Zum Inhalt springen

Abitur nachmachen, aber wo?


iAbiturientin

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen zusammen!

Ich mache zur Zeit meinen Hauptschulabschluss nach und habe in einigen Tagen meine externe Prüfung an einer naheliegenden Schule.

Nach der schriftlichen und der mündlichen Prüfung würde ich gerne mein Abitur machen, da ich gerne studieren möchte.

Alleine zu lernen ist nicht wirklich mein Problem, aber die Motivation macht auch nicht immer mit.

Zur Zeit bin ich noch bei der SGD "unter Vetrag". Ich finde die SGD auch ziemlich gut, nur fand ich die Lernhefte manchmal etwas unübersichtlich.

Nun weiß ich nicht ob ich mein Abitur bei der SGD, ILS oder bei der Fernakademie Klett machen soll.

Am liebsten hätte ich eine bestimmte Art von Fächerkombination, zum Beispiel:

Für die schriftliche Prüfung: Englisch, Biologie, Mathe und Deutsch.

Für die mündliche Prüfung: Chemie oder Physik, Kunst (nur bei der SGD möglich) oder Politik, Latein und Französisch.

Als Leistungskurse: Englisch und Biologie.

Ich weiß nicht ob diese Kombination möglich ist. Hat jemand von euch eine ähnliche Fächerkombination bei einer der Fernschulen für das Abitur?

Eine Frage habe ich noch.

Kann man bei den Fernschulen z.B., falls die Fächerkombination oben zugelassen ist, noch ein weiteres Fach wählen, auch wenn es nicht in der Prüfung vorkommt? Oder kostet das mehr?

Ich würde mich freuen wenn jemand mir meine Fragen beantworten kann.

Liebe Grüße, iAbiturentin. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wenn Du studieren möchtest, brauchst Du nicht in jedem Fall das Abitur. Je nach beruflichen Voraussetzungen gibt es auch andere Zugangswege. Das solltest Du aus meiner Sicht als erstes klären, denn das Abitur nachzuholen ist sicherlich ein langer Weg, diese Zeit könntest Du evtl. auch schon für das Studium nutzen.

Die von Dir genannten Fernschulen ILS, SGD und Fernakademie gehören übrigens alle zum gleichen Bildungskonzern (Klett Gruppe). Daher werden die Bedingungen dort jeweils auch sehr ähnlich sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
Die von Dir genannten Fernschulen ILS, SGD und Fernakademie gehören übrigens alle zum gleichen Bildungskonzern (Klett Gruppe). Daher werden die Bedingungen dort jeweils auch sehr ähnlich sein.

Das stimmt in vielen Bereichen. Aber was das Fernabitur angeht, gibt es wohl schon Unterschiede in den Materialien und auch in den Bedingungen. Das liegt unter anderem daran, dass ILS auf das Hamburger Externernabi vorbereitet und die SGD auf das in Hessen.

Ansonsten stimme ich Dir zu, gezielt zu überlegen, ob das Abi für den geplanten Bildungsweg nötig ist, oder ob es Alternativen gibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein weiterer Punkt: Bei der Fächerwahl ist auch wichtig, ob du in deinem eigenen Bundesland die Nichtschülerprüfung ablegen willst. Dann erkundige dich auf jeden Fall beim hier zuständigen Kultusministerium.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin bei Klett und kann daher sagen: Klett und ILS ist das gleiche...die EAs gehen auch an die gleiche Adresse. Der Unterschied ist nur: bei Klett kann man mit 1 Monat Kündigungsfrist kündigen, bei ILS mit 6.

Bei deinen Fächern fehlt etwas wichtiges: Du musst auch Geschichte oder Sozialkunde nehmen.....Oder Geografie oder Religion. Es gibt da bestimmte Vorschriften. 2 Sprachen, Mathe, 1 Naturwissenschaft, äh 2 Wahlfächer aus dem Bereich Geschichte undCo oder Naturwissenschaft...hm irgendwas war da noch...jedenfalls kommt man um Geschichte und/oder Soku nicht herum.

Ich habe die 8 Fächer (8 sind ja Pflicht, zumindest für Hamburg/ILS): Deutsch, Mathe, Englisch, Spanisch, Geschichte, Soku, Bio, Religion.

Da ich Bio habe, habe ich den Rat von Klett angenommen und mache mit Chemie weiter...diese Hefte bekomme ich, auf meine Bitte hin, zusätzlich zu den 8 Fächern geschickt.

