich bloß...
  • Mein (chaotischer) Weg durchs (Lern-)Leben
  • FlexLearning Bachelor an der IUBH
  • HFH - WIng für Ingenieure
  • Zu Zweit zum Bsc - Wiwi an der FernUni Hagen
  • WibbSi wird Pflegemanager!
  • B.Sc. Psychologie an der FU Hagen
  • Vom Fachinformatiker zum B.Sc. Wirtschaftsinformatik an der WBH
  • Verena Hüttinger
  • Fernstudium trotz Unmöglichkeiten - Aufgeben keine Option
  • IUBH | FlexLerning auf Bachelor Nivau als Alternative
  • Der Weg zum Master
  • Bachelor Betriebswirtschaftslehre & Co. | Wer die Wahl hat…
  • Angewandte Informatik an der Wilhelm Büchner Hochschule
  • B.A. Präventions- und Gesundheitsmanagement
  • Mission Master, MSc - Wirtschaftsinformatik IUBH
  • Robe de mariée
  • Lenovo Yoga Book & MS OneNote 2016 für das Fernstudium
  • En ce qui concerne leurs conceptions vont
  • En ce qui concerne leurs conceptions vont
  • tout en correspondant robes blanches Bonpoint
  • parce qu'elle habille comme le jouet
  • B.Sc. WiInf. an der FernUni Hagen
  • Xanthosarch
  • Nach der Pflicht die Kür
  • Bachelor in 2 Jahren
  • mariage Grossman est venu non seulement sans Glitch
  • Niko`s Weg zum LL.B.
  • F(r)antastisch? Frantastique!
  • qui a dit que les premières chambres ouvriront May
  • La mariée est la fille de Patricia Cano et Raul
  • Ausbildereignungsschein
  • Lebensmitteltechnologie und Management an der SRH
  • Pflegemanagement (B.A.) Apollon
  • Sind wir endlich bald da??
  • Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen an der IUBH
  • ERP4STUDENTS | Integrierte Geschäftsprozesse mit SAP ERP [SAP ERP Online-Kurs exklusiv für Studenten]
  • Die akademische Odyssee
  • Von der BA zum Master (WBH)
  • Fernlehrgang Abitur, meine erste 3 Monate
  • Projekt M.A. BWL an der PFH
  • Modul 8
  • B. Eng. - Wirtschaftsingenieurwesen an der IUBH
  • Katzes Masterstudium General Management an der IUBH
  • Der Autodidakt mit zu viel Selbstvertrauen
  • impeta
  • Wirtschaftsrecht im Fernstudium
  • Mein Weg zum Wirtschaftsinformatiker
  • Fachhochschulreife Wirtschaft (ILS)
  • Abitur - Diesmal aber wirklich!
  • ...
  • M.Sc. Wirtschaftspsychologie SRH
  • IT-Analyst an der HS-KL
  • Es riecht elektrisch... Verbundstudium Elektrotechnik
  • Ohne Berufsausbildung und Abi zum Wirtschaftsjuristen
  • Mein Weg zum Businessman
  • Personalmanagement (B.A) IUBH
  • On the Highway... zum Wirtschaftsinformatiker (Master)
  • Betriebswirtschaft an der IUBH
  • Alles rund um die Pflege
  • MBA, SRH Fernhochschule The Mobile University
  • Umweltwissenschaften Infernum als Zertifikatsstudium
  • M.Sc. Wirtschaftsinformatik - IUBH.
  • Fernstudium (Ba. WI)
  • Medien und Kommunikation an der IST Hochschule
  • Berufspädagogik B.A. (Fachrichtung Pflege)
  • Diploma Soziale Arbeit
  • Zeit für denn nächsten Schritt
  • B.A. Gesundheitsökonomie an der APOLLON Hochschule
  • Um Gottes Willen - Theologie im Fernkurs
  • Latein bei EKD Fernstudium
  • Gesundheitsökonomie (B.A.) an der Apollon Hochschule
  • M.Eng Elektrotechnik...
  • Die Abschlussarbeit - In neun Etappen
  • Prävention und Gesundheitspsychologie (M.Sc) SRH
  • Soziale Arbeit an der IUBH
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Vom HS zum B.Sc. Wirt.-Informatiker
  • [closed] ...
  • Matthias Schultz
  • Zum Mechatroniktechniker per Fernunterricht (SGD)
  • Akademiestudium in Hagen - Studieren am Tellerrand
  • elektrisch reloaded... Oncampus regenerative Energien (HS Emden)
  • B.Sc. Web- und Medieninformatik (Online-Studium Springer Campus)
  • Fernkurs Praktische Psychologie
  • Spocht. Spocht und noch mehr Spocht. Oh und Essen.
  • Laberbacke XXL
  • Hotelkaufmann an der Hotelfernschule Poppe & Neumann
  • B.Sc. Ernährungswissenschaft an der IUBH
  • Industriemeister Metall
  • ...
  • B.A. Gesundheitsökonomie
  • Reiseerzählungen eines Abitouristen - ILS, Abi Hamburg
  • Invitatio ad offerendum - Rechtswissenschaft an der FernUni Hagen
  • Homo oeconomicus - Wirtschaftswissenschaft an der FernUni Hagen
  • Selbststudium Heilpraktiker
  • B. Sc. Wirtschaftsinformatik an der IUBH
  • Im Selbststudium vom Heilpraktiker für Psychotherapie zum "Vollheilpraktiker"
  • Soziale Arbeit IUBH
  • Der lange Weg, geht nun los.! Abitur
  • APOLLON: Angewandte Psychologie (B.Sc.) als Branchenfremde
  • M.A. Marketingmanagement an der IUBH
  • Wirtschaftsinformatik an der IUBH
  • Bachelor Wirtschaftsinformatik - Jetzt will ich es auch wissen
  • Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) an der SRH
  • Health/Life/Study-Balance | BWL an der IUBH
  • Sachkundeprüfung Bewachungsgewerbe (§ 34a GewO) im Selbststudium
  • B.A. Kulturwissenschaften mit Fachschwerpunkt
  • PYGMALION - Psychologie berufsbegleitend
  • Besim
  • Diploma Kindheitsheitspädagogik B.A.
  • Wirtschaftsinformatik B.Sc. an der IUBH
  • MSc International Business, Leadership and Management - University of York
  • Nerd on the Uni
  • Wirtschaftsinformatik an der IUBH - Master
  • Mein Masterstudium Controlling und ich :)
  • Master of OE
  • Lunatik93
  • Masterstudium Medien- und Kommunikationsmanagement
  • Nebenberufliches Fernstudium als Mutter
  • Master Programme Integrative Health Science
  • MBA - Engineering Mangement
  • M.A. Personalmanagement IUBH
  • Wirtschafts- und Industrieinformatik an der Hochschule Fresenius
  • M. Eng Elektrotechnik
  • Französisch B2 bei der AKAD Language+Culture
  • Psychologie (B.Sc.) an der SRH Riedlingen
  • Master Wiwi an der FernUni Hagen
  • PsyMaster
  • Medienmanagement und -wirtschaft an der Diploma
  • B.A. Soziale Arbeit an der IUBH
  • IceIceBaby Berufspädagogik Fachbereich Pflege
  • Betriebswirtschaftslehre und der Schreibtisch des Schreckens (IUBH)
  • FernUni Hagen WiWi+Psychologie
  • Bachelor Finanzmanagement IUBH
  • Wie entsteht eigentlich ein Fernstudium?
  • Angewandte Psychologie - werde ich es schaffen?
  • ohne Abi als EM Rentnerin zum BA angewandte Psychologie (B.SC.)
  • Wirtschaftsrecht Online (LL.M)
  • Fremdsprachen im Fernstudium - Hochschule Dalarna
  • Bachelor Wirtschaftspsychologie an der IUBH
  • Master verteilte und mobile Anwendungen (WBH)
  • Auf dem Weg zum Bachelor Wirtschaftsinformatik
  • Wie funktioniert eingentlich.....
  • eat.sleep.psychology.
  • Kerstin Tobis
  • Pfleger wird Student never give up
  • HFH Psychologie (B.Sc.) mit Sehbehinderung und Depressionen
  • Master Maschinenbau an der WBH (3-Semester)
  • Soziale Arbeit an der IUBH (Curriculum 11/2018)
  • Wirtschaftspsychologie (B.A.) an der PFH
  • Chaos und Kuchen (und der Weg zum Bachelor)
  • Mission: FFH (ASBA an der Ferdinand Porsche FernFH)
  • Angewandte Psychologie an der Apollon Fernhochschule
  • Master Pflegepädagogik
  • Fernabitur in 26 Monaten
  • B. Sc. Ernährungswissenschaften an der IUBH
  • Der einsame Weg zum Abitur
  • Von Familie, Arbeit und Fernabitur. Ist das schon alles?
  • Mein Weg zum Bachelor (Wing)
  • Abikalypse
  • WBH: Master Wirtschaftsinformatik
  • Vorkurs Mathematik an der Wilhelm Büchner Hochschule - Ziel Informatik
  • Master Applied IT-Security
  • Soziale Arbeit an der SRH Fernhochschule
  • Psychologie (B.Sc.) an der PFH
  • The fox among
  • Organisationsgestaltung
  • cabahe
  • PYTHON - Informatik berufsbegleitend
  • BA Medieninformatik IUBH 04/2019 - ????
  • Mein Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie M.Sc.
  • Blog über das Fernstudium Psychologie an der PFH Göttingen
  • IT-Projektmanagement an der EURO-FH
  • Lenes-Fernstudentenleben
  • Maschinenbau an der TU Dresden
  • HS Fresenius onlineplus: Medien- und Kommunikationsmanagement (M.A.)
  • Studium mit 50
  • In Teilzeit zum Master
  • Mein Weg zur Sozialpädagogin
  • EXAMIO bibukurse.de
  • Meine Erfahrungen mit abiweb von examio
  • irgendwas mit Medien - B.Sc. Medieninformatik
  • Masterstudium der Wirtschafspsychologie (IUBH)
  • PostMaster
  • Soziale Arbeit? Studieren? Im Ernst? - Na klar!!!
