Springe zum Inhalt
alex3r4

Zertifikatsstudiengänge - ECTS vor Bachelor-Studium sammeln?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich plane ein Bachelor-(Fern)Studium im Wirtschaftsbereich, habe allerdings momentan nicht die Möglichkeit, regelmäßig an Präsenzterminen teilzunehmen, da ich in Gibraltar berufstätig bin. Nun habe ich gesehen, dass diverse Institute sog. Zertifikatsstudiengänge anbieten (z.B. Marketing, Business Communication etc.) für die jeweils ECTS vergeben werden und die auf ein späteres Fernstudium angerechnet werden können.

Macht es Sinn, so schon einmal von hier aus anzufangen? Wie ist die Gestaltung bzgl. Präsenz und Prüfungen z.B. bei der Euro-FH oder AKAD? Hat jemand hierzu Erfahrungen oder Empfehlungen?

Vielen Dank im Voraus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Zur AKAD kann ich dir folgendes sagen:

Es ist richtig, dass du dir das anrechnen lassen kannst. Allerdings werden natürlich nur die Module angerechnet, die

auch im Studiengang enthalten sind. Die Prüfungsleistungen sind auch dieselben in den Zertifikaten und in den Studiengängen, also

auch bei den Zertifikaten mußt du ggf. Seminare besuchen (aber das hast du vermutlich eingeplant).

Ich sehe folgende Vorteile:

du hast jetzt schon für das ein oder andere Modul Zeit und hast es dann schon erledigt. Ein weiterer Vorteil ist, dass man feststellen kann, ob man ein ganzes Studium vom Aufwand her packt; und ein Zwischenziel ist sicher etwas sehr Motivierendes.

Aber trotzdem sind zwei Dinge zu bedenken:

1.) Wenn der Zeitraum zwischen dem Zertifikat und dem eventuellen späteren Studium größer ist, kann es sein, dass sich die Zusammensetzung des Studiengangs nicht mehr mit den Zertifikatsinhalten deckt und eine Anrechnung aus diesem Grund nicht mehr in allen Modulen möglich ist.

Als Beispiel: Es ist geplant, dass das IBC-Studium in naher Zukunft geändert werden soll und u. a. keine Übersetzungsbestandteile mehr enthalten soll. Machst du jetzt ein Zertifikat, das als Bestandteil Übersetzungsmodule hat, dann kannst du dir die später nicht mehr anrechnen lassen, wenn der Studiengang umkonzipiert wurde. Auch weiß ich nicht, was geschieht, wenn einzelne Module inhaltlich überarbeitet werden, ob dann eine Anrechnung später möglich ist.

Fazit: Ich halte es dann für sinnvoll, wenn das geplante Studium nicht zu spät daran anschließt. Und ausserdem würde ich versuchen vorab mit der AKAD zu klären (am besten schriftlich), wie die Anrechnung aussieht, wenn Module inhaltlich geändert werden; ob es vielleicht eine Art Garantie für einen gewissen Zeitraum gibt, dass die absolvierten Module trotzdem noch angerechnet werden können (da würde ich mich auf jeden Fall absichern).

2.) Die Credits werden zwar angerechnet, aber erkundige dich direkt bei der AKAD (z.B. im Frageportal), wie die finanzielle Anrechnung aussieht.

Soweit ich mich erinnere, ist ein Modul ausserhalb eines Studiengangs teurer als im Rahmen eines Studiengangs. Somit kann es sein, dass du durch das Belegen eines Zertifikats mehr bezahlen mußt, als wenn die Fächer im Rahmen eines Studiengangs absolviert werden. Also falls du es wirklich in Betracht ziehst, zuerst ein Zertifikat zu machen, dann lass dir von der AKAD konkrete Zahlen nennen, um wieviel dir das teurer kommen würde bezogen auf die Module, die angerechnet werden können.

Präsenzen und Prüfungen:

Die meisten Module der AKAD beinhalten ein Seminar und eine Klausur oder eine andere Prüfungsleistung.

Du reist zu einem Seminar an, nimmst daran teil und kannst - mußt aber nicht - nach dem Seminar die Klausur schreiben. Du kannst die Klausur

auch zu einem anderen Zeitpunkt nach dem Seminar schreiben. Die Seminare sind von der Dauer her unterschiedlich (1 bis 4 Tage im Durchschnitt).

Was du eventuell für weitere Möglichkeiten hast, wenn du im Ausland studierst, kann ich dir leider nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für dich würde sich ja ein Online-Studium, d.h. ohne Präsenzen und ohne Prüfungen o. Prüfungszentren vor Ort, anbieten. Was es da beim Bachelor gibt bin ich überfragt. Da Gibraltar aber zu UK (Oder GB? Kann mir das nie merken) gehört, würde ich mein Glück mal bei englischen Hochschulen versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da Gibraltar aber zu UK (Oder GB? Kann mir das nie merken) gehört

Weder noch. Gibraltar ist ein British Overseas Territory, und für die gilt "although they do not form part of the United Kingdom itself, fall under its jurisdiction" (http://en.wikipedia.org/wiki/British_overseas_territories). Wer mit den Begriffen unsicher ist, kann sich auch diese nette Anwendung der Mengenlehre zu Genüge führen: http://en.wikipedia.org/wiki/File:British_Isles_Euler_diagram_15.svg (zugegebenermaßen wird Gibraltar hier nicht abgedeckt, allerdings ist das trotzdem ein Highlight).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut - das werde ich dann mal auswendig lernen! :) Konnte mich nur daran erinnern das alle Fluege nach Gibraltart ueber England laufen muessen, da Spanien immer noch nicht so begeistert ist und nur "Inlandsfluege" erlaubt... Aber back to topic! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Elke Pielmeier

Vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Der finanzielle Aspekt wäre natürlich zu klären, allerdings ist das eher zweitrangig. Für mich steht im Vordergrund, möglichst effizient und bald zu studieren, dabei aber meinen momentanen Job nicht aufzugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für dich würde sich ja ein Online-Studium, d.h. ohne Präsenzen und ohne Prüfungen o. Prüfungszentren vor Ort, anbieten. Was es da beim Bachelor gibt bin ich überfragt. Da Gibraltar aber zu UK (Oder GB? Kann mir das nie merken) gehört, würde ich mein Glück mal bei englischen Hochschulen versuchen.

Das stimmt allerdings, darüber habe ich auch schon viel nachgedacht. Ich kam jedoch immer wieder zu dem Schluss, dass ich (trotz logischerweise vorhandener Englischkenntnisse, ich spreche im Alltag wenig Deutsch) gerne in deutscher Sprache studieren würde.

Du weisst nicht zufällig, ob es etwas vergleichbares auf Deutsch gibt?

Sehr gut - das werde ich dann mal auswendig lernen! :) Konnte mich nur daran erinnern das alle Fluege nach Gibraltart ueber England laufen muessen, da Spanien immer noch nicht so begeistert ist und nur "Inlandsfluege" erlaubt... Aber back to topic! :)

Ja, die Spanier mögen Gibraltar nicht. Das bekommt man auch täglich am Grenzübergang zu spüren.

@stefhk3: Dieses Diagramm ist ja der Hammer - was hätte ich mir stundenlange Erklärungen sparen können, als ich in Nordirland gelebt habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...