Springe zum Inhalt
Alex070373

General Management Competences

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem stark wirtschaftlich geprägtem Studium, vorzugsweise eines welches als Fernstudium angeboten wird. Auf meiner Suche bin ich auf die DUK und eben auf das "General Management Competences" Studium gestossen, dass einen sehr interessanten Eindruck auf mich macht.

Hab auch schon eine schriftliche Aufnahmebestätigung aus Krems erhalten, nur bevor ich mich letztendlich für diesen Schritt entschliesse und auch die Gebühren einzahle, wär ich über Erfahrungsberichte von ehemaligen oder aktuellen Absolventen glücklich.

Ich hab auch schon den DEMO-Lehrgang besucht und mir auch die dort bereitgestellten Skripten etwas genauer angesehen, so weit so gut. Nur wie sieht der tatsächliche Studiumsaltag in einem Fernstudium bzw. wie gut wird einem das Wissen über diese Medien vermittelt ohne Präsenzvorlesungen?

Vielleicht könnt ihr mir durch eure Erfahrungen meine Entscheidung etwas erleichtern.

Mit Dank im voraus

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Alex, ich finde dieses Studium ebenso recht gut, kann mich aber auch nicht entscheiden ob ich den Schritt wagen soll. Hast du schon weitere Tipps gesammelt? Gut wäre, wenn man als Team an so einem Studium ran gehen könnte. Man könnte sich untereinander austauschen etc. …

lg

ascherr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch vor kurzem auf das Studium aufmerksam geworden und finde es sehr interessant. Hat inzwischen schon wer Erfahrungen damit? Mich würde vor allem der tatsächliche Aufwand interessieren.

Vielen Dank im Voraus,

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Informationen von aktuellen Studierenden:

- Es gibt nur für einige wenige Lehrgegenstände Videos d.h. in der Mehrzahl "nur" Skripten, die generell nicht ausreichend sind und der Hinweis auf weiterführende Literatur - der Eindruck, der beim Demo vermittelt wird, spiegelt nicht die Realität bzw. versprochene Qualität wieder

- Die Betreung der Studierenden ist nicht zufriedenstellend zB lange Wartezeit bei Anfragen oder im Falle von Problemen

- Preis-/Leistungsverhältnis ist absolut nicht angemessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Informationen von aktuellen Studierenden:

Woher stammen diese Informationen und in welcher Verbindung stehst du zu den Studenten und zur Donau-Uni Krems?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

interessiere mich auch für diesen Lehrgang.

Fakt ist aber das dieser Lehrgang auch ein vollwertiger Mastertitel in Deutschland ist?!

Mit freundlichen Grüßen

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ohne jetzt irgendwie herumzureiten, es gibt keine Titel sondern nur akademische Grade,

auf der DUK werden nur außerordentliche Studien durchgeführt, diese sind nicht einem "normalen" Masterabschluss einer Hochschule gleichzusetzen,

die Mastergrade führen im Regelfall nicht zur Berechtigung ein Doktorat anzuhängen oder einen A1 Posten beim Bund zu bekommen.

Prinzipiell sind die Grade, da von einer Hochschule verliehen auch in Deutschland führbar.

Aber von vollwertig würde ich nicht sprechen, die verliehenen akademischen Grade sind sogenannte "Weiterbildungsgrade" und keine ordentlichen Studien im Sinne des UG 2002. (Auf der DUK Seite ist immer im Konjunktiv die rede, "kann zugelassen werden" etc. )

Alles nachzulesen unter : http://www.donau-uni.ac.at/de/studium/anerkennungbologna/index.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich bin ganz ehrlich, für mich ist es nur wichtig dass ich den akademischen Grad in Deutschland führen kann.

Ob dieser nun für einen A1 Posten ausreicht oder nicht, stört mich erst mal nicht.

Ich denke dass es für Personen "ohne Berufserfahrung" wichtig ist, wo das Studium absolviert wurde.

