Springe zum Inhalt
kyynel1983

Brauche Hilfe zur zweiten ESA [Studium: Drehbuchautor]

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben.

Ich hoffe, hier wenigstens ein paar nette Leute zu finden, die wie ich, das Studium des Drehbuchautors absolvieren.

Mein Problem derzeit ist, dass ich die erste ESA mit Bravour bestanden habe [glatte 1].

Nun möchte ich mich schon seit Wochen an der zweiten versuchen und habe aber den toootalen Blackout. Ich habe das Gefühl ich pack das nicht und bin gerade echt verzweifelt.

Gibt es hier vllt Leute, die diese ESA schon gelöst haben und mir ggf. Hilfestellungen geben können?

Wäre für eure Hilfe echt dankbar.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo

Für solche Fragen ist doch auch der Tutor da. Der kann Dir bestimmt Tipps geben, was Du gegen den Blackout tun kannst.

Ich kenne ja Deine konkrete Aufgabe nicht, aber bei vielen Autoren (nicht nur im Bereich "Drehbruch") hilft das sog. Automatische Schreiben, um z.B. Schreibblockaden zu lösen.

Viel Erfolg und viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

²KanzlerCoaching

Irgendwie an der gesamten Aufgabe. Ich weiß was zu tun ist, aber die Blockade lässt sich irgendwie nicht auflösen. Das ist echt zum schreien :/

²Fernstudienakademie

Ich danke dir für deinen Tipp. Werde ihn mal beherzigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, für den doppelten Beitrag, aber ich habe mir das sogenannte 'Automatische Schreiben' da mal angelesen und das klingt doch ganz schön... paranormal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

"Paranormal" finde ich als Beschreibung schon ein wenig überraschend.. ;) Ich weiß, dass das automatische Schreiben auch in Hypnoseforen und in Esoterik-Foren gerne als Methode herungereicht wird. Das ist aber reine Spökenkiekerei... ;)

Es ist wirklich viel harmloser und alltäglicher: Du schreibst 3 Minuten, ohne den Stift länger abzusetzen, einfach vor Dich hin: Wörter, Satzfragmente, einzelne Szenen. Es geht wirklich nur darum, den Schreibfluss wieder anzuregen.

Ich nutze das Automatische Schreiben selbst eher selten. Ich stehe eher darauf, z.B. mitten im Satz, mitten im Absatz oder mitten im Kapitel aufzuhören. Am nächsten Tag muss ich dann erst mal "nur" diesen einen Satz wieder aufgreifen und zu Ende führen - und schon bin ich wieder drin.

Manchmal hilft es auch im Falle einer Schreibblockade einen richtig, richtig schlechten Text verfassen zu wollen. Das fällt manchmal leichter, als sofort einen perfekten Text produzieren zu wollen. Danach hat man sich warm geschrieben - und es läuft dann auch wieder.

Viele Grüße

Bearbeitet von Fernstudienakademie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kyynel,

die Frage ist, ob Du ein inhaltliches Problem mit der Aufgabe hast oder ob es darum geht, nicht zu versagen, weil die erste Aufgabe mit einer „glatten 1“ bewertet wurde.

Versuche es mal mit Clustern zu Deiner Aufgabe. Das hilft mir immer gut, in die Spur zu kommen. Einfach alles notieren, was Dir in 5 bis 10 Minuten zu Deinem Thema bzw. der Aufgabe einfällt, den inneren Zensor ausschalten, später sortieren und richtige Sätze / Szenen / Dialoge daraus machen.

Setze Dich nicht selbst unter Druck, weil Du eine gute „Note“ bekommen musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kyynel: Worum geht es denn in der Einsendeaufgabe (ganz grob)? - Wir belegen den Kurs ja zum größten Teil nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, so viele Antworten wieder. Danke für eure aufmunternden Worte und Tipps, ihr Lieben.

Dass es daran liegt, dass meine erste Aufgabe mit einer 1 benotet wurde und ich mich somit total unter Druck setze, daran habe ich auch schon gedacht - bzw. glaube es sogar. Ich setze mich unheimlich unter Druck, weil ich mir die 1 nicht mit einer schlechten Note vermiesen möchte und genau das hemmt mich jetzt so.

Inhaltlich gesehen habe ich die Aufgabe verstanden, aber sobald ich daran denke dass das alles nach hinten losgehen könnte, wird mir anders. Genau das wiederum führt dann dazu, dass ich es einfach nicht schaffe etwas aufs Dokument zu bringen. Es ist echt zum Schreien gerade...

Okay, danke bezüglich des erklärens von 'Automatischen Schreiben'.

Ich habe es dann heute mal ausprobiert, war auch konzentriert und das Problem an der Sache war eigentlich nur, dass außer lauter Kringel nichts zu Papier gebracht wurde. Daraus erkennen konnte man jedenfalls nichts :/

Auch das Clustern werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren.

Und in der Aufgabe geht es darum, dass man eine typische Boy-meets-Girl Geschichte erzählen soll, in verschiedenen Genres [Drama, Krimi oder Thriller, Komödie, Science Fiction & Western]. Das Problem liegt schon alleine bei den zwei zuletzt genannten Genres, also Science Fiction und Western, da ich von diesen beiden Genres absolut null Ahnung habe... Und zu allem Überfluss sollte man 1000 Zeichen nicht überschreiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...