  • WLM-Master an der SRH Riedlingen
  • examio - bibukurse.de
  • Xeniasanny
  • Organisationsentwicklung TU Kaiserslautern DISC
  • Endlich Studentin der Sozialen Arbeit
  • Masterblog Psychologie SRH
  • WBH B.Sc. Informations- und Wissensmanagement
  • Der Anfang vom hoffentlich großen Erfolg
  • Blog Fernstudium Wirtschaftsinformatik (Diplom, WINGS)
  • SRH Riedlingen M.Sc. Psychologie
  • BWL im Fernstudium
  • HFH
  • utveckling
  • Einmal Soziale Arbeit zum Mitnehmen, bitte!
  • Blog Fernstudium Wirtschaftsinformatik (B.Sc., IUBH)
  • der Weg zum Bachelor
  • Master of Disaster...ähh Engineering in Elektrotechnik
  • Medien- und Kommunikationsmanagement Bachelor
  • Mein Fernstudium "Digitale Medien"
  • Soziale Arbeit - Fernstudium als Fachfremde
  • In mari via tua - Ph.D. in Economics - University of Gdansk
  • Was will der alte Sack noch .......:-)
  • B.A. International Business Communication (AKAD)
  • Mechatronik Bachelor nach dem Techniker
  • Mathe-Reise
  • ----
  • ----
  • Physiotherapie B.Sc. virtuelles Fernstudium Diploma
  • Das Abenteuer - Informatik B.Sc. an der WBH
  • Ernährungsberatung & Spezialisierungen - Academy of Sports
  • Heilpraktiker - Laudius
  • Fastenleiter - Isolde Richter
  • Angewandte Psychologie (B.Sc.) - Virtuelles Fernstudium DIPLOMA Hochschule
  • ---
  • IUBH B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Industrie 4.0
  • M.A. Master Marketing IUBH (+Brückenkurse)
  • Mama muss lernen
  • Weiterbildung Experte für interne Unternehmenskommunikation ILS (IHK)
  • Fernstudium Psychologie - 3. Bildungsweg
  • Über den Ökonom zum B.A. Finanzmanagement - IUBH
  • 42 oder Informatik an der IUBH
  • Bachelor Elektro- und Informationstechnik nach dem Elektro- und Informationstechniker
  • Teilzeitstress oder der Weg zum Data Science B.Sc. an der IUBH
  • Psychologie (B.Sc.) an der Euro FH
  • Digital Transformation & Organizational Development - Nano Degree an der WBH
  • Psychotherapie (HP) - Laudius
  • Hotelmanagement an der IUBH - vom § zum *
  • Kranke Schwester + Soziale Arbeit
  • Heilpraktiker für Psychotherapie - Isolde Richter
  • Psychologischer Berater - Isolde Richter
  • Kurs Psychotherapie (HP) als Fernlehrgang bei Laudius
  • Computer Science an der University of the People
  • Fachfortbildungen - Isolde Richter
  • Mathe Vorkurs an der Wilhelm Büchner
  • Kulturmanagement - Laudius
  • Soziale Arbeit onlineplus
  • Eventmarketing - Laudius
  • Angewandte Informatik
  • Meine laufenden Fernstudien
  • Pflegepädagogik IUBH
  • HFH Zertifikatsstudium Gesundheits- und Sozialrecht
  • Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.) an der IUBH
  • Praktische Psychologie (Laudius)
  • Kultur und Geschichte und Literatur
  • Marketingmanagement - Deutsche Akademie für Management (DAM)
  • Akademiestudium FernUni Hagen (Geschichtswissenschaften)
  • Meine Fernabi Reise
  • IT-Sicherheit Bsc
  • Soziale Arbeit - IUBH
  • Nano Degree "Gestaltung interaktiver Systeme" an der Wilhelm Büchner Hochschule
  • Journalismus - Laudius
  • Wirtschaftsinformatik Bachelor an der IUBH
  • Kunstgeschichte (Learnac)
  • Naturheilkunde (Learnac)
  • WiWi an der FernUni Hagen
  • Wirtschaftsingenieurwesen (M.Sc.) an der WBH
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master an der Akad oder WBH verkürzen ?
  • LL.B. - Akademiestudium an der FUH
  • Test 1
  • Test 2
  • Test 3
  • Test 4
  • Heilpraktiker - Isolde Richter
  • Bachelor of Engineering Kunststofftechnik
  • ............................
  • Wirtschaftsingenieurwesen Produktion (B. Eng.) an der WBH
  • Sozialmanagement (B.A.) - HS Fresenius onlineplus
  • Mathevorkurs... und dann IT-Security...? Auf gehts.
  • Forensic Psychology: Witness Investigation (Open University)
  • -
  • Mein Weg zur Psychologin - SRH Fernhochschule
  • Mein Weg zum Psychologiestudium
  • Traumapädagogik - Universitätsklinikum Ulm
  • yesIcan
  • Eine Odyssee - Die Welt von morgen - Zurechtkommen im Dschungel der (Hochschul-)zertifikate, CAS, DAS, DBS
  • B.A. Pflegepädagogik an der IUBH
  • Angwandte Informatik - Eine Chance?
  • Mein nicht geplanter Plan des Fernstudiums Psychologie
  • Nicht noch ein Psychologie-Blog :-)
  • B.A. Public Management an der IUBH
  • Gläserne Wände einreißen - Papa gibt Gas
  • B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie (PVS)
  • tbd

Finde Suchergebnisse...

Suchergebnisse enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchergebnisse filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Anbieter


Studiengang


Wohnort

293 Ergebnisse gefunden

  1. Zur Entspannung abends mal eben die Season 1 von Sløborn binge-watched. Interessanterweise entstand die Staffel in 2019, also VOR Corona und zeigt sehr viele Parallelen, quasi als Vorbote. Für Verschwörungstheoretiker ist die Serie wie Benzin ;-). Es handelt sich um eine deutsch-dänische Produktion über den Ausbruch eines Tauben-Virus mit Ursprung in "trommelwirbel" Asien. Das Drehbuch sorgt für wenig Überraschungen, typisches Ausbruchszenario, und die Serie adaptiert sehr viel von den gängigen Endzeit-USA Serien, macht das aber für deutsche Verhältnisse auf hohem Niveau. Die Story zeigt sich auch ungewöhnlich "brutal" gegen Ende hin - sowas ist man von uns gar nicht gewöhnt. Leider verliert sich in den letzten 2 Folgen Sløborn in einigen klischee-Elementen und das ohne Not. Ist es doch die erste Staffel. Nichtsdestotrotz überzeugen die Darsteller und für apokalyptische Reiter wie mich, einfach nur entspanntes Entertainment. Zu sehen gibt's die Serie für "umsonst" (GEZ hust...) hier: https://www.zdf.de/serien/sloborn
  2. Was seit meinem letzten Beitrag geschah: Eigentlich wollte ich Ende März meine Klausur zum Modul Datenbanken vor Ort in Leipzig schreiben. Durch diesen Plan machte mir Corona einen Strich. Die Hochschule musste, wie so viele andere Einrichtungen auch, alle Präsensklausuren absagen und verschieben. Die AKAD versuchte so schnell wie möglich eine Lösung zu finden, die darin bestehen sollte, sämtliche Klausuren online anzubieten. Dies brauchte natürlich gerade für die Module, wo Onlineklausuren bis dahin nicht möglich waren, etwas Vorbereitungszeit von seitens der AKAD. Sodass ich die Klausur erst mit 4 Wochen Verspätung schreiben konnte. Dies hatte natürlich meinen Plan verschoben. Eigentlich wollte ich nämlich direkt nach der Klausur mit einer Hausarbeit zu dem gleichen Thema weiter machen, doch ich hatte mich schon für eine VWL Klausur im Juli angemeldet und brauchte für diesem umfangreiche Modul auch etwas Zeit zum lernen... sodass ich das Assigenment erst einmal nicht ins Visier nahm. Jetzt in die VWL Klausur geschrieben und benotet und ich kann mich nun mit der verschobenen Hausarbeit befassen. langsam wird's übersichtlich: Mit dem erfolgreichen Abschluss des VWL-Moduls habe ich nun 2/3 meines Studiums absolviert 🥳 was mir neue Motivation verleiht. Insgesamt habe ich nun noch ganze 9 Module + Projektarbeit + Bachelorarbeit zu meistern. Ich finde, dass ist schon sehr übersichtlich. Um mein Ziel im Auge zu behalten, habe ich mir alle offenen Module an mein Whiteboard geschrieben, inklusive Termin und zu erreichende ECTs für jedes Modul. So habe ich es immer im Auge. neue Lernstrategie: Bisher habe ich ja immer nach der Arbeit, also nachmittags oder abends gelernt. Das war oft nur wenig zielführend, weil mir zu dieser Zeit noch viele Gedanken vom Tag durch den Kopf geschwirrt sind und ich mich dadurch nicht gut konzentrieren konnte. Seit Mitte Mai lernen ich nun schon eine Stunde bevor ich mich zur Arbeit auf den Weg mache. Dank eine Gleitzeitregelung kann ich auch später auf Arbeit kommen, dafür muss ich zwar länger bleiben, aber das stört mich derzeit weniger, weil ich ja vor der Arbeit bereits etwas für das Studium gemacht habe. Zwar ist eine Stunde lernen nicht sehr viel, aber eine ist besser als keine 😅. Zumindest bleibe ich damit am Ball. Oft setzte ich mich auch abends noch mal für 1 Stunde hin und mache etwas für's Studium. Mir gibt diese Verfahrensweise ein gutes Gefühl und ich kann mich morgens noch gut konzentrieren und bin nicht so abgelenkt, wie nachmittags. der Plan für das verbleibende Jahr: Bis zum 23.05.2020 will ich die Hausarbeit zum Thema Datenbanken abgegeben haben. Anschließend folgt ein Modul in Wirtschaftsenglisch und zu theoretischen Methoden der Informatik beide werden mit einer Klausur abgeschlossen, die sind für den 10.10.2020 und 21.11.2020 geplant. Und dann würde ich gern noch eine Hausarbeit zur Internetprogrammierung schreiben. Damit würde ich dann in diesem Jahr 7 Module schafffen. Offen blieben dann noch 5 Module und zwei große wisschenschaftliche Arbeiten. Für die wisschenschaftlichen Arbeiten erhoffe ich mir, dass ich ein Thema aus meiner aktuellen beruflichen Tätigkeit bearbeiten kann. Ich habe auch schon eine Vorstellung. Diese werde ich demnächst mit meinem Vorgesetzten besprechen und mir dann einen Betreuer in der Hochschule dazu suchen. Ich hoffe, dass ich mit dieser Arbeit gut voran komme, wenn ich einen Teil der Arbeit dazu sowieso in meinem Job erledigen muss... ich hoffe also auf eine Win-Win-Situation. Fazit: Einen konkreten Plan vor Augen zu haben, hilft mir ungemein das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Ich kann also jedem nur empfehlen, macht euch realistische Jahrespläne und visualisiert diese, damit ihr euer Ziel jeden Tag vor Augen habt. Vielleicht schafft ihr es auch wie ich, mal eure Komfortzone zu überschreiten und euch an eure Grenzen ran zu tasten, denn wer sich nicht im Grenzbereich bewegt, wir diese auch nicht überschreiten können... "Bewege die Schranken, die dich beschränken, und du wirst beweglicher denn je." [ Sandra Pulsfort (*1974)] Viele Grüße Zaldia
