Springe zum Inhalt
Welle

Europäische BWL oder BWL und Wirtschaftspsychologie

Empfohlene Beiträge

Hallo leute,

ich habe einige Fragen bezüglich dieser beiden Studiengänge. Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen und vielleicht das ein oder andere explizieren.

Der Studiengang Europäische BWL umfasst und behandelt ja nicht nur nationale Bereiche, sondern auch Internationale. Dieser Studiengang ist also International ausgelegt, aber der Studiengang BWL und Wirtschaftspsychologie nicht.

Jetzt zu meiner Frage beziehungsweise zu meinem Problem.

Ich ging 5 Jahre auf eine Berufsschule Fachrichtung Wirtschaft. Dort habe ich meine mittlere Reife, sowie das Abitur nachgeholt. Beide Studiengänge befassen sich mit der BWL. Leider kann ich mich nicht für einen der beiden Studiengänge entscheiden. Ich weiß, der ein oder andere wird jetzt sagen, dass musst du selber für dich entscheiden!. Dieses stimmt, aber eventuell könntet Ihr mich beraten oder eine Hilfestellung geben.

Hier allgemeine Infos:

Ich interessiere mich für Betriebswirtschaftliche Vorgänge, Business Englisch und Volkswirtschaftslehre. Auf der anderen Seite reizt mich das Thema der Wirtschaft Psychologie sehr. Leider habe ich Angst, dass wenn ich diesen Studiengang beginne und abschließe, am Ende einen Abschluss habe der nichts ganzes und nichts halbes ist.

Vielen Dank schon mal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Welle,

so rein aus dem Bauch heraus: Wenn es Dir wichtig ist, international tätig zu werden, kannst Du mit "Europäische BWL" schon mal dahingehend eine Art Alleinstellungsmerkmal ggü. anderen Bewerbern oder Kollegen erzielen. Genauso verhält es sich mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie, du setzt dich einwenig ab vom "Einheitsbrei" BWL. Auf jeden Fall stehst Du, egal was Du wählst, mit etwas Ganzem da :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es mit der Variante: Bachelor in Europäischer BWL und anschließend den Master in Wirtschaftspsychologie (diesen kann man ja mit dem Bachelor in WiPsy nicht beginnen, sondern u. a. nur mit einem in BWL)? Dann hättest du beide Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank für eure schnellen Antworten!. Hat jemand erfahrungen bzg der beiden studiengänge gesammelt oder kennt welche, die es studieren? Wie sieht es vom Schwierigkeitsgrad aus? Euro bwl schwerer oder kônnte man sagen ist gleich? ( natürlich ist das ja alles subjektiv gesehen ) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Welle,

EBWL habe ich studiert, allerdings kann ich dir natürlich keinen Vergleich zu WiPsy geben. Ich vermute aber, dass an der Euro-FH alle Studiengänge von der Schwierigkeit relativ ähnlich sind. Wenn du den Schwierigkeitsgrad rein am fachlichen Inhalt misst, ist der Studiengang schon ohne Probleme zu schaffen. Natürlich schwanken die einzelnen Schwierigkeitsgrade von Modul zu Modul, aber ich hatte nie Probleme die Materie zu verstehen, zu lernen oder anzuwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Abschlüsse hattest du vorher und in welches branche bist du jetzt genau tätig? Wäre es möglich dich privat einmal zu kontaktieren ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Welle,

nach diversen beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen ( Fachwirt, Betriebswirt ), kann ich sagen, dass es extrem wichtig zu wissen, was du später arbeiten möchtest.

Einfach ein Studium oder eine Weiterbildung damit man sie halt hat, führt zu Frust und langfristig zu demotivation, da du nicht weißt für was du das ganze machst.

Das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung. Deshalb, such dir ein Arbeitsfeld indem du arbeiten möchtest und such dir daraufhin den passenden Studiengang.

Beste Grüße

bauschi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich studiere BWL & WiPsy und bin komme gut klar. Die Anforderungen sind echt human und mit ein wenig Engagement bekommt man auch super Noten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht es im Bereich BWL & WiPsy auf dem Arbeitsmarkt aus? Werden z.B Marketing Analysten gesucht bzw wird danach gefragt? In welche Branchen könnte ich sonst mit BWL & WiPsy noch einsteigen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Studiengang Europäische BWL umfasst und behandelt ja nicht nur nationale Bereiche, sondern auch Internationale. Dieser Studiengang ist also International ausgelegt, aber der Studiengang BWL und Wirtschaftspsychologie nicht.

Da sollte man vielleicht klar sagen, dass das nicht stimmt. Jeder BWL oder VWL-Studiengang behandelt auch "internationale" Inhalte, auch wenn er nicht so heißt. Ob der "europäische BWL" wirklich mehr davon hat, müsste man konkret nachschauen, jedenfalls sollte man es nicht überbewerten. Bei vielen Dingen wird auch "europäische BWL" letztlich auf nationale Inhalte zurückgreifen (müssen). Was will man z. B. machen, wenn es um Insolvenzrecht geht? Die Lage in allen Staaten dieser Erde kann man eh nicht durchnehmen. Also wird man an einer deutschen Hochschule in erster Linie deutsches Recht behandeln, vielleicht mal einen Vergleich ziehen. Das aber kann in der "normalen" BWL auch passieren. Und wäre es ernsthaft erstrebenswert, dass die Absolventen eines deutschen Studiengangen z. B. das italienische Insolvenzrecht im Detail kennen, aber noch nicht vom deutschen gehört haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×
×
  • Neu erstellen...