Springe zum Inhalt
nono78

BWL ohne Präsenz-Verpflichtung

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein Anliegen. Ich lese und lese und langsam verliere ich den Überblick.

Folgendes: Ich bin Soz.Päd., möchte gerne BWL o.ä. nebenbei studieren, um beruflich ein wenig den Fachbereich zu wechseln. Nun hat sich bei uns Nachwuchs angekündigt. Das bedeutet für mich, dass ich immernoch studieren möchte (neben dem Baby), aber wg. dem Kind keine Präsenzveranstaltungen möchte.

Könnt ihr mir Empfehlungen oder Erfahrungsberichte geben, welche BWL-Kurse für studierte Nichtökonomen in der Wirtschaft anerkannt/akzeptiert sind oder welche Kurse ich mir sparen kann?

Ich weiss, dass hier im Forum sehr viel steht, aber mittlerweile habe ich, auch in Zusammenhang mit anderen I-Net Seiten, wirklich ein wenig den Überblick verloren.

viele Grüße

nono

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was möchtest Du denn konkret damit erreichen?

Möchtest Du nur BWL-Wissen, dann würde ich vorschlagen eher in der Richtung BWL-Kurs aus dem großen Angebot zu suchen, was dem Umfang her Deinen Vorstellungen entspricht.

Willst Du eine konkrete Stelle besetzen, dann gibt es dafür sicher eine passende Anforderung. Diese müsstest Du uns hier mitteilen, ansonsten ist ein Rat ins Blaue nicht sehr zielführend.

Ausserdem wären einige Eckdaten wichtig. Wie lange soll die Weiterbildung dauern, wie viel darf sie kosten und welche Art kommt in Frage (reine Studienbriefe, eher eLearning usw.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind denn für Dich gar keine Präsenzen zu realisieren, oder wäre (ggf. nach den ersten Monaten mit dem Baby) auch zumindest die Teilnahme an Prüfungen möglich? Wäre für Dich vom Umfang und von der Dauer her auch ein akademisches BWL-Studium interessant?

Gerade im Bereich BWL gibt es ja sehr viele Angebote und wie chillie schon schreibt wären dazu noch ein paar weitere Infos wichtig, um ggf. etwas empfehlen zu können.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, vorab erst einmal vielen Dank für eure schnelle Mühe.

also ich denke, dass ich bestimmt Prüfungen bestimmt vor Ort ablegen kann. Was ich nun nicht möchte, sind regelmäßige Termine jede Woche oder alle 14 Tage.

Weiterhin habe ich folgende Vorstellungen und hoffe, dass das so funktioniert:

- finanzielle Lage ist zweitrangig, da würde ich vorher einen Blick auf das gesamte Angebot werfen

- zeitlicher Rahmen sollte (a.G. des Kindes) im Rahmen eines nebenberuflichen Studiums bleiben, also zw. 10 und 15 Stunden ca.

-> ein Vollzeitstudium ist nicht möglich

- Entfernung zur Prüfort sollte sich im Rahmen halten (Ausgangspunkt Leipzig)

- das Selbststudium kann alle Varianten beinhalten, also e-learning, Lernbriefe etc., wobei ein alleiniger Online-Kurs sicherlich auch nicht passen würde

Eine direkte Stellenausschreibung oder eine spezielle Firma steckt nicht hinter meinem Wunsch. Viele Stellenangebote auf Leitungsebene, bei Stiftungen, Personalabteilungen etc. verlangen BWL-Kenntnisse. Da ich mich aber nicht zwingend weiter auf den sozialen Bereich festlegen möchte, würde ich gerne allg. BWL Wissen studieren wollen. Ein Quereinstieg in einen nicht-sozialen-Bereich ist für mich sehr gut denkbar.

Ein akademisches Studium wäre natürlich auch gut, zumal ich mir sowieso dachte, dass das besser zu meinem bisherigen Lebens-Lern-Lauf passt. Ich hatte auch schon mal bei IHK geschaut, aber mit Grundlage eines Erststudiums statt einer Ausbildung, ist die IHK eher weniger gut geeignet für mich.

Als Ziel steht für mich schon ein bis zwei Stufen die (Karriere-)Leiter hochzusteigen.

Ich hoffe, mit diesen Aussagen kann man besser arbeiten. Wenn nicht, gebe ich gerne noch weitere Auskunft.

Vielen Dank für Eure Mühe

nono

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nono,

kommt dann nicht vielleicht auch ein Angebot aus dem Bereich der Sozialwissenschaften, zum Beispiel zum Sozialmanagement in Frage, wo Du auf Deinen bisherigen Kenntnissen aufbauen kannst?

Eine Übersicht gibt es hier:

http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-angebote/3259-fernstudium-sozialwissenschaften.html

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder vielleicht auch der Bachelor Wirtschaftsrecht Online? Prüfungsstandort ist Leipzig, inzwischen öfters und die Kosten halten sich in Grenzen. Und die rechtlichen Rahmenbedingungen in sozialen Einrichtungen werden ja immer mehr.

Und es gibt keien Höchstgrenze an Semestern, d. h. Du kannst den Workload völlig frei gestalten. Präsenz sind 4 Tagen und die sind nicht mal Pflicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Eure Antworten, ich werde mich noch einmal mit den Verlinkungen auseinandersetzen und auch mal die Sache mit dem Wirtschaftsrecht als ganz neue Idee sowie Sozialmanagement anschauen.

viele Grüße

nono

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chrisa, bei welchem Anbieter läuft denn dein vorgeschlagener Kurs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...