Springe zum Inhalt
Stephanie91

Abitur bei der SGD

Empfohlene Beiträge

Hallo ich wollte mich nur mal kurz vorstellen.

Also ich bin neu in diesem Forum und hoffe,dass ich hier neue Leute kennen lernen kann die vielleicht auch noch bei der SGD studieren und vielleicht sogar wie ich ihr Abitur wiederholen.

Zu mir ich bin wie man am Nick leicht erkennen kann die Stephanie ... 20 Jahre und alleinerziehende Mama vom kleinen Joshua Samuel (fast 4 Monate) und komme aus Essen.Ich habe mich entschlossen mein Abitur nachzuholen,da ich in der Schwangerschaft von meinem Verlobten sitzen gelassen worden bin.Da ich die 3 Jahre Erziehungszeit in Anspruch nehme dachte ich,dass es eine gute Möglichkeit sei mein Abitur zu machen.Hatte mich nach einigen Schulen umgesehen auch eine recht interessante wo das mit den Schulzeiten auch recht flexibel war da dort das *Abitur Online* angeboten wurde aber ich hätte dennoch drei mal die Woche hingemusst. Eine Betreuung für meinen Sohn habe ich nicht und da er ohnehin mehr im Krankenhaus bisher ist als zu Hause (da es ein Frühchen aus der 30ssw ist) fand ich ein Fernstudium sehr sinnvoll.

Habe mich dann für die SGD entschieden da wenn seminare sind ich nach Darmstadt besser komme bzw das für mich besser ist,da dort der Vater von meinem Sohn legt und ich jeden Abend dann für das Seminar zu ihm könnte um dann eben dennoch meinen Sohn nicht ganz alleine zu lassen.

Habe am Sonntag nun meine Anmeldung weggeschickt habe aber bisher leider keine Bestätigung.Habe diese per Post abgeschickt wahrscheinlich dauert es so ein wenig länger als auf dem Weg der Online Anmeldung.Aber da ich 6 Wochen testen durfte habe ich mich für den Postweg entschieden.

Habe folgende Fächer gewählt :

Schriftlich : Mathematik,Deutsch,Englisch,Geschichte

Mündlich:Spanisch,Biologie,Chemie,Politik&Wirtschaft

Weiß jemand ob das bei der SGD möglich ist zunächst alle Fächer zu belegen und dann sich für 8 entscheiden kann?

Hatte bereits nachgefragt aber Herr Sexauer macht wohl eine Vertretung sodass ich leider noch keine Antwort habe.

Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr eure Unterlagen hattet?& Wie habe ihr euch dann darauf vorbereitet.

Und wie habt ihr angefangen?

Würd mal gerne so eure Erfahrungen hören wie das bei euch so war oder ist.

Würde mich wirklich freuen :)

Achso ... ich habe den Realschulabschluss mit Qualifikation an einem Aufbaugymnasium gemacht war auch schon in der 11 habe aber dann abgebrochen weshalb auch immer :// Heute könnte ich mich wie sicher viele dafür in den Arsch treten.Aber die Liebe hat mich nach Dietzenbach (Hessen nähe Offenbach) gezogen und auf ein Binnenschiff wo ich mit meinem Ex gearbeitet habe.

So das wars erst einmal von mir .. :)

Hoffe ich lese von euch (

Bearbeitet von Markus Jung
Komplette Fettschrift entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hast du dich schon mal bei den Blogs umgeschaut? Da gibt es einige, die das Abi nachholen. Vielleicht ist das für dich interessant zu lesen.

Es gibt auch weitere Fernstudentinnen mit kleinen Kindern hier.

Ich denke, mit einem Fernlehrgang fürs Abi bist du mit Baby am flexibelsten. Hast du trotzdem irgendwelche Unterstützung, jemand ,der dir das Kind mal ein paar Stunden abnehmen kann oder so? Ich würde mich an deiner Stelle allenfalls nach einer Eltern-Kindgruppe o.ä. umsehen, wo man andere Frauen in ähnlichen Situationen kennenlernt. Meist trifft man rasch jemanden auf gleicher Wellenlänge, mit dem man sich mit Kinderhüten mal abwechseln kann. So ist es zumindest mir gegangen.

Auch ist es so, dass ein Fernstudium eine einsame Sache ist und das Leben mit Baby auch. Deshalb mein Rat: unbedingt soziale Kontakte suchen.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück und Erfolg!

Hast du schon eine Überlegung im Hinterkopf, was du später mit dem Abi machen möchtest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey ...

ich musste leider ein neues Profil machen,da ich überhaupt nicht mehr reinkam egal wie oft ich mir ein neues Passwort habe zuschicken lassen.

