Springe zum Inhalt
DeKeY

Allgemeininformationen zur Fern-"Uni"

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich hoffe das ich keinen Thread übersehen habe, jedoch fand ich keinerlei infos zu meinen Fragen.

Fangen wir mal an :)

Ich bin 21 Jahre alt, habe meine Mittlere Reife im Wirtschaftszweig gemacht und arbeite als ZFP-Prüfer.

Da ich nun diesen Beruf nicht mehr ausüben kann (zu hohes Risiko zwecks Radioaktiverstrahlung) wollte ich mich umschulen. Da ich allerdings das alles selbst finanzieren muss, wollte ich nun das ganze über ein Fern"studium" machen. EDIT: Ich hatte mir diesen Beruf sehr gut überlegt, nun kam meine Freundin und da ich mit ihr eine Familie aufbauen möchte, kann ich ihr dieses Risiko nicht antun. Daher bitte keine Aussagen im Sinne von: Hättest was anständiges gelernt ;)

Meine Überlegung wäre nun den Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung Kursus zu belegen. Allerdings hab ich keinerlei Informationen, ob ein solcher Kursus auch in der Berufswelt anerkannt wird. Das dieser nicht mit einer IHK-Ausbildung gleichzusetzten ist, ist mir bewusst.

Hätte ich Chancen mit einem Fernstudienanbieter auf einem anderen Berufszweig zu wechseln? Eine neue Ausbildung kommt aus finanziellen Gründen leider nicht in Frage.

MFG DeKeY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo!

Sie schreiben, dass Sie mit Ihrer Freundin eine Familie aufbauen wollen. Wann wollen Sie denn das tun? Sie sind 21 und wollen einen neuen Beruf. Es ist in Ihrem Alter durchaus normal, (noch mal) eine Ausbildung zu machen. Sie haben also eigentlich noch alle Zeit der Welt. Mit der Ausbildung und auch mit der Familie, die Sie aufbauen wollen.

Vor allem haben Sie alle Zeit der Welt noch vor sich, in der Sie noch arbeiten müssen. Und da jetzt auf einen Kurs zu setzen, der eine Grundlage für das weitere berufliche Leben sein soll ... sorry ... da setzt es bei mir aus. An Ihrer Stelle würde ich mir einen ganz nomalen Ausbildungsplatz suchen, eine Fachschule besuchen oder etwas vergleichbares machen. Und die nächsten Jahre einfach finanziell zugunsten der Zukunft zurückstecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo DeKeY,

deine Fragen sind schwer zu beantworten. Von welchem "Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung-Kursus" sprichst du? Welchen Anbieter hast du dir da raus gesucht?

Vielleicht solltest du dich erstmal allgemein über das Thema Fernlernen / Fernkurse / Fernstudium informieren. Das Unterforum "100 Fragen und Antworten zum Fernstudium" ist dabei sehr zu empfehlen.

Kurz zur Übersicht:

In Deutschland gibt es eine staatliche FernUNIVERSITÄT, nämlich die Fernuniversität Hagen. Dort kannst du genauso studieren wie an jeder anderen staatlichen Universität auch, was zu den entsprechenden Abschlüssen (Bachelor, Master) führt.

Dann gibt es eine ganze reihe privater, STAATLICH ANERKANNTER Fernhochschulen. Auch dort kannst ganz normal studieren und erhälst hinterher die anerkannten Studienabschlüsse (Bachelor, Master). Durch den Bolognaprozess gibt es in der Anerkennung offiziell keine Unterschiede mehr zwischen Abschlüssen von Universitäten und Fachhochschulen - auch nicht im Bereich der Fernhochschulen.

Weiterhin gibt es viele Fernschulen, die FernKURSE anbieten. Diese führen manchmal zu anerkannten Abschlüssen (z.B. weil sie auf eine Prüfung der IHK vorbereiten), manchmal auch nicht. Die Anerkennung in der Praxis ist dann sehr unterschiedlich und lässt sich selten pauschal vorhersagen. Generell müssen aber alle Fernschulen ihre Kurse staatlich registrieren und prüfen lassen.

Das Angebot im Bereich Fernlernen ist also sehr weitschweifig. Pauschal wird ein Fernkurs aber immer positiv bewertet und es gibt viele Leute die eine berufliche Neuorientierung mit einem entsprechenden Fernkurs /-studium beginnen und dabei erfolgreich waren. Im Detail hängt der Erfolg natürlich von vielen Faktoren ab.

