Springe zum Inhalt
pholli

Eingangsprüfung BWL durchgefallen

Empfohlene Beiträge

So habe gestern meine Nachricht erhalten, dass ich Mathe bestanden habe =) aber in Deutsch leider nicht. Mir hat man jetzt vorgeschlagen, den Termin in einem halben Jahr wahrzunehmen...Was ich natürlich anstrebe, da ich uuunbedingt studieren möchte.

Was kann ich jetzt im Vorfeld tun, außer natürlich für Deutsch pauken. ICh habe des Öfteren gelesen, dass man die Möglichkeit hat verschiedene Module bereits zu studieren, die ich mir zertifizieren lassen kann. Die Module werden mir dann während meines Studiums angerechnet. Kennt sich da jemand aus, oder hat jemand die gleichen Erfahrungen gesammelt? An wen soll ich mich richten.

Ist irgendwie blöd, so hab ich mir das nicht vorgestellt. Geben die Prüfer die Bewertung raus? Wäre ja vom Vorteil zu erfahren an was es am Ende gelegen hat.

Gratulation an alle die es geschafft haben ;)

mfg

pholli:thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Eine Erörterung, habe die Prüfung angefordert. Ging um ein Gesellschaftsthema worüber man dann 3 Stunden eine Erörterung schreiben sollte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann vermute ich mal, dass es beim Aufbau, bei der Gliederung der Arbeit Mängel gegeben hat. Schreiben können Sie ja, mindestens gibt es nach dem, was ich hier bisher gelesen haben, keinen Hinweis, dass Sie sich mit Formulierungen und/oder Grammatik und Rechtschreibung schwer tun.

Könnte das sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass dich nicht entmutigen, mir gings genauso wie dir. Ich zitiere einfach mal einen Beitrag von damals

Habs leider nicht gepackt,

Mathe 1,3

Deutsch 5

Um ehrlich zu sein, fühle ich mich nicht ganz fair behandelt, jeder der meine Arbeit bisher gelesen hat (hab ich angefordert), hätte sie mit 3 bewertet. Vor 5 Jahren hatte ich außerdem in meiner Abschlussprüfung zur mittleren Reife und im Abschlusszeugnis jeweils 1,0 und ich habe meinen Erörterungsstil null verändert.

Die Anmerkung des Prüfers steht ja auf der Prüfung:

"Einleitung gut, Schluss akzeptabel, Hauptteil zwar klar strukturiertm inhaltlich jedoch größtenteils inakzeptabel. Die Argumentationen sind teilweise unvollständig, zum Teil überhaupt nicht nachvollziehbar, da sie keinen Bezug zur Realität herstellen"

Wie gesagt, ich sehe das anders:

Bemängelt wurde zum Beispiel bei einem Argument-Beispiel "nicht schlüssig, relevante, realitätsnahe Aspekte fehlen", Argument-Beispiel war: (...)Beispiele dafür gibt es viele, vor allem wird es aber durch Statistiken wie die sog. Frauenquote deutlich: Besonders Führungspositionen sind größtenteils von Männern besetzt"

(...)Kompetenz und Berufserfahrung sind dabei nebensächlich(...) wurde der Ausdruck bemängelt usw. usw.

Ich habe die Prüfung übrigens ein halbes Jahr später wiederholt, an meinem Erörterungsstil nichts geändert und hatte ne 1,0

Beurteilen muss das jetzt jeder selbst...

Edit: Achso, ich bin gar nicht auf deine Fragen eingegangen:

Man kann die einzelnen Module, die du später im Studium hast, als Zertifikatsstudium vorab belegen und sich dann bei Studiumbeginn anrechnen lassen. Ist aber je nach Modul nicht ganz billig, ich habs dann deswegen letztendlich auch gelassen (auch weil ich Zeit hatte und das halbe Jahr zwar ärgerlich aber kein Drama war). Hier der Link dazu: http://www.hamburger-fh.de/studiengaenge/zertifikat/

Die Prüfung kannst du dir als Kopie anfordern, ruf einfach mal bei der HFH an, die sind immer superschnell und innerhalb von max. 3 Tagen müsstest du Post haben.

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, ein paar Probeerörterungen zu schreiben und viel derartiges zu lesen (Stichwort Sprachgefühl). Leider ist und bleibt Deutsch ein Stück weit subjektiv und hängt auch viel vom jeweiligen Prüfer ab.

Wünsch dir heute schon viel Erfolg für die Wiederholung :)

Bearbeitet von tatjana89
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

zu 100% kann ich die Zusammensetzung der Deutsch-Note nicht mehr sagen,

aber ich denke, es waren 40% Inhalt, 30% Aufbau/Struktur und 30% Rechtschreibung, Grammatik, Interpunktion usw.

Die Bewertung würde ich mir auch unbedingt schicken lassen, damit Du weißt, woran Du bis zum nächsten Versuch arbeiten musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...