Springe zum Inhalt
Bubble

Sport- Fitnesstraining Info

Empfohlene Beiträge

Hallo Sportsfreunde,

ich interessiere mich für den Sport- und Fitnesstraining Kurs von IST. Nur bräuchte ich jetzt einige Ratschläge und Erfahrungsberichte ob es wirklich das richtige für mich ist.

Zu meiner Person, ich bin 28 Jahre alt und bin jetzt nicht gerade ein Profisportler. Hab mich aber meistens mit Jogging, Schwimmen ein bisschen Tennis oder Kicken fit gehalten. Ich würde mal sagen ich bin durchnittlich fit. Auserdem hat mich Sport und Ernährung immer sehr interessiert.

Ich würde micht nicht nur beruflich sondern auch für mich persönlich gerne in diesem Bereich weiterbilden. Wenn sich danach beruflich etwas ergeben würde umso besser. Da es in meiner Gegend viele Hotels gibt, denke ich wäre dies kein Problem.

Jetzt würde mich interessieren was Ihr dazu sagt, die die Weiterbildung schon abgeschlossen haben. Wie fit oder erfahren muss man sein? Wäre es besser wenn man schon jahrelang "richtig Sport" betreibt in einem Verein oder so? Oder denkt Ihr es wäre kein Problem für mich?

Freue mich auf eure Antworten und Ratschläge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Schwer zu sagen. Ich kenne den Kurs, habe ihn vor 3 Jahren angefangen und dann wegen meinem Studium abgebrochen. Anfang des Jahres habe ich den Kurs bei der Academy of Sports absolviert und beendet.

Dir muss folgendes bewusst sein: Mit diesem Kurs alleine wirst du nicht als Personal- oder Fitnesstrainer durchstarten. Die meisten guten Studios sind heutzutage vom TÜV zertifiziert, um auf dem Markt überhaupt mithalten zu können. Die Zertifizierung bekommt ein Studio nur, wenn ALLE Mitarbeiter die A-Lizenz haben oder die B-Lizenz plus 2-3 Fortbildungen. Oder wenn sich der entsprechende Mitarbeiter in der Ausbildung befindet und ein Ende abzusehen ist. Ergo: mit der B-Lizenz alleine wirst du in der Regel nicht oder nur wenig auf die Kunden losgelassen.

Was die persönliche Fitness betrifft: Du musst nicht topfit sein, um den Kurs zu überstehen. Eine Anstellung wird mit (überspitzt gesagt) Bierbauch aber nichts. Dafür ist die Branche einfach noch zu oberflächlich. In gewisser Weise nimmst du eine Vorbildfunktion ein. Wer vertraut einem Trainer seinen Körper an, wenn der Trainer selbst eine couch potatoe ist? :lol: Eine gewisse Vorerfahrung im Fitnessstudio ist allerdings notwendig, da du mit dieser Lizenz viel mit Geräten arbeiten wirst.

Außerdem muss dir bewusst sein, dass du da nicht nur bisschen Trainingswissenschaft und Sport lernst, sondern auch sämtliche Muskeln mit lateinischem Namen sowie Aufbau von Zellen, Gewebe, Blutkreislauf, Herz, Knochen, Anpassungserscheinungen bei Sport usw. lernen musst. Dir sollte also auswendig Lernen leicht fallen oder du solltest irgendwelche Latein- oder Anatomiekenntnisse haben.

Wenn dir die hohen Gebühren beim IST keine Sorgen machen, kann ich dir das auf jeden Fall empfehlen. Wenn du allerdings wirklich eine Position in einem Hotel (die ja meistens Fitness und Wellness verbinden) anstrebst, wird je nach Stellenangebot auch die eine oder andere Zusatzlizenz notwendig. Die Academy of Sports ist hier definitiv günstiger, bei etwa gleichem Lerninhalt, und du kannst bei den meisten Kursen zwischen Fern- oder Präsenzlehrgang (meist Wochenendkurse) wählen. Außerdem kannst du bei der AOS den Starttermin frei wählen.

Wie gesagt, inhaltlich sind sie relativ ähnlich. Die Skripte von der AOS sind kompakter, aber besser geschrieben. Das IST ist da mit 5 Lehrheften mehr etwas ausführlicher, aber ich fand es weniger anspruchsvoll. IST ist auf jeden Fall bekannter. Eine Jobgarantie hast du mit dem Abschluss aber nicht. Die Werbung mit den Profisportlern die dort Lehrgänge belegen ist etwas irreführend. Die bekommen ihre Stellen wohl eher über Kontakte als wegen dem Lehrgang oder dem Ruf.

Das ist alles meine persönliche Einschätzung. Allerdings kann man in den meisten Fällen sagen, dass die kleinen (zertifizierten) Institute (wie AOS) genau so gut sind wie die großen teuren (IST, DSA).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ne Coach potato mit Bierbauch bin ich nicht ;) Ich würde ja das IST-Diplom zum/zur Sport- und Fitnesstrainer/-in (IST) anstreben dort sind ja folgende Lizenzen enthalten:

B-Lizenz "Fitnesstraining (IST)"

A-Lizenz "PersonalTraining (IST)"

A-Lizenz "Medizinisches Fitnesstraining (IST)"

B-Lizenz "Sporternährung"

Ist das wirklich noch zuwenig? Zudem kommt noch hinzu dass ich nicht in Deutschland wohne sondern in Italien. Und bei uns ist die Lage so, dass es eigentlich keine großen Voraussetzungen für eine Anstellung in einem Fitnessstudio braucht. Die meisten die dort angestellt sind, sind entweder Sporthochschulabsolventen oder einfach Leute die über jahrelange Fitnessstudioerfahrung verfügen. Laut einem Berufsberater braucht man nicht mal eine Ausbildung wenn man ein Fitnessstudio eröffnen will. Ist alles ziemlich locker hier bei uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Gesamtpaket klingt ganz gut, trotzdem würde ich an deiner Stelle nochmal bei anderen Anbietern nach Kosten/ Dauer usw. fragen. Wenn du in Italien bist, musst du ja zusätzlich weitere Kosten für die Seminaranfahrt dazurechnen. Bei der IST sind das meines Wissens nach in der Regel 2-3 Termine pro Kurs.

