Springe zum Inhalt
Markus Jung

Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik (Bachelor)

Empfohlene Beiträge

Seit Anfang 2012 bietet die Wilhelm Büchner Hochschule den Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik“ an.

Interdisziplinär ausgerichtet, vermittelt der Fernstudiengang neben Kenntnissen zu Hard- und Software auch Wissen in der Betriebs- und Informationswirtschaft. So erlangen die Studierenden neben dem technischen Grundwissen an der Schnittstelle zwischen Elektrotechnik und Informatik auch ökonomisch orientierte Kompetenzen. Der 7-semestrige Studiengang kann jederzeit begonnen werden und schließt mit dem Bachelor of Engineering ab.

„Die Studierenden sind nach ihrem erfolgreichen Studienabschluss in der Lage, den Einsatz von Informationssystemen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu betrachten und nach dem aktuellen Stand der Technik zu gestalten“, so Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule. „Die Einsatzfelder im Unternehmen sind dabei vielseitig und reichen von den klassischen Aufgabenbereichen eines Wirtschaftsingenieurs wie Controlling oder Produktion bis hin zu Tätigkeitsfeldern, die direkt in Verbindung mit dem Einsatz von Informationssystemen stehen. Dazu zählen unter anderem das Produkt- und Projektmanagement, der Kundendienst oder die Systemadministration.“

Im Grundstudium befassen sich die Studierenden mit technischen und naturwissenschaftlichen Disziplinen wie Mathematik, Physik, Informatik und Informationstechnik. Management und Wirtschaft sowie wissenschaftliches Arbeiten und Interkulturelle Kompetenz ergänzen das Curriculum.

Im Kern- und Vertiefungsstudium intensivieren die Studierenden zunächst die informationstechnologischen Grundlagen. Im Wahlpflichtbereich bearbeiten sie insgesamt drei von sieben Disziplinen wie beispielweise Datenbanksysteme, funktechnische Anwendungen oder Logistikinformationssysteme. Für Wirtschaftsingenieure typische Aufgabenstellungen lösen die Studierenden im Integrations- und Praxisbereich. Dieser setzt sich aus einem Einführungsprojekt, der berufspraktischen Phase, einer Seminar- und Projektarbeit sowie der abschließenden Bachelorarbeit zusammen. Die praxisnahen und zum Teil im Team zu lösenden Aufgaben fördern vernetztes Denken, Problemlösungskompetenz sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Die beigefügte PDF-Datei enthält weitere Informationen zum Studiengang.

Dieser Beitrag basiert auf einer Pressemitteilung der Wilhelm Büchner Hochschule.

Wirtschaftsingenieur-Informationstechnik-Wilhelm Buechner Hochschule.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Habe von diesem Studiengang durch den WBH Newsletter erfahren und muss sagen, dass es sich nicht schlecht anhört. Vom Konzept her scheint es ¨hnlich der Angewandten Informatik zu sein. Mit 2 Unterschieden:

1 - Weniger IT und mehr E-Technik

2- Bei Abschluss hat man einen Ingenieurstitel

Dennoch sind viele wirtschaftswissenschaftliche Aspekte enthalten also perfekt für jemanden der eher eine vertriebliche Ausrichtung im Unternehmen hat oder anstrebt.

IBin gespannt wann es erste Berichte gibt. Ich bleib aber erstmal bei Technischer Informatik ;)

Gruss

Jester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×
×
  • Neu erstellen...