  3. Im letzten Semester hatte ich also mein erstes Online-Seminar. Man kann ja wirklich nicht behaupten, dass sich an der HFH in den letzten drei Jahren nicht einiges getan hat, auch wenn dies nun Corona-geschuldet ist. Meiner Meinung nach haben Online-Veranstaltungen wirklich einen Mehrwert gegenüber Präsenzen, da man a) keine ewig lange Anreise hat (von mir aus gesehen ist Hamburg 250 km und Kassel 90 km entfernt), b) zeitlich noch flexibler ist, da man so auch Präsenzen in anderen Studienzentren wahrnehmen kann, man c) nicht übernachten muss, so dass man hier wieder Kosten und Zeit spart, und d) am zweiten Tag viel entspannter ist, selbst wenn draußen 31 Grad sind, da man nicht noch die Heimreise vor sich hat. Für den Master, wo immer ich ihn nun studieren werde, wünsche ich mir jedenfalls mehr davon, da solche Veranstaltungen viel besser in das Leben drumherum integrierbar sind. Thema des Moduls war "Perspektiven für Gesundheits- und Sozialberufe". Im Seminar sollten wir die Methode "Zukunftswerkstatt" nutzen, also erst mal in einer Kritikphase ohne Analyse Kritikpunkte in Gesundheitsberufen aufzählen. Als nächstes sollten wir in einer Phantasiephase Ideen und im weiteren Verlauf konkrete Lösungsvorschläge entwickeln. Ausgehend von dem Interview mit Markus im November wusste ich, dass meine WLAN Verbindung zu instabil für so eine Videokonferenz sein würde. Mein IT-Mann war also so fürsorglich, mir eine LAN Verbindung herzustellen und sein Büro zu überlassen. Adobe Connect läuft Browser-basiert, so dass ich mir nur vorher noch ein Plug-In installieren musste. Pünktlich am Freitag um 12:50 Uhr kam ich also in den Raum... und platzte mitten in das scheinbar schon länger andauernde Seminar. 😱 Eine Kombination aus einer etwas missverständlich formulierten Einladung und meiner scheinbaren Unfähigkeit, einen Kalender zu lesen (31. statt 30. 7.) hatte dafür gesorgt, dass ich das erste Mal im Studium zu spät kam. Wenn man bedenkt, dass ich sonst nach Hamburg oder Kassel anreise, ist es doppelt absurd, am eigenen Schreibtisch zu spät zu kommen. 😕 Aber ich hatte großes Glück, wurde sehr freundlich empfangen und konnte mich thematisch sofort einbringen. Mein Strebertum 😀 kam mir hier zugute, da ich mich im Vorfeld tatsächlich mit den Unterlagen und mit der Methode Zukunftswerkstatt beschäftigt hatte. Die Dozentin und das Studienzentrum waren dann noch äußerst kulant und ich durfte am Samstag nach Feierabend der anderen noch länger mit der Dozentin bleiben, um das, was ich verpasst hatte zu wiederholen, so dass mir die Studienleistung anerkannt wird.🌞 Abgesehen vom Inhalt war die Online-Präsenz für mich in vielerlei Punkten interessant. E-Learning bestimmt zur Zeit einen Großteil meiner Arbeitszeit. Einen Teil des Unterrichts im nächsten Schulblock planen wir jetzt schon virtuell, da es schwierig wird, so eine große Anzahl an Schülern räumlich unterzubringen und personell entsprechend auszustatten - wenn Gruppen geteilt werden müssen, braucht man auch eine größere Anzahl an Lehrkräften. Außerdem wurde schon vor Jahren für alle Mitarbeiter eine Online-Lernplattform implementiert, auf der zumindest die Pflichtfortbildungen (z.B Brandschutz, Hygiene) abgeleistet wurden. Diese Plattform hat nun natürlich in vielen Bereichen Hochkonjunktur und wird von der IT mit immer neuen Funktionen erweitert. Das ist echt genial, wenn man sich im Gegensatz dazu anschaut, was allgemeinbildende Schulen zum Teil für eine grottige Ausstattung haben und damit arbeiten sollen. Da leben wir geradezu im digitalen Schlaraffenland. Es ist aber auch so, als hätte man gerade erst einen Führerschein gemacht und würde die Schlüssel für einen Mercedes AMG in die Hand gedrückt bekommen. 😉 Die Schüler melden interessante Sachen zum E-Learning zurück. Es hat den Anschein, als hätten sie viel weniger Probleme damit als die Lehrkräfte selbst. 😀 Und natürlich widme ich auch meine Bachelorarbeit dem Thema E-Learning: alles, was ich in Büchern nachlese, kann ich auf der Lernplattform gleich ausprobieren, oder als Idee an die IT weiterleiten. Deshalb muss ich oft ins Fitnessstudio, um rein physisch mal einige Gewichte zu stemmen. 😀 Ich bin sehr gespannt, ob E-Learning nach Corona noch wegzudenken ist. 🙂 Euch allen ein schönes Wochenende! Silberpfeil
  4. KirstenB

    Ein Jahr Fernstudium

    Hallo zusammen, ja das hat ja nun wirklich gut geklappt mit dem regelmässig Beiträge schreiben ein Jahr bin ich jetzt schon Studentin, zwei Semester sind um. Momentan sind Semesterferien, Mitte September starte ich dann in mein drittes Semester. Aus Studiensicht ist es aber eigentlich erst das zweite. Aber dazu gleich mehr. Das erste Semester lief gut. Ich habe recht schnell einen guten Lernrythmus gefunden. Die meiste Lernzeit habe ich am Wochenende. Da ab Oktober aber endlich zwei feste Termine wegfallen, werde ich dann auch unter der Woche ein paar Stunden unterbringen können. Begonnen habe ich mit drei Modulen - Einführung in die ABWL, Rechnungswesen 1 und Wirtschaftliches Arbeiten. BWL und Rechnungswesen lief problemlos. Alles habe ich schon mal in der Ausbildung gehört und musste es nur wieder aktivieren. Beide Fächer habe ich mit einer 2,3 abgeschlossen. Das ist nicht schlecht, hätte mit besserem Zeitmanagement aber auch besser ausfallen können. Die Hausarbeit für Wissenschaftliches Arbeiten fiel mir dagegen sehr schwer. Es war das erste Mal, dass ich eine Arbeit dieser Art geschrieben habe. Hier habe ich gemerkt, dass ich immer noch das gleiche Problem wie zu Schulzeiten habe - ich bin einfach kein Mensch vieler Worte. Die Mindestseitenzahl habe ich so grade eben erreicht. Mein Respekt vor der Projekt- und der Bachelorarbeit ist enorm gestiegen. Zum Glück dauert es noch etwas, bis ich mich damit befassen muss. Als Note ist auch nur eine 3,0 rausgekommen. Ich war schon etwas enttäuscht, aber andererseits war es ja meine erste akademische Arbeit und da sind wohl die wenigsten gleich perfekt. So versuche ich mir das zumindest schön zu reden Mitte März ist dann das zweite Semester gestartet, zeitgleich mit dem Lockdown. Gebucht hatte ich die Module VWL, KER, Mathe und Recht. Ja was soll ich sagen... der Lockdown und alles drum rum hat mir doch ziemlich zu schaffen gemacht, ich hatte lange keinen Kopf für das Studium. Irgendwann war das Semester dann soweit fortgeschritten, dass ich unmöglich den Stoff bis zu den Klausuren lernen konnte. Aber zumindest Mathe wollte ich versuchen. Mathe war noch nie meine Spezialität und ich wollte es einfach hinter mir haben. In Mathe dürfen wir in die Klausuren alle Unterlagen mit rein nehmen. Darauf habe ich mich etwas zu sehr ausgeruht. Die Unterlagen sind natürlich hilfreich für die Formeln oder um Mal einen Denkanstoss zu bekommen. Aber im Prinzip muss der Stoff sitzen und wie hier auch immer geschrieben wird, man muss üben, üben und noch mehr üben. Das habe ich nicht getan und bin in der Klausur dann auch kläglich gescheitert. Hätte ich noch drei Stunden mehr gehabt, hätte es vielleicht geklappt Nach dem Abgeben war mir schon klar, dass ich diese Klausur nochmal schreiben werde. Zwei Wochen später wusste ich es dann auch offiziell. Aufgrund von Corona und der ausgefallenen Präsenzen zählen die Fehlversuche dieses Semester aber Gott sei dank nicht. Momentan arbeite ich den Brückenkurs in Mathe nochmal durch. In zwei Wochen starte ich dann in allen Fächern mit dem Semester. Damit starte ich vier Wochen vor dem eigentlichen Start und sollte damit ausreichend Puffer haben, falls aus irgendwelchen Gründen das lernen mal nicht klappt. Ich bin sehr motiviert im Moment und hoffe, dass das noch etwas anhält. So, das soll es erst mal von mir gewesen sein. Der nächste Beitrag wird nicht erst in einem Jahr kommen. Versprochen 😉
  5. So es ist mal wieder ein kleiner Blog-Eintrag notwendig. Leider blogge ich nicht mehr so viel wie früher, vermutlich weil die Einträge auch eher unspektakulär wären. Aber was ist seit letzten September passiert. Bis Jahresende habe ich viele, sehr viele Bücher, Whitepaper etc zum Thema gelesen. Kurz und knapp zum Jahresende steht eigentlich der genaue Rahmen und das Thema fest. Seitdem bin ich am Schreiben, mal mehr mal weniger aber die ersten 50 Seiten Text der Arbeit sind mittlerweile mehr oder weniger fertig. Was ist sonst so passiert, naja seit 01.01. bin ich Standortleiter, was im Zuge von Corona bzw. COVID-19 sehr zeit intensiv war. Jetzt ist das auch alles mehr oder weniger eingespielt sodass hier der Workload weniger werden sollte. Im Juni wäre eigentlich wieder ein vor Ort Termin gewesen, leider wurde diese wegen Corona nicht vor Ort durchgeführt sondern per MS Teams. Eigentlich ist der Video Unterricht eine gute Möglichkeit, leider strengt mich dieser 5-Mal so viel an wie vor Ort Unterricht. Die Unterrichtsfächer waren diesesmal: - Microeconomics - Research methology of economics - Quantitive research methods - Doctoral seminar - History of economic thougt "Research methodology of economics" und "History of economic thought" sind nach diesem Semester abgeschlossen. Gerade die Forschungsmethoden waren nochmal sehr gut, da man diese auf Anwendbarkeit auf die eigene Thesis untersucht hat. "Microeconomics" wird im nächsten Semester weitergeführt und mit "Makroeconomics" ergänzt, hier findet dann auch eine Abschlussprüfung statt. "Quantitive research methods" hier geht es und die statistischen Methoden, der steht auch noch eine umfangreichere Hausarbeit an, welche bis zum nächsten Termin im September abgeschlossen sein muss. Mal schauen wann ich diese mache. Generell muss ich sagen bin ich immer noch sehr zufrieden. Mein Betreuer ist immer gut erreichbar und ist auch dahinter das man mit der Arbeit vorwärts kommt. Der Unterricht war zwar auf Grund der Länge und "Hitze" anstrengen, aber sehr informativ. Was hier sehr schön von dem jeweiligen Prof´s ist, das man diese auch die Ganze Zeit über mit Fragen nerven kann auch wenn das Modul schon abgeschlossen ist. Im nächsten Monat steht jetzt ein wenig Urlaub und die Hausarbeit an, bis es Ende September die nächste "Präsenzwoche" ansteht. Leider auch wieder Online und nicht vor Ort. Dann wird sich zeigen was das Jahr noch so bringt, mein Ziel wäre es 80 bis 100 Seiten bis Jahresende fertig zu haben, sodass zum Jahreswechsel ein wenig Puffer wäre. Denn bis Juni wird es dann nochmal richtig rund gehen, sodass bis dahin dann ca. 2/3 der Thesis fertig sein sollten. Ich will eigentlich in den 3 Jahren soweit durch sein mit dem reinen Schreiben der Arbeit, sodass ich dann am Ende der 3 Jahre wirklich die Anmeldung zur Verteidigung angehen kann. Was auch noch ein paar Monate in Anspruch nimmt.