Viele Grüße!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

IchFindeKeinenNamen

Hallo,

ich will ja nicht pingelig erscheinen, muss es aber an dieser Stelle mal unbedingt sein! Wenn man gerade einmal erst seinen Hauptschulabschluss nachholt, kann man nicht einfach schon ans Abitur, geschweige denn ans Studieren denken. Das ist überhebliche Schwärmerei, die oftmals leider Enttäuschung kostet.

Abitur heißt nicht einfach Schule weiter abzusitzen. Auch Realschule heißt das nicht. Die sind schon anderes Kaliber.

Du solltest Dich erstmal nur auf die Hauptschule konzentrieren, dass Du sie erfolgreich meisterst. Welchen Weg Du danach einschlägst, das ergibt sich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde die Frage von iAbiturientin schon sehr berechtigt, da sie ja in einigen Tagen ihre Hauptschulprüfung ablegt, wie sie schreibt.

Wenn Sie sich für das Abitur entscheidet, gibt es Anbieter wie z.B. die SGD, die zwei Einstiegsstufen anbieten: eine davon ist

für Schüler, die den Hauptschulabschluß haben. Also ist es jetzt schon an der Zeit, sich zu überlegen, wo sie als nächstes weitermachen möchte. Und bevor sie sich für einen Abitur-Gesamtlehrgang (bei Einstieg mit Hauptschulabschluß) anmeldet, ist es sicher nicht verkehrt, auch darüber nachzudenken, was es sonst noch an Alternativen geben könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch du solltest erst mal wissen wo es hin gehen soll. Wenn du das Abitur nicht zwingend brauchst, würde ich das auch eher gleich mit der Zugangsprüfung machen.

Ich bin mittlerweile bei der SGD, das hat viele Gründe. Jeder kommt mit einem anderen Institut klar. Ich war vorher bei ILS/Klett und war gar nicht zufrieden mit der Betreuung und den Heften, da kommt mir die SGD schon fast paradiesisch vor. Was vielleicht auch noch ein Kriterium wäre ist die jeweilige Entfernung zum Prüfungsort, also Hamburg oder Darmstadt wenn du nicht gerade in deinem Bundesland die Prüfung machen willst.

Wenn ich das jetzt grad richtig im Kopf habe würde die Kombi bei der SGD so nicht ganz funktionieren, da du Politik oder Geschichte schriftlich machen musst. Machst du die Prüfung in deinem Bundesland musst Du dich selber mal informieren wie das mit der Fächerkombination aussieht. Was ich bei der SGD z. B. auch ganz gut finde, ich mache zwar kein Chemie aber ich hab Bio gewählt und bekomme automatisch von Chemie hefte geschickt die ich machen sollte für mehr Hintergrundwissen. Gleiches gilt auch für Politik (gewählt) und bekomme da ein paar Geschichtshefte zusätzlich.

Ausserdem kannst du wenn du eine bestimmte Anzahl an Heften gemacht hast auch noch einen Zwischenschritt einlegen und deine Mittlere Reife machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein weiterer Punkt: Bei der Fächerwahl ist auch wichtig, ob du in deinem eigenen Bundesland die Nichtschülerprüfung ablegen willst. Dann erkundige dich auf jeden Fall beim hier zuständigen Kultusministerium.

Ja, das stimmt. Bei meiner Hauptschulabschlussprüfung wurde mir von der Schulbehörde gesagt, dass ich Biologie als schriftliches Prüfungsfach wählen kann, was nun aber nicht so ist und nun musste ich schnellstmöglich alles für Sozialkunde lernen, wobei ich aber 100%-ig damit gerechnet habe, dass die Schulbehörde erstmal bei der Schule nachgefragt hat.

Hallo,

ich bin bei Klett und kann daher sagen: Klett und ILS ist das gleiche...die EAs gehen auch an die gleiche Adresse. Der Unterschied ist nur: bei Klett kann man mit 1 Monat Kündigungsfrist kündigen, bei ILS mit 6.

Bei deinen Fächern fehlt etwas wichtiges: Du musst auch Geschichte oder Sozialkunde nehmen.....Oder Geografie oder Religion. Es gibt da bestimmte Vorschriften. 2 Sprachen, Mathe, 1 Naturwissenschaft, äh 2 Wahlfächer aus dem Bereich Geschichte undCo oder Naturwissenschaft...hm irgendwas war da noch...jedenfalls kommt man um Geschichte und/oder Soku nicht herum.

Ich habe die 8 Fächer (8 sind ja Pflicht, zumindest für Hamburg/ILS): Deutsch, Mathe, Englisch, Spanisch, Geschichte, Soku, Bio, Religion.

