Springe zum Inhalt
Luca95

Finanzielle Unterstützung für Fernabitur

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt und beende diesen Sommer meine Schule mit der Mittleren Reife, ich beginne im August meine Ausbildung in Berlin und ich möchte parallel gerne ein ILS-Fernabitur machen.

Dazu habe ich ein folgende Fragen:

Bekomme ich so etwas wie Bafög oder ähnliche Unterstützung vom Statt?

Gibt es bessere Fernhochschulen?

Ich hoffe das mir noch "geholfen" werden kann. ;)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Luca95,

bist Du sicher, dass Du gleich von Anfang an parallel zur Ausbildung das Fernabi machen möchtest? Für die Ausbildung (was für eine machst Du?) musst Du ja sicherlich auch viel Lernen und dann gleich so eine Doppelbelastung, das stelle ich mir ganz schön heftig vor.

Die möglichen Anbieter für das Fernabitur findest Du hier:

http://www.fernstudium-infos.de/fernabitur/5447-anbieter-fuer-das-fernabitur.html

Das sind alles Fernschulen (keine Fernhochschulen!) der Klett-Gruppe. Es gibt schon ein paar Unterschiede, zum Beispiel was die Prüfungsorte oder den Kursumfang angeht, aber jetzt nicht so, dass man sagen könnte, dass es "bessere" und "schlechtere" Schulen gibt.

Bis 18 bekommst ja noch Kindergeld und je nachdem wie lange Deine Ausbildung geht, auch noch darüber hinaus. Weitere finanzielle Unterstützung wird es wohl nicht geben. Du kannst aber versuchen, ob der Anbieter Dir einen Rabatt gewährt. Häufig kommen solche Angebote von selbst, wenn Du nach der Anforderung von Infomaterial eine Weile wartest. Evtl. kannst Du auch selbst mal aktiv nachfragen, wenn Du nicht so lange warten möchtest. Sofern Du in der Ausbildung so viel verdienst, dass Du Steuern zahlst, kannst Du die Kosten des Fernabiturs auch absetzen, so dass sich Dein zu versteuerndes Einkommen und damit der Steuer-Betrag, den Du zahlen musst, verringert.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

manchmal gibt es an Berufsschulen, neben der Ausbildung noch zusätzlichen Unterricht zu besuchen, um so das Fachabi oder auch das richtige, zu machen. Hast du dich mal schlau gemacht, ob deine zukünftige Berufsschule so etwas anbietet?

Veile Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte erst im Fruhjahr 2013 mit dem Abitur beginnen, sodass ich vorher ein halbes Jahr Vorsprung mit der Ausbildung habe und so schauen kann ob ich mir das mit dem Lernen zu traue.. danke für die Beantwortung meiner fragen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein habe ich noch nicht aber danke! Das werde ich dann mal in Angriff nehmen.. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Luca,

zuerst möchte ich anmerken, dass du idR mindestens 19 Jahre alt sein musst um zur Externen Abiturprüfung zugelassen zu werden.

Bafög gibt es für das Fernabi erst im letzten Jahr (nicht der regulären Zeit, sondern in deinen tatsächlichen letzten 12 Monaten, die Fernschule muss bestätigen das du voraussichtlich in diesem Zeitraum fertig sein wirst) und natürlich auch nicht für jeden. Ob du Anspruch hast kann sicher nur das Bafög-Amt bzw. die Arbeitsagentur (für BAB oder ähnliches) sagen. Das richtet sich logischerweise nach dem finanziellen Stand deiner Eltern die in erster Linie für deine Unterstützung zuständig sind.

Was meinst du mit "gibt es bessere Fernhochschulen"? Besser als was? Was gefällt dir an den vorhandenen Fernlerninstituten nicht?

LG Jennie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit meinte ich besser als ILS. Wenn ich im Frühjahr 2013 damit beginnen, bin ich schon 17. Somit bin ich dann schon älter als 19 wenn ich in die Prüfung gehen würde. :)

LG Luca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pauschal besser oder schlechter kann man die Fernlerninstitute meiner Meinung nach nicht nennen, es kommt eher darauf an wo man seine persönlichen Schwerpunkte setzt.

Wenn du z.B. sagst, dass das ILS so weit weg ist und du eher im Raum Hessen wohnst, dann ist das SGD wahrscheinlich die bessere Wahl für dich.

Wenn du aber z.B. großen Wert darauf legst vor den Prüfungen eine Probeprüfung (in Form einer Probeklausur) unter echten Prüfungsbedingungen abzulegen, dann wird das ILS und der Prüfungsort Hamburg wohl die beste Wahl sein.

Was sind denn deine Kritikpunkte am ILS?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich selbst habe keine Kritikpunkte am ILS.. Deswegen frage ich nach. Dann wird es wahrscheinlich ILS :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls du die Berechtigung für die gymnasiale Oberstufe hast, könntest du auch ein Berufliches Gymnasium besuchen und so Ausbildung und Abitur gleichzeitig absolvieren. Das würde dir auch eine BaföG-Berechtigung (unter Umständen) garantieren, da du ja noch im direkten Ausbildungsweg wärst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...