Springe zum Inhalt
Chris86

Mathematik und die Lernzeit

Empfohlene Beiträge

Chris86

Da ich von Mathe kaum noch eine Ahnung hab. Versuch ich gerad mit Kusch Mathematik Band 1 meine Defiziete aufzuarbeiten.

Ich geh Kapitel für Kapitel vor und mach dann auch alle Übungsaufgaben.

Das kostet aber sehr viel Zeit.

Findet ihr das Vorgehen so richtig? Und wie würdet Ihr vorgehen?

Ich denke das ich noch ein paar Wochen brauchen werde bis ich mit Mathe aus denn Studienheften anfangen kann wenn ich so weiter mach.

mfg Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Karlibert

HI!

Die Frage ist doch - woher kommst Du und wo willst Du hin?

was ist Deine Vorbildung (auch wenn davon einiges verschüttet sein sollte) und was ist das Ziel, welches Studium willst Du wo anstreben?

Aber im Prinzip besteht Mathe aus den Teilen

Üben

Üben

Üben

...

Und um welche Studienhefte geht es Dir

cu

Volker


Bachelor of Engineering - Technische Informatik/Kommunikationstechnik

WBH (7. Semester)

Staatlich geprüfter Techniker - Elektrotechnik/Datenverarbeitung

DAA-Technikum (04-07)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris86

Mein Vorbildung ist die Fachhoschulreife. Gleichzeitig erwobren mit dem Techniker für Maschinentechnik. Aber da wir damals im 2 Jahr auf der Technikerschule keine Arbeit geschrieben hatten ist nicht viel hängen geblieben.

Studieren tuh ich Mechatronik an der WBH und frisch halt meine Mathekenntnisse die mir fehlen mit Kusch Mathematik auf. Hab damit angefangen es von vorne durchzuarbeiten. Die Übungen kosten brauchen viel Zeit. Sind auch sehr viel für jedes Thema. Verstehen tuh ich es sehr gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forsos

ja dann ist es doch ok. Irgendwie muss man Anfangen. :)


"If it doesnt challenge you... it doesnt change you"

Fred Devito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Volker88
Mein Vorbildung ist die Fachhoschulreife. Gleichzeitig erwobren mit dem Techniker für Maschinentechnik. Aber da wir damals im 2 Jahr auf der Technikerschule keine Arbeit geschrieben hatten ist nicht viel hängen geblieben.

Ich habe auch "nur" die Fachhochschulreife und Studiere Maschinenbau. Ich konnte problemlos mit den Studienheften anfangen. Aber zwischen meiner Fachabiturprüfung Mathe und dem Beginn meines Studiums lagen auch nur knapp 2 Monate.

Was habt ihr denn in der Technikerschule an mathe gelernt?

Wenn man zumindest die Grundlagen in der Integral und Differentialrechnung gelernt hat sollte der einstieg nicht zu kompliziert sein.


Bachelor of Engineering - Maschinenbau (15.07.2011-18.11.2014)

Master of Science - Technology and Innovation Management (seit 14.09.15)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris86

Ich glaub es ging bis zu denn Quadratischen Gleichungen. Bei Kusch Mathematik bin ich gerad erst beim Kapitel Dividieren.

Werd es aber schon packen, auch wenn es noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klausu

Hallo,

ich hab nur den Brückenkurs der WBH bearbeitet und dann ging es auch mit den Heften los.... Mathe ist bei mir 10 Jahre her gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris86

Denn hab ich mir auch schon angeschaut. Aber komm mit dem Buch doch besser zu recht. Ist halt ausführlicher erklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klausu

Naja lass dir Zeit. Ich hab für Mathe auch ewig gebraucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UdoW

Mathe wirst du immer im B. Eng. Studium brauchen, daher ist es wichtig das die Grundlagen sitzen, sonst wird es später ganz schnell dunkel.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung