Springe zum Inhalt
Neuling77

Bei wem Fachabitur machen?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen..

Ich habe schon in einem anderen Thread geschrieben, das ich mir noch nicht ganz sicher bin, was ich machen soll, aber ich denke mal, dass ich um das Fachabitur nicht herum komme. Es wird teilweise mit 30 Monaten angegeben. Ich dachte immer ein Fachabi dauert ein Jahr?

Meine Tendenz für das Studium geht in Richtung Wirtschaftsinformatik. Habe mir Unterlagen von AKAD zuschicken lassen, wo es auch möglich ist ohne Abitur zu studieren, aber die Preise sind echt heftig und mit Fachabi kann man ja auch woanders mal schauen.

Kann mir da vielleicht jemand was empfehlen und ist es wirklich neben der Arbeit und mit Baby zu schaffen? Ich weiß, dass es eine Menge Zeit kostet, aber man investiert ja auch in die Zukunft.

Da ich ja auch keine 20 mehr bin, spielt Zeit auch eine wesentliche Rolle. Wenn da jemand Erfahrung in der Richtung hat, ich bin für alles offen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Guten Morgen Neuling77,

du kannst auch bei anderen Anbietern ohne Abitur studieren. Ich würde mich da nicht so sehr auf die AKAD fixieren. Mein Cousin studiert dort und ist höchst zufireden, jedoch verdient der auch nicht schlecht. Ich habe mich nur wegen der Finanzierung dagegen entschieden.

Schau doch mal bei der WINGS. Dort kannst du Wirtschaftsinformatik als Bachelor und als Diplom studieren. Die Kosten sind relativ gering und eine Zulassung könntest unter Umständen auch ohne Abitur bekommen.

Ich habe an einer Onlineinfoveranstaltung teilgenommen und mit der Studienberatung geschrieben und telefoniert bis alles geklärt war. Oft gibt es ganz individuelle Lösungen. Ich würde da an deiner Stelle nicht so leicht aufgeben. An der Wings kööntest du dich noch bis Ende September einschreiben.

Ich habe das Fachabitur. Ich habe immer gedacht ich müsste das Abitur nachmachen, damit ich "richtig" Studieren kann. Ich hatte sogar schon die Unterlagen der FEB zu Hause, habe aber weiter recherchiert und konnte sie wieder zurück schicken, da ich gesehen habe, dass man auch mit Fachabi und Ausbildung studieren kann. Manchmal muss man Geduld haben und suchen bis die Tastatur glüht. Ich hatte zum Schluss unglaublich viele Infounterlagen von verschiedenen Studienanbietern zu Hause, habe ich viele Mails geschrieben und noch mehr telefoniert, bis ich bei der Wings gelandet bin.

Solltest du wirklich dein Fachbai machen müssen um zu studieren, kann man dir auf deine Frage keine konkrete Antwort geben. Es kommt drauf an wo du wohnst, welcher Bildunsganbieter dir auf Grund von Wohnortnähe liegt, welche Fächerkombination du dir wünschst, ob du ein- oder zweimal im Jahr die Möglichkeit haben möchtest zur Abiprüfung zugelassen zu werden und was du für Kündigungsfristen bevorzugst.

Inhaltlich ähneln sich die Fernschulen wie SGD, ILS etc., da sie alle zur Klett-Gruppe gehören. Qualitativ nehmen sie sich wohl auch nichts. Und in Sachen Betreuung wirst du sowohl Positives als auch Negatives zu lesen bekommen, denn das kann bei jedem anders sein. Es kommt halt auf die oben genannten Punkte an, die nur du für dich selbst beantworten kannst. Und das braucht halt Zeit. Brich das nicht übers Bein.

Man kann alles schaffen, es ist nur die Frage was du bereits bist dafür aufzugeben. Zum Beispiel Hobbys. Vielleicht verabschieden sich auch einige Freunde von dir in der Zeit. Hast du Unterstützung? Kann mal jemand auf dein Baby aufpassen? Du solltest bedenken, dass auch du mal krank wirst oder dein Baby ins Krabbelalter kommt und mehr Zeit braucht als du dir jetzt vielleicht vorstellst. Der Haushalt fordert einen ja auch noch. Ich will dir da keine Angst machen und dich auch nicht von deinem Vorhaben abhalten, aber du solltest gut drüber nachdenken. Es gibt sicherlich Fernabiturienten, die schneller sind als 30 Monate, aber die sind doch eher selten. Als ich das Pensum der FEB gesehen habe war klar, dass ich hätte glücklich sein können, wenn ich es in der Regelstudienzeit geschafft hätte. Was alles passieren kann, kannst du auf Jennys Blog nachlesen. Sie macht ihr Vollabitur bei ILS und ist schon deutlich über die Regelstudienzeit. Das Leben lässt sich halt nicht planen. :rolleyes:

Mein ganz persönlicher subjektiver Rat an dich ohne dich weiter zu kennen ist:

Du weißt wo du hin willst,

du weiß wie es bei dir zu Hause läuft,

du weißt was du kannst,

du weißt was du bereit bist aufzugeben...

