Springe zum Inhalt
Planlos1

Meine aktuelle Situation --> Fernstudium?

Empfohlene Beiträge

Hi,

da ich mich zur Zeit viel mit dem Thema Fernstudium befasse, bin ich auf euer Forum gestoßen.

Ich habe relativ spät mein Fachabitur mit 21 gemacht. Nachdem ich bisschen gejobbt habe, hatte ich das Glück mit 22 eine befristete Arbeitsstelle in der Produktion eines großen Automobilzulieferer zu bekommen. Mein Arbeitsvertrag ist letzten Januar ausgelaufen und seit dem bin ich in der Schweiz als Sales Manager beschäftigt.

Aus familiären Gründen werde ich demnächst wieder zurück nach Deutschland kommen müssen. Nun stellt sich die Frage was machen? Ich habe keine Ausbildung und nichts außer diese praktische Erfahrungen sammeln können in knapp 2 Jahren.

Ein Präsenzstudium scheidet eigentlich aus, da ich nebenher gerne arbeiten möchte. Ich habe mich an das Geld gewöhnt und will ehrlich gesagt, finanziell nicht zurück stecken.

Das Fernstudium scheint mir am lukrativsten bisher. Ich habe nur starke Bedenken, was die Jobsuche angeht.

Ich möchte mich eigentlich schon seit Ewigkeiten selbständig machen sehe das Studium als "Sicherheitsnetz" um etwas in der Tasche zu haben und nicht irgendwo mal als Hilfsarbeiter in einer Zeitarbeitsfirma zu landen.

Jetzt habe ich 2 Optionen zur Verfügung. Irgendwo ein neuen Job zu finden und nebenher studieren oder gleich selbständig machen und das Fernstudium durchziehen.

Was denkt Ihr, wie stehen die Chancen irgendwo einen Bürojob, für den ich ja aufgrund meiner fehlenden Ausbildung eigentlich unterqualifiziert bin, zu bekommen?

Und wie schätzt ihr die Situation ein, wenn ich während meiner Selbständigkeit und neben dem Studium ins Angestelltenverhältnis wechseln möchte? Ich kann mir gut vorstellen das der Personaler sich in erster Linie fragt, warum ich wieder Angestellter sein möchte. Selbständigkeit verbockt? Das würde ja nicht für mich sprechen.

Achja, und wie würde das ganze aussehen wenn ich neben dem Studium ein Job als z.B. Produktionsmitarbeiter habe und den Bachelor erfolgreich hinter mich bringe? Karrierechancen?

Ich sehe zur Zeit alles so negativ und male anscheinend nur den Teufel an die Wand. Aber mir geht's mit dieser Lebenssituation gar nicht gut. Ich habe so einige schlaflose Nächte hinter mir.

Verzweifelte Grüße

Planlos 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Das Fernstudium scheint mir am lukrativsten bisher. Ich habe nur starke Bedenken, was die Jobsuche angeht.

Ich möchte mich eigentlich schon seit Ewigkeiten selbständig machen sehe das Studium als "Sicherheitsnetz" um etwas in der Tasche zu haben und nicht irgendwo mal als Hilfsarbeiter in einer Zeitarbeitsfirma zu landen.

Ich kann Dir auf jeden Fall den Rat geben, eine solide Ausbildung oder ein Studium zu machen. Wenn ich es richtig sehe, bist Du ja noch relativ jung (Mitte 20?).

Hast Du denn eine Idee, was Du machen willst, bzw. in welche Richtung es gehen soll?

Jetzt habe ich 2 Optionen zur Verfügung. Irgendwo ein neuen Job zu finden und nebenher studieren oder gleich selbständig machen und das Fernstudium durchziehen.

Ich fürchte, sich quasi "aus dem Nichts" heraus selbständig zu machen und gleichzeitig ein Fernstudium zu absolvieren, ist wohl die schwierigste denkbare Variante. Ich weiss ja nicht, was Du konkret machen willst, aber wenn Du nicht zufällig eine Lizenz zum Gelddrucken mitbringst, dann wirst Du als Selbständiger (gerade am Anfang) deutlich mehr arbeiten als ein vergleichbarer Angestellter. Hättest Du denn den finanziellen Hintergrund, um auch "schlechte Zeiten" ohne festes Einkommen zu überbrücken?