Da ich Bio habe, habe ich den Rat von Klett angenommen und mache mit Chemie weiter...diese Hefte bekomme ich, auf meine Bitte hin, zusätzlich zu den 8 Fächern geschickt.

Viele Grüße!

Wow, das mit der Kündigungsfrist wusste ich nicht. Das ist schon ein Minuspunkt für mich für die Anmeldung bei der ILS. Geschichte kann ich gar nicht leiden, Sozialkunde ist eigentlich noch okay. Ich finde es super, dass Klett auch noch ein weiteres Heft zu dir schickt, das wäre für mich auch ganz gut.

Ich habe mir mal überlegt, vor einiger Zeit, Spanisch vielleicht zu wählen. Kommt man damit leicht "klar" wenn es über das Fernabi ist?

Also ich finde die Frage von iAbiturientin schon sehr berechtigt, da sie ja in einigen Tagen ihre Hauptschulprüfung ablegt, wie sie schreibt.

Wenn Sie sich für das Abitur entscheidet, gibt es Anbieter wie z.B. die SGD, die zwei Einstiegsstufen anbieten: eine davon ist

für Schüler, die den Hauptschulabschluß haben. Also ist es jetzt schon an der Zeit, sich zu überlegen, wo sie als nächstes weitermachen möchte. Und bevor sie sich für einen Abitur-Gesamtlehrgang (bei Einstieg mit Hauptschulabschluß) anmeldet, ist es sicher nicht verkehrt, auch darüber nachzudenken, was es sonst noch an Alternativen geben könnte.

Genau, in zwei Tagen habe ich schon meine schriftliche Prüfung für den Hauptschulabschluss. Ich hätte mich auch für den Realschulabschlusskurs angemeldet, aber da dieser länger dauert als der Kurs für den Hauptschulabschluss und man sich ja auch damit für das Abitur anmelden kann, habe ich mich für den kürzeren Kurs entschieden.

Ich denke auch du solltest erst mal wissen wo es hin gehen soll. Wenn du das Abitur nicht zwingend brauchst, würde ich das auch eher gleich mit der Zugangsprüfung machen.

Ich bin mittlerweile bei der SGD, das hat viele Gründe. Jeder kommt mit einem anderen Institut klar. Ich war vorher bei ILS/Klett und war gar nicht zufrieden mit der Betreuung und den Heften, da kommt mir die SGD schon fast paradiesisch vor. Was vielleicht auch noch ein Kriterium wäre ist die jeweilige Entfernung zum Prüfungsort, also Hamburg oder Darmstadt wenn du nicht gerade in deinem Bundesland die Prüfung machen willst.

Wenn ich das jetzt grad richtig im Kopf habe würde die Kombi bei der SGD so nicht ganz funktionieren, da du Politik oder Geschichte schriftlich machen musst. Machst du die Prüfung in deinem Bundesland musst Du dich selber mal informieren wie das mit der Fächerkombination aussieht. Was ich bei der SGD z. B. auch ganz gut finde, ich mache zwar kein Chemie aber ich hab Bio gewählt und bekomme automatisch von Chemie hefte geschickt die ich machen sollte für mehr Hintergrundwissen. Gleiches gilt auch für Politik (gewählt) und bekomme da ein paar Geschichtshefte zusätzlich.

Ausserdem kannst du wenn du eine bestimmte Anzahl an Heften gemacht hast auch noch einen Zwischenschritt einlegen und deine Mittlere Reife machen.

Nun ja, ich weiß schon wo es hingehen soll. :) Ich will aufjedenfall entweder Medizin, Pharmazie, Psychologie oder Jura studieren. Vielleicht auch Psychologie oder Pharmazie im Ausland, wenn ich Wartesemester für Medizin bekomme.

Es ist schon schade, dass meine Fächerkombination anscheinend nicht funktioniert. Die Prüfung würde ich schon gerne in meinem Bundesland machen, ich werde mich mal über die Fächerkombination hier informieren.

Ansonsten wollte ich mich noch bedanken, dass ich so viele Antworten bekommen habe! Das hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
Ich will aufjedenfall entweder Medizin, Pharmazie, Psychologie oder Jura studieren.

Da hast Du Dir natürlich alles Fächer ausgesucht, die einen sehr hohen Anspruch und auch einen NC haben. Es wird nicht leicht sein, diesen mit einem Externenabitur zu erreichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.



×
×
  • Neu erstellen...