Gib uns doch bitte noch mehr Informationen zu deinen bisherigen Plänen, Überlegungen und Recherchen. Dann können dir die IT-Spezialisten vielleicht auch was zur Anerkennung des Abschlusses in der Praxis und den etwaigen Erfolgsaussichten zur Neuorientierung sagen.

Liebe Grüße,

YoungWoman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle auch, nochmal eine neue Ausbildung zu machen. Fernlehrgänge sind eher dazu gedacht, sich in einem vorhandenen Beruf weiterzubilden oder neue Aspekte dazu zu nehmen, ersetzen aber keine Berufsausbildung. Den Ausführungen von Frau Kanzler kann ich daher nur zustimmen, hier eine solide Grundlage zu schaffen. Auch finanziell wird sich das auszahlen und immerhin stehen sie während der Ausbildung ja nicht ohne Einkommen da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Danke für die Antwort.

Auszusetzten braucht es bei Ihnen sicher nicht. Jeder Mensch hat eine andere Lebensgrundlage, dies sollte man immer bedenken. Auch wenn ich 21 bin und es "normal" ist eine weitere Ausbildung zu machen, hat es nicht jeder so einfach. Ich habe mir mein Leben bereits aufgebaut und könnte als Auszubildender ohne einen Kredit aufzunehmen schwer durchkommen. JA in meinem Alter sollte man solche ausgaben nicht haben. Allerdings gibt es auch Menschen in meinem Alter die keinen Elternteil haben, auf den sie das Auto anmelden können um an der Versicherung zu sparen. Oder die keinen Elternteil haben, die sie unterstützen oder in dieser Lage wären. Ich habe mir eine solide Grundlage aufgebaut und diese jetzt für eine neue Ausbildung "herzuschenken" und alles dafür aufs Spiel zu setzten um am Ende vielleicht diesen Betrieb Insolvenz anmelden zu sehen, ist mir persönlich zu riskant.

Oben stand es zwar bereits abgekürzt und Ihre Antwort war mehr eine Meinung als eine Hilfestellung, jedoch akzeptiere ich auch Meinungen von Menschen, jedoch sollte man jeden Hintergrund hierfür bedenken, um Missverständnissen oder Vorurteilen vorzubeugen.

In diesem Sinne erhoffe ich doch noch produktive Antworten auf meine Frage zu erhalten.

MFG DeKeY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah :)

Ich entschuldige mich für meinen letzten Satz und möchte nun fortfahren.

Für den Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung habe ich mich deswegen entschieden, weil ich einige Jahre nebenberuflich als "Webdesigner" (eigentlich viel mehr ein Gehilfe in dieser IT-Firma) beschäftigt war. Jedoch habe ich dadurch Programmier- und Scriptsprachen wie Java, Flash und C++ gelernt. Ebenso mit der Serververwaltung. Nur ohne einen Abschluss gibt es keine Möglichkeit in solch einem Beruf einzusteigen. Daher suche ich eine Fern"uni" die mir einen solchen Abschluss ermöglichen würde. Ich habe ebenso mit dem Gedanken gespielt, 3-4 Jahre weiter in meinem Job zu bleiben und an der hiesigen VHS mein Abitur via Abendschule nachzuholen, um dann einen Studiengang an einer Fernuni anzufangen.

Falls weitere Informatition benötigt werden, beantworte ich diese auch noch.

MFG DeKeY

EDIT: Ich entschuldige mich ebenso für den Doppelpost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal in eine andere Richtung gefragt: Was genau macht ein ZFP-Prüfer und welche Ausbildung hast Du dazu gemacht? Und wo genau liegt das Strahlenrisiko in diesem Beruf? - Gibt es ggf. Alternativen, weniger gefährliche Tätigkeiten auszuüben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich arbeite in Kernkraftwerken, Raffinerien oder anderen Produktionfirmen mit Metall als Grundlage. Ich prüfe Rohrleitungen oder Schweißnähte mit einer Radioaktiven Quelle (Selen, Iridium oder Cobalt) auf ihre Wanddicke oder auf Schweißnahtfehler. Daher bin ich täglich einer Dosis an Strahlung ausgesetzt. Dies machte mir nichts aus. Jedoch musste ich mein Denken komplett umstellen. Alternativen habe ich bereits gesucht, allerdings gibt es im Umkreis von 100 km keine einzige für mich.

Gruß DeKeY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du spricht von "Fern-Uni" und meinst einen Fernkurs/Fernschule oder ähnliches , dir ist der Unterschied bewußt, gerade im Bezug auf die Abschlüsse ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist der Unterschied bewusst, jedoch titluieren sich die meisten anbieter als Akademi oder Uni daher habe ich diesen Ausdruck verallgemeinert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...