Springe zum Inhalt
septi

Bezahlbares Fernstudium mit Fachhochschulreife

Empfohlene Beiträge

Bei der Akad ist es auch billiger.

380 Euro pro Semester?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Septi,

Du kannst bei der Fernuni Hagen auch ein Probestudium aufnehmen und Dich so qualifizieren. Du verlierst keine Studienzeit und brauchst kein Abitur! Hagen ist vergleichsweise sehr günstig, weil es eine staatliche Uni ist. Ich kann Hagen auch was die Qualität des Angebots betrifft nur empfehlen (kenne allerdings nur den Studiengang BiWi).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Hagen.

1. Ohne HS Reife nicht so einfach möglich!

2. Fernuni Hagen dauert länger als 3 Jahre, glaube 4 Jahre, bin mir nicht sicher, somit kommt im Endeffekt wohl ungefähr auf den gleichen Betrag. :sleep:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1. Ohne HS Reife nicht so einfach möglich!

Doch. Natürlich gibt es da auch Bedingungen.

2. Fernuni Hagen dauert länger als 3 Jahre, glaube 4 Jahre, bin mir nicht sicher, somit kommt im Endeffekt wohl ungefähr auf den gleichen Betrag. :sleep:

Die Gesamtkosten der Studiengänge sind hier aufgelistet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen hilfreichen Antworten!!

Ihr habt schon erraten, dass ich aus München komme und außerdem noch nicht die umfassende Kenntnis habe, was alles in einem Fernstudium auf mich zu kommt.

Wer nicht wagt der nicht gewinnt - das ist sehr richtig. Außerdem gefällt mir die angebotene Kombination von Psychologie und Wirtschaft. Allerdings möchte ich nicht alles auf die eine Karte - Wien - setzen. Grundsätzlich gefällt mir auch der Gedanke, sich für ein Studium mit einem Eignungstest qualifizieren zu müssen. Wenn mans' aber selbst machen muss, merkt man, dass es halt gegen die Bequemlichkeit geht. Man kann sich nicht einfach überall einschreiben und dann aussuchen ;) .

Den Gedanken mit Entfernung hatte ich gerade beim Fernstudium nicht. Wenn ich zu 3 Terminen im Semester muss (womit ich so maximal gerechnet habe), dann ist das doch nicht so wild, (oder?)

Einen wichtigen Aspekt habt ihr noch erwähnt: Die Zeit bis zum Bachelor. Teilweise bis zu 10 Semester wie bei der Fachhochschule Kaiserslautern, die ich zwischenzeitlich auch ausfindig gemacht habe.

Zum Thema Hagen: Ich schreibe mich dann zu einem Probestudium an und wenn ich dort mit meiner Leistung überzeuge, werde ich anstandslos zum richtigen Studium zugelassen, so als wäre es das richtige Studium und alle bisher erbrachten Leistungsnachweise werden 1:1 übernommen?

Liebe Grüße

Septi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst Dich am besten bei der Fernuni Hagen selbst informieren, auf der webside oder der Studienberatung. Bei mir ist es so ich habe die fachgebundene Hochschulreife und studiere BIWI (Bildungswissenschaften). Weil meine Hochschulreife für dieses Fachgebiet nicht anerkannt wird, ich aber eine Berufsausbildung abgeschlossen habe, kann ich in Hagen ein Probestudium aufnehmen. Ich studiere ganz normal, muss aber innerhalb von x Semestern eine gewisse Anzahl von Punkten, sprich bestandenen Klausuren vorweisen. Schaffe ich das, dann läuft das Studium als ordentliches Studium weiter.

Du kannst Dich noch bis Mitte Mai (soweit ich es gelesen habe) versptätet für die Eingangsmodule anmelden. Beginn am besten mit dem Akademiestudium. Du kannst die Eingagngsmodule studieren, bist als Akademiestudent aber kein ordentlicher Student oder Probestudent. Die Klausuren kannst Du natürlich schreiben und die Punkte werden bei einem späteren Probestudium berücksichtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1. Ohne HS Reife nicht so einfach möglich!

Teilweise wird die Fachhochschulreife akzeptiert, so gut wie immer eine berufliche Qualifikation (teilweise sogar ohne Test oder Probestudium). Da muss man einfach in Hagen mal anfragen, die wissen das besser für den jeweiligen Studiengang.

2. Fernuni Hagen dauert länger als 3 Jahre, glaube 4 Jahre, bin mir nicht sicher, somit kommt im Endeffekt wohl ungefähr auf den gleichen Betrag. :sleep:

Hagen dauert so lange, wie man sich Zeit lässt. Habe letztens auch jemanden getroffen, der seit 1992 in Hagen studiert (Diplom Informatik, muss sich jetzt aber langsam beeilen, weil der Studiengang ausläuft). Du bezahlst in Hagen nur pro belegte Module/Kurse. Bei Informatik wären das 100 Euro pro 10 CP Modul als ordentlicher Student (Akademiestudium kostet ein bisschen mehr). Wenn du im Semester nichts belegst, bezahlst du auch nichts. Außer den Fachschaftsbeitrag in Höhe von 11 Euro. Auch wiederholen von Kursen ist kostenlos, solange diese in der Zwischenzeit nicht grundlegend überarbeitet wurden. Für ein Vollzeitstudium würde ich 3 Module im Semester belegen und dann auf 300 Euro pro Semester kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Studiert seit 20 Jahren ;) net schlecht.

Ja, hab ich mir auch gedacht. Hatte aber seine Gründe ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...