  6. Nachdem ich in Entwicklungspsychologie dieses riesige Literaturpaket durchgelesen habe, dachte ich mir: "Hey, Diagnostik I schaffe ich dann auch noch für den Monat darauf. Also nutze ich die Zeit jetzt mal und lese mir dafür die Literatur durch." Die Hälfte der Literatur habe ich nun auch schon prompt geschafft und nachdem ich die letzten Tage eine Lesepause einlegen musste, weil es mir einfach zu viel geworden ist, geht es jetzt weiter. Aber immer mehr überlege ich mir, ob die Euro-FH nicht gut daran täte, ihr Programm etwas zu überarbeiten. Alles in allem schreibt man von insgesamt 23 Modulen 16 Klausuren. 8 oder 9 Klausuren davon sind offene Klausuren und der Rest MC. Bisher sah die Vorbereitung so aus, dass man die Literatur heruntergeladen und gelesen hat, Zusammenfassungen schrieb, so gut wie möglich auswendig gelernt hat und dann die Klausuren schreibt. Die ersten Module war das auch noch ganz cool so. Aber mittlerweile wünschte ich mir, dass man die digitalen Möglichkeiten weiter ausschöpft und auch noch weitere Kanäle zur Vermittlung der Inhalte nutzt. Für einige Module könnte man Videovorlesungen einführen, um den auditiven Kanal zu nutzen. Zwar gibt es für FOST I so eine online gestellte Ringvorlesung, die aber nur ein paar Kapitel abdeckt. Als ich in die ersten Videos rein geschaut habe, merkte ich, dass die Themen eher oberflächlich besprochen werden, sodass ich die Zeit lieber genutzt habe, um die Studienhefte weiter zu lesen (Dafür fand ich aber die Kartensätze für die hauseigene KarteikartenApp super zur Vorbereitung... auch wenn der Umfang mit 600 Karten echt hoch war ^^) Zudem würde eine Methodenvielfalt bei den Modulabschlussprüfungen auch gut tun. Es werden relativ wenige Hausarbeiten geschrieben. Aber eigentlich müsste man meinen, dass das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten eine Kernkompetenz sein sollte, die man im Studium lernt und vertieft. Es dürften ruhig mehr Hausarbeiten (bisher 3, wenn man vom Praxisprojekt absieht) und dafür weniger Klausuren sein. Es geht ja auch, wenn man über Moodle zuerst einen kleinen MC-Test mit den wichtigen Inhalten obligatorisch absolvieren muss, damit sichergestellt ist, dass die Leute ein Überblickswissen über die Inhalte haben und danach dann die Hausarbeit schreiben können. Oder es kann auch eine Präsentation gefordert werden, die dann online vor der Gruppe abgehalten werden muss. Ich finde auch das Konzept der HFH ganz schön, dass in den Studienzentren am Wochenende freiwillige Präsenzen stattfinden und dort zu einigen Modulen Komplexe Übungen als Modulabschlussprüfungen angeboten werden. Ich stelle mir so etwas gerade für das Modul Diagnostik vor. Es ist ja ein sehr trockenes Modul. Wenn man dann so eine freiwillige Präsenz hätte, wo eventuell eine ganze Auswahl diagnostischer Tests ausliegen würde und man in kleinen Grüppchen Aufgaben mit dem Material bearbeitet und Teile der Tests auch ausprobieren könnte, würde es das Thema wahnsinnig auflockern und wäre ein absolutes Highlight. Darüber hinaus könnte man sich praktisch damit vertrauter machen, was doch eigentlich auch zu den zu erlernenden Kompetenzen zählen sollte. Es ist schade, dass so etwas neben dem intensiven Literaturstudium "verloren" geht. Ich überlege in letzter Zeit immer wieder, ob ich nicht eventuell zur HFH wechseln soll. Ich hatte auch schon einmal hier im Forum erwähnt, dass mir der persönliche Austausch fehlt und die kleinen Präsenzen in den Studienzentren (eines ist ja hier in Köln für mich mit dem Fahrrad ziemlich gut erreichbar) kämen mir sehr entgegen. Eigentlich hätte ich jetzt im Sommer auch eine Präsenzveranstaltung in Hamburg gehabt aber durch Corona findet sie nun auch online statt. Ich hatte mich eigentlich auf die Präsenzveranstaltung gefreut. Aber so spare ich mir jetzt das Geld für An- und Abreise sowie Unterkunft 🙈 Bei der HFH finde ich auch die höheren Anteile an klinischer Psychologie schön, sowie die Wahlmöglichkeit im Wahlpflichtbereich. Die Euro-FH gibt uns hier Rechtspsychologie vor, aber die Möglichkeit an der HFH Notfallpsychologie zu belegen, finde ich extrem interessant. Auf der anderen Seite steht aber auch der Gedanke, dass ich ja schon einige Vorlesungen an der Euro-FH hinter mich gebracht habe und nach deren Konzept mit den aufeinander abgestimmten Inhalten schon eine Weile studiere. Wobei ich mich langsam so ein bisschen durch die Klausuren quäle, da es sehr einseitig ist. Ansonsten stimmt für mich ja alles bei der Euro-FH. Ich kann wunderbar flexibel sein, da die Klausuren monatlich geschrieben werden, die Studienberater sind sehr freundlich und zuvorkommend. Meine Anliegen werden schnell bearbeitet, sodass ich manchmal sogar überraschend früh Rückmeldungen bekomme und bei meiner kleinen Online-Klausurenpanne wegen technischer Probleme ist man auch kulant damit umgegangen. Durch Corona hat die Euro-FH den Wechsel zu Online-Klausuren auch sehr schnell geschafft. Viel besser als so manch eine Uni, die ja nun nicht monatlich Klausuren anbieten, sondern "nur" einmal pro Semester. Ich werde mir das Thema die nächsten Wochen und wahrscheinlich Monate nochmal durch den Kopf gehen lassen und mal hören, was mein Gefühl mir sagt. Liebe Grüße an das Forum Feature Foto: pixabay.com
  7. Ja, das hätte ich klarer formulieren können. Beides 🙂 Ich konnte im Netz keine Erfahrungsberichte finden, der Studiengang scheint noch recht neu. Eventuell hat ja jemand Erfahrungen, was hier "berufsbegleitend" bedeutet. In den FAQ steht noch was von wenig Anwesenheitspflicht und wenn, dann liegen Vorlesungen freitags. Wenn ich aber die Termine mir anschaue, im SS20 kaum gepflegt, vermutlich wegen Corona, im letzten WS19/20 liegen nur 3 von 12 Modulen freitags. Das klingt mir dann eher nach "2 Tage Uni, 3 Tage Arbeit berufsbegleitend", nicht freitagabends uns samstags berufsbegleitend.
