Springe zum Inhalt
trainee

HS Niederrhein BBS BWL

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

bin neu hier und hoffe, dass ich mit meiner Frage hier ein wenig Resonanz finde.

Ich studiere derzeit noch im 4. Semester WiWi an der FernUni Hagen. Da ich vor einiger Zeit per Zufall von der HS Niederrhein erfahren habe, bin ich mittlerweile dort zum SS2012 eingeschrieben.

Der Entschluss kam zustande durch a) die relative Nähe zu MG (wohne in Düsseldorf) und B) durch die Hoffnung, dass diese Form des (Halb)-Präsenzstudiums für mich die richtige ist. In den letzten beiden Jahren habe ich festgestellt, dass diese "Einzelkämpfer"-Methode mir persönlich sehr aufwendig erscheint. Auch finde ich den Stoff der Kurshefte aus Hagen sehr trocken und theorielastig. Das ist aber letztlich nur meine subjektive Empfindung und wird sicherlich von jedem anders bewertet.

Zu meiner eigentlichen Frage: nun ist es so, dass ich in MG ins 4. Fachsemester (von insgesamt 8) eingestuft wurde. Dennoch ist für mich nicht ersichtlich, woraus diese Einstufung bzw. Annerkennung letztlich besteht? Habe an der FU Hagen die erforderlichen Modulklausuren nicht alle bestanden. Heißt dass im Umkehrschluss ich muss in MG nochmal 9 Semester (also dann bis ins 13. Semester) lang studieren? Ich blicke durch das Anrechnungsverfahren in der Hochschullandschaft grad nicht so ganz durch?

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungswerte, die er mit mir teilt.

Danke u. Gruß

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi,

ist auch nicht ganz so einfach zu verstehen bzw. zu beantworten.

1. Kommt es darauf an, was es für eine Studienform ist: Bachelor oder Dipl.

2. Kommt es drauf an, was in der StuPO steht.

3. Kommt es drauf an, was im Hochschulgesetzt von NRW(???) steht.

D.h. wie viele Prüfungen bis zu welchem Semester gemacht werden müssen, wann man z.B. vom Grund- ins Hauptstudium darf (beim Dipl.) usw. In der Prüfungsordnung steht also ganz klar drin, was wie anerkannt wird.

Und dann, letztendlich, solltest Du Dich an Deine Studienbetreuung wenden, die Dir dann ganz klar sagen können müsste, was wieso wie und warum anerkannt wurde, in welchem Semester Du bist und wann Du fertig hast.

Zu der Unterscheidung Bachelor/Dipl.: Beim Bachelor gibt es ja die Grund-/Hauptstudium- Unterscheidung nicht mehr, da man ja nur noch Module bearbeitet. Das ist ja beim Dipl. anderst und meistens so, dass wenn einem vom Grundstudium noch min. 2 Prüfungen fehlen, der Student nicht ins Hauptstudium wechseln kann. Und bei Dipl. Studiengängen ist es oft so, dass Prüfungen aus dem Hauptstudium garnicht anerkannt werden - aber wie gesagt, dass ist alles viel könnte, hätte, müsste und sollte und letztendlich wird Dir nur Deine Studienkoordination weiterhelfen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Vielen Dank für deine zügige Antwort.

Habe leider versäumt, ein paar adäquate Infos zu geben:

zu 1): es handelt sich um einen Bachelorstudiengang.

zu 2): für mich bislang auch unbekannt, grade vorhin nachgeschaut: http://www.hs-niederrhein.de/fileadmin/dateien/ordnungen/FB08/POBaBBS200807Vollversion.pdf hier besonders §5 Abs. 3. heißt der Umkehrschluß, dass die 8 Semester dann nicht überschritten werden dürfen, können, sollen?

zu 3): da muss ich auch passen, keine Ahnung.

Gruß

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also erstmal zu 2.) nein, das heißt es nicht. Es heißt ja wortwörtlich, dass das Studium so zu gestalten ist, dass es in der Regelstudienzeit abgeschlossen werden kann. Das ist nicht Dein job, sondern der der Hochschule.

zu 3.) da solltest Du Dich schon drum kümmern. Vor allem dann, wenn Du das Gefühl hast, benachteiligt zu werden.

Grüße,

Ich

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Hm...bin jetzt doch noch ein wenig irritiert. Kann deine Behauptung also so gedeutet werden dass die HS Niederrhein mich -unter Anerkennung aller entsprechend adäquat erbrachten oder eben auch nicht ebrachten Leistungen- ins 4. Fachsemester eingestuft hat und damit letztlich dem § 5 Abs. 3 Rechnung trägt? Dies würde dann doch den Schluß zulassen, dass ich noch 4 Semester Gesamtstudiendauer vor mit hätte, wenn ich jetzt die Argumente zu einem logischen Ultimo zusammenführe. Oder ist meine Annahme so nicht richtig?

Gruß

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ich würde eher sagen, der Grund, weshalb Du ins 4.Semester eingestuft wurdest, ist in Art.8 begründet. Anerkennungen werden nie aufgrund der Studienzeit sondern immer Aufgrund der Vergleichbarkeit der Fachinhalte durchgeführt. Anerkannt werden auch nicht Semester sondern Fächer.

Art.5 sagt ja lediglich, dass das Studium 8 Semester incl. Abschluß dauert. Das heißt wiederum nicht, dass alles, was Du vorher gemacht hast, automatisch angerechnet wird.

In Art. 8 ist die Anerkennung geregelt. Und hier steht doch drin, weshalb Du ins 4. kommst. Du brauchst ja nur schauen, welche Module Du in Hagen bestanden hast und welche Du an der HS Niederrhein brauchst. Dann hast Du die Antwort auf Deine Frage. Und dann hast Du auch die Antwort auf die Frage, welche Prüfungen Du noch schreiben musst aus den vorhergehenden Semestern.

Eine Einstufung ins 4. Semester heißt ja auch nicht, dass Du alle bis dahin zu erbringenden Leistungen schon erbracht hast. Es heißt ja nur, dass unter Betrachtung der Gesamtsituation diese Einstufung sinnvoll ist. Das wiederum sollte dann in Deinem Studiengang-Plan geregelt sein. Einfaches Beispiel: Du hast an der Hochschule XY 5. Semester studiert und wechselst zu YZ. YZ hat aber die Inhalte der HOchschule XY in den ersten drei Semestern abgehandelt. Somit würdest Du bei YZ nicht ins 6.Semester, sondern ins 4. Semester eingeschrieben - egal, wie lange die Gesamtstudiendauer ist.

Im Übrigen ist Dein Schluß, dass Du in 4 Sem. mit der Bachelor-Arbeit fertig sein solltest, richtig. Dann gib mal Gas.

Bearbeitet von DerAhnungslose

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine Zwischenfrage, hast du dich für den berufsbegleitenden Studiengang BWL oder für das Verbundstudium an der HS NR eingeschrieben? Es wird ja beides dort angeboten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

@Der Anhungslose: vielen Dank für deine Antwort!

@LtWinters: habe mich für das berufsbegleitende Studium entschieden, daher auch BBS.

Gruß

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich stecke in genau der gleichen Situation und wollte mal fragen wie die Anrechnung ausgegangen ist? Ich habe nämlich immense Probleme Kurse von der FernUni hagen angerechnet zu bekommen.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...