Springe zum Inhalt
huebi77

Steuerliche Absetzbarkeit von Studiengebühren im Fernstudium

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

die Absetzbarkeit für Studiengebühren, u. a. als Werbungskosten, ist mir bekannt. Wie verfällt es sich allerdings, wenn mir die Hochschule die Möglichkeit der Halbierung der monatlichen Gebühren einräumt? Ich studiere beispielsweise 24 Monate, darf die Studiengebühren allerdings innerhalb von 48 Monaten zahlen. Kann ich dann trotzdem die kompletten 48 Raten ansetzen oder nur während meiner Immatrikulation?

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die Kosten müsstest Du dann dennoch ansetzen können. Nur halt verteilt auf vier Jahre, statt auf zwei Jahre. Diese Auskunft ist aber unverbindlich, ggf. mal beim Steuerberater oder beim Finanzamt nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...