  8. Es ist der Corona-Sommer. Der Sommer der Kurzarbeit, Übergangsjacken (hier wird's partout nicht wärmer als 19 Grad) und zudem der letzte Sommer in "Freiheit" - danach beginnen laut meinem ausbildenden Institut die angeblich härtesten 3 Jahre meines Lebens. Die Verwaltungsmühlen laufen wegen Unterbesetzung und Urlaubszeit sehr langsam momentan, und so eine PP-Ausbildung bedarf zum Teil mehr behördlichem Papierkram, als ich ihn damals zum Standesamt schleppen musste. Selbst eine simple Zeugnis-Beglaubigung für's LPA brauchte 4 Wochen Vorlauf. Mittlerweile ist schon einiges klarer bezüglich der Ausbildung und ich habe meinen "Stundenplan", der ab Dezember beginnt Das gefällt mir, so kann man auch besser Urlaub und besondere Termine planen. Insgesamt sieht Belegung so aus (Achtung, kann sich von Institut zu Institut unterscheiden) Block 1, Theorie 600 Stunden Betrifft den ganzen psychologischen Hintergrund Gut finde ich, dass ich dazu nicht unbedingt pendeln muss, sondern die Theorie auch in einem Partnerinstitut hier in der Stadt besuchen könnte (je nach freien Plätzen natürlich). Block 2, Selbsterfahrung 120 Stunden Hier lernt der angehende Psychotherapeut, sein eigenes Verhalten zu reflektieren und zu ergründen. Je nachdem kann sowas vor Ort stattfinden, aber ich habe auch schon von Kursen gehört, die über ein Wochenende in die Berge fahren und sich dort in eine Hütte einschließen Irgendwo hier: Erste Zwischenprüfung. Block 3, Klinikjahr (PT1) 1200 Stunden In einer Klinik mit eigenen Patienten, Gruppenleitung etc. Viele fangen nicht erst hier an, sondern lassen sich vorher als klinischer Psychologe anstellen (schon in Block 1) und können sich diese Stunden uU auch für das Klinikjahr anrechnen lassen. Für diese Tätigkeit sind qua Gesetz 1000€ Vergütung von den Krankenkassen vorgesehen worden, die aber nicht immer in diesem Umfang gezahlt werden. (Bis vor kurzem war es so, dass man hierfür zum Teil gar nichts bis 450€-Job-mäßig bezahlt wurde trotz laufender Kosten beim Institut). Block 4, Klinikjahr (PT2) 600 Stunden Klinik, Lehrpraxis, Psychiatrie etc. Eigentlich soll das in einem anderen Institut als PT1 erfolgen (finde ich auch interessanter, um mehr Bereiche abzudecken bei der Ausbildung), aber aufgrund der Knappheit solcher Plätze, machen viele das auch bei ihrer PT1-Stelle Diese Stelle MUSS nicht vergütet werden (die Vergütung gilt ausschließlich für PT1). Entsprechend hat man hier prekäre Verhältnisse (0 - 300 € scheint der Durchschnitt zu sein) Block 5, Ambulanz 600 Stunden Hier kümmert man sich um eigene Patienten, die überwiegende Mehrheit scheint dies in Lehrpraxen abzuleisten, geht aber auch in Kliniken, sofern sie Ambulanz-Patienten aufnehmen. Block 6, Supervision 150 Stunden Der Name ist selbsterklärend. Beratung und Reflexion durch einen anderen Psychotherapeuten (sozusagen dem Ausbildungsleiter unter den Psychologen) Ich durfte da im Praktikum einige PiAs bei begleiten und finde das eine ziemlich gute Sache Frei Spitze 930 Stunden Quasi der Papierkram: Weiterbildung, Videos anschauen, Falldokumentation, Antragsstellung usw. Insgesamt ist das auf 3 Jahre angelegt. Aber die sind wohl insgesamt eher unrealistisch, da einem ja auch mal etwas dazwischen kommen kann. Man kann dies auch in Teilzeitmodellen mit insgesamt 5 Jahren machen. Wer zwischendurch unterbrechen muss (Schwangerschaft, Krankheit usw.) kann natürlich die gesamte Spanne der Übergangszeit nach neuem PsychThG nutzen, also quasi 7 Jahren +, aber wie genau das ganze läuft, kA. Der ganze Spaß kostet reduziert (da Eintritt in den gleichnamigen Interessensverein, ähnlich dem BDP) um die 19.000€ , weshalb von eurem Gehalt nicht super viel stehen bleiben wird Zudem gibt es aber die gute Nachricht, dass die Kliniken oft zwischenzeitlich die Ausbildungskosten übernehmen oder sich beteiligen. Ist nicht immer so. Und nun nehme ich meinen Kopf wieder aus der Zukunft und komme mal wieder in der Gegenwart an, tatsächlich tippe ich noch bis Oktober an der Masterarbeit Man muss ja aufpassen, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht aus den Augen verliert. Euch ein schönes Wochenende, bleibt gesund + haltet zusammen. LG Feature Foto: Anrea Piacquadio | pexels.com
  9. Jeden Tag schaue ich gespannt in den Briefkasten und warte darauf, dass SIE kommt... Die Einladung zum Kolloquium. Bis jetzt lässt sie auf sich warten. Sie ziert sich etwas. 😅 Aber Die DIPLOMA hat bereits verlauten lassen, dass bei bestandener Thesis die Einladungen im August auf die Reise gehen. Aber Geduld war und ist nicht meine Stärke. Inzwischen kam auch die Info, dass die Kolloquien online stattfinden werden. Grund natürlich die Einschränkungen rund um Corona. Nachvollziehbar und am Ende organisatorisch auch einfacher für mich. Mit der Info darüber kam auch die Info, dass unsere Abschlussfeier im Oktober abgesagt wurde. Etwas, dass unseren Kurs sehr traurig gestimmt hat. Hatten wir uns doch darauf gefreut uns nach 4 Jahren doch einmal persönlich kennenzulernen und die viele Arbeit feierlich abzuschließen. Naja, schade, aber es lässt sich nicht ändern. Der letzte Praxisbericht wurde auch als bestanden gewertet. Demnach sind alle Prüfungsleistungen erledigt. 👍
  10. TomSon

    Stress

    Ich habe gerade nachgesehen: Der letzte Blogeintrag ist von April. Es ist also 3 Monate her, dass ich mich gemeldet habe. Studientechnisch ist aber nichts passiert. Leider. Ich habe jetzt beschlossen, mir etwas mehr Druck zu machen. Ich habe mich für September für die Klausur angemeldet, obwohl noch nichts gelernt ist im Modul Verhaltenstherapie. Und dann steht da noch immer das Modul Kognition und Lernen aus. Ehrlich gesagt tue ich mich hier schwer mit den Themen. Aber irgendwas muss passieren. Also habe ich jetzt beschlossen, einfach drauf los zu schreiben. Irgendwas. Ich will einfach nur Text in der Datei haben. Ob ich den Text dann wieder verwerfe, weil er nichts taugt, muss ich dann mal sehen. Wahrscheinlicher ist doch, dass ich etwas umschreiben werde und hier und da was verändere. Ich bin soweit auch eine 4 zu akzeptieren, so es denn sein muss... okay, ich akzeptiere sie nicht gerne. Die neue Stelle hat sich als echter Stressfaktor erwiesen. Ich weiß gar nicht, was ich sagen kann, um hier nicht zu sehr aus dem Nähkästchen zu plaudern (Datenschutz und so). Natürlich hat Corona seinen Teil dazu beigetragen, dass die Dinge weniger gut gestartet sind. Aber Corona kann man jetzt auch nicht für alles Schuld geben. Es ist am Ende auch so, dass ich in einem Bereich tätig bin, der zwei Dinge vereint: Die Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen UND deren Wiedereingliederung ins Arbeitsleben (bzw. der Versuch der Wiedereingliederung). Da diese Art von Maßnahme von einem Kostenträger bezahlt wird, gibt es natürlich auch Erwartungen an meine Arbeit. Idealerweise sollen diese Menschen nach 12 Monaten wieder ihr eigenes Geld verdienen. Es wäre schön, wenn die Teilnehmer soweit stabil wären, dass sie a) mitarbeiten können und b) mitarbeiten wollen. Man möchte meinen, dass keine Leute in die Maßnahme aufgenommen werden, bei denen a) nicht zutrifft - dem ist aber leider nicht so. 🙄 Es gibt aber auch welche, bei denen b) nicht gebeben ist. 😣 Ich bin auch ein bisschen von meinem Arbeitgeber enttäuscht, weil man mich letztlich in eine Maßnahme gesteckt hat, die man gar nicht weiterführen möchte, weil soviel sch...lecht gelaufen ist . Aber das offen zuzugeben will ja auch keiner. Die Blöße vor dem Kostenträger möchte man sich nicht geben. Letztlich möchte ich noch nicht aufgeben und versuche jetzt Stück um Stück, die Suppe auszulöfflen, die mir andere eingebrockt haben 😤 . Mal sehen, wie es noch weitergeht. Bild: Pedro Figueras/pexels.com
  11. Hallo Zusammen, ich schreibe hier nicht oft, möchte aber einmal aus gegebenen Anlass hier meine Meinung äußern, da der Themenersteller hier nicht ganz objektiv die Fakten wiedergibt. Ich selbst habe am Sonntag morgens meine letzte Klausur online abgelegt. Ich studiere(te) den MBA. Zuvor war ich auf einer staatlichen Universität. Durch das Angebot der Online Klausuren hat sich mein Studium trotz Corona nicht verzögert, ich hatte auch eine Online-Klausur mit dem automatisierten KI-Proctoring ohne Probleme abgelegt. Ich war sehr begeistert, dass die IUBH trotz der weltweiten Einschränkungen das ermöglichte innerhalb kürzester Zeit und dazu einige Sprechstunden extra angeboten hat. Ich freue mich, in vermutlich 2 Wochen (war bei mir die Durchschnittliche Korrekturzeit bei Klausuren) dann mein Zeugnis beauftragen zu können, ich schaue gerade jeden Tag ins Emailpostfach ob die Note da ist (einmal ging es innerhalb von 24 Stunden). Es gab dann an der IUBH 2 weitere Präsenztermine und einen extra für Einsichten. Dass in Präsenz aktuell Sicherheitsmaßnahmen gelten und das Gebot der Kontaktvermeidung zu Einschränkungen bei der Kapazität führt, sollte jeden bekannt sein. Dafür kann die IUBH nichts, die dennoch meinen Abschluss dank hervorragender Arbeit nun ermöglichte. Bekannte von mir an anderen Hochschulen können davon gerade nur träumen. Ein Transcript of Records weißt natürlich immer alle Prüfungsleistungen aus, das war an meiner vorherigen Uni auch so. Wenn ich mich jetzt bewerbe vor offiziellem Abschluss, habe ich auch das Interesse, dass mein Transcript ggf. höherwertig ist, da ich kein Modul nicht-bestanden habe. Du solltest daher meiner Meinung nach die Prüfung wiederholen und die Sache ist erledigt. Die IUBH kann nichts dafür, ebensowenig dass Einsichten zeitweise nur teils stattfanden. Wenn du dann einen zentral gesetzten Termin nicht wahrnehmen kannst, ist das ebenso deine Angelegenheit. An meiner alten Universität war es üblich, dass es nur einmal nach den Prüfungsphasen einen Termin gab, den man wahrgenommen hat oder eben nicht.
