Springe zum Inhalt

Langsamer als in Teilzeit studieren


schlumpfina

Empfohlene Beiträge

Ich würde gern im nächsten Semester anfangen, Psychologie zu studieren. Allerdings bin ich Realist und weiß, dass es zeitlich für mich kaum zu packen wäre. Deshalb habe ich es dieses Jahr auch noch nicht gewagt.

Weiß jemand von euch, ob es prinzipiell möglich ist, die Studienzeit noch einmal zu halbieren - sprich, nur eine Prüfung pro Jahr zu schreiben ... bzw. wirklich zeitlich unabhängig zu studieren?

Gibt es pro Modul "nur" eine Prüfung?

Und wenn ja, ist es dann möglich, ab nächstem Semester mit Modul 1 zu starten, und erst im Jahr darauf die Prüfung zu schreiben?

Und was mich auch schon immer mal interessiert hat: Kann ich das Studium auch packen, wenn ich nur mit den Unterlagen arbeite, die mir zugeschickt werden, oder ist es zwingend notwendig sich zusätzliche Literatur zu kaufen und auszuleihen?

Ich danke euch schon mal für eure Antworten!

(PS) Wenn es hier jemand gibt, der Modul 1 oder auch nur Teile oder Kopien davon verkaufen möchte - ich wär ein dankender Abnehmer. Ich möchte einfach mal einen Eindruck von dem Stoff bekommen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Admin
Weiß jemand von euch, ob es prinzipiell möglich ist, die Studienzeit noch einmal zu halbieren - sprich, nur eine Prüfung pro Jahr zu schreiben ... bzw. wirklich zeitlich unabhängig zu studieren?

Ja, das ist möglich. Viele Studierende benötigen mehr als die Teilzeit-Regelstudiendauer für das Studium. Ich selbst komme jetzt bald in das dritte Semester, habe noch gar keine Klausur geschrieben und mich bisher nur mit M1 (also dem ersten Modul beschäftigt).

Gibt es pro Modul "nur" eine Prüfung?

Das ist korrekt. Du schreibst die Klausuren über den Inhalt der kompletten Module, was diese sehr umfangreich macht.

Und wenn ja, ist es dann möglich, ab nächstem Semester mit Modul 1 zu starten, und erst im Jahr darauf die Prüfung zu schreiben?

Ja, das ist möglich. Du belegst das Modul dann entweder als Wiederholer (ohne Kosten, mit Moodle-Zugang und der Möglichkeit, die Klausur zu schreiben) oder ganz neu (mit Kosten, dann bekommst du auch nochmal die Studienbriefe - macht nur dann Sinn, wenn sich diese stark verändert haben).

Und was mich auch schon immer mal interessiert hat: Kann ich das Studium auch packen, wenn ich nur mit den Unterlagen arbeite, die mir zugeschickt werden, oder ist es zwingend notwendig sich zusätzliche Literatur zu kaufen und auszuleihen?

Zum Teil gehört Pflichtliteratur mit dazu. Mitunter wird diese als PDF zur Verfügung gestellt oder kann zum Beispiel als eBook über die Bibliothek der FernUni bezogen werden. Aber spätestens für die wissenschaftlichen Arbeiten wirst du Literatur benötigen - vermutlich auch schon eher für vertiefendes Verständnis usw.

I(PS) Wenn es hier jemand gibt, der Modul 1 oder auch nur Teile oder Kopien davon verkaufen möchte - ich wär ein dankender Abnehmer.

Bitte keine Aufrufe zum Verkauf von Kopien - das würde gegen das Urheberrecht verstoßen. Wenn dir jemand die Original-Studienbriefe verkaufen möchte, ist das natürlich okay.

Mich würde noch interessieren, warum du Psychologie studieren möchtest und aus welcher Situation heraus du dies vorhast (also aktueller Job etc.).

Viele Grüße

Markus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, das ist möglich. Viele Studierende benötigen mehr als die Teilzeit-Regelstudiendauer für das Studium. Ich selbst komme jetzt bald in das dritte Semester, habe noch gar keine Klausur geschrieben und mich bisher nur mit M1 (also dem ersten Modul beschäftigt).

Wie viel Zeit investierst du denn so? Und wann, hast du das Gefühl, wärst du fit für die erste Klausur?

