Springe zum Inhalt
sauerpeter

Zweithörerstatus und Abschluss machen - machbar?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich diskutiere mit zwei Freunden gerade darüber:

Max Mustermann ist bsp-weise an der TU München im Fach Bwl als ordentlicher Student eingeschrieben und geht jeden Tag zur Vorlesung. Nebenbei interessiert ihn bsp-weise noch die Soziologie der FU Hagen. HIer schreibt er sich als Zweithörer ein, da ein Mensch in Deutschland nur an einer Universität nur einmal als ordentlicher Student eingeschrieben sein darf.

So, ist es jetzt möglich bzw. erlaubt, das er in München seinen Abschluss in Bwl macht und nebenbei, weil er so viel Zeit, auch seinen Abschluss in Soziologie?

Das er quasi ohne Probleme 2 Studiengänge parallel studiert, Prüfungen schreibt und beides mal beispielsweise mit 2x Bachelor beendet? Oder muss er erst eins beenden, um beim anderen "klausurberechtigt" zu sein?

Was sagt ihr?

Danke für eure Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

so was ist durchaus möglich. Ich geb dir hier mal einen Link zur FH Hannover. Dort ist das recht gut erklärt.

LINK und *klick*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ok danke. Das hilft schon mal weiter.

Also ist es möglich, in Hagen im zweiten Studiengang immatrikuliert zu sein, müsste dort aber "Studiengangszeithörer" sein. An der anderen bin ich dann ganz normal eingeschrieben.

Also kann ich gleichzeitig in beiden Studiengängen ohne Probleme Klausuren schreiben und auch die beiden Abschlüsse machen. DDas lese ich daraus und denke, das es so auch ist.

Mein Kumpel meinte, das man nämlich im zweiten Studiengang, wo man als Zweithörer immatrikuliert ist, zwar teilnehmen darf, aber keine Klausuren und erst recht keinen Abschluss ablegen darf.

Er liegt wohl falsch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitrone, die hier bloggt, macht auch ein Geisteswissenschaftliches Präsenzstudium und studiert parallel dazu Psychologie an der FU Hagen. Sie schreibt in beiden Fächern Prüfungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das einzige, das ich beachten muss, ist dass mein Fernstudium nicht vor dem Hauptstudium fertig werden sollte.

Es ist zwar kein Problem ist, an der Fernuni ein Zweitstudium zu machen, aber nach Studienabschluss gäbe es bei meiner Präsenzuni wohl irgendwelche anderen Regelungen - da ich aber sowieso an der Präsenzuni zuerst fertig werde und erst dann an der Fernuni, habe ich mich nie näher informiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das einzige, das ich beachten muss, ist dass mein Fernstudium nicht vor dem Hauptstudium fertig werden sollte.

Es ist zwar kein Problem ist, an der Fernuni ein Zweitstudium zu machen, aber nach Studienabschluss gäbe es bei meiner Präsenzuni wohl irgendwelche anderen Regelungen - da ich aber sowieso an der Präsenzuni zuerst fertig werde und erst dann an der Fernuni, habe ich mich nie näher informiert.

Achso? Ist das generell so, das man nicht eher mit dem Fernstudium fertig werden darf oder nur speziell in deinem Fall bei deiner Uni?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub, dabei ginge es nicht um Fern- vs. Präsenzstudium, sondern darum, dass das Präsenzstudium dann ein Zweitstudium wäre. Weil ja eben bereits ein Abschluss vorliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...