  12. Ich beziehe mich auf einen Artikel bei WO, wo es um die Verlagerung von Studieninhalten ins Internet geht. Damit sollen Massenunis praktisch wegfallen. Was meint ihr dazu? https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article211886035/Digitales-Studium-Corona-erwirkt-das-Ende-der-Massenuniversitaet.html
  13. https://youtu.be/T6gwnCi-R88 unser erstes Konzert morgen in Bonn seit Corona 🙈❤️
  14. Heute war es mal wieder so weit - ein Präsenzklausurtermin stand an. Bereits seit Juni finden an der IUBH wieder Präsenzklausuren statt, unter Einhaltung der Hygienerichtlinien natürlich. Im Moment werden sogar zwei Termine pro Monat angeboten. Ich muss sagen, dass sich die IUBH in den letzten Monaten wirklich sehr ‚kundenfreundlich‘ gezeigt hat, um das Studieren auch in Zeiten von Corona weiter zu ermöglichen. Neben ‚Werbeaktionen‘ wie kostenloses Studium für Kurzarbeiter oder Infoveranstaltungen für Lehrer, die nun online lehren müssen oder für Eltern zum Thema Homeschooling, hat man wie ich finde auch einiges für die bereits eingeschriebenen Studenten getan. Da die IUBH ja schon lange und routiniert Onlineklausuren anbietet, hätten sie einfach mitteilen können, dass eine Möglichkeit zum Ablegen von Klausuren besteht. Stattdessen wurden recht zügig in einigen studiengangsübergreifenden Modulen alternative Prüfungsformate in Form von schriftlichen Ausarbeitungen eingeführt. Auch war es problemlos möglich ECTS aus späteren Semestern vorzuziehen, um zusätzliche Module belegen zu können, die nicht mit einer Klausur enden. Und selbst in Zeiten des kompletten Lockdowns in Indien (die Proctoren der Onlineklausuren sitzen überwiegend in Indien) hat es die IUBH in wenigen Tagen hinbekommen, Onlineklausuren auf KI-Basis anzubieten. Dazu fanden zahlreiche Infoveranstaltungen aus dem Prüfungsamt-Homeoffice statt. Gerade in dieser Zeit ist die IUBH ihrem Motto der ‚maximalen Flexibilität’ meiner Meinung nach wirklich gerecht geworden (so flexibel es aktuell halt geht). Meine Klausur in ‚Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes‘ ist übrigens ganz gut gelaufen - Note gibts in spätestens 6 Wochen. Nächstes Modul: ‚Sozialgeschichte, Philosophie, Ethik‘.
  15. Für das Modul 2A2 Qualitative Analyse muss eine Hausarbeit durchgeführt werden. Das ist natürlich in Coronazeiten eine ganz feine Sache, weil wie das Wort so schön heißt HAUSarbeit kann man von zuhause machen und muss dafür niemanden treffen. Eigentlich, denn gerade bei diesem Modul geht es um Interviews, Beobachtungen, Gruppendiskussionen. Generell eine Herausforderung, denn ich komme sehr schwierig mit anderen in Kontakt, umso mehr in Zeiten der Pandemie. Verwandte darf man ja nicht als Probanden nutzen, dann wird es schon schwierig und für eine Gruppendiskussion fremde Leute zusammenzubringen ist momentan auch nicht besonders ratsam. Zum Glück gibt es dieses Forum und vier gute Geister, die an der Diskussion teilgenommen haben und einen besonders guten Geist, der das technische knowhow und Equipment zur Verfügung gestellt hat. Die Gruppendiskussion lief phantastisch und nahezu alle Fragen, welche nicht direkt gestellt werden durften, wurden beantwortet. Ihr seid ein DreamTeam. Am Wochenende werde ich mich an die Transkription wagen, obwohl mir da noch einiges nicht klar ist, aber das wird schon. Der erste Schritt ist schon mal gemacht und ich brauche ja nicht unbedingt die beste Note für die Hausarbeit, denn ich habe ohnedies die beste Diskussion ☺️. So weit so gut. ps: ich merke die Studierpause tat mir wirklich gut, weil ich bin zur Zeit nicht mehr so pessimistisch wie früher, oder es ist einfach Corona, weil eh schon alles wurscht ist, vor allem wenn man wie ich im Tourismus arbeitet.
  16. Eigentlich bin ich ja noch sehr früh dran und hätte formal Zeit bis Ende des Jahres, abgesehen davon dass man natürlich verlängern kann. Und gerade dieser Gedanke ist es, der es einfacher macht. Bei Hausarbeiten war die Themenfindung immer der Teil, den ich am schwierigsten fand. Jetzt war es eigentlich keine Suche, sondern eher eine logische Schlussfolgerung. 🙂 Es liegt absolut auf der Hand, über E-Learning zu schreiben. Zum einen weil mich das Thema bei der Arbeit täglich beschäftigt und ich dann sozusagen Synergieeffekte nutze. Zum anderen weil es durch Corona extrem angeschoben wurde. Erst- und Zweitprüfer sind gefunden, Literatur ist in Corona Zeiten ein anderes Thema. Die Bibliothek hat nur Notbetrieb, man muss online vorbestellen. Aber dafür muss man natürlich a) wissen, welches Buch man sucht, und b) muss der Suchprozess online so gestaltet sein, dass man ihn als Nicht-IT‘ler bedienen kann. 😃 Das hat erst nach einer ausführlichen Einweisung eines Mitarbeiters geklappt, aber mittlerweile komme ich gut zurecht und kenne jetzt auch bald die entlegensten Standorte der Stadt. 😉 Ende Juli werde ich die vorletzte KÜ besuchen. Dafür muss ich einen kurzen Stop bei der Recherche einlegen, weil ich ein Buch lesen muss. Ende August kommt dann passenderweise die KÜ zur Bachelorarbeit. Ich plane, im September oder Anfang Oktober Urlaub zu nehmen und zu schreiben, obwohl ich jetzt schon manchmal Textbausteine im Kopf habe, die ich notiere. Es geht gut los, und ich freue mich auf den Prozess! Bis bald Silberpfeil
  17. Hallo! Ich fange voraussichtlich zum 1.8. mein Psychologiestudium an der IUBH an, bzw. schreibe mich dann ungefähr ein. Kurz zu mir: ich bin 18 Jahre alt, komme aus NRW und habe gerade den theoretischen Teil des fachgebundenen Fachabiturs mit einem Notenschnitt von 1,7 absolviert. Ich befinde mich zurzeit in der letzten Woche eines Praktikums, um auch den praktischen Teil und somit mein volles Fachabitur zu erreichen.🙅‍♀️ Ich habe mich für ein Fernstudium entschieden, weil.. ..Mein Schnitt für eine Präsenz-Uni hier in der Nähe nicht ausreicht und ich ungerne in ein anderes Bundesland ziehen möchte. ..Weil ich erst spät entschieden habe Psychologie zu studieren. Vorher wollte ich Erzieherin werden, habe das jedoch umgeschmissen, hatte dann den Plan soziale Arbeit zu studieren, aber da ich mir das eigentlich nur schwer vorstellen konnte, ist es Psychologie geworden und je näher das Datum rückt, desto mehr freue ich mich darüber endlich das Richtige gefunden zu haben. Ich arbeite zurzeit als Aushilfs-Kellnerin, jedoch ist der Job in Bezug auf Corona nicht sicher und deswegen habe ich zum 1.8. einen neuen Job als studentische Aushilfe, um mir die Studiumskosten zu finanzieren. Eigentlich war der Plan sich ein iPad Pro anzuschaffen, da dies jedoch nur der höheren Komfortabilität dienen würde und eigentlich ein bisschen zu teuer für mich ist, werde ich weiterhin mit Stift(-en) und Papier arbeiten. Ich habe mich für die IUBH entschieden weil sie, einfach gesagt, die beste Werbung gemacht hat und mir das Konzept und die Bewertungen Anderer gefallen hat. Ich hatte überlegt mich anwerben zu lassen, oder mich (hoffentlich rechtzeitig) zur Rabattaktion einzuschreiben, jedoch ist das alles noch nicht in trockenen Tüchern. Über Tipps und andere nützliche Kommentare, würde ich mich sehr freuen 😋
  18. Nein, ich werde nicht aufhören, habe aber in den letzten Tagen meine aktuelle Studiensituation mal einem Realitätscheck unterzogen. Und Fakt ist, dass sich das rechtswissenschaftliche Akademiestudium, das ich Ende Mai als Corona-Schnapsidee begonnen hatte, sehr zügig zum Mittelpunkt meiner Freizeitgestaltung entwickelt hat. So habe ich nicht nur vier Wochen verspäteten Studienstart aufgeholt, sondern auch in beiden Modulen die drei optionalen Einsendeaufgaben eingereicht - und zwei davon bereits zurück und bestanden. Während des Lockdowns war das auch alles schön und gut, und die vorgegebene zeitliche Struktur hat mir in dieser ansonsten sehr strukturlosen Zeit gut getan. Aber jetzt geht das "normale Leben" langsam wieder los, und da stellt sich nun schon die Frage, ob und wie das Akademiestudium auch weiterhin passt. Mein Fazit ist jedenfalls, dass ich mich schwerpunktmäßig wieder meinem SRH-Master zuwenden möchte. Das ist für mich sowohl beruflich als auch persönlich der wichtigere Abschluss. Die Diskussion, die hier kürzlich über kostenpflichtige Vertragsverlängerungen geführt wurde, hat das ihre zu dieser Entscheidung beigetragen. Es kann sein, dass ich im kommenden Frühjahr/Sommer aufgrund eines Großprojekts für mehrere Wochen bis Monate sehr wenig Zeit zum Studieren haben werde, und dann könnte es nach hinten raus zeitlich schon eng werden, wenn ich die Sache jetzt schleifen lasse. Als "Hobby" möchte ich das Akademiestudium aber trotzdem locker fortsetzen. In diesem Semester gibt es an der FUH Corona-bedingt viele Studienerleichterungen. Unter anderem werden alle nicht bestandenen Modulabschlussprüfungen als Freiversuch gewertet, also nicht als Fehlversuch gezählt. Insofern wäre es blöd, es nicht zumindest zu versuchen, selbst wenn ich jetzt keine intensive Vorbereitung mehr betreibe. Im kommenden Semester werde ich auch nur ein Modul neu belegen, und dann sehen wir weiter.
