Springe zum Inhalt
casimelina

Facebook und andere unnützen Dinge

Empfohlene Beiträge

Ist es von Vorteil wenn man während dem Fernstudium in einem Sozialen Netzwerk angemeldet ist?

Wird über solche Netzwerke viel kommuniziert wegen Studium und Lerngruppen und so?

Ich mache am liebsten einen großen Bogen um solche Netzwerke. Aber fürs Studium würde ich den Bogen auch enger machen, wenn es von Nutzen ist.

Grüßle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Das kommt ganz auf deine Kommilitonen an. Nutzen die Facebook und kommunizieren darüber?

Zwingend notwendig ist es nicht, es gibt genügend andere Möglichkeiten um miteinander in Kontakt zu bleiben.

Wir haben in unserem Semester die Email-Adressen getauscht und das ist auch völlig ausreichend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt auf deinen Studiengang an. Bei uns gibt es eine aktive, nützliche Facebookgruppe. Facebookgruppen von anderen Modulen sind auch ganz hilfreich, um einen Eindruck über das Modul zu bekommen.

Ich habe Facebook auch schon genutzt, um Fragen an Bekannte zu stellen, die in einer bestimmten Region wohnen.

Eine Bekannte hat grad bestimmte Auskünfte (über Schuhgrössen/Wachstum - also nichts enorm privates), die sie für ihr Studium brauchte über Facebook gesammelt.

Für mich ist es sehr nützlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war mal in Facebook, aber am Schluß hat es mich nur noch genervt (ständig Einladungen zum Christbaumschmücken und ähnlichem Blödsinn). Ausserdem habe ich Bedenken in Bezug auf Datenmißbrauch bekommen.

Meiner Meinung nach gibt es für "professionelle" Zwecke (inkl. Studium) bessere Netzwerke, wie z.B. Xing. Das probiere ich gerade aus. Kaum war ich dort eingetragen, haben sich schon einige Kontakte ergeben, hauptsächlich AKAD-Studentinnen, die ebenfalls dort eingetragen sind. Ob das bei deinem Studiengang ebenso der Fall wäre, kann ich aber nicht beurteilen.

Ich bin dort Mitglied geeigneter Gruppe geworden (z.B. BDÜ-Gruppe, Übersetzer Lounge,).

Das finde ich viel zielgerichteter.

Ich würde es daher davon abhängig machen, in welchem Netzwerk du für deine Zwecke mit einer entsprechenden Gruppe fündig wirst. Das kann dann auch Facebook sein, falls es dort eine für dich tatsächlich nützliche Gruppe gibt. Aber ganz pauschal nur so in einem Netzwerk anmelden, das vor allem ein Netzwerk für alle privaten Interessen ist, halte ich persönlich für wenig hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also unbedingt brauchen tu ich es auch nicht, aber man muss dazu sagen, dass unsere Gruppe in Facebook wesentlich aktiver ist als das gesamte Forum bei der SGD. Also ich finds gut, man darf sich nur nicht immer von FB oder anderen Netzwerken zu sehr ablenken lassen. Daher hab ich das auch konsequent zu wenn ich lerne und schau nur nach wenn ich wirklich eine Lernpause mache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zwar einen minimalistischen Facebook Account, habe aber bis jetzt (Anfang 5. Semester) weder Facebook noch irgendwelche anderen sozialen Netze für mein Studium als sinnvoll erachtet oder gar benötigt. Nicht einmal ein Forum/Portal wie dieses hier finde ich für ein Fernstudium nützlich. Es ist aber immer wieder sehr interessant hier reinzuschauen und sich an den Diskussionen zu beteiligen ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze fast alles was das Netz so hergibt. Für das Studium nutze ich aber nichts, außer die Google-Suche und Seiten der Bibliotheken. Ich verfolge aber gerne Fernstudien-Themen auf allen möglichen Plattformen wie Xing, Facebook, Twitter usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten.

Ich werde es ab Juli dann sehen und mich dort einschleusen, wo es am meisten bringt.

Grüßle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn man an der FU Hagen studiert, gibt es ein externes Forum www.studienservice.de, dort wird sehr aktiv diskutiert, so dass ich Facebook nicht brauche.

Wobei das stark vom Studiengang abhängt. Bspw. sind WiWis dort sehr stark vertreten. Informatiker und Mathematiker hingegen so gut wie gar nicht. Die nutzen größtenteils die von der FernUni bereitgstellten Newsgroups in denen sich auch meistens Wissenschaftliche Mitarbeiter, Tutoren und teilweise sogar Professoren den Fragen der Studenten stellen (sofern diese nicht von anderen Studenten beantwortet werden können). Andere Studiengänge kommunizieren sehr stark über Moodle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...