Springe zum Inhalt
Brynawel

B.Sc. Informatik mit 1,0 - ohne Abitur

Empfohlene Beiträge

Markus Grothoff hat sich über den Zugang zum Studium für beruflich Qualifizierte zum 1er Abschluß im Fernstudium gekämpft.

http://www.fernuni-hagen.de/universitaet/aktuelles/2012/08/09-am-grothoff.shtml

Eine großartige Leistung.

Der junge Mann nötigt mir gehörigen Respekt ab ... was heißt "abnötigen" ... er hat meinen höchsten Respekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Respekt, vor allem da man ja nicht nur Fächer belegen muss, die direkt etwas mit dem Hauptfach (der Informatik) zu tun haben. Mit sehr viel fleiß und etwas Glück ist es für einen motivierten und begabten Informatiker sicher möglich, in allen Informatik-Fächern zumindest eine 1 vor dem Komma zu haben (von einer 1,0 will ich gar nicht erst reden), aber dann auch noch die Nebenfächer mit einer 1 abzuschließen ist eine starke Leistung. Da könnte ich mir eine Scheibe von abschneiden :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hat denn die Leistung mit (fehlender) Abitur zu tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Abitur lernt man schon ein paar Sachen, die für das Studium nützlich sein könnten. Bspw. ist Mathe ohne (Fach-)abitur sicher ne ganze Ecke härter. Klar, das Mathe-Niveau liegt in einem Informatik-Studiengang deutlich über dem im Abi, aber mit Abitur weiß man zumindest was ein Integral ist, was eine Ableitung ist, was eine binomische Formel ist, was Matrizen sind, was Vektoren sind, ... Mit mittlerer Reife weiß man oftmals nur, was x² ist (überspitzt gesagt) ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte Mathematik als Leistungskurs und mein Abi machte ich vor 12 Jahren.

Einige Informatiker kenne ich sogar, vor allem einen der sein Abitur mit 1,0 absolviert und sein Universitätsstudium ebenfalls (inkl. Stipendium) mit 1,0 absolviert hat. Derzeit promoviert er an der Fraunhofer Institut. Er gab mir vor Jahren an, dass der Stoff in Mathematik, in nur wenigen Vorlesungen abgehandelt wird und alles was danach kommt ist absolutes Neuland.

Daher würde ich ein Abitur beim Studium (egals welches Fach) nicht so stark (wenn überhaupt) bewerten.

Ohne Abitur hätte mich mein Studium genau so abschließen können. Der Schlüssel zum Erfolg ist IMHO die eigene Reife und es sind nicht die Kenntnisse aus der Oberstufe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hagen ist ja für anspruchsvolle Studiengänge bekannt. Daher ist es schon eine Leistung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was hat denn die Leistung mit (fehlender) Abitur zu tun?

Es ging mir nicht darum zu betonen, daß er kein Abi hat, sondern darum, daß ein solches Studium mit sehr guten Ergebnissen schaffbar ist eben auch für Leute, die über Umwege zum Studium kommen. Möglicherweise kann eine solche Geschichte Leuten ohne Abitur, die aber über die Möglichkeit eines Studiums nachdenken, irgendwie eine Motivation oder Entscheidungshilfe sein, den Schritt zu tun.

Nicht mehr und nicht weniger wollte der Beitrag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...