Springe zum Inhalt
Markus Jung

Weiterbildung "Seefahrt" bei WINGS

Empfohlene Beiträge

WINGS, das Fernstudien- und Weiterbildungszentrum der Hochschule Wismar, bietet innerhalb der Weiterbildung „Seefahrt“ verschiedene Hochschulkurse an – sie basieren auf den internationalen Vorschriften STCW*. Die Teilnehmer können die Kurse einzeln buchen und schließen sie jeweils mit einem Hochschulzertifikat ab.

22 Kurse aus 6 Bereichen der Maritimen Weiterbildung

Insgesamt bietet WINGS in Zusammenarbeit mit dem Maritimen Simulationszentrum Warnemünde (MSCW) 22 Weiterbildungs- und Auffrischungskurse aus sechs Kategorien (s. Infokasten) der maritimen Wirtschaft an. Die Themen sind breit gefächert: Vom Umgang mit modernster Schiffsführungs- und Navigationstechnik sowie Schiffsmaschinenbetriebstechnik über ein spezifisches Training für verschiedene Schiffstypen bis hin zu Teamführung sowie Krisenmanagement in Notfallsituationen. Die Teilnehmer können dabei sowohl neue Kenntnisse und Fähigkeiten erlernen als auch ihr Wissen in verschiedenen Bereichen wieder auffrischen.

Übungen unter Realbedingungen

Das MSCW der Hochschule Wismar in Rostock (Warnemünde) ist in seiner Ausstattung weltweit einzigartig. Es umfasst den Schiffsführungssimulator, den Schiffsmaschinensimulator und den Vessel Traffic Services Simulator. Das Besondere dadurch ist: Parallel zur Simulation des nautischen und technischen Schiffsbetriebs bezieht es auch die Kommunikation mit Verkehrsleitzentralen an den Küsten in die Übungen mit ein. „Die Kursteilnehmer trainieren bei uns unter realen Bedingungen und lernen, wie sie ihr Schiff auch bei Störfällen und in Extremsituationen fehlerfrei manövrieren und die Ruhe bewahren“, sagt Böcker. Die Kursdauer liegt in der Regel zwischen einem und acht Tagen. Unterrichtet wird in Deutsch und Englisch. Die einzelnen Kurse richten sich je nach Inhalt an verschiedene Berufsgruppen aus dem Bereich Seefahrt: Kapitäne, Leiter von Schiffsmaschinenanlagen, nautische und technische Offiziere, See- und Hafenlotsen sowie Schlepperkapitäne.

post-4-144309704306_thumb.jpg

* STCW-Übereinkommen: Durch die International Maritime Organization entstand 1978 das STCW. Es ist das Internationale Übereinkommen über Normen für die Ausbildung, die Erteilung von Befähigungszeugnissen und den Wachdienst von Seeleuten (engl.: International Convention on Standards of Training, Certification and Watchkeeping for Seafarers). Aktuell gültig ist das 1995 geänderte Übereinkommen STCW 95.

Dieser Beitrag basiert auf einer Pressemitteilung von WINGS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich musste zuerst an den Fernlehrgang "Tennis spielen" denken, aber das klingt ja hochinteressant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das klingt ja hochinteressant.

Denke ich auch, gerade durch den Einsatz der Simulatoren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×
×
  • Neu erstellen...