Springe zum Inhalt
orion25

Regionalzentren?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich überlege ernsthaft im moment, ob ich den Masterstudiengang "Elektro- und Informationstechnik - Embedded Systems" an der FernUni Hagen belegen soll. Der generelle Ablauf eines Fernstudiums ist mir durch mein Studium an der WBH geläufig. Aber was sollen die Regionalzentren? Kann ich dort auch Prüfungen schreiben? Oder dient es "nur" als direkter Ansprechpartner vor Ort bei auftretenden Problemen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In den Regional- und Studienzentren finden vor allem (freiwillige) mentorielle Betreuungsveranstaltungen abends oder am Wochenende statt, leider nicht zu allen Kursen/Modulen. Man kann dort auch Einsendeaufgaben fristgerecht abgeben, sofern diese nicht sowieso online abgegeben werden.

Prüfungen werden von den Prüfungsämtern bundesweit durch Anmietung von Räumen an verschiedenen Hochschulen organisiert, diese sind aber mit den Studienzentren nicht identisch.

Grüße

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ok, dann ist mir das etwas klarer geworden mit den Regionalzentren. Aber schade, dass man dort keine Prüfungen ablegen kann. Das nächste Regionalzentrum wäre nur knapp 30km entfernt gewesen. :(

Zwecks Prüfungen ist mir noch eine Frage eingefallen. Wie ist denn der allgemeine Schwierigkeitsgrad? Gibt es auch richtige Prüfungen zum reduzieren der Studierenden, wie sie an Präsenzunis teilweiße vorkommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, es wird nicht zwangsläufig eine Prüfung abgelegt. Das schließt natürlich nicht aus, dass dort Prüfungen abgelegt werden. Bei mir (Bachelor Informatik) werden in einigen Studienzentren/Regionalzentren auch Prüfungen geschrieben.

Das Niveau in Hagen ist vergleichsweise hoch, unter den Fernstudienanbietern. Ist halt auch eine ganz gewöhnliche staatliche Uni. Ich kann mir jetzt aber nicht vorstellen, dass irgendwo absichtlich ausgesiebt wird. Entweder man kommt vom Niveau her mit oder nicht ;) . In meinem Studiengang gibt es wohl eine Durchfallquote bei Prüfungen von ca. 40-60%. Zumindest bei den Fächern, in denen ich die Durchfallquote kenne. Es ist sogar schon ein paar Mal vorgekommen, dass der Schnitt zum Bestehen einer Klausur gesenkt wurde, damit nicht zu viele durchfallen bzw. weil man erkannte, dass die Klausur zu schwer war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...