Springe zum Inhalt
jedi

Wo lernst du heute?

Empfohlene Beiträge

Bei Zeit Online ist wieder ein Artikel übers Fernstudium. Ein Markus Jung gibt da Antworten. Bisher sind dort noch keine Kommentare.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich bin gespannt, ob sich einige unserer Benutzer in dem Artikel wiedererkennen werden. Zum Beispiel solche, die Fotos von ihren Lernorten veröffentlichen, oder jeden verbrauchten Bleistift während des Studiums gezählt haben (und nun noch eine abschließende Statistik "schuldig" sind)... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Glück führte ich nur Statistik über verbraucht Bleistiftminen und nicht Bleistifte... also ich kann nicht gemeint sein. :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Hinweis auf den Zeit-Artikel. Ich finde die Kommentare auf der Zeit-Online-Seite allerdings komisch. Man hätte zwar besser herausstellen können, dass es kein neu gegründetes Portal ist, finde ich aber nicht so gravierend; Werbung? Irgendwie schon, aber schlimm? Immerhin ist es ein allgemeines, sehr informatives Portal. Die Idee den Beitrag zu den Lernorten zu nennen, finde ich gut, weil ich es für eine ungewöhnliche, innovative Idee halte. Gibt der Sache auch nach außen hin einen "modernen", nicht so trockenen Charakter. Ich finde den Artikel okay, auch wenn man vielleicht inhaltlich mehr daraus hätte machen können - aber: wer weiß, wie die Interviewsituation war, stelle ich mir nicht einfach vor; dazu könnte Markus ja noch etwas schreiben.? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, welches neugegründete Portal hat schon 100000 Beiträge? Allerdings muss man, um diese Info zu bekommen, aufmerksam lesen und imstande sein, diesen Schluss selbständig zu ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde den Artikel okay, auch wenn man vielleicht inhaltlich mehr daraus hätte machen können - aber: wer weiß, wie die Interviewsituation war, stelle ich mir nicht einfach vor; dazu könnte Markus ja noch etwas schreiben.? :)

Das Interview wurde zunächst telefonisch geführt und es war gleich klar, dass es ein eher kurzer Artikel wird, da er auch im Print erscheinen soll. Ich hatte dann sehr sachlich geantwortet und die Journalistin hat mich nach Rücksprache mit der zuständigen Redakteurin der Zeit per Mail gebeten, noch ein paar Praxisbeispiele nachzuliefern, um das ganze aufzulockern.

Was die Kommentare angeht: Es gibt einige Kommentatoren auf der Zeit-Seite, die es darauf anlegen immer das "Haar in der Suppe" zu finden - das darf man also nicht überbewerten. Es war im übrigen so, dass die Journalistin auf mich zu gekommen war, nicht umgekehrt. Ich sehe in der Aussage "Markus Jung hat ein Portal für Fernstudenten gegründet." im übrigen auch keine zeitliche Aussage, wann diese Gründung statt gefunden hat, denn dort steht ja nichts von "neu gegründet" oder "neues Portal".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Kommentare angeht:

Sind das mal typische Kommentare der Kategorie Nimm-mich-nicht-ernst-denn-ich-habe-zu-viel-Zeit-und-Frust-in-meinem-Leben

Der Untertitel des Artikels ist tatsächlich unglücklich gewählt, aber ansonsten sind das doch recht nüchternde und objektive Aussagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...