  19. So, das letzte Update zu meinem Fernstudium in Zwickau: Seit letzter Woche bin ich nun auch offiziell "Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)". Wie schon gewohnt, war auch das Ausstellen des Abschlusszeugnisses etwas kompliziert - so hatte ich z.B. die Exmatrikulationsbescheinigung schon zwei Wochen vor dem Abschlusszeugnis... aber am Ende hat alles geklappt. Aber der Reihe nach: Meine Abschlussarbeit konnte ich bei der Vertretungsprofessorin machen, leider war es erneut eine enge Kiste von der Zeit her - da sie nicht wusste, ob aus der Vertretung eine dauerhafte Anstellung wird. Statt Ende Juli habe ich deshalb die Arbeit Ende Januar abgegeben - damit im Februar noch dass Kolloquium stattfinden konnte. Ergebnis: Sie hat die dauerhafte Stellung (und somit nicht Ende Februar die FH verlassen müssen) und das Kolloquium fiel Corona zum Opfer. Die Note bestand also "nur" aus meinem Geschreibsel - mit 1,3 bin ich aber sehr zufrieden. Ich glaube nicht, dass ich durch das Kolloquium eine Verbesserung hätte erzielen können. Insgesamt hat mir das Studium sehr viel Spaß gemacht - auch wenn es kein klassisches Fernstudium war, oder gerade deshalb: Die freiwilligen Präsenzwochen sind sehr sinnvoll, die Vorlesungen am Samstag sind ebenso eine richtig gute Vorbereitung und unheimlich wichtig, um Kontakte zu anderen Studenten zu pflegen. Denn leider ist der Service an der Hochschule ausbaufähig, aber für 200 Euro im Semester ist das auch irgendwo logisch ;) Ohne die Hilfe der anderen Studenten ist es deshalb extrem schwer, alles hinzubekommen. Man muss hinter ganz vielen Infos hinterherlaufen und das geht im Team einfach besser. Und reduziert den Frust bzw. geteiltes Leid ist halbes Leid. Würde ich es wieder machen? Ja. Eindeutig. Es ist sehr familiär in der Kleingruppe und gerade die Präsenzwoche (in den Bundesländern mit Bildungsurlaub auch als solcher anerkannt!) ist einfach eine gute Zeit - abends gemeinsam essen gehen, sich austauschen etc. ist echt gut und eine Bereicherung für das Fernstudium! Wer aber ein klassisches Fernstudium sucht ist bei diesem Angebot fehl am Platz. Ohne die Vorlesungen wird es kaum gelingen, die Klausuren zu bestehen bzw. in einigen Fächern wird dann der Lernaufwand um ein vielfaches höher sein, da man Stoffeingrenzungen und Hinweise nicht bekommt. Im November soll es noch eine offizielle Abschlussfeier geben - ich hoffe Corona macht da keinen Strich durch die Rechnung.
  20. Lieber @caiser_chef, uns ist sehr wichtig, dass möglichst viele Studierende die Möglichkeit haben, die Bewertung ihrer Prüfungsleistung im Nachgang einsehen zu können. Dies war aufgrund der globalen Corona-Krise in den letzten Monaten leider nur eingeschränkt möglich. Daher möchten wir Euch nun die Gelegenheit geben, dies nachzuholen. Wir haben eine einmalige Sonderregelung getroffen, dass Ihr für bis zu 6 Prüfungsleistungen eine Einsichtnahme beantragen könnt. Lieben Dank @SmarthY für den Hinweis auf das Mailing. Die Anmeldefrist startet morgen, also am Mittwoch, den 15.07.2020 und endet am Dienstag, den 28.07.20 um 12:00 Uhr. Termin für die Einsichtnahme: Samstag, den 08.08.20 (von 10:00 – 13:00 Uhr) Benötigst Du noch Unterstützung oder hast Fragen zum Ablauf der Einsichtnahme, dann wende Dich gerne direkt an unser Prüfungsamt: pruefungsamt@iubh-fernstudium.de. Wir bedanken uns noch einmal für Deine Geduld! Herzliche Grüße, Dein Team vom IUBH Fernstudium
  21. jedi

    Lautern steigt auf

    Keine Angst, hier geht es um keine Balltreter. Mehr dafür Kurse an der TU. Da gab es einige Unterbrechnungen in den letzten Monaten. Nun ist mein Zertifikat von der TU KL da. Der Kurs Digitalisierung? Mittelstand im Wandel endete im Frühjahr. Durch Corona hat es einige Monate gedauert. An der TU werden Kurse erweitert, darum brauchte ich nur die neuen Themen erledigen. Das Zertifikat sieht etwas anders als die letzten aus. Darauf steht 3 ECTS gab es auch noch. Edit: Ich habe schnell ein Foto gemacht. Natürlich wird das Zertifikat noch eingescannt. Oben stand der Name und unten eine Nr. vom Dokument. Das Logo ist etwas anders. Nun erscheint der blaue Teil metallisch. Sehr schön. https://de.share-your-photo.com/3310dafd72
  22. Hallo zusammen, wie im letzten Eintrag erwähnt, lerne ich im Moment für die nächste Klausur. Thema ist ‚Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes‘. Ein interessantes Thema und bisher auch gut zu lernen. An der IUBH hat man freie Wahl, was die Belegung der Kurse angeht. Es gibt zwar für jeden Studiengang einen Verlaufsplan, an den man sich aber nicht halten muss... und meiner Meinung nach auch nicht immer unbedingt halten sollte. Denn manche Module bauen inhaltlich durchaus aufeinander auf, manchmal wiederholen sich Inhalte sogar. Und diese Module sind in meinem Musterverlaufsplan weit auseinander gezogen. Die Kurse ‚Einführung in das Gesundheitsmanagement‘ und ‚Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes‘ gehören in anderen Studiengängen sogar zusammen, während sie bei mir über das erste und dritte Semester verteilt sind. Und auch ‚Pflegerecht‘ hat zu beiden vorher genannten Modulen einige Überschneidungen. Klar kann man auch argumentieren, dass es gerade in einem Studiengang wie Pflegepädagogik sicher auch Vorteile hat, pädagogische, pflegewissenschaftliche und wirtschaftliche Module etwas zu mischen um etwas Abwechslung in die Sache zu bringen. Aber nun zum dritten Mal die selben Dinge aus dem SGB V lernen zu müssen, kann ja eigentlich auch nicht Sinn der Übung sein. Wie dem auch sei, jetzt wird weiter gelernt, denn am Samstag ist Klausurtermin... der zweite unter Corona-Bedingungen.
  23. Ich kann das Motivationstief so gut nachfühlen. Uns hat Corona auch sehr an unsere Grenzen gebracht. Ist doch gut, dass Du trotzdem zwei Fächer geschafft hast - unter den gegebenen Aufständen sind solche Noten doch eine tolle Leistung. Viel Erfolg mit dem Workbook! Psychologie hab ich mir auch als Nächstes vorgenommen - im August dann, jetzt ist erstmal öffentliches Recht dran.
