Springe zum Inhalt
leme

Welcher Anbieter passt?

Empfohlene Beiträge

Liebe Forenmitglieder,

seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken meiner beruflichen Zukunft einen Schub zu geben und eine akademische Ausbildung nachzuholen. Insbesondere, weil ich nun endlich über den dritten Bildungsweg mit einem Studium anfangen kann.

Ich habe mich auch schon informiert (auch Unterlagen habe ich mir zuschicken lassen) und habe aufgrund meiner Wahl des Bachelor-Studiengangs (BWL) schon 3 Anbieter rausgesucht.

- AKAD Pinneberg

- Euro-FH

- IUBH

Alle drei Anbieter geben mir das was ich benötige: Flexibilität und den Standort Hamburg. Dazu haben mir zumindest die Unterlagen von AKAD und der IUBH gut gefallen. Die Euro-FH hat natürlich einen gewissen "Marketing-lastigen"-Charme hinterlassen, ist aber vom Prinzip nicht verkehrt.

Jetzt stelle ich mir aber die Frage: Welcher Anbieter ist denn nun der "richtige" für mich? Erfahrungsberichte findet man selten. Mich interessiert daneben aber auch, welche Anerkennung die einzelnen FHs haben.

Sollte ich irgendwelche Informationen nicht mitgegeben haben, die aber zu einer besseren Bewertung führen würden, gerne antworten und danach fragen :)

Ich bedanke mich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was ist dir denn wichtig? Da gibt es verschiedene Kriterien wie Prüfungsorte, Präsenzzeiten, Kosten usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo leme,

erst einmal Glückwunsch zu deiner Entscheidung... und deiner Auswahl, du hast dir da sicherlich drei gute Hochschulen rausgesucht. ;-)

Zur IUBH stehe ich dir für Fragen natürlich gerne zur Verfügung... aber das Feedback von anderen Studierenden hier im Forum dürfte für dich ja noch spannender sein. Insofern kann ich dir unser Unterforum (http://www.fernstudium-infos.de/iubh/) oder auch die Blogs von Studierenden unserer Hochschule (http://www.fernstudium-infos.de/iubh/30520-iubh-blogs.html) empfehlen.

"Leider" haben wir ja noch nicht so viele aktive Studierende die berichten könnten... aber frag' doch nochmal gezielt im Betreff eines Beitrags nach unserer Hochschule... das dürfte mehr Aufmerksamkeit bringen. Oder du sprichst einfach mal unsere Community auf Facebook an (http://www.facebook.com/IUBH.Fernstudium), da gibt es auch viele Diskussionen und Erfahrungsberichte.

Besten Gruß,

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ist dir denn wichtig? Da gibt es verschiedene Kriterien wie Prüfungsorte, Präsenzzeiten, Kosten usw.

Hallo jedi,

also da ich derzeit nicht so viel verdiene, darf es natürlich nicht so viel kosten. Mir ist aber auch wichtig, dass die Qualität der Unterlagen gut ist. Das heißt, dass es nicht der billigste Anbieter sein muss, aber auch nicht der teuerste sein darf. Gutes P/L entsprechend...

Prüfungsort muss auf jeden Fall Hamburg sein, da ich durch meine Berufstätigkeit und geringer Mobilität nicht weit reisen kann.

Es sollte natürlich so wenig Präsenzzeiten geben, wie möglich. Wenn aber Pflichttermine anstehen, sollten die entsprechend auf Arbeitnehmer zugeschnitten sein. Montags von 13 bis 18 uhr würde zum Beispiel nicht gehen.

Die Aufnahmeregeln müssen ebenfalls angemessen sein.

Was könnte man noch als wichtigen Punkt sehen?

@ Philipp

Vielen Dank für deinen Post! Ich werde mir die einzelnen Blogs mal genauer anschauen. Leider sind die beiden Bachelor-bezogenen Blogs noch so gut wie leer... aber das wird noch :)

Bearbeitet von leme
Antwort auf Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erfahrungsberichte zu den drei Anbietern findest Du hier besonders in den Blogs, aber auch in den Foren:

- AKAD Blogs

- AKAD Forum

- Euro-FH Blogs

- Euro-FH Forum

... und die Seiten zur IUBH wurden ja oben schon verlinkt.

Was könnte man noch als wichtigen Punkt sehen?

Zum Beispiel das Lehrmaterial. Manche Anbieter setzen hauptsächlich auf Studienbriefe, bei anderen kommen auch Online-Vorlesungen etc. zu Einsatz. Auch der Präsenz-Anteil unterscheidet sich (jenseits der reinen Prüfungen). Und, ein ganz wichtiger Punkt: Es gibt immer auch inhaltliche Unterscheide und verschiedene Schwerpunkte.

Die Aufnahmeregeln müssen ebenfalls angemessen sein.

