Springe zum Inhalt
Arem

Betriebswirtschaft Online

Empfohlene Beiträge

Arem

Hallo,

seit einiger Zeit bietet die Wings BWL online (Bachelor of Arts) an. Präsenzpflicht gibts nicht ausser natürlich bei den Prüfungen.

Kostentechnisch bin ich ebenfalls aufgeklärt worden (man möchte fast für jede Angelegenheit Geld! ..aber es ist ja meine Entscheidung das mitzumachen). Nun, ich tendiere stark dazu mich dort einschreiben zu lassen. Man hat die Möglichkeit zwischen der 6 und 8 - Semester Variante. (Kostenunterschied ca 20 Euro pro Monat. 8 Semester Variante kostet 142.50 Euro pro Monat.)

1. Hat mit dem Studiengang jemand Erfahrung ? Klappt das alles ? Mein großes Problem wird Mathe, Statistik und vielleicht Kostenrechnung. Wobei Kostenrechnung mir nicht so schwer vorkommt (ist das nicht Controlling ?). Mathe ist aber auf Unilevel ein absolutes Problemfach für mich. Es ist zwar "nur" Finanzmathematik aber das muss man ja trotzdem erst mal kennen/verstehen etc...

2. Gibts auch Urlaubssemester ? Falls ja, muss man diese mitbezahlen ? (Bin 2-facher Familienvater und hab natürlich meinen Job,..indem es mal passieren kann das ich für ein Projekt längere Zeit abwesend sein muss)

3. Diese Onlinevariante scheint mir nach Rücksprache / Infogespräch mit Wings höchst flexibel. Aber was mach ich, wenn ich Termine nicht einhalten kann (Prüfungstermine) - nehme ich die dann mit ins nächste Semester ? Ich weiss das ich diszipliniert mein Pensum abarbeiten müsste, aber es kann immer was schief gehen.

4. Hat jemand zufällig Lernmaterial /Briefe / Bücher / Literaturempfehlungen, die mir schon mal beim Lernen helfen könnten ?

5. Ich muss evtl die HZP machen (wird noch geklärt), aber ich darf mich offiziell schon als Gasthörer einschreiben lassen (ich denke, es geht darum das ich schon mal zahlender Kunde bin, oder ?), brav mitstudieren und Prüfungen schreiben. Wenn der Termin für die HZP da ist, schreib ich die mit (laut Vorschlag von der Wings) - was kein Problem für mich darstellt. (diese möglicherweise arrogant klingende Aussage hat seinen Grund, soll aber bitte nicht arrogant rüberkommen !). Wenn ich dann diese bestanden habe, werde ich als ordentlich eingeschriebener Student geführt... Frage:

a) Da mein offizielles Studium wohl erst dann beginnt, wenn ich als Student eingeschrieben bin, kanns passieren, das ich das erste Modul schon durch hab, und im offiziellen ersten Semester schon mit dem "Kram" vom zweiten Semester beginne, geht sowas überhaupt ?

B) Da ich das Studium berufsbegleitend absolvieren möchte, stellt sich für mich die Frage, ob ich einen Studentenstatus habe, obwohl ich doch Vollzeit arbeite ?! Wie wird so etwas gehandhabt ?

6. Ich möchte keinesfalls, das man glaubt, das ich das Studium unterschätze, ich habe einen Heidenrespekt davor, und ich weiss das es ein heftiges Pensum sein kann/wird. Aber ich habe inzwischen mit meinen fast 37 Jahren auch einiges an Wissen angeeignet (Job, Privat, Weiterbildungen) und einiges davon wird wohl auch anerkannt - daher mach ich mir nur wegen wenigen Fächern wirklich Sorgen. Aber wenn ich ein Fach schneller abschliesse, als WINGS es kalkuliert hat, darf ich dann ein Fach aus dem nächsten Modul nehmen ? Oder muss ich die restlichen Fächer im bestehenden Modul erst komplett fertigbekommen ? (Ich hoffe, das ich das halbwegs klar darstellen konnte ??!!) -- Denn wenn das so ist, kann es ja passieren das ich statt den gewollten 8-Semestern nur 7 oder gar nur 6 Semester benötige..was aber normalerweise mehr kostet...wenn dem so ist, muss ich dann die Differenz nachzahlen ? )

7. Wie werden die Studienbeiträge in der Steuererklärung angegeben ? Was davon wird angerechnet/zurückerstattet ?

8. Ich lese immer wieder hier im Forum, das sich gute Kontakte zu Kommilitonen ergeben (haben !). Wie ? Ausschliesslich durch das Forum und evtl bei den Prüfungen ?

