Zum Inhalt springen

Fernstudium über Bfd (Berufsförderungsdienst)


nicole-kian

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier.

Mein Fall ist etwas problematisch und trotz allem hoffe ich, das mir jemand helfen kann.

Ich bin 29 Jahre alt, habe nach dem Realschulabschluß eine Ausbildung zur Zahntechnikerin gemacht und habe danach auch noch 3 Jahre in diesem Beruf gearbeitet. 1999 habe ich mich bei der Bundeswehr verpflichtet (SaZ 8) und habe in der zwischenzeit 2 Kinder bekommen. Ich befinde mich z.Z. in Elternzeit. Mein Anspruch auf Bfd (Berufsförderungsdienst) besteht seit dem 04. Oktober 2004. Da ich wegen meiner Kinder (fast 3 Jahre und 15 Monate alt) keine externe Ausbildung (z.B. Kauffrau im Gesundheitswesen) beginnen kann, habe ich vor, ein Fernstudium zu beginnen. Da ich aber die Freistellung vom militärischen Dienst (Weiterzahlung des Gehaltes) nur erhalte, wenn ich vorweisen kann, dass das Studium oder Fernlehrgang über 21 Stunden in Anspruch nehmen würde, komme ich nicht weiter. Sämtlich Studiengänge, die in Richtung oder zumindest zur Vorbeitung zur Kauffrau im Gesundheitswesen in Frage kommen würden beinhalten höchsten 15 Stunden die Woche (z.B Bürosachbearbeiterin oder Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen.

Ich suche jetzt also ein Studium, das in der Ausschreibung! mehr als 21 Stunden fordert. Vielleicht gibt es ja noch andere Studiengänge, die ich machen könnte. Da mein Mann gerade ein Studium zum Humanmediziner macht und später eine eigene Praxis eröffnen will, in der auch ich später arbeiten möchte, sollte mein Studium in Richtung Bürötätigkeit, Materialbewirtschaftung usw. gehen. Ich hoffe mir kann jemand behilflich sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager
Studium oder Fernlehrgang über 21 Stunden in Anspruch nehmen würde

Bei den meisten Angeboten ist es so, dass du über die eingesetzte Stundenzahl bestimmst, wie schnell du fertig wirst, da die Lehrgangsdauer oft flexibel ist.

Frage doch mal bei einem Anbieter deiner Wahl nach, ob er dir nicht bestätigen kann, dass du statt einer Kursdauer von x mit y Stunden pro Woche den Kurs auch in 0.5x mit 2y Stunden pro Woche absolvieren kannst.

Normal wird für die meisten Angebote etwas zwischen 10 und 20 Stunden die Woche angegeben, eben weil es ja neben dem Job zu bewältigen sein soll.

An der FernUni Hagen kann man sich außer als Teilzeit-Student auch als Vollzeit-Student einschreiben - das sind dann auf jeden Fall mehr als 21 Stunden die Woche.

Viele Grüße

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.



×
×
  • Neu erstellen...