Springe zum Inhalt
Oz88

Master Wirtschaftsinformatik Fernstudium

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe User,

zu mir, bin 24 fange im Oktober 2013 einen Finance Master in Holland an, aber würde gerne später sofort im Anschluss einen

Master in Wirtschaftsinformatik/ Schwerpunkt Information Systems Engineering starten per Fernuni oder -FH.

Ich möchte mich auf Financesoftware spezialisieren, also später im Berufsleben z.B. für einen Onlinebroker oder eine Bank arbeiten softwaretechnisch halt.

Nun meine Fragen:

1.) Ich habe einen Bachelor in WIwi von der Uni Mainz, die Betreuung war unter aller sau, deshalb ist es mir recht egal wie die Betreuung an der Fernuni oder -FH ist, jedoch ist es wircklich besser so einen Studiengang wie Winf eher an einer FH zu studieren, da problemorientierter und nicht so allgemein gehalten?

2.) SEHR WICHTIG, gibt es außer der WINGS/ Wismar ein Master-Fernstudium der Wirtschaftsinformatik das sich mit IT-Architektur und Software befasst? Viele bieten den Studiengang Wirtschaftsinformatik an, jedoch steht da immer, dass der Studiengang auf die IT management Ebene btw. consulting Ebene als späteren Berufsweg zugeschnitten ist. Der Studiengang sollte auch WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLER zulassen.

3.) Wie ist der Ruf der FH Wismar, was sagen Arbeitgeber zu einem Fernstudium?

4.) Könnte man auch mehr Klausuren schreiben als vorgesehen, mir ist egal ob ich das selbe zahlen muss, sagen wir aus den 5 Semestern 3 machen!

Ich bedanke mich schon mal jetzt bei euch und bitte um Erleuchtung ;-)

Bearbeitet von Oz88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

1.) Laut Anbieterliste Informatik sind die meisten Fern-Hochschulen sowieso Fachhochschulen.

2.) Wenn man später "softwaretechnisch" unterwegs sein will könnte ein Informatik-Master ohne entsprechende Basis Akzeptanzprobleme bereiten. Tendenziell ist der Technikanteil in den Bindestrich-Studengängen auf rund 50% reduziert, deswegen oftmals die Orientierung auf Consulting/Management.

3.) Der Ruf von FHs ist überwiegend eh nur regional. Ein Fernstudium parallel zum Beruf (keine Joberei!) löst fast durchgängig Anerkennung aus

4.) Die Hochschulen sind unterschiedlich in der Flexibilität was Klausurtermine angeht, aber es gibt hier einige Blogs mit vorgezogenen Klausurterminen (inkl. meinem;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Open University Master im Bereich Informatik, keine formalen Voraussetzungen, den Finance Teil am Master Winf solltest Du ja in Holland bekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war jetzt eweig nicht im Forum unterwegs und wenn dann nur als stiller Mitleser - promt will man mal doch was posten kommt man nicht mehr auf die Nutzerdaten:

Ganz kurze Frage von mir gerade in Bezug auf Punkt 3:

3.) Der Ruf von FHs ist überwiegend eh nur regional. Ein Fernstudium parallel zum Beruf (keine Joberei!) löst fast durchgängig Anerkennung aus

In wie fern kann man durchgängige Anerkennung verstehen? Ich bin im Moment in einem Systemhaus als Projektmanager / System Ingi angestellt. Das Problem ist das mir zum einen das der Beruf mich derzeit etwas anödet (hautpsächlich der Sys-Ingi) und dazu kommt das Systemhaus ja nicht gerade für Topgehälter bekannt sind. Nun bekomme ich zwar auf Grund meiner Qualifikation regelmässig Angebote die in ähnliche Richtugen zielen komme aber vom Systemhaus nicht weg.

Ok um nach der AUsschweifung auf die eigentliche Frage zurückzukommen. Kann ich nachdem ich mit dem Fernstudium durch bin oder ggf. auch schon Richtung Ende hin mich als z.B. Entwickler im Falle von Informatik oder z.B. Consultant im WiInf Bereich bewerben oder werde ich dann regelmässig durch die Blume hören: Fernstudium schön und gut aber Sie sind leider nicht die Person die wir suchen was auf gut deutsch heißen würde: Falscher Lebenslauf / zu alt (flexibilität) / schlechtes Studium da nur Fernstudium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich nachdem ich mit dem Fernstudium durch bin oder ggf. auch schon Richtung Ende hin mich als z.B. Entwickler im Falle von Informatik oder z.B. Consultant im WiInf Bereich bewerben oder werde ich dann regelmässig durch die Blume hören: Fernstudium schön und gut aber Sie sind leider nicht die Person die wir suchen was auf gut deutsch heißen würde: Falscher Lebenslauf / zu alt (flexibilität) / schlechtes Studium da nur Fernstudium

Kann dir kurz meine Erfahrungen zu dem Punkt mitteilen:

Wurde im Januar mit der Ausbildung fertig (Informatikkaufmann) und arbeite seit dem in der Datenbank- und Systemadministration. Fernstudium Wirtschaftsinformatik läuft seit März.

Wechsel nun nächsten Monat in die Beratung (Business Intelligence).

Gefordert war ein Studium bzw. langjährige Erfahrung -> hab ich beides (noch) nicht. Im 2. Vorstellungsgespräch hat man mir gesagt, dass man mir es trotzdem zutraut, den Job gut zu meistern bzw. mich recht schnell in das Thema einzuarbeiten. Grund war unter anderem auch das Fernstudium.

Ist natürlich auch eine Sache, wie man es verkauft bzw. sich selbst verkauft. Stichwort: Selbstständiges lernen, schnelles einarbeiten in neue Themen usw.!

Also ich kann in dieser Hinsicht nur positives berichten!

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...