Springe zum Inhalt
Angelus

Fernstudium/berufsbegleitend Abendstudium - IT - öffentl. Dienst

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem möglichst interdisziplinären Informatikstudiengang. Ich habe ein Fachabi (HöHa, Wirtschaft) und bin im öffentlichen Dienst beschäftigt.

Ich tendiere zu Wirtschaftsinformatik oder auch sehr gerne zu Computervisualistik (was es aber glaube ich nur als Vollzeitstudium gibt).

Was genau ist "angewandte Informatik", welche Richtung würdet ihr mir für den öD empfehlen, welche Fachhochschulen (finde ich irgendwie für mich geeigneter) oder klassische Fernunis würdet ihr mir empfehlen???? Raum: NRW, Niederrhein.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik wäre sicherlich eine gute Wahl.

Am Niederrhein bietet die FOM (www.fom.de) den Studiengang Wirtschaftsinformatik am Standort Wesel an. Das wäre ein berufsbegleitendes Studium, aber kein Fernstudium.

Fernstudiengänge findest Du hier: http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/3167-fernstudium-informatik.html

"Angewandte Informatik" ist -kurz gesagt- einfach die Anwendung von Informatik in praktischen Gebieten (z.B. in der Wirtschaft, im Ingenieurwesen usw.). Eigentlich sind Informatik-Studiengänge an FHs immer eher anwendungsorientiert ausgelegt, abgesehen vielleicht von Studiengängen "Technische Informatik".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Verbundstudium BSc. Wirtschaftsinformatik wäre vielleicht noch interessant für Dich. Das Studium wird gemeinsam von der FH Köln und FH Dortmund durchgeführt. Jeden zweiten Samstag hat man einen Präsenztag abwechselnd in Dortmund oder Köln. Der Vorteil ist, dass man keine Studiengebühren zu zahlen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das Verbundstudium gewinnt im Vergleich schonmal wegen dem Wegfall der Studiengebühren...

Berufsbegleitend ist denke ich mal definitiv nicht schlecht, durch die regelmäßigen Präsenztage muss man sich nicht selbst so in den Hintern treten...

Beim o. a. Link stand etwas von einem NC - auf der Seite der FH Dortmund habe ich dazu aber nichts gefunden bzw. nur als Voraussetzung beim Master - wo finde ich denn NC-Regelungen?

Könnte ich als "Allrounder" mit einem WI-Studium klarkommen? Ich hab leichte Angst vor Mathe - bin da allerdings immer mit 1 - 2 in der Schule mit durchgekommen, wobei es im Studim ja eher logisch/anders aufgebaut sein soll.

Gibt es vielleicht gute Bücher zum "Vorab-Stöbern", um rauszufinden, ob einem die Thematik liegt? Also quasi zum autodidaktischen Vorstudium ;-)

Wie seht ihr das mit Computervisualistik - ist das ohne Designvorkenntnisse schwierig?

Welche Möglichkeiten gäbe es sonst noch? Weiter in Richtung Recht/Jura möchte ich nicht so unbedingt... Verwaltungsinformatik geht ja glaube ich auch nur mit direkter Unterstützung durch die Behörde...

Bearbeitet von Angelus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass Du gerade als Allrounder gut mit WI zurecht kommen wirst.

Was den NC betrifft, da würde ich mich an die FHs Köln und Dortmund wenden. Du kannst Dich bei beiden FHs bewerben und schreibst Dich ggf. bei einer FH ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...