Ich würde Dir empfehlen, einen neuen Job zu finden oder vielleicht auch über eine Berufsausbildung nachzudenken. Evtl. bekommst Du ja auch eine Beihilfe (http://www.arbeitsagentur.de/nn_26036/zentraler-Content/A07-Geldleistung/A072-berufliche-Qualifizierung/Allgemein/Berufsausbildungsbeihilfe-BAB.html)

Wenn das geregelt ist, und Du noch Zeit und Geld übrig hast, kannst Du ja in beiden Fällen auch über ein Fernstudium nachdenken. An einer staatlichen Hochschule kann man das ja auch mit wenig Geld nebenbei machen.

Was denkt Ihr, wie stehen die Chancen irgendwo einen Bürojob, für den ich ja aufgrund meiner fehlenden Ausbildung eigentlich unterqualifiziert bin, zu bekommen?

Ehrlich gesagt: Mäßig bis schlecht. Vor allem, wenn der Job auch angemessen bezahlt werden soll. Muss es denn unbedingt ein Bürojob sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie schätzt ihr die Situation ein, wenn ich während meiner Selbständigkeit und neben dem Studium ins Angestelltenverhältnis wechseln möchte? Ich kann mir gut vorstellen das der Personaler sich in erster Linie fragt, warum ich wieder Angestellter sein möchte. Selbständigkeit verbockt? Das würde ja nicht für mich sprechen.

Als was würdest Du denn dann ins Angestelltenverhältnis wechseln wollen? Ohne abgeschlossene Ausbildung oder Studium? Wenn es sich da nicht um eine Stelle handelt, für die Du aufgrund Deiner besonderen Erfahrung irgendein Alleinstellungsmerkmal hast, dann dürfte es sich da sowieso eher um Jobs handeln, bei denen solche Fragen keine allzu grosse Rolle spielen. Dementsprechnd sind dann auch die Verdienstmöglichkeiten.

Achja, und wie würde das ganze aussehen wenn ich neben dem Studium ein Job als z.B. Produktionsmitarbeiter habe und den Bachelor erfolgreich hinter mich bringe? Karrierechancen?

Das kommt auf den konkreten Fall an.

a) Du hast jahrelang in der Produktion Erfahrungen gesammelt und bewirbst Dich dann als (Wirtschafts-)Ingenieur in der Produktion? Dann stehen die Chancen sicherlich recht gut.

B) Du hast jahrelang irgendwo rumgejobbt, nebenher "irgendwas mit Medien" studiert und bewirbst Dich dann ohne jede Erfahrung auf eine Leitungsstelle in einer Redaktion? Dann stehen die Chancen vielleicht eher nicht so toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achja, und wie würde das ganze aussehen wenn ich neben dem Studium ein Job als z.B. Produktionsmitarbeiter habe und den Bachelor erfolgreich hinter mich bringe? Karrierechancen?

Also Ausbildung würde ich schon mal nicht machen, sondern Studium. Den Plan mit dem Produktionsmitarbeiter finde ich nicht unbedingt negativ: Das kann auch im Hinblick auf eine zukünftige Karriere als Vorgesetzter eben dieser MA durchaus eine spannende Erfahrung sein.

Außerdem gibt es noch andere, spannende Studentenjobs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als was würdest Du denn dann ins Angestelltenverhältnis wechseln wollen? Ohne abgeschlossene Ausbildung oder Studium? Wenn es sich da nicht um eine Stelle handelt, für die Du aufgrund Deiner besonderen Erfahrung irgendein Alleinstellungsmerkmal hast, dann dürfte es sich da sowieso eher um Jobs handeln, bei denen solche Fragen keine allzu grosse Rolle spielen. Dementsprechnd sind dann auch die Verdienstmöglichkeiten.

Das kommt auf den konkreten Fall an.

a) Du hast jahrelang in der Produktion Erfahrungen gesammelt und bewirbst Dich dann als (Wirtschafts-)Ingenieur in der Produktion? Dann stehen die Chancen sicherlich recht gut.

B) Du hast jahrelang irgendwo rumgejobbt, nebenher "irgendwas mit Medien" studiert und bewirbst Dich dann ohne jede Erfahrung auf eine Leitungsstelle in einer Redaktion? Dann stehen die Chancen vielleicht eher nicht so toll.

Naja, ich sag mal so. Wenn ich schon 2-3 Semester hinter mir habe und auch Erfahrung vorweisen kann, warum nicht? Ich muss dazu anmerken das ich sehr hartnäckig bin. Ich lasse mich von einer Absage nicht unterkriegen und schicke gleich eine Bewerbung hinter her. Nach der 4.-5. Bewerbung habe ich so meinen ersten Job in der Industrie bekommen.