Ja, das ist möglich. Du belegst das Modul dann entweder als Wiederholer (ohne Kosten, mit Moodle-Zugang und der Möglichkeit, die Klausur zu schreiben) oder ganz neu (mit Kosten, dann bekommst du auch nochmal die Studienbriefe - macht nur dann Sinn, wenn sich diese stark verändert haben).

Das bedeutet, wenn ich ins zweite Semester komme, dass ich dann keine neuen Unterlagen zugeschickt bekomme und nichts erneut bezahlen muss?

Bitte keine Aufrufe zum Verkauf von Kopien - das würde gegen das Urheberrecht verstoßen. Wenn dir jemand die Original-Studienbriefe verkaufen möchte, ist das natürlich okay.

Du hast Recht, entschuldige bitte. Daran habe ich in diesem Moment gar nicht gedacht.

Mich würde noch interessieren, warum du Psychologie studieren möchtest und aus welcher Situation heraus du dies vorhast (also aktueller Job etc.).

Ich möchte mich als psychologische Beraterin selbstständig machen. Natürlich weiß ich, dass ich so ein Studium dafür nicht benötige, und dass dieses theoretisch und wissenschaftlich aufgebaut ist - und weniger mit Kommunikationsmodellen und praktischen Anwendungen zu tun hat, aber in mir steckt der Ehrgeiz, es zu einem Abschluss zu bringen.

Ich bin Studienabbrecherin. Ursprünglich habe ich Soziologie studiert. Ein tolles Fach. Am liebsten würde ich das nun fertig studieren, aber ich will meinen Vollzeitjob (Sachbearbeiterin in einem großen Autoverleih-Unternehmen) nicht aufgeben. Und die Fernuni bietet es ja jetzt nicht mehr an.

Psychologie ist einfach das, was dem am nähesten kommt (besonders der Bereich Sozialpsychologie). Und ich erhoffe mir damit eine Basis für meine angepeilte Selbstständigkeit schaffen zu können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
Wie viel Zeit investierst du denn so? Und wann, hast du das Gefühl, wärst du fit für die erste Klausur?

Ich bin da glaube ich kein Maßstab für ein "richtiges" Studium, da ich nicht unbedingt das Ziel habe, dieses abzuschließen und noch nichteinmal weiß, ob ich Klausuren schreiben werde.

Mehr dazu in meinem Blog.

Das bedeutet, wenn ich ins zweite Semester komme, dass ich dann keine neuen Unterlagen zugeschickt bekomme und nichts erneut bezahlen muss?

Du musst dich jedes Semester zurückmelden und angeben, welche Module du belegen möchtest. Wenn du nur Module als Wiederholer belegst, zahlst du lediglich den Studierendenschaftsbeitrag.

Ich möchte mich als psychologische Beraterin selbstständig machen.

Ich mache gerade den Lehrgang zum Psychologischen Berater bei Impulse. Auch dazu gibt es einen Blog.

eine Basis für meine angepeilte Selbstständigkeit schaffen zu können.

Willst du damit dann erst beginnen, wenn du das Studium abgeschlossen hast? In Hagen ist der Bereich klinische Psychologie ja nicht enthalten. Als Psychologische Beraterin darfst du zwar eh keine Störungen behandeln, aber nur mit dem Studium in Hagen wird dir dennoch vermutlich viel Methodenwissen fehlen, das auch für die Beratung nötig ist (Gesprächstechniken etc.).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, ich werd mich dort gleich mal einlesen.

Spannend, dass du etwas Ähnliches machst/anpeilst :)

Nein, meine Selbstständigkeit plane ich nicht erst nach dem Studium in Angriff zu nehmen. Wenn ich dieses wirklich angehen sollte, dann rechne ich sowieso nicht damit, dass ich dieses innerhalb der nächsten fünf Jahre abschließen kann.

Ja, mir ist bewusst, dass das Studium keine Ausbildung für das ist, was ich machen möchte. Da muss ich mich allein einarbeiten. Ich möchte nur eine Basis haben. Seriösität ausstrahlen. Das gilt generell fürs Leben, falls ich mit meinem Traum doch scheitern sollte. Und vielleicht auch, um mir selbst zu beweisen, dass ich es kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein Wort zur Literatur: Vieles kann man über Bibliotheken beziehen. Am besten ist, wenn Du zu einer Hochschulbibliothek in Deiner Nähe gehst, und dort einen Gästeausweis holst.

Ich glaube es ist auch möglich, über Hagen zu beziehen.

Letztlich heißt Zusatz- und Pflichtlektüre nicht zwangsweise, dass Du da was kaufen musst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
Ich glaube es ist auch möglich, über Hagen zu beziehen.

Ja, es gibt eine Postausleihe. Einige Standardwerke (Lück, Lexika, etc.) stehen auch online bzw. elektronisch zur Verfügung. Wie du schon richtig schreibst, Kosten für Literatur müssen nicht zwangsweise enstehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...

Hallo Leute! Ich habe noch mal eine Frage.

Leider habe ich ja die Einschreibungsfrist verpasst. Damit ich trotzdem schon vorarbeiten kann, habe ich mir das komplette Material für das erste Modul bei Ebay bestellt.

Soweit so gut - nun fehlt mir natürlich ein bisschen die Orientierung, und ich weiß nicht recht, was nun relevant ist und was nicht.

Spielen die drei Kurseinheiten "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" irgendeine Rolle für die Prüfungen? Das ist zwar alles recht interessant, aber Hinweise, wie man sich den Lernstoff einteilt, wie man englische Texte am besten liest oder nach Literatur recherchiert muss man doch nicht lernen, oder? Ist das nicht nur ein Wegweiser für Studenten?

Und auf dem ersten Blick habe ich nicht das gleiche Problem wie alle anderen, dass ich denke "Oh mein Gott, es ist so viel", sondern eher "Es ist so wenig". Ich bin immer noch dabei den Haken zu suchen.

Gibt es vielleicht irgendwo Beispielklausuren aus den vergangenen Jahren?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist auch jetzt noch ein Einstieg mittels des "flexiblen Einstieges" möglich. http://www.fernuni-hagen.de/studium/einschreibung_rueckmeldung/flex.studieneinstieg.shtml Damit könntest du dann auch im März 2013 die Klausur mitschreiben. Ansonsten geht das erst wieder im September 2013.

Planst du ein Vollzeit- oder ein Teilzeitstudium? Ein Modul pro Semester ist für ein Teilzeitstudium veranschlagt, für Vollzeit bräuchtest du noch ein zweites Modul dazu.

Alle drei Kurse - 3400, 3401 und 3402 - sind für die Prüfung relevant. Als Pflichtlektüre kommen meist noch so um die 500 Seiten (geschätzt, kann mich nicht mehr genau erinnern) dazu.

Die drei Teile des Moduls müssen auch alle einzelnd für sich innerhalb der großen Klausur bestanden werden, man kann also nicht 30% in einem Kurs mit 90% in einem anderen ausgleichen oder so ähnlich.

Beim wissenschaftlichen Arbeiten sind folgende Hinweise vielleicht sinnvoll: Zu Kurseinheit 3 (Englisch) werden keine direkten Fragen gestellt. Stattdessen gibt es so 4-6 kurze wissenschaftliche Texte auf Englisch in der Klausur, zu denen man deutsche Verständnisfragen beantworten muss. (Alles in Multiple Choice - Format)

Zur Kurseinheit 2 werden auch Fragen gestellt - hier stehen eigentlich meistens immer wieder die selben Themen im Vordergrund, die Kurseinheit muss nicht komplett auswendig gelernt werden. Sinnvoller ist es dann, sich anzugucken, was die vorigen Semester als relevant beschreiben und das dann gezielt zu lernen. Dazu gehören vor allem Suchstrategien.

Zur Kurseinheit 1: Ich würde sagen, dass die inhaltlich am wichtigsten ist. Gerade zur Prokrastination, zu verschiedenen Zeitmanagement-Strategien, dem Aufbau wissenschaftlicher Artikel (und allem drum rum um wissenschaftliche Artikel / Arbeiten / Präsentationen) werden gerne Fragen gestellt.

Zusätzlich zu den Skripten gibt es dann noch Online-Vorlesungen, die teilweise auch klausurrelevant sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
Es ist auch jetzt noch ein Einstieg mittels des "flexiblen Einstieges" möglich. http://www.fernuni-hagen.de/studium/einschreibung_rueckmeldung/flex.studieneinstieg.shtml

Diesen Weg würde ich auch sehr empfehlen. Damit gibt es dann auch den Zugang zur Lernplattform Moodle mit vielen weiteren Infos und der Möglichkeit, Fragen zu den Lerninhalten zu stellen, sich mit anderen auszutauschen usw. Außerdem werden über Moodle die Video-Vorlesungen und weitere Materialien (zum Teil auch die Pflicht-Literatur) zur Verfügung gestellt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.



×
×
  • Neu erstellen...