9. Wenn ich irgendwann mal bei der Bachelor Thesis bin, sollte ich sowas im Betrieb machen oder nicht ? Ich habe gehört, das die Unis das ungern machen (von WINGS weiss ich es nicht...) ... und die Betriebe sich wohl die Finger nach solchen Studenten lecken. (Wieso eigentlich ???) - was würdet ihr tun ? Thesis zu Hause oder im Betrieb ?

Falls irgendwas zu hochnäsig / arrogant rüberkommt..bitte seid versichert, das dem nicht so ist. Es war nur ein harter Tag und ich will nur noch ins Bett..aber das Forum hat mich doch noch zu sehr gereizt meine Fragen jetzt schon hier hineinzuschreiben ;)

Wenn jemand was nicht verstanden hat ..wieso..weshalb..warum .. etc...bitte keine Scheu: Einfach fragen ! ;)

PS: Ach ja..ich werde frühestens März 2013 beginnen...

Bearbeitet von Arem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Markus Jung

Hallo,

1. Hat mit dem Studiengang jemand Erfahrung ?

die Onlinestudiengänge der Net.Uni starten im Wintersemester 2012/2013 erstmalig. Da wird es noch etwas dauern, bis es erste Erfahrungen gibt.

7. Wie werden die Studienbeiträge in der Steuererklärung angegeben ? Was davon wird angerechnet/zurückerstattet ?

Die Kosten des Studiums reduzieren das zu versteuernde Einkommen.

9. Wenn ich irgendwann mal bei der Bachelor Thesis bin, sollte ich sowas im Betrieb machen oder nicht ? Ich habe gehört, das die Unis das ungern machen (von WINGS weiss ich es nicht...) ... und die Betriebe sich wohl die Finger nach solchen Studenten lecken. (Wieso eigentlich ???) - was würdet ihr tun ? Thesis zu Hause oder im Betrieb ?

Warum soll die Hochschule (Wismar ist keine Universität) etwas dagegen haben, wenn es sich um ein passendes Thema handelt, dass auch den wissenschaftlichen Anforderungen genügt? Hochschulen möchten nicht, dass sie Arbeiten betreuen, die nur dazu dienen ein Problem im Unternehmen zu beheben, ohne dass dies einen wissenschaftlichen Wert hat. Und Unternehmen freut es, wenn sie kostenlos Problemlösungen geliefert bekommen, für die sie sonst viel Geld bezahlen müssten. Beides jetzt natürlich stark vereinfacht ausgedrückt. Aber bis zur Thesis ist es bei dir dann ja eh noch sehr lange hin.

Falls irgendwas zu hochnäsig / arrogant rüberkommt..bitte seid versichert, das dem nicht so ist.

Ich kann an deinem Beitrag nichts Hochnäsiges oder Arrogantes finden.

PS: Ach ja..ich werde frühestens März 2013 beginnen...

Es wäre schön, wenn du hier von deinen Erfahrungen berichten würdest, vielleicht auch in einem Blog.

PS: Noch eine kleine Anmerkung, die off-topic ist und hoffentlich nicht zu besserwisserisch/belehrend bei dir ankommt: Das Fragezeichen wird direkt an den letzten Buchstaben des Satzes angeschlossen, also ohne Leerzeichen. Genauso, wie andere Satzzeichen auch (bei denen du es ja auch korrekt machst).


Markus Jung (XING, LinkedIn) - Kontaktformular - Mail

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. (Impressum)

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung