Springe zum Inhalt
robbe89

Frage an Maschinenbaustudenten

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich hab mal eine Frage an die Maschinenbaustudenten unter euch. Ich habe gerade den Maschinenbautechniker absolviert und überlege jetzt ob ich noch Studieren soll oder nicht.

Ein großer Punkt der dagegen spricht ist, das ich kein Abitur habe. Dadurch fehlt mir ja ein gewisser Bildungsstand in sachen Mathe. Zum Beispiel kann ich keine Integralrechnung usw.

Ich habe mir jetzt mal das Informationsmaterial von der Wilhelm Büchner Hochschule und von der AKAD geholt und dann auch nochmal mit denen telefoniert. Sowas wie einen Vorkus, um auf die Abikenntnisse zu kommen, gibt es bei beiden nicht. Bei der AKAD gibt´s aber einen Zusatzkurs in Mathe und Englisch, dort kriegt man dann die Abikenntnisse vermittelt und muss nach 2 Semestern auch ne Prüfung ablegen. Diesen kurs muss man aber nicht unbedingt machen.

Studiert von euch jemand Maschinenbau und hat auch kein Abi, bzw. so wie ich "nur" den Maschinenbautechniker?? Bräuchte da mal ein paar Erfahrungsberichte um das einschätzen zu können.

Mfg robbe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi robbe,

ich studiere zwar nicht Maschienenbau und habe nicht den Maschinenbautechniker gemacht, aber hab nen ähnlichen Weg in der E-Technik, mit Meister in E-Technik und nun Studium E-Technik.

Aber ein Kumpel von mir hat den Maschienenbautechniker gemacht und studiert jetzt an der WBH Maschienenbau.

Ich würde mal sagen Mathematik ist halb so schlimm, da gibt es Schlimmeres...

Bist du denn gut durch den Techniker gekommen?

Hast du den Techniker auch im Fernstudium gemacht?

Hattest du Probleme bei Berechnungen?

Ansonsten denke ist Mathematik ganz gut machbar, du kannst bei der WBH den Tutoren mailen oder mit Ihnen telefonieren wenn dir etwas unklar ist.

Es gibt auch Crash-Kurse für Mathe1 und Mathe2 in welchen das ganze nochmal genau durchgegangen wird.

Es gibt auch diese beiden Bücher von Prof. Guido Walz welcher an der WBH für Mathematik der Bereichsleiter ist.

http://www.amazon.de/Br%C3%BCckenkurs-Mathematik-Studieneinsteiger-aller-Disziplinen/dp/3827427630/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1333992864&sr=8-5

http://www.amazon.de/Mathematik-Fachhochschule-Duale-Hochschule-Berufsakademie/dp/3827425212/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1333992864&sr=8-1

Diese sollte spätestens alle Lücken schließen

MfG

Frantic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also den Techniker habe ich Vollzeit gemacht, da die Abendschule schon eine Warteschlange hatte die über mehrere Jahre ging und so lange wollte ich einfach nicht warten. Ich wurde zu dem Zeitpunkt auch Arbeitslos und das war dann auch der perfekte Übergang. Durch den Techniker bin ich gut durchgekommen, hat mir auch Spaß gemacht. Probleme mit den Berechnungen hatte ich eigentlich nicht, das ist ja genau der Grund warum ich Studieren will.

Das berechnen von Schweißnähten, Wellen o.ä. hat mir richtig viel Spaß gemacht. Aber als Techniker macht man sowas nicht, dafür gibt es dann ja die Berechnungsingenieure und genau das will ich machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich studiere momentan im 2. Semester Maschinenbau an der WBH und habe "nur" das allgemeine Fachabitur. D.h. 2 Jahre abendschule jeweils 8 std. wöchentlich.

Mathematik ist an der WBH sehr gut aufgebaut und ich denke man kann es auch komplett ohne Vorkentnisse lernen. Ich konnte zwar Differenzial- und Integralrechnung aber eben im Vergleich zum Studium nur die absoluten basics. Ich würde mich von Mathe nicht abschrecken lassen.

Du kannst ja zur Not ein Crash Kurs für mathe mitmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sowas wie einen Vorkus, um auf die Abikenntnisse zu kommen, gibt es bei beiden nicht.

Also soweit mir bekannt, gibt es an der Wilhelm Büchner Hochschule sowohl einen schriftlichen Mathe-Vorkurs (der aber während der normalen Studienzeit belegt wird) als auch Crashkurs-Seminare für Mathe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir wurde von einem der Mitarbeiter der WBH am Telefon gesagt, das es keinen schriftlichen Mathe-Vorkus bzw. einen Crashkurs gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach der kennt sich einfach ned aus...

Also Vorkurs kenn ich auch ned, aber Craschkurs gibt es...

anbei der Screeshot mit der Kursbezeichnung....

post-9999-144309704311_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im StudyOnline gibt es einen schriftlichen Mathe Vorkurs. Den muss man aber komplett selbst bearbeiten und keine Prüfung ablegen. Darin wird eben nochmal etwas vom wissen aufgefrischt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im StudyOnline gibt es einen schriftlichen Mathe Vorkurs. Den muss man aber komplett selbst bearbeiten und keine Prüfung ablegen. Darin wird eben nochmal etwas vom wissen aufgefrischt.

Hast recht grad gefunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im StudyOnline gibt es einen schriftlichen Mathe Vorkurs. Den muss man aber komplett selbst bearbeiten und keine Prüfung ablegen. Darin wird eben nochmal etwas vom wissen aufgefrischt.

Den meine ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...