Warum schaust du dich denn nicht in Italien nach passenden Kursen um? Die Bekanntheit bzw. Anerkennung von Zertifikaten deutscher Privatinstituten dürfte eher gering/ schwer sein. Außerdem stelle ich es mir schwer vor, sämtlichen Stoff dann in einer Fremdsprache anzuwenden. Die Muskeln werden international mehr oder weniger einheitlich benannt, die Trainingsmethoden usw. dürften aber doch große Unterschiede ausweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war 6 Jahre lang Maurer und jetzt arbeite ich seit 4 Jahren in einem Lager für Sportartikel. Hätte dort vielleicht irgendwann mal Aussichten auf den Posten des Lagerleiters. Im Turnunterricht hatte ich immer gute Noten, zur Bestnote fehlte meistens nur etwas Disziplin :blushing: Aber mir ist der Job zu langweilig. Ich würde gerne etwas machen mit etwas mehr Abwechslung und wo man immer wieder etwas neues dazulernt.

Warum ich den Kurs nicht in Italien mache? Nun ich wohne in Südtirol, hier wird mehr deutsch gesprochen als italienisch, deswegen fällt mir das Lernen in deutsch leichter. Auch die Touristen in unserer Gegend sind meist Deutsche.

Ich hab IST kontaktiert die meinten dass sie großteils gute Erfahrungen gemacht haben mit Kursbesucher aus dem Ausland. Die Anfahrt zu den Seminaren wären auch kein Problem, in München wäre ich in 3 Stunden und ich hab dort Verwandte wo ich übernachten könnte.

Wie gesagt meine größte Skepsis liegt an meiner Unerfahrenheit im Sport. Nicht dass ich dann bei den Seminarbesuchen einen blöden Eindruck hinterlasse :) Ich war nie in einem Verein, hab immer nur Sport in meiner Freizeit gemacht. Aber coach potato bin ich auch nicht. Etwas Erfahrung im Fitnessstudio hab ich mittlerweile auch. Und ich bin eine Person die relativ schnell neue Sachen lernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den angestrebten Kursen handelt es sich NICHT um Sportkurse!!!

Ob du gut Turnen oder am Seil rauf klettern kannst oder im Schulsport gut warst interessiert da niemanden.

Wichtig ist: du musst die Namen sämtlicher Fitnessgeräte kennen. Du musst wissen, wie man sie einstellt, wie man die Bewegung ausführt und welche Muskeln sie trainieren. Ohne dieses Vorwissen wird es schwer.

Außerdem musst du in der Lage sein, Muskeln mit ihren lateinischen Namen zu lernen, inklusive Ursprung, Ansatz, Bewegungsrichtungen und Inervation.

Das gleiche gilt für den Ernährungskurs. Da wirst du vieles über die Bestandteile der Nahrung lernen, also über Moleküle, Chemie, Nahrungsaufnahme, welche Nährstoffe was im Körper bewirken usw.

Der medizinische Part geht auf (meist orthopädische) Krankheitsbilder ein, d.h. du musst Pathologie und Therapie lernen.

Hier geht es um FITNESS, nicht um SPORT allgemein, das muss dir klar sein. Nur beim Personal Trainer kannst du dich darauf einstellen, in den Präsenzen einfach mal 1-2 Stunden draußen laufen gehen zu müssen und dabei Zusatzübungen zu machen. Das solltest du bis dahin durchhalten können.

Ansonsten kommt es darauf an, wie gut du anatomische, physiologische und pathologische Details behalten kannst und wie schnell du die Zusammenhänge erkennst und verstehst.

Wenn du bisher keinen Bezug zur Biologie oder Medizin hattest, würde ich dir davon abraten. Wenn du ein guter Trainer werden willst und nicht nur fürs Energydrinks mixen bezahlt werden willst, sind diese Dinge unerlässlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das sind ja auch Bereiche die mich sehr interessieren. Und da bin ich mir bewusst das dies schwer ist zulernen bzw. auswendiglernen. Darauf hat mich meine Schwester vorbereitet die eine medizinische Ausbildung hat.

Wenn man sich 13 Monate richtig reinhängt wird es wohl zuschaffen sein oder denkst du es ist ohne medizinische Vorkenntnisse unmöglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein, ganz und gar nicht. Wenn das Interesse und die Lernbereitschaft da ist ist das alles kein Problem. In der Regel geht das auch ohne Zusatzliteratur, da wirklich alles von Grundauf durchgenommen wird. Etwas Vorwissen ist aber mit Sicherheit hilfreich. Bei mir war zumindest der Einstieg relativ einfach, da ich Sport-LK hatte und somit zumindest Atmung, Herz-Kreislauf-System und Energiebereitstellung aus dem FF konnte. Die Muskeln musste ich aber auch alle lernen - ist aber machbar... :)

Wann willst du anfangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nächster Starttermin ist November, voraussichtlich werde ich dann dort starten. Freu mich schon voll drauf mal wieder etwas neues zulernen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...