Springe zum Inhalt
quasimoTo

Fragen über Fragen...

Empfohlene Beiträge

Erstmal einen wünderschönen guten Abend !!

Fernstudium-infos.de hat ein neues Mitglied , ein Mitglied mit vielen Fragen. Ich bin froh dieses Internetportal gefunden zuhaben und schreibe hier auch total offen.

Zu meiner Person :

Ich bin 21 Jahre alt und berufstätig. Eine abgeschlossene Ausbildung habe ich auch erfolgreich hinter mich gebracht , Kfz-Mechatroniker. Mein Arbeitgeber : die Bundeswehr. Vor 4 Jahren habe ich mich verpflichtet und habe jetzt noch knapp 4 Jahre vor mir. In meinen "jungen Jahren" ( 15,16,17 ) bin ich sehr naiv , "planlos" und "blau äugig" durch die Welt gegangen. Ich wollte nach der Schule einfach raus und selbst Geld verdienen, jetzt bereue ich es. Momentan fühle ich mich leer und eig. überflüssig... Ich habe eig. komplett das Interesse an dem Kfz-Wesen verloren und finde auch nichts interesantes mehr daran.

Die Zeit die mir während der Bundeswehrzeit bleibt möchte ich jetzt wirklich noch effektiv nutzen !!!

Zu meinen Plänen , Vorhaben und Fragen :

Ich will komplett die Schiene wechseln. Komplett raus aus dem Bereich Kfz und rein in die Informatik. Klar das ist natürlich viel einfacher gesagt als getan.

Mein erstes Vorhaben soll darin bestehen , dass ich mein Abi / Fachabi nachholen. Da ich berufstätig bin und auch "stark" gebunden bin , bleiben mir nicht viele Optionen. Ich bin Kasernenschläfer und habe nach Dienst eig. nur meinen Sport der mich zum nächsten Wochende trägt. Hier würde der erste Schritt kommen, das Abi / Fachabi per Fernstudium nachzuholen. Es bleiben hier ja auch nur 2 Optionen , Option A : Abendschule und Option B : Fernstudium. Option A ist mir nich möglich , zwecks Entfernung. Bei Option B hoffe ich da nämlich auf mehr Erfolg.

Nur schon bei der Auswahl Abi oder Fachabi stellen sich mir Fragen über Fragen : wenn Fachabi dann welche Richtung ( sprich für IT geeignet ) oder dann doch das "richtige" Abi.... Bei der Auswahl der Fernstudium Anbieter habe ich doch schon Angst den falschen Anbieter zutreffen und und und....

Wie ihr vllt merkt bin ich noch sehr unsicher was das alles angeht und steige auch noch nicht ganz durch mit dem Fernstudium an sich.

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie ein paar Tipps geben oder mich irgendwie aufklären und vllt. sogar mir das Richtige in meiner Situation empfehlen, den irgendwie steige ich bei dem System nicht ganz durch oder stehe nur auf dem Schlauch.

Bei Fragen bitte fragen oder Kritik äußern .

Hoffe ich konnte euch meine Situation verständlich rüberbringen.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der Bereich der IT ist gross. Wohin soll es genau gehen? Schonmal die Möglichkeit geprüft via Fernstudium direkt an einer Fernhochschule zu studieren? Ich studiere BWL an der AKAD, hier besteht unter gewissen Kriterien die Möglichkeit ohne Abi zu studieren. Aus dem IT-Bereich wird der Studiengang Wirtschaftsinformatik angeboten. Bachelor und Master oder auch NOCH Diplom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entweder du studierst gleich wie über mir schon beschrieben oder wenn du dich für ein Fernabitur entscheidest, musst du selber rausfinden welche Schule deine ist.

Manche schwören auf die ILS, mit der ich mich persönlich zum Beispiel nie anfreunden konnte.

Andere wiederum, inklusive mir schwören auf die SGD.

Du musst hauptsächlich darauf achten ob die Schule deine gewünschten Fächer anbietet ( ILS bietet Sozialkunde, SGD bietet Kunst) und vorallem wo du zu Seminaren hinfahren willst ( ILS Hamburg und SGD Darmstadt, ich glaub die anderen zwei waren auch in Hamburg aber das kann ich nicht mit Sicherheit behaupten)

Es macht nämlich erheblich viel aus wohin du fahren möchtest und vorallem wo du dein Abi ablegen möchtest wenn nicht im eigenen Bundesland.

Sie gehören allerdings alle vier zur Klett Gruppe, daher sind die Unterschiede nicht wirklich sehr groß aber ein paar Unterschiede sind mir zwischen den großen schon aufgefallen ( man möge mich berichtigen wenn ich jetzt bei der ILS falsch liege)

So viel ich weiß sind bei beiden die Mathehefte grausam schlecht, wurden aber wohl bei der ILS jetzt erst überarbeitet.

Während bei der SGD die Geschichtshefte überarbeitet wurden und die jetzt Luxusausstattung hat( eine Audiodatei die dir im Prinzip fast das ganze Heft erzählt :D)

Ich glaube gelesen zu haben das nur die SGD Hefte nach jeden Kapitel eine kleine Zusammenfassung hat und die ILS Hefte nicht.

Und dann gibts wohl noch in den Sprachkursen erhebliche Unterschiede, während die ILS überwiegend mit Langenscheid Kursen arbeitet hat die SGD ihre eigenen zusammengebastelt.

Lass dir einfach von allen vieren die Infopakete schicken die zeigen einen meistens schon obs die richtige Schule für einen ist.

Allerdings rate ich dir auch wenn du so schon studieren kansnt dann tus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andere Frage: Dein Ziel ist es in die IT zu wechseln. Das Abi hat ja erst einmal nichts mit IT zu tun. Wie möchtest du denn später den Einstieg in die IT schaffen (Ausbildung, Studium, ...)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für die Antworten.

Ich habe das Gefühl , dass mir die Entscheidung "welche Schule die Beste ist" nicht abgenommen werden kann. Denke mal wie Fulini oben geschrieben hat , dass ich mir einfach von jedem die Infos anfornder muss und dort mich entscheiden muss ( was schon in die Wege geleitet wurde ).

Also gedacht war es über ein Studium in die IT zu wechseln. Ich wollte die Zeit beim Bund nutzen um das Abi nachzuholen und dann nach der Zeit richtig zu studieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Abitur in der Tasche hast du später viel mehr Möglichkeiten in der Wahl des Studiums. Vielleicht bringt dich das Leben noch mal zu einem weiteren Wegwechsel. Außerdem ist das Abi ja nicht nur die Hochschulzulassung, sondern man lernt richtig viel. Ich bin inzwischen sehr froh, mich damals zum Abi durchgerungen zu haben. Habe schon oft davon profitiert. Einmal durch das breite Wissen, dass ich gewonnen habe und durch die vielen Wahlmöglichkeiten, die mir im Laufe des Lebens dadurch schon offen standen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich habe damals auch (nur) mein Fachabi nebenberuflich nachgeholt, bevor ich mit dem Studieren angefangen habe. War sicherlich nicht verkehrt. Zum Thema: Wenn du allgemeines Abi hast, dann kannst du ohnehin alles an jeder Hochschule lernen. Außer Mathe (und das auch nur in sehr geringem Umfang) lernst du im Abi auch nicht wirklich irgendetwas, was dir einen riesigen Vorsprung gegenüber Leuten ohne Abi bei einem Informatikstudium verschaffen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffentlich bist du nach einem Tag Arbeit nicht zu fertig, um dich dann noch auf die Tiefen der Informatik konzentrieren zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...