... dann gib nicht auf nach einer Studienmöglichkeit zu suchen. Elternzeit, Arbeitserfahrung und abgeschlossene Ausbildung werden dir als Zulassungskriterien angerechnet. Und selbst wenn es jetzt noch nicht reicht und du zum Beispiel noch ein Jahr Arbeiten müsstest, so wäre das doch besser, als einige Jahre mit deinem Fachabi zu vertrödeln.

Ich wünsche dir ganz viel Motivation und Kraft auf deiner Suche nach deinem Studienanbieter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde auch mal nochmal ohne Fachabi schauen... Ansonsten, wenn Du Dich noch schnell zum laufenden Kurs noch anmeldest, wäre das Telekolleg vielleicht auch noch eine Variante, um an das Fachabi zu kommen....

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Also wenn, dann soll's etwa im Januar losgehen. Wenn es ohne Abitur möglich ist, dann wäre es natürlich auch eine Zeitersparnis.

Wir haben zu Hause auch schon drüber gesprochen und meine Freundin würde mich da auch unterstützen. Ich habe ihr auch gesagt, dass es auch viel Zeit in Anspruch nimmt. Da werden dann sicherlich andere Dinge erstmal in den Hintergrund rücken, aber für die Familie wird da sicherlich auch Zeit bleiben, man muß es sich halt einteilen und sich zusammenreißen bzw. Disziplin gehört auch dazu.

Ich hab auch schon viele Unterlagen von verschiedenen Anbietern liegen, da kann man auch leicht den Überblick verlieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich studiere auch Wirtschaftsinformatik ;)

Mein Vorgehen damals:

Alle Anbieter in der Liste von Markus anschauen, die WI anbieten und Infomaterial bestellen.

Dann einen finanziellen Rahmen festlegen, der machbar ist

Wenn die Unterlagen kamen, habe ich gleich die raussortiert, die nicht machbar waren (bei dir gleichzeitig klären, ob du ohne Abi studieren kannst)

Weitere Kriterien waren dann: Inhalt, zeitliche Anforderungen (wie oft und wo gibt es Pflichttermine -> auch ein großer Kostenfaktor)

letztendlich blieben bei mir dann nur zwei Anbieter übrig: Fernuni Hagen und Wings. Entschieden habe ich mich dann für die Wings, weil es eine Fachhochschule ist und damit deutlich praxisorientierter als die Uni.

Mein Tip deshalb: Formuliere deine Kriterien aus, das minimiert die Auswahlmöglichkeiten schneller und man verliert den Überblick nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Cupcake war ja schon so lieb und hat mein Blog verlinkt.

Ich persönlich würde sagen, wenn es eine Möglichkeit für dich ohne Fernabi/Abi gibt, dann nur zu.

Wenn du aber unbedingt den Abschluß vorher brauchst, dann kann ich nur sagen: Gerade mit Kind ist ein Fernlehrgang toll, aber zu knappe Zeitpläne sollte man sich selbst nicht setzen. Du hast ja schon richtig geschrieben, dass du in die Zukunft investierst. Das kommt nicht über Nacht.

Bei mir hilft mein Mann mit den Kindern (jahrelang regelmäßig abends und an den Wochenenden) und es war/ist trotzdem eine große Belastung für unsere Familie. Ich hatte weniger Zeit mit den Kindern als andere Mütter und weniger Zeit für das Abi als andere Fernabiturienten. Auch jetzt, wo beide Kinder in der Kita sind wirft mich jeder geschlossene Kita-Tag zurück und ich muss sehen wie ich meine Zeit anders organisiert bekomme. Oft ist es so, dass man gerade in schwierigen Zeiten die Kinder nicht abgeben kann (vor allem bei Krankheiten, etc.) aber das Fernabi kann man auch nicht delegieren.

Es ist eine Gradwanderung, machbar, aber schwierig.

Übrigens war ich auch überzeugt dass ich für das Abi nie im Leben ganze 36 Monate brauchen würde. ;-)

LG Jennie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cupcake war ja schon so lieb und hat mein Blog verlinkt.

Sorry, Jennie. Ich wusste nicht mehr, ob du dich mit ie oder y schreibst. :blushing: Wie üblich hab ich mich dann für das Falsche entschieden. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Thema, im "normalen" Leben schreibt man es mit y, das ie hat sich nur aufgrund von Namensbelegung in Abiforen ergeben. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ist denn der Unterschied als Wirtschaftsinformatiker bei z.B. ILS und AKAD? Sind beide gleichwertig? Im Preis unterscheiden sie sich ja schon ein wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Bei AKAD hast Du einen akademischen Abschluss, bei ILS ist es halt ein Zertifikat, also kein akademischer Abschluss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...