Ich schwanke zwischen Betriebswirtschafslehre und Wirtschaftsrecht. Während diesem Studium am Band zu stehen (oder auch selbständig?!) ist sicher ungewöhnlich aber meint ihr, dass das eher positiv oder negativ vom neuen zukünften AG gesehen wird? Je nachdem für welchen Schwerpunkt ich mich entscheide, ich will in Richtung Marketing oder Personalmanagement gehen.

Ausbildung macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Diese Zeit kann ich gleich ins Studium investieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde auch zunächst mal eine Ausbildung oder eben - als Erstqualifikation - ein Studium empfehlen. Ein Fernstudium würde ich nur dann empfehlen, wenn du einen Job hast.

aber zunächst mal stelle dir die Frage: in welchem Beruf/Berufsfeld willst du arbeiten? wo willst du in 1, in 5, in 10 Jahren stehen? was willst du erreichen? reicht es dir, einen "normalen" Job zu haben, oder willst du einen höherwertigen Job haben (der aber in der Regel auch mehr Stress und mehr Verantwortung und weniger Freizeit mit sich bringt) haben? wenn du eine Frau bist - wie alt bist du und wie sieht deine Familienplanung aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich Dir auch zu einer "soliden" Berufsausbildung raten. Wenn Du weißt, als was Du Dich später selbstständig machen willst, würde ich natürlich einen Beruf dieser Fachrichtung wählen u. zugleich checken, welche Fernweiterbildungs-, (Fern-)Studienangebote es hier gibt. In manchen Fernstudiengängen (in meinem z.B.) ist es Voraussetzung, dass man eine einschlägige Berufsausbildung und Berufserfahrung hat! :blink: Allerdings würde ich auch immer einkalkulieren, dass sich Dein Leben & Deine Pläne in den nächsten Jahren noch ändern können u. dementsprechend nichts zu fest planen, immer Flexibilität zulassen können. Mit einer Berufsausbildung hast Du die Chance später mal eine Umschulung zu machen, kannst Dir (idR) bessere Jobs suchen, verfügst über echtes Basis-, Fachwissen ... :thumbup: Dann kommt das Fernstudium; nicht zu vergessen: kostet auch alles Geld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Bürojob ohne Ausbildung zu finden ist glaube ich schwierig. Und aus der Selbständigkeit heraus in ein Angestelltenverhältnis zu wechseln ist auch nicht leicht bzw. es kommt darauf an, wie lange Du selbständig warst ,je länger desto weniger attraktiv ist man für potentielle Arbeitgeber. Du könntest viell. eine Weiterbildung für einen Bürojob machen, so was kann man sich doch vom Arbeitsamt finanzieren lassen, danach einen Bürojob suchen und nebenbei studieren? Das nimmt natürlich Zeit in Anspruch aber dann hast Du wenigstens schon mal eine Basis... Ich habe hier eine Weiterbildung gemacht und jobbe jetzt als Bürokraft... wurde mit einem Bildungsgutschein finanziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Selbständigkeit ohne fundierten Hintergrund halte ich nicht für gut. Die Wahrscheinlichkeit Geld zu verlieren anstatt zu verdienen ist zu groß, die Zeit, bis ein Unternehmen (auch kleines Unternehmen) gewinnbringend läuft, beträgt sowieso meist mehrere Jahre. Bis dahin bist du dann auch schon bald mit dem Studium fertig, wenn die selbständige Tätigkeit überhaupt so lange bestehen sollte.

(Eine weitere Möglichkeit wäre eventuell auch ein Duales Studium - ist mir eben so eingefallen).

Ansonsten würde ich mir einen Job zum Geldverdienen suchen und nebenbei studieren (da du ja ein Studium einer Ausbildung bevorzugst).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schwanke zwischen Betriebswirtschafslehre und Wirtschaftsrecht. Während diesem Studium am Band zu stehen (oder auch selbständig?!) ist sicher ungewöhnlich aber meint ihr, dass das eher positiv oder negativ vom neuen zukünften AG gesehen wird? Je nachdem für welchen Schwerpunkt ich mich entscheide, ich will in Richtung Marketing oder Personalmanagement gehen.

Ausbildung macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Diese Zeit kann ich gleich ins Studium investieren...

Ich denke nicht, dass ein Fernstudium als Erststudium ohne solide berufliche Basis gut ankäme.

Ausbildung und Fernstudium halte ich da für die bessere Wahl.

Nach Möglichkeit ließe sich das Studium ja bereits während, bzw. zeitgleich mit der Ausbildung aufnehmen.

Zugegeben nicht gerade stressarm, aber: Wo ein Wille, da ein Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...