Ja das denke ich auch das ich damit am besten fahre.Zumal viele meinten zu mir ich soll warten bis der kleine in den Kindergarten geht dann kann ich ja Kolleg machen oder so aber das dauert ja auch immerhin noch über zwei einhalb jahre bisdahin bin ich dann 23 und wenn ich dann noch 3 Jahre Abi mache dann werd ich ja nie mehr fertig ... :// Daher will ich es jetzt anpacken egal wie schwer es wird.Ne also Familie wohnt zwar bei mir um die Ecke totale Funkstille was ich aber auch nicht wirklich schlimm finde muss ich sagen.

Ich hatte mir zu Beginn der Schwangerschaft bereits eine Sozialarbeiterin vom Jugendamt zur Seite geholt.Die hatte mich auch bei einer Mutter Kind Gruppe angemeldet.Das nennt sich SAFE und ist speziell für junge Mamas aber das habe ich schnell aufgegeben da dort total die Interessen auseinandergehen.Die einen wollen soviel wie möglich vom Kindergeld für sich haben ... die anderen fangen nach der gescheiterten Beziehung dann an ihr leben zu leben so das es so ausatet das jeden abend ein anderer Typ bei denen in der Wohnung ist.Und da das mal so gar nicht meins ist habe ich mich davon recht schnell distanziert.

Gehe aber regelmäßig zum Müttercafé und mal sehen da ist eine junge Mama vielleicht kommt man ja mal mit ihr zusammen.

Ansonsten hast du natürlich recht.Mein Freundeskreis ist seit dem ich den kleinenhabe auch recht übersichtlich geworden aber wenigstens kann ich mich auf diese drei verlassen aber das ist eben dann immer doch was anderes da die halt kein kind haben.

Danke für den Blog erst einmal.

Ja ich würde gerne soziale Arbeit studieren :)

wo hast du denn dein abi gemacht?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe kein Fernabi gemacht.

Aber ich bin zur Geburt meines ersten Kindes von der Schweiz nach Deutschland gezogen. Hier kannte ich praktisch niemanden. Muttercafe, Eltern-Kindgruppe, Kinderturnen, Babymassagekurs - das fand ich am Anfang prima, denn da habe ich Mütter in ähnlichen Situationen getroffen. Es ging mir ähnlich wie dir: Mit vielen ist man einfach nicht auf der gleichen Wellenlänge. Aber 1-2 Frauen, die man mag, bringen ja schon viel, finde ich.

Ich hatte anfangs hier keinen Job. Dafür habe ich regelmässig auf das Baby einer selbständigen Architektin aufgepasst. Das war für sie eine grosse Entlastung, für mich kam es nicht drauf an, ob ich mit einem oder zwei Kleinkindern auf dem Spielplatz sass.

Jetzt mache ich ein Fernstudium. Meine jüngere Tochter geht immer mal wieder zu einer anderen Kollegin, wenn ich mal am Stück arbeiten muss.

Solche Gelegenheiten gibt es immer wieder und ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Ich habe immer alles auf der Basis von "Service Exchange" gemacht: Ich hüte dein Kind, du kochst Mittagessen, ich nähe deine Jeans um, du holst mein Kind vom Kindergarten ab etc.

Ich denke, ich hätte mit Baby noch kein Fernstudium gepackt. Allerdings habe ich immer teilweise und unregelmässig gearbeitet, das hat vermutlich mein "Organisationspotential" aufgebraucht. An deiner Stelle würde ich es auch probieren, mit Baby zu lernen. Wenn es nicht klappt, dann brauchst du dir wenigstens nicht vorwerfen ,dass du es nicht probiert hast. Ausserdem hatte ich immer das Gefühl, wenn ich nur ein Baby/Kleinkind betreue, bin ich zwar ziemlich ausgelastet, verblöde aber auch nach und nach.

Es wäre schön, wenn du gelegentlich berichten würdest, wie es läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja da hast du vollkommen recht.

Also mein kleiner ist nun erst am 9.1 entlassen worden aus der klinik weil er ja auf der frühchen Intensiv war.

Und anfangs war das alles okay ich hatte viele Termine und hatte noch den Umzug nicht ganz fertig aber mit der Zeit wirds mir echt zu doof.

Ich brauch auch mal was für den Kopf und auch wo ich dann sagen kann ja das hab ich geschafft wenns ne gute Note z.B wird.

Zumal ich möchte unbedingt mein Abitur so schnell wie möglich haben.Auch wenns drei Jahre dauert aber dann hab ich es und fang nicht erst 23

an.Das wäre mir definitiv zu lang ehrlich gesagt.Und ja da hast du recht mit manchen findet man einfach keinen gemeinsamen Nenner.

Schade an sich da dort viele in meinem Alter sind aber was nicht geht geht nunmal nicht.

Ich lag ja seit der 16ssw im Krankenhaus und habe auch dort zwei Frauen kennengelernt mit Frühchen mit denen habe ich auch heute noch Kontakt und mit einer geh ich regelmäßig zum Stillcafe auch wenn ich nicht stille haha aber dort treffen sich alle mütter allgemein nicht nur stillende.

