Springe zum Inhalt
kris0308

ZAR Fernstudium - Fachreferent für Arbeitsrecht

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Und noch mal aus Personalersicht, ich bin gerade aktuell in viele Bewerbungsgespräche eingebunden und mein Arbeitgeber, als 100% Tochter eines internationalen Konzerns mit mehr als 500 Mitarbeitern sucht gerade händeringend nach Fachkräften:

 

1. Wahllose Initiativbewerbungen ohne persönlichen Zuschnitt auf den Arbeitgeber bringen nichts

2. Ansprüche der Realität anpassen, ein Beispiel der jüngsten Vergangenheit Jung-Absolvent, Anfang 20, frisch mit Bachelor, aber noch keinen Tag im Leben gearbeitet. Bekommt ein Angebot als Junior-XXX mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt als Absolvent, lehnt ab, da er kein Junior ist und mindestens als Senior bezahlt werden möchte.

Ähnlicher Hintergrund, kommt 20min zu spät in Jeans und Tshirt zum Gespräch und wundert sich, dass es nicht klappt

Jung-Akademiker, kriegt im ganzen Gespräch, auch im Small-Talk vorher oder hinterher keinen ganzen geraden Satz auf deutsch heraus (deutscher Muttersprachler), Ey Alter, voll krass...

 

....

 

(Und nein, nichts beschönigt oder überspitzt, genau so in den letzten Wochen passiert)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und dazu kommt auch, dass Frankfurt ein Finanzstandort, kein typischer Ingenieursstandort.

Wer in die Finanzbranche will, sollte zu Absolventenmessen in Frankfurt gehen, mit ein paar gut vorbereiteten Bewerbungen und sich vorher bei den Ausstellern einen Termin geben lassen. 

Das ist das übliche Vorgehen bei Absolventenmessen:
1. Beim potentiellen Arbeitgeber informieren, ob sie vertreten sind

2. Dort einen Termin ausmachen

3. Pünktlich, angemessen gekleidet und mit einer passenden Bewerbung dort zum Gespräch gehen.

 

Bei der letzten Absolventenmesse hat mein Arbeitgeber parallel 50 Gespräche geführt, 40 Angebote verschickt und 25 Verträge abgeschlossen. Die Personen, die initiativ sich vor Ort vorgestellt haben, kamen in einen Pool, wenn die Bewerbung zugeschnitten war, es also deutlich wurde, warum der Bewerber zu meinem Arbeitgeber wollte. 'Streubewerbungen' haben wir kaum beachtet, nur wenn das Profil wirklich sehr gut war.

 

Wer zu BMW möchte, muss in München zu einer Absolventenmesse gehen, wer zu VW nach Wolfsburg, wer zu Mercedes nach Stuttgart und so weiter.

 

 

(Nur um in diesem Thread auch mal etwas sinnvolles für interessierte Menschen zu hinterlassen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...