  24. Das Forum DistancE-Learning hat jetzt eine ausführliche Pressmitteilung unter dem Titel "Herausforderung Corona: Fernunterricht entfaltet volles Potenzial – Nachfrage boomt!" veröffentlicht, in der viele Akteure aus der Branche zitiert werden und auch erneut Forderungen an die Politik formuliert werden, wie schon im offenen Brief an die Bundeskanzlerin. Hier der vollständige Pressetext: Shutdown, Mobile Office und Homeschooling sind die prägenden Schlagworte, die uns seit Beginn der Corona-Krise begleiten. Die Nachfrage nach Fernunterricht boomt. Private Bildungsanbieter reagieren schnell, unterstützen Lernende und entwickeln neue Angebote. Und doch fehlen klare politische Signale für die Branche. „Würde es Fernunterricht nicht schon geben, wäre er genau jetzt erfunden worden“, ist sich Mirco Fretter, Präsident des Forum DistancE-Learning, dem Bundesverband der Fernstudienanbieter, sicher. Doch es gibt dieses Konzept der Wissensvermittlung auf Distanz schon seit Jahrzehnten. „Es ist etabliert und brilliert geradezu in den vergangenen Monaten, da im Angesicht der Pandemie einmal mehr deutlich wird, dass vor allem digitale Angebote und Lösungen, Wirtschaft und Gesellschaft Möglichkeiten aufzeigen, der Krise zu begegnen!“ Mehr als 500.000 Deutsche nutzen jährlich entsprechende Weiterbildungsangebote und machen Fernunterricht und Fernstudium zu einer immer stärker werdenden Säule der Erwachsenenbildung. Private Anbieter reagieren schnell und effizient „Wie schon immer in der Geschichte des Fernunterrichts, sind es private Unternehmen, die teilweise unter großen Anstrengungen den Umstieg in die Online-Welt schnell geschafft haben, um auch in schwierigen Zeiten Bildung zu ermöglichen“, stellt Prof. Dr. Holger Zinn, Autor des Buches „Geschichte des Fernunterrichts“, fest. Seine Aussagen untermauern die Ergebnisse einer Ende April veröffentlichten Blitzumfrage der IUBH unter Studierenden. 53 Prozent aller Studierenden vermelden hierin, dass an ihrer staatlichen Hochschule keine Online-Veranstaltungen stattfinden würden. Auch Fernunterrichts-Anbieter von Krise betroffen Natürlich prallte auch an der Fernunterrichts-Branche die Krise nicht ohne Folgen ab. Wie in vielen anderen Bereichen galt es auch hier, innerbetrieblich schnell Umstrukturierungen umzusetzen. „Die Mehrarbeit ist enorm, da sämtliche Klausuren und Präsenzveranstaltungen durch Online-Alternativen ersetzt worden sind. Aber die Studierenden sind begeistert“, so Prof. Dr. Martin Kurz, Geschäftsführer der Euro-FH aus Hamburg. Wurden in vielen Unternehmen Präsenzlehre und Fernunterricht zuvor klar voneinander getrennt, ist es nun das über Jahre im Fernunterrichtsbereich erworbene Knowhow, das Teilnehmenden des Präsenzbereiches die Fortführung ihrer Qualifikationsmaßnahmen ermöglicht. „Innerhalb weniger Tage haben wir unsere Hörsäle umfunktioniert und bis zu fünf Aufnahmestudios gleichzeitig betrieben, um Präsenzunterricht über das Web zu streamen und Videokonserven für die individuelle Nutzung bereitzustellen“, so Gabriele Unützer von der Steuer-Fachschule Dr. Endriss aus Köln. Doch gute Fernlehre ist natürlich mehr als die Bereitstellung von Lehrmaterialien auf digitalen Wegen. „Wir haben weltweit rund 3.000 Lehrkräfte methodisch-didaktisch geschult, um sie für digitalen Unterricht fit zu machen“, berichtet Sabine Rotberg vom Goethe Institut aus München. Auch das Berufsförderungswerk in Würzburg, spezialisiert auf die Aus- und Fortbildung blinder und sehbehinderter Menschen, war gezwungen, seinen Unterricht und den Internatsbetrieb einzustellen. „Da nahezu alle Umschulungsmaßnahmen bei uns aus öffentlichen Mitteln finanziert werden, hätte das den Abbruch aller Maßnahmen bedeutet“, erinnert sich Monika Weigand vom Kompetenzzentrum für barrierefreie IT. Doch der Einsatz einer e-Learning-Plattform gestaltete sich als Lösung. Das bestehende System wurde binnen weniger Tage ausgebaut, Kommunikationsmöglichkeiten erweitert und ein Fernwartungstool eingesetzt. „So ist es uns gelungen, die verschiedenen Kostenträger davon zu überzeugen, dass Umschulungen planmäßig fortgesetzt werden konnten. Abbrüche konnten komplett vermieden werden.“ Zahlungsanpassungen, kostenfreie Weiterbildungen, Stipendien Dass auch Fernstudierende von der Krise betroffen sind, wissen Anbieter und Hochschulen und kommen ihren Kunden entgegen. „Wir haben reagiert und bieten Menschen in Kurzarbeit nicht nur einen vereinfachten Anmeldeprozess, sondern erlassen auch die gesamten Studiengebühren während der Kurzarbeit“, berichtet Prof. Dr. Stefan Kayser, Präsident der Wilhelm Büchner Hochschule aus Darmstadt. Die Stuttgarter AKAD University bietet eine kostenfreie Weiterbildung zum Thema „Digitale Transformation“ an. Die Hochschule setzt damit ein Zeichen der Solidarität. „Die digitale Transformation wird aktuell durch den ‚Covid-19-Stress-Test‘ beschleunigt und hat teils drastische Auswirkungen auf Unternehmen, die sich nicht schnell und konsequent anpassen“, erklärt Kanzler Prof. Dr. Ronny Fürst. Über den Gewinn eines Vollstipendiums im Kulturmanagement freut sich M. Grünkern, Musiker aus Berlin, den die Corona-Krise mit der Fragilität seiner Selbstständigkeit konfrontierte. Zu verdanken hat er diese Weiterbildung der Deutschen Akademie für Management (DAM) aus Berlin. „Es ist uns ein Anliegen, die besonders stark betroffene Kulturbranche mit diesem Angebot tatkräftig, unbürokratisch und gleichzeitig nachhaltig zu unterstützen“, so Akademieleiterin Sabine Pihl. Neue Kooperationen entstehen Auch das Hotel- und Gastgewerbe hat die Krise besonders stark zu spüren bekommen. „Trotz dieser schweren Zeit verzeichnen wir gerade jetzt eine hohe Nachfrage nach digitalen Bildungskonzepten“, berichtet Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie (DHA). So nutzen Betriebe wie die Hotelgruppe Dorint beispielsweise die Zeit, um ihre Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen gezielt zu digitalisieren. „Durch neue E-Learning-Trainingsmodule ermöglichen wir unseren Auszubildenden, sich intensiv mit den wichtigen Themen der Hotellerie zu beschäftigen und ihre Kenntnisse weiter zu vertiefen“, berichtet Susanne Rath, Leiterin Organisations- und Personalentwicklung der Dorint Hotels & Resorts. Die Rolle der DHA ist dabei klar definiert: „Wir bieten eine aufs Unternehmen zugeschnittene Weiterbildungsreihe methodisch, didaktisch und inhaltlich konzipiert, um Fachausbildungen im Gastgewerbe unter Einsatz von E-Learning-Methoden sicherzustellen“, ergänzt Losem. Dass die Krise Anstöße zum Umdenken in Ausbildungsbetrieben auslöst, weiß auch Thomas Pilger zu berichten. Er entwickelt moderne Bildungskonzepte für seine Auftraggeber und realisierte jüngst eine 360°-Lernumgebung für Auszubildende eines namhaften deutschen Automobilkonzerns. Fernstudium gefragter denn je „Das Fernstudium ist in Zeiten von Corona gefragter denn je“, berichtet Fabio Astuni. Er ist Key Account Manager beim Bewertungsportal FernstudiumCheck. „Wir können beobachten, dass die Besucherzahlen auf unserer Seite im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent gestiegen sind.“ Das bestätigt auch Lothar Kleiner, Geschäftsführer der Deutschen Weiterbildungsgesellschaft (DWG), zu der u.a. die Fernschulen und Hochschulen der Klett-Gruppe zählen: „Wir haben einen guten Zuspruch von Weiterbildungsinteressierten, weil unsere Lernmethode gerade als gut bewertet wird und es keine Alternativen gibt.“ „Unsere Branche profitiert davon, dass Berufstätige jetzt viel im Homeoffice arbeiten und feststellen, wie gut Arbeit und Kommunikation über Distanz funktionieren“, ergänzt Ingo Karsten, Geschäftsführer des ILS - Institut für Lernsysteme, Deutschlands größter Fernschule. Nähe trotz Distanz Eine Entscheidung für ein Fernstudium bedeutet aber keinesfalls den Verzicht auf eine individuelle Betreuung. „Vor allem in der aktuellen Situation ist unseren Kunden die Nähe zu ihrem Studienbetreuer und den Tutoren sehr wichtig“, weiß Andreas Vollmer, Geschäftsführer und pädagogischer Leiter der Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd). Und diese sei stets gegeben, denn über diverse Kanäle stehen Ansprechpartner zu jeder Zeit für fachliche und organisatorische Fragen zur Seite. Bildungslandschaften verändern sich, Forderungen an die Bildungspolitik bleiben Die hohe Nachfrage nach digitalen Angeboten wird bleiben und die Bildungslandschaft auch nach der Corona-Pandemie nachhaltig verändern. Denn Lernende wissen die Methode, deren Qualität und Flexibilität zu schätzen und doch bleibt der Kampf um Gehör und Anerkennung in der Bildungspolitik. „Wenn die Aussage unserer Bundesbildungsministerin, dass berufliche Bildung bei uns Priorität habe, als ernsthaftes Bemühen um Wirksamkeit verstanden werden soll, ist es spätestens jetzt erforderlich, dass Ministerien und Behörden sich übergreifend abstimmen“, fordert Gabriele Unützer, Steuer-Fachschule Dr. Endriss. Hilfreich wäre ein Mehr an Vertrauenskultur und der Abbau vieler bürokratischen Hürden, die engagierte Institutionen eher ausbremsen als sie zu unterstützen. „Die Forderung nach modernen Bildungskonzepten, die smarter und bedürfnisorientierter gestaltet sein sollen, wird immer lauter“, ergänzt Mirco Fretter. Fernunterricht mit seinen digitalen Elementen biete hier genau die Lösungen, die es braucht, um agile Lernprozesse zu ermöglichen und dazu beizutragen, die Beschäftigungsfähigkeit in einer sich ständig im Wandel befindlichen Arbeitswelt zu erhalten – auch weit über die Krise hinaus.
  25. Hallo ihr Lieben, Ich wollte mich auch Mal wieder melden und ein Update da lassen. Seit meinem letzten Eintrag ist ja ne ganze Weile vergangen. Corona ist eine krasse Zeit und die dass mein Sohn wochenlang zuhause war, hat meinem Studienverlaufsplan echt nicht gut getan. 😣 Während er da war, habe ich echt fast nichts geschafft und mich dann für eine leichte Bank entschieden und Englisch gemacht. 10 ECTS ohne großen Aufwand waren echt ein Segen. Ich habe mich dazu entschieden auf dem B1 Niveau zu schreiben und im Grunde nur noch Mal angeschaut welche Zeitformen das Englische kennt und geschrieben. Mit der 2.0 bin ich daher echt zufrieden. Dann habe ich mich dazu entschieden "Supervision, Intervision & Coaching" zu schreiben, bevor das Modul verändert wird. Ich habe immer abends gelernt und tatsächlich eine 1.0 geschrieben. Das hat mich echt gefreut.🥳 Weil viele Kommiliton*innen geschrieben haben, dass sie mit Hausarbeiten während der Kindebetreuung gut klar kamen, habe ich das auch versucht und bin kläglich gescheitert. 😣 Und als dann die Nachricht kam, dass mein Sohn ab dem 01.06 wieder in die Kita darf, habe ich mich für eine Pause entschieden, um dann voll durchzustarten. Der 01.06 kam, das Kind ging in die Kita und ich hing erstmal in einem Motivationsloch fest. Vor zwei Wochen habe ich mich mühsam rausgekämpft und die Hausarbeit in Berufsfeldentwicklung geschrieben, die ich eben eingereicht habe. Als nächstes wende ich mich den Workbooks zu, die die IUBH als neue Prüfungsform für viele Fächer eingeführt hat. Als erstes mache ich Psychologie. Ein Modul, das ich zu Beginn des Jahres schon Mal angefangen und dann wieder weggelegt hatte. Ich bin gespannt, ob mir diese Prüfungsform auch so liegt wie vielen meiner Kommiliton*innen. Bis dann. 😃 Featurfoto: https://pixabay.com/photos/tube-pipe-view-ocean-sea-water-945487/
×
×
  • Neu erstellen...