Springe zum Inhalt
meierhans

Technische BWL an der WBH - paar Fragen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ein paar wenige Fragen meinerseits, die ihr mit Sicherheit beantworten könnt.

1. Kann man Prüfungen vom ersten Semester z.B im 3. Semester schreiben und Prüfungen vom 3. Semester z.B im 1. Semester schreiben? Also Prüfungen so tauschen, wie der Student es möchte.

2. Wo steht das geschrieben, das man mit 50 Euro die Prüfung XY schreiben kann wo und wann man will? Hat da jemand einen Auszug oder Erfahrungsbericht ?

3. Wie hoch sind die Anforderungen an Mathe insbesondere im Studiengang technische BWL.

Viele Grüße

Hans im Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

1, Du kannst Prüfungen schreiben mehr oder weniger wie du willst

2, man kann mit 50€ keine Prüfung schreiben wo und wann man will, man kann sich einen Sondertermin mit Absprache durch die WBH in Pfungstadt geben lassen, der dann 80€ kostet. Ich habe mir zwei Sondertemine geben lassen, hat alles wunderbar geklappt.

3, weiß ich leider nicht

Gruß

Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo UdoW,

danke für deinen Post und der Beantwortung meiner Fragen :)

Könntest du bitte ersteres detailierter schreiben? Im Grund ist es also egal, wann und wo ich welches Fach schreibe, richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, falls natürlich einige Fächer aufeinander aufbauen und du das Vorwissen benötigst wird es schwierig werden.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Udo, könnte ich dann das Mathemodul bis zum 4. Semster schieben(Ende des Grundstudiums)? Oder länger?

Wenn du Mathe für die restlichen Fächer nicht benötigst was ich nicht glaube, kannst du es schieben wie du möchtest, wobei ich keinen Sinn dahinter sehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doch , mehr Zeit für meinen einzigen Schwachpunkt. Und bevor ich durchfalle, lasse ich mir lieber mehr Zeit.

Dann fällst du nach 4-5 Semstern durch und hast Zeit und Geld investiert .. aber das ist deine Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UdoW, wie ist das eigentlich mit den 80 Euro gemeint? Kann man sich da jede größere Stadt aussuchen?

Nein, wie schon geschrieben Sondertermine (kosten 80€) "nur" in Pfungstadt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du verstehst es nicht: DANN falle ich eben nicht durch, weil ich mehr Zeit zum pauken gehabt habe. Wenn ich was mache dann ziehe es auch durch.

Ich weiß ja auch nicht, aber mit der Logik schneidest Du Dir glaub' ins eigene Fleisch. Mathe ist ein Grundlagenfach, dass Du in fast allen anderen Fächern brauchst: Rechnungswesen, Finanzierung, Controlling, Physikalische Grundlagen usw.... Wie willst Du mit Deinem Auto fahren, wenn Du den Motor erst nach der Probefahrt einbauen willst??? :confused:

Und Achtung: bei den meisten Hochschulen (oder bei allen??) ist es so, dass man ein Modul 3 Semester nach der letzten Prüfung dieses Moduls abgeschlossen haben muss. Bedeutet: wenn Du z.B. im 3. Statistik hast (was Du ohne Mathe nicht bestehen wirst), musst Du das Modul Mathematik komplett im 6. abschließen, sonst bist Du raus :ohmy:

Viel Spaß beim schieben - ich würde es nicht machen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du verstehst es nicht: DANN falle ich eben nicht durch, weil ich mehr Zeit zum pauken gehabt habe. Wenn ich was mache dann ziehe es auch durch.

Wieso hast du später mehr Zeit? Du musst/willst in der Zeit die anderen Klausuren schreiben, man bereitet sich X-Wochen für eine Klausur vor, ob ich die X-Wochen gleich am Anfang oder erst nach X-Semester nehme, spielt für den Klausurerfolg keine Rolle. Mein Tipp, lieber die "Problemfächer vorziehen, dann ist auch der Balast weg der einen sonst über Jahre begleitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und Mathe ist auch kein Hexenwerk. Zuerst kommt das Nachvollziehen der Lösung und das Verstehen, warum gerade dieser Weg. Dann kommt üben, üben und üben und schon ist Mathe ein Kinderspiel. Man darf nur nicht rangehen mit dem Gedanken, dass man es nie verstehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×
×
  • Neu erstellen...