Springe zum Inhalt
GPXRacer

Berufsbegleitender Promotionsstudiengang in Management gesucht

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich möchte gerne berufsbegleitend promovieren und so einen echten Doktortitel erlangen. Also nichts gekauftes, kleiner Doktorgrad oder was auch immer es da für merkwürdige Dinge gibt. Ich möchte den echten deutschen "Dr." haben, gerne in Verbindung mit einem PHD.

Ich habe nach meiner Ausbildung einen Abschluss als "Staatlich geprüfter Techniker" über 4 Jahre gemacht, dieser ist einem Bachelor gleichgestellt. anschließend habe ich an der Univerity of Bradford (UK) berufsbegleitend einen MBA durchgezogen.

Dieser Bildungsweg verwehrt mir vermutlich eine Promotionsstelle in Deutschland. Gibt es hier jemanden mit ähnlichem Bildungsweg der in Deutschland zur Promotion zugelassen wurde?

Ich hatte die Unisa mit ihrem DBL in der engeren Auswahl. Beim Ministerium für Wissenschaft und Forschung sagte man mir aber, dass ich diesen Doctortitel nur in der Originalform führen darf. Daher "DBL, Univeristy of South Africa" oder "Doctor of Business Leadership, Univeristy of South Africa". Beides macht sich auf der Visitenkarte nicht wirklich toll und DBL kennt kaum einer in Deutschland.

Unisa hatte den Charm, dass die Studiengebühren mit ca 6t€ sehr Übersichtlich sind. An der University of Bradford wären mindestens 50t€ fällig.

Habe jetzt noch die "University of Southampton" gefunden, keine Ahnung ob die was taugt.

Ich möchte es berufsbegleitend durchziehen können. Möglichst nur die Dissertation ohne großartig Kurse/ Präsenzveranstaltungen. Das ganze sollte finanziell im Rahmen bleiben, denke mal bis 20t€. Vor allem soll die Uni aber auch anerkannt sein, Ergebniss der jahrelangen Plagerei sollte ein echter "Dr" sein. Sprache sollte Englisch oder Deutsch sein.

Was könnt Ihr mir empfehlen, welche Unis sollte ich mir genauer ansehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich möchte den echten deutschen "Dr." haben, gerne in Verbindung mit einem PHD.

Mir ist zwar nicht ganz klar, was Sie mit einem "echten deutschen Dr." meinen (vermutlich einen in Deutschland führbaren Doktorgrad mit der Abkürzung Dr. vor dem Namen) und auch die Kombination mit einem PhD (warum?!) erschließt sich mir nicht.

Aber schauen Sie doch mal hier:

http://www.cci-edinburgh-business-school.de/online-studium/abschluesse/

http://www.ebsglobal.net/programmes/dba

Ein DBA der Edinburgh Business School ist in Deutschland als Dr. vor dem Namen führbar.

Ganz ohne Kurse kommen Sie hier aber nicht aus; Research Kurse 1-3 sind verpflichtend zu belegen.

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@iplcgg:

Mit "echten Dr." meinte ich dass er in Deutschland ohne Zusatz geführt werden darf. Wenn dieser aus einem PHD oder DBA abgeleitet ist hat das Vorteile wenn ich international unterwegs bin. Z.B. in USA können die Leute eher was mit DBA/PHD anfangen als mit dem "Dr".

Der Tipp mit der EBS ist wirklich gut, danke dafür. Hier im Forum werden zwar noch viele andere Unis genannt, aber die EBS sagt mir vom Ablauf und Kosten sehr gut zu. Ich werde morgen mal bei CCI anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der DBA ist selbst im Ausland nicht übermäßig bekannt. Es ist, vor allem im englischsprachigen Raum, im Vergleich zu Deutschland eher ungewöhnlich noch zu promovieren, wenn man nicht in die Forschung und Lehre möchte. Der DBA ist diesbezüglich die tendentiell eher anwendungsbezogene Forschungsmöglichkeit, während der typische PhD eher auf eine Karriere als Wissenschaftler abzielt, weswegen in vielen PhD-Programmen ein forschungslastiger Master inkludiert ist.

Ob aber aufgrund des enormen Unterschiedes in der Bedeutung des "Dr." im allgemeinen Geschäftsverkehr zwischen Aus- und Inland ein Dr. daher wirklich zum Vorteil gereicht ist zumindest fraglich. Vermutlich hätte man in Deutschland davon sogar mehr als in bspw. den USA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...