Und nächsten Monat gehen wir zu einem Beikost Seminar.

Das tut schon mal ganz gut mit wem quatschen zu können der die selben Sorgen hat.Mit meinen freunden ist das alles toll aber die können sich da nicht so reindenken.

Was du nun ein Fernabi? oder was für ein Fernstudium?

Auch bei der SGD?

Wie lange hat es bei dir gedauert vom Abschicken der Anmeldung bis tum Startpaket?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen Stephanie :)

Super, dass du dein Leben selbst in die Hand nehmen willst. Das ist nämlich deine einzige Chance, echte eigene Lebens-Entscheidungen treffen zu können. Das Gute: Frau kann trotzdem einen passenden Mann kennenlernen :-))))) Ich bin ja um einiges älter als du und kann nur müde lächeln, wenn du von "schon 23" schreibst. Glaube mir, ein Fernstudium ist kein Zuckerschlecken. Nicht einmal, wenn man alle Unterstützung der Welt hat. Aber es ist machbar - vielleicht nicht unbedingt in drei Jahren. Da würde ich an deiner Stelle flexibler denken.

Rumpelstilz hat vollkommen recht: Suche dir viele soziale Kontakte, aber achte drauf, dass du auch etwas davon hast. Geben und Nehmen ist gut fürs eigene Selbstbewusstsein, gerade in Zeiten, wo es eben naturgemäß nicht so dicke ist. Achte lieber auf Qualität als auf die hohe Anzahl an Freunden. Die wirklichen sind rar gesät. Ich kenne niemanden, der mehr als drei hat, und meistens kennt man sich von kleinauf.

Ach ja, und für deinen kleinen Engel noch ganz viele gute Wünsche. Meine Jüngste lag auch auf der Kinderintensiv, wenn sie auch kein Frühchen war. Das sind auch große Sorgen, die belasten. Viel Glück! Alles wird gut :-)

Wenn du magst, richte doch einen eigenen Blog hier ein und berichte über deine Fortschritte. Wir haben auch eine Gruppe "Fernabitur", der du dich sicher anschließen kannst. Allerdings sind wir nur wenige. Die meisten hier studieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey vielen dank Lawyer,

Ja ich denke auch das es sehr viel arbeit ist aber ich habe die Motivation das nun zu schaffen weil ich eben den Traum vom Studium habe.

Klar 23 ist nicht alt aber ich möchte nicht erst dann anfangen verstehst du? :)

Ja das tue ich auch die drei reichen mir völlig in die anderen hat man nur unnötige energie gesteckt.

Und was hat man bekommen? einen arschtritt.

Ouje :( Ja das sind wirklich sorgen sag ich dir :( Mein kleiner musste beatmet werden .. .dann hatte er Lungenblutung ... dann die erste OP... und jetzt vor zwei wochen hatte er das RSV virus :( für erwachsene kein thema aber ne dicke grippe ... aber für die kleinen kann das echt tödlich sein.

Ein baby im nebenzimmer ist daran verstorben das war ein schock sag ich dir.

Aber nun ist alles gut gegangen.Kleiner kämpfer halt :) hihi schon von der 9ten ssw an ^^

Wie macht man denn einen blog? :/

sorry bin neu hier... -.-

Wie lange hat es eign bei dir gedauert?

also von der anmeldung zum startpaket und was war dort alles an material drin?

lg

hoffe deiner jüngsten gehts nun wieder gut.

auch alles alles gute für euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heyho Stephanie!

Auch ein herzliches Willkommen von mir! Ich finde deine Entscheidung ebenfalls sehr gut und das du nicht erst mit 23 anfangen willst, kann ich voll und ganz verstehen ;)

Ich hätte auch lieber früher angefangen mehr für meine berufliche Zukunft zu tun, aber dem war halt leider nicht so. Deswegen zieh es jetzt durch und lass dir ruhig Zeit...du hast ja keinen Druck! Welches Studium hast du denn im Auge? Freut mich zu lesen, dass es deinem Kind wieder gut geht :)

Wie Lawyer schon sagte, kannst du dich uns in der Fernabitur Gruppe anschließen...wir sind bisher 5 Leute drin und es tut auch der Motivation echt gut.

Also ich hab 1 1/2 Wochen gewartet auf mein 1. Paket, ich glaube bei Blubberdiblubb ging es etwas schneller...ist wohl unterschiedlich.

Was dort alles so drin war , kannst du bei mir oder den anderen im Blog lesen. Ich wünsche dir aufjedenfall viel Glück und viel Erfolg!

Gruß

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stephanie, ich habe irgendwann bei der SGD angerufen und mit Herrn Sexauer telefoniert. Das ging dann auch sehr schnell. Der Mann ist sehr kompetent und kann dir auch deine Fragen zu deiner Fächerfolge sicher beantworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid Björn hatte erst deine Nachricht gelesen und dann dein Kommentar.

Daher die Frage in meiner PN einfach ignorieren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...