Mit 15 Jahren Berufserfahrung im mittlernen Management in der Produktion, kommt es meist nur noch darauf an, wo man war und welche praktischen Erfolge vorgewiesen werden können.

Hier geht zusätzlich einfach noch mal darum ob der gute Mann studiert hat oder nicht.

Wenn der Titel in Deutschland führbar ist, hat er einen Studienabschluss und somit den akademischen Grad des "MBA".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

so einfach ist das ganze nicht,

akademischer Grad ist ungleich akademischer Grad.

Ein MBA der DUK ist zwar ein akademischer Grad, Grade der DUK sind im Regelfall jedoch Weiterbildungsgrade und zählen nicht zu den konsekutiven Graden. Letztere berechtigen im Regelfall nicht zum Doktorat und zu akademischen Berufen (z.B. Zivilingenieur, Architekt etc.) . Jedoch können Weiterbildungsgrade gemäß den gewerberechtlichen Bestimmungen zur Ausübung der jeweiligen Tätigkeit berechtigen (z.B. Unternehmensberater). International werden Weiterbildungsgrade mit einem "postgraduate diploma" beurteilt, aber mit keinem Master.

Obendrein ist die DUK in anabin.de nur mit H+- beurteilt, das heißt die Abschlüsse, Kurse und auch die Universität an sich ist nicht eindeutig einteilbar.

Desweiteren stellt sich die Frage welche Akkreditierungen die DUK neben der staatlichen hat, meines Wissens nach hat der Lehrgang keine, außer der staatlichen.

Üblich sind MBA Akkreditierungen von AACSB, EQUIS oder AMBA, mir fällt derzeit nur eine Handvoll "Business Schools" ein, welche diese Akkreditierungen besitzen,

dies wären z.B. : - Exekutive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien

- Open University Business School

Der Vorteil dieses Kurses der DUK ist natürlich, dass es sich hierbei um reine Fernlehre handelt und dass der Kurs vergleichsweise billig ist (7.800 ist günstig für einen MBA).

Um das ganze jetzt abzuschließen ich persönlich würde um alle Diskussionen auszuräumen, zu allererst ein grundständiges Bachelor oder Diplom machen und dann den MBA an der DUK, dies erspart später sehr viel Erklärungsbedarf. Aber das spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin in einer ganz ähnlichen Situation wie Florian1202. Ich bin nicht akademischer Betriebswirt (IHK) und habe einerseits zwar eine vergleichsweise verantwortungsvolle Position innne, andererseits stoße ich aufgrund des fehlenden akademischen Abschlusses aber immer wieder an (formale) Grenzen. Für mich geht es deshalb auch in erster Linie darum, so einfach wie möglich einen akademischen Abschluss zu erreichen. Ansehen und Bedeutung der Hochschule spielen für mich überhaupt keine Rolle. Aus diesem Grunde habe ich mich auch schon mal intensiver mit dem MBA Genereal Management Competences bei der DUK beschäftigt, aus zweierlei Gründen jedoch bis auf weiteres Abstand von einem Studium dort genommen:

1. Trotz zahlreicher Kommentare und Meinungen die ich darüber gelesen habe, ist mir persönlich immer noch nicht ganz klar, ob ich mit diesem MBA mein primäres Ziel - eine akademischen Abschluss vorweisen zu können - wirklich erreiche. Noch eine Weiterbildung brauche ich nach den ganzen Jahren bei der IHK (Industriefachwirt und Betriebswirt) nun wirklich nicht.

2. Ich konnte trotz intensiver Recherche noch keinen einzigen Erfahrungsbericht, Blog o. ä. von Studenden finden, die diesen MBA General Management Competences in Fernlehre absolvieren oder absolviert haben. Auch in diesem Forum blieben die Anfragen nach entsprechenden Studenten bislang weitestgehend unbeantwortet. Der MBA ist zwar vergleichsweise günstig, aber für 7.800 € möchte ich natürlich nicht die Katze im Sack kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...