Springe zum Inhalt
sauerpeter

Qualität und Umfang der Studienunterlagen

Empfohlene Beiträge

Man liest ja viele verschiedene Dinge und sicher hat jeder eine andere Meinung, aber genau diese würden mich zu dem o.g. Thema mal interessieren:

Wie groß ist denn im Durchschnitt der Umfang der Studienunterlagen, also seitenmäßig?

Und für wie gut haltet ihr die Qualität? Einige sagen schrecklich, andere finden sie ganz gut.

Kann man vielleicht irgendwo mal in Studienunterlagen sehen, um sich ein Bild zu machen? Weiß das jemand?

Vielen Dank!

Grüße,

sauerpeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Welcher Studiengang interessiert dich denn? Für Informatik kannst du bspw. hier in die Studienhefte schnuppern: http://www.fernuni-hagen.de/mathinf/studium/studiengaenge/bachelor/informatik/kurs_einblicke.shtml. Qualitativ finde ich die Unterlagen gut, habe aber als Vergleich auch nur Schulungsunterlagen aus der freien Wirtschaft, Abi-Unterlagen vom Telekolleg und halt alte Schulbücher.

In Informatik-Fächern hatte ich bis jetzt Seitenanzahlen für 10 CP zwischen ca. 280 Seiten (Übersetzerbau) und ca. 620 Seiten (Mathematische Grundlagen), im integrierten Nebenfach Einführung in die WiWi dürften es so um die 800 für 10 CP gewesen sein. Wobei man von der Seitenanzahl nicht wirklich auf die Dauer der Bearbeitung schließen kann. Für den vergleichsweise dünnen Kurs "Algorithmische Mathematik" mit ca. 380 Seiten habe ich ein vielfaches an Zeit aufwenden müssen, wie für den dickeren Kurs "Einführung in die Objektorientierte Programmierung" mit ca. 520 Seiten. Ich denke mal du wirst im Schnitt zwischen 400 und 500 Seiten (inkl. Inhaltsverzeichnis, Index, ...) für 10 CP lesen/lernen müssen. Wobei je nach Kurs auch unterschiedlich viele Seiten für irrelevante Inhalte draufgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich war mal im Studienzentrum in meiner Nähe, und da durfte ich das Einsehen, um mir mal ein Bild zu machen. Kostenlos und unverbindlich. Hab einfach angerufen und einen Termin ausgemacht. Die Dame war sehr freundlich und hat sich sehr viel Zeit genommen, und ich durfte auch noch alleine reinschauen.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, es wäre schon schön zu wissen, für welchen Studiengang du dich interessierst.

Ich studiere den LL.B (Bachelor of law = Rechtswissenschaften) in Hagen, allerdings erst im 1ten Semester.

Ich kann dir nur zu den Modulen "Einführung in die WiWi" und "Propädeutikum" etwas sagen.

Wiwi: Was den Umfang angeht, halleluja. Ich hatte mir ein bisschen weniger vorgestellt :) Zum BWL Teil waren es 3 Studienhefte, zu VWL ganze 4. Die Anzahl der Seiten weiß ich nicht im Kopf. Es werden so um die 120 gewesen sein, genau festlegen möchte ich mich aber nicht. Darunter sind aber auch Seiten für Kontrollaufgaben und Lösungen enthalten.

Prop.: Ähnlicher Umfang.

Allgemein kann ich sagen, dass ich die Unterlagen gut finde. Ordentlich strukturiert, logisch nachvollziehbar, sachlich, sehr gut formuliert, kaum fach-chinesisch.

Zu Bgeinn jedes Heftes werden Abkürzungen erklärt. :thumbup:

Was du genau mit Qualität der Hefte meinst weiß ich nicht. Die Hefte sind ordentlich und fallen nicht auseinander :) Man kann markieren ohne die Rückseite unkenntlich zu machen. Das Papier ist normal weiß. Wenn du den Inhalt meinst, dann habe ich dazu ja schon etwas gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich werde den Masterstudiengang in Wirtschaftsinformatik wählen.

Erstmal danke für eure Antworten. Mir ging es darum, ob der Inhalt wirklich einfach nur so dahin geklatscht ist oder es auch etwas aufbereitet ist. Vor allem aber auch darum, ob diese zum selbstlernen auch entsprechend aufbereitet wurden, sprich didaktisch gut sind. Wie ist die Qualität da?

Habe mal gegooglt und irgendwo bin ich mal auf eine Meinung gestoßen, dass das Skript eine lumpige ausgedruckte Worddatei war, die krum und schief formatiert war und wo der Inhalt ganz lieblos und lapidar einfach eingefügt wurde.

Bei solchen Dingen geht die Motivation dann schon nach den ersten 2 Seiten verloren.

Mal ein paar Grafiken, Hervorhebungen, etc. würden das ganze doch etwas auflockern.

Hab mich jetzt auch mal an das Studienzentrum hier in Berlin gewannt und hoffe, das ich mir mal ein paar Skripte ansehen bzw. einsehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst sicher immer wieder Kritiker finden. Egal an welcher Uni/FH du suchst.

Also zu der Bewertung von besagter Person aus dem Netz, das kann ich persönl. gar nicht von den Unterlagen behaupten.

VWl u. BWL ist sehr trocken, das stimmt. Dennoch findet man immer wieder Skizzen, Veranschaulichungen etc.

Beiliegend ist auch eine CD mit erneuter Wiederholung, Übungen und Skizzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bis jetzt noch keine Sekundärliteratur (trotz massig Literaturempfehlungen) benötigt. Auch waren bis jetzt (Halbzeit) nur sehr wenige Internetrecherchen notwendig. Also ich kann mich nicht beklagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten, das hört sich ja schon besser an.

Stehe grad in Kontakt mt dem Studienzentrum hier in Berlin und die meinten, das ich gern vorbei kommen kann und mir die Studienunterlagen ansehen kann. Ist ganz gut, kann ich noch ein paar Fragen stellen.

Werde dann hierzu mal was schreiben, wenn ich da war. Vielleicht finde ich die Woche ja noch Zeit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...