Springe zum Inhalt
F95Girl

Erfahrungen Praktikum Psychologie

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und interessiere mich für den Studiengang Psychologie in Hagen in Teilzeit. Nun frage ich mich wie man es am besten mit dem Praktikum macht, wenn man arbeitet. Kann man das Praktikum auch z.B. auf 5 Monate ausdehnen? Ich bin in Teilzeit tätig und habe ein Kind und bin mir deshalb noch unsicher, ob es zeitlich alles machbar ist.

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wie intensiv hast du dich denn bislang mit dem Psychologiestudium in Hagen befasst? Auf der Homepage findest du viele Information, was beim Praktikum zu beachten ist. So steht dort, dass man das Praktikum auch studienbegleitend absolvieren kann und obendrein findest du Kontaktdaten, so dass du dich direkt informieren könntest.

http://www.fernuni-hagen.de/KSW/bscpsy/studiengang/praktikum.shtml

Generell ist aber schwierig, eine Aussage bezüglich der zeitlichen Machbarkeit zu treffen, weil man zum einen deine Lebensumstände nicht kennt und zum anderen natürlich auch nicht weiß, was für ein Praktikumsplatz zukünftig überhaupt in Frage kommt. Es kommt unter anderem ja darauf an, wie flexibel du im Job bist, wie dein Kind betreut ist, welche Unterstützung du in deinem Umfeld hast, was für eine Praktikumsstelle du dir aussuchst (Entfernung, Arbeitszeiten, Arbeitstage etc.) und wieviel deiner spärlichen Freizeit du aufbringen kannst.

Allerdings sind 200 Stunden nicht besonders viel, also nichts, was man nicht irgendwie schaffen können sollte. Hast du denn in deiner Umgebung schon eine Stelle ins Auge gefasst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich warte noch auf eine Antwort aus Hagen. Nein, ich befasse mich gerade erstmal generell mit dem Studiengang. Nur will ich mich nicht anmelden, wenn das mit dem Praktikum schon nicht zu schaffen ist. Ich finde den Studiengang halt sehr interessant, bin mir aber wegen dem Zeitaufwand nicht sicher, ob ich es schaffe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du dir denn den von mir geposteten Link mal angesehen? Da steht ja ausdrücklich, dass ein studienbegleitendes Praktikum auch möglich ist. ;)

Abgesehen davon wird dieses Praktikum vermutlich das kleinste Problem sein im Vergleich zum übrigen Aufwand für ein Fernstudium. Bist du denn sicher, dass du die Zeit für den Rest aufbringen kannst? Zumal diese 200 Stunden wirklich nicht viel sind, um sich im praktischen Bereich zu qualifizieren. Was hast du denn mit dem Studium vor? Willst du beruflich damit etwas anfangen? Mit einem Psychologie-Bachelor und einem 200-h-Stunden-Praktikum wird man auf dem Arbeitsmarkt vermutlich ohnehin niemanden vom Hocker reißen und ich gehe stark davon aus, dass man da noch die ein oder andere Berufserfahrung (sei es durch weitere Praktika, ehrenamtliches Engagement, einem Teilzeit-Job in diesem Bereich o.ä.) einbringen muss, um eine vernünftige Jobperspektive zu schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja habe ich danke. Ich hatte auf Erfahrungsberichte gehofft :) Ich habe mich schon immer für Psychologie interessiert. Ich bin in der Werbung/Marketing tätig und finde dann eine Kombi mit Psychologie schon interessant. Ob es mir dann mal beruflich weiterhelfen wird, ist eher zweitrangig. Möglicherweise wenn ich es machen sollte, ergeben sich noch weitere Möglichkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du im Marketing-Bereich tätig bist, könnte es sogar möglich sein, dass du dir deine Arbeit als Praktikum anrechnen lässt - dazu scheint es hilfreich zu sein, ein konkretes psychologisch orientiertes Projekt durchzuführen, du musst psychologische Aufgabenbereiche in deiner Arbeit haben. Und es geht erst aber einer bestimmten Zahl an erreichten Leistungspunkten. Ich kann dir aber nicht genau sagen, welche Bedingungen deine Arbeit erfüllen muss, um als Praktikum angerechnet werden zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...