Was bedeutet das? - Welche Zugangsvoraussetzungen bringst Du denn mit?

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

vielen Dank für deine Antwort! Die Informationen habe ich mir alle schon grob angeschaut. Aber so wirkliche Erfahrungsberichte, die wirklich ausführlich waren, habe ich nicht gefunden. Aber ich werde hier mal weiterschauen und vorhandene Erfahrungsberichte in eine Bewertung mit einfließen lassen.

Also mir ist wichtig, dass es ein guter Mix ist. Wobei ich auch sagen muss, das ich da noch nicht so tief drin stecke. Meine Einschätzung ist nur, dass es mir eigentlich nicht wichtig ist, ob ich etwas per Post oder Online zur Verfügung gestellt bekomme. Online-Vorlesungen als nice2have wäre toll! Präsenzveranstaltungen sollten auf jeden Fall nicht zu häufig sein (wie oben beschrieben).

Ich sehe mich bei BWL in Richtung Projektmanagement. Der Hintergrund meiner Arbeit ist eCommerce. Aber ich möchte mich ungern darauf spezialisieren.

Ich habe die Mittlere Reife abgeschlossen, danach eine Ausbildung zum Informatikkaufmann (IHK) gemacht (auf 2,5 Jahre verkürzt) und arbeite nun seit 3 Jahren als Festangestellter in einem Konzern (Projektmanager, deswegen auch das Interesse an der entsprechenden Ausrichtung, die aber keine Pflicht sein muss).

Viele Grüße,

leme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo leme,

vielleicht möchtest Du ja auch noch einen Blick auf die WINGS werfen. Zum BWL- Studium kann ich Dir hier allerdings nichts sagen, nur zum Allgemeinen. Aber ein Großteil Deiner genannten Kriterien werden sicher erfüllt.

http://wings.hs-wismar.de

Grüße von dem, der keine Ahnung hat ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo DerAhnungslose,

vielen Dank für den Hinweis. Leider wird, laut der Homepage, der BWL-Lehrgang nicht in Hamburg angeboten, zumindest laut der BWL-Seite. Die Übersichtsseite des Hamburger Standorts dafür schon...

Des Weiteren bin ich nicht sehr flexibel was den Start angeht und wenn ich das richtig sehe, sind die Anforderungen zur Zulassung recht streng (ebenfalls muss man dort hinfahren...).

Viele Grüße,

leme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo DerAhnungslose,

vielen Dank für den Hinweis. Leider wird, laut der Homepage, der BWL-Lehrgang nicht in Hamburg angeboten, zumindest laut der BWL-Seite. Die Übersichtsseite des Hamburger Standorts dafür schon...

Hi leme,

wegen der Standort- Frage würde ich mal anrufen. Wobei wenn sich bei der WINGS nicht genug Leute für einen Standort anmelden, wird der gestrichen und Du kannst im Zweifel nach Timbuktu (oder Wismar) zu den Präsenzen fahren ;)

Des Weiteren bin ich nicht sehr flexibel was den Start angeht und wenn ich das richtig sehe, sind die Anforderungen zur Zulassung recht streng.

Das mit den Zulassungsvoraussetzungen und dem Hinfahren versteh' ich nicht. Die sind meiner Meinung nach ganz normal. Und wegen des Hinfahrens: ich wohne in der Stadt, deren Vorort Stuttgart heißt (oder heisst) und bin bis jetzt nicht nach Wismar beordert worden.

Das mit dem unflexiblen Anfang ist, im Vergleich mit anderen Fern-Hochschulen, sicherlich "strange" und hängt damit zusammen, dass die WINGS lediglich eine Abwicklungseinheit der Fernstudiengänge der Hochschule Wismar sind. Und die HS Wismar ist eine ganz gewöhnliche Präsenz-HS mit ganz gewöhnlichen Semesterzeiten. Und da haben die Profs. halt in den Semesterferien Freigang und somit gibt es den Klassiker 01.04.-30.09 und 01.10.-31.03. Man gewöhnt sich dran.

Grüße,

DerAhnungslose

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mit der Ausbildung zum Informatikkaufmann und anschließender dreijähriger Berufstätigkeit erfüllst du übrigens auch die Zugangsvoraussetzungen für die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschafen an der Fernuniversität Hagen.

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/bachelorstudiengaenge/zugangspruefung/berufl_quali_fachtreu.shtml

Die FernUniversität hat in Hamburg zwar ein Regionalzentrum eingerichtet, allerdings finden die Prüfungen gegenwärtig in Bremen statt. D.h. man muss ein bis zweimal im Jahr nach Bremen fahren. Nicht selten werden hierzu Fahrgemeinschaften gebildet.

Verweis zum Regionalzentrum Hamburg: http://www.fernuni-hagen.de/hamburg/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...