Springe zum Inhalt
Anna88

Master General Management - Spezialisierung Vertrieb

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ist im Masterprogramm General Management noch eine Spezialisierung in Richtung Vertrieb geplant?

Viele Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Gast

Hallo Anna,

Tut mir leid, eher nicht. Das Thema wäre als eher theoretisches Modul im Master (muss ja einen entsprechenden theoretischen Anspruch haben) aber vermutlich auch nicht das, was die meisten Leute erwarten würden :).

Besten Gruß,

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Philipp,

danke für die schnelle Antwort. Zwei Fragen zur Zeiteinteilung habe ich noch; habe da bisher im Forum noch keine genauen Infos zu gefunden:

Wenn ich das Ganze berufsbegeleitend machen möchte, welches Teilzeitmodell ist dann eher zu empfehlen, 36 oder 48 Monate?

Bei anderen Angeboten gibt es den Master berufsbegleitend auch in 24 Monaten; kannst du mir sagen, wo da genau der Unterschied dann liegt? Habt ihr die Zeit realistischer bzw. besser eingeteilt oder ist der Stoff anders oder woran liegt das??

Und gibt es auch sowas wie Semesterferien oder so? Ich habe auf eurer Internetseite nur gefunden, dass man, sobald man mit einem Semester fertig ist, direkt mit dem Stoff für das nächste starten könnte. Wenn aber ein Semester nur 4 Monate dauert, könnte man das Studium ja theoretisch viel schneller beenden??

Viele Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo Anna,

sagen wir mal so: Es gibt bei uns durchaus Studierende, die Ihr Masterstudium berufsbegleitend als Vollzeitprogramm absolvieren und auch in der Zeit liegen (d.h. die Kurse in der Regelstudienzeit abschließen). Es handelt sich aber um eine handvoll Personen, die meisten strecken das Studium zumindest ein wenig.

Der Hintergrund, welche Zeit angegeben wird, ist zudem folgender:

Für Studiengänge gilt in Deutschland (und Europa) eine Berechnung nach ECTS (European Credit Transfer System) Punkten. Ein Bachelor muss 180-240 ECTS haben, ein Masterprogramm 90-120 ECTS (insgesamt muss ein Student bis zum Masterabschluss 300 ECTS erwerben). Pro ECTS gilt dabei eine durchschnittliche Arbeitslast von 30 Stunden. D.h. für ein Modul von 5 ECTS muss man im Durchschnitt 5*30=150 Stunden aufwenden (für den Unterricht, das Lesen von Literatur, das Lernen und die Prüfungen).

Bei einem Master mit 120 ECTS sind das insgesamt 3600 Stunden, die verteilt auf vier Semester (24 Monate) 900 Stunden pro Semester ergeben oder 150 Stunden pro Monat oder 37,5 Stunden pro Woche. Das ist dann der Wert, der für ein Vollzeitstudium angenommen wird und natürlich kann niemand diese Zeit nebenberuflich investieren.

Wie viel Zeit man für ein Studium konkret braucht, ist aber natürlich ganz individuell. Trotzdem ist eine Planung, in der ein Vollzeitprogramm mit 120 ECTS berufsbegleitend möglich sein soll, eigentlich nicht akkreditierungsfähig. Entweder ist unsere Planung der Arbeitslast also realistischer oder andere Programme versuchen hier einen anderen Eindruck zu erwecken. Und selbst wir kommunizieren ja, dass man pro Woche 15-20 Stunden für das Fernstudium investieren sollte, also ein Wert der eigentlich erst in der langen Variante erreicht wird. Unsere Erfahrung zeigt aber, dass man auch in der Teilzeitvariante mit 36 Monaten nebenberuflich bereits gut studieren kann, diese würde ich dir dann auch empfehlen.

Dass du das Studium schneller als in vier Semestern absolvieren kannst, halte ich persönlich aber für sehr unwahrscheinlich. Ein Semester dauert eben 6 Monate und in der vorlesungsfreien Zeit werden während eines Präsenzstudiums z.B. Hausarbeiten geschrieben, Praxiseinheiten eingeschoben, o.ä. D.h. auch die haben keine zwei Monate Pause sondern studieren in anderer Form weite (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel ;-).

Ich hoffe, das hilft schon einmal?

Besten Gruß,

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Philipp,

ja, danke, deine Antwort hat auf jeden Fall schon mal geholfen.

Eigentlich hatte ich damit spekuliert, den Master in 24 Monaten zu machen..

Jetzt bin ich aber noch durch einen Satz stutzig geworden:

"insgesamt muss ein Student bis zum Masterabschluss 300 ECTS erwerben"

Bei anderen Angeboten gibt es manchmal die Vorgabe, wer beim Bachelor weniger als 210 ECTS hat, muss noch zusätzliche Kurse belegen. Bei anderen Angeboten gibt es solche Zusatzbestimmungen aber nicht (oder ich habe sie noch nicht gefunden).

Heißt das also, da mein Bachelor nur 180 ECTS hat, dass für mich ein Studium mit nur 90 ECTS gar nicht in Frage kommt?

Was passiert, wenn man am Ende in Summe weniger als 300 ECTS hat? Gibt es dann keinen Abschluss?

Und noch eine Frage: Bei der Berechnung der Arbeitsstunden pro Woche, wird da von Arbeitswochen mit 5 Tagen oder von kompletten Wochen mit 7 Tage ausgegangen?

Danke für deine Hilfe!

Viele Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Heißt das also, da mein Bachelor nur 180 ECTS hat, dass für mich ein Studium mit nur 90 ECTS gar nicht in Frage kommt?

Was passiert, wenn man am Ende in Summe weniger als 300 ECTS hat? Gibt es dann keinen Abschluss?

Hallo Anna,

richtig, du dürftest von der Hochschule gar nicht zugelassen werden. Einige Anbieter lösen dieses Problem aber indem Sie "Brückenkurse" anbieten mit denen du die fehlenden ECTS erwerben kannst oder sie rechnen eine beruflicher Erfahrung mit 30 ECTS auf den Abschluss an (was je nach Programm zulässig ist).

Was die Arbeitsstunden angeht: Es wird immer von fünf Tagen ausgegangen.

Mit besten Grüßen,

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie hoch ist denn der Anteil der Studenten bei Euch die bspw. das Master-Studium in der ganz langen Variante absolvieren - auf 48 Monate gestreckt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich würde sagen ca. 25 %, die meisten nehmen die 36er Variante (gefolgt von 24 Monaten)

Besten Gruß,

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo elkaracho,

die Spezialisierungen befinden sich in der Vorbereitung und werden ab 2014 angeboten. D.h. Studierende die im nächsten Jahr in das Fernstudium einsteigen werden, werden dann auch die neuen Spezialisierungen nutzen können.

Besten Gruß,

Philipp Höllermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×
×
  • Neu erstellen...