Springe zum Inhalt
JayJay30

Hochschule-Anhalt (Fernstudium), Pflicht der Präsenztage

Empfohlene Beiträge

Hallo an Alle,

habe versucht zu recherchieren, aber nichts genaueres gefunden.

Ich wohne in Südbayern, und um nach Köthen zu fahren (Hin- und Zurück) müsste ich 200 EUR zahlen.

Bei Lebensmitteltechnologie gibt es ca. 6 Präsenzwochenenden, das würde schon mal heißen 1200 EUR

pro Semester für die Deutsche Bahn!!!

Hat jemand Erfahrungen ob sich das lohnt und ob es Pflichtpräsenwochenenden sind?

viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich beginne dieses Semester mit Lebensmitteltechnologie an der HS Anhalt und habe vorab mit einer Studienberaterin gesprochen. Sie sagte mir, pro Semester finden fünf Präsenzphasen statt. Davon vier an Wochenenden und eine Woche (Mo-Sa) am Ende des Semesters. Auch sind nicht alle Veranstaltungen Pflicht. Praktika aber schon. Wie oft die Praktika stattfinden kann ich dir aber nicht sagen.

Viele Grüße

natka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich wohne in Südbayern, und um nach Köthen zu fahren (Hin- und Zurück) müsste ich 200 EUR zahlen.

Hast du da schon eine BahnCard oder andere Sparmöglichkeiten eingerechnet?

Hinzu kämen noch die Kosten für die Unterkunft.

Etwas gemindert wird der Aufwand dadurch, dass die Kosten eines berufsbegleitenden Studiums einkommensmindernd bei der Steuererklärung angesetzt werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo JayJay,

da die Termine für das ganze Semester feststehen, kannst Du früh genug nach Sparpreisen bei der Bahn suchen. Da kommt die Fahrt auf 29 (optimalerweise) bis ca 49€. Allerdings kostet die Suche natürlich auch Zeit.

Für die Übernachtung mußt Du noch mit ca 30-50€ pro Nacht rechnen.

In Köthen wird die Präsenzpflicht recht locker gesehen. Für Dein Studium bist Du selber verantwortlich.

Aber:

Du wirst keine ausgearbeiteten Skripten erhalten, die die Präsenzen ersetzen. Statt dessen erhältst Du bei den Präsenzen Begleitmaterial, mit dem Du die Vorlesungen nacharbeiten kannst. Natürlich kann man mal fehlen (zB weil man keinen Urlaub bekommt). Dann muß man Kontakt zu Freunden haben, die einem Mitschriften und Skripte zukommen lassen. Zu oft würde ich das nicht versuchen, sonst kommst Du nicht mehr mit. Bei den Präsenzen erfährst Du, was Du lernen mußt. Sie sind nicht nur zum Vertiefen oder Fragen stellen, wie man es bei anderen Fernstudien hört. Die Präsenzen sind wichtiger (!) Bestandteil, auch wenn nicht verpflichtend.

Und noch eins: Bei einigen Präsenzen werden Klausuren geschrieben. Auch diese Termine sind nicht verpflichtend. Aber was nützt es Dir, wenn Du die Klausur zB 1 Jahr später schreiben mußt, wo Du Dich eigentlich schon auf andere Themen vorbereiten solltest.

Fazit: In Bezug auf Geld / Zeit / Urlaub würde ich auf jeden Fall mit den Präsenzterminen rechnen.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist genau so, wie more hier schon geschrieben hat. Wer generell Schwierigkeiten sieht, zu den Präsenzphasen zu erscheinen, sollte kein Fernstudium an der Hochschule Anhalt beginnen. Ab dem 2. Semester schreibt man an fast jedem Präsenztermin eine Klausur oder hat ein Praktikum.

Meine gesamten Kosten (Semesterbeiträge, Unterkunft, Bahnfahrkarten, Bücher usw.) lagen bislang zwischen 3.000 und 4.000 Euro pro Jahr. Davon sind 1.000 Euro pro Jahr die Semesterbeiträge und 100 bis 200 Euro Literatur und Material. Der Rest sind Kosten für Anreise und Unterbringung. Ich wohne in Norddeutschland, die Entfernung nach Köthen ist ähnlich wie aus Bayern.

Ich habe eine BahnCard50, damit halbiert sich der Normalpreis und ich bleibe flexibel. Andere Studenten haben eine BahnCard25 - in Verbindung mit den Sparpreisen ist das ähnlich günstig wie mit der BahnCard50. Allerdings ist man bei den Sparpreisen meist an den Zug gebunden, was mir nicht so gut gefällt.

Die Kosten für das Fernstudium konnte ich bisher immer komplett von der Steuer absetzen.

Gruß

flox

Bearbeitet von flox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...