Springe zum Inhalt
durchschnittsmensch

Ein paar Fragen zum Fernabi

Empfohlene Beiträge

hallo,

ich bin 23 und komme aus bayern. ich habe 2004 meinen Qualifizierenden Hauptschulabschluss gemacht (2,7) und 4 Jahre drauf einen technischen Beruf erlernt (gesamtdurchschnitt befriedigend). Nun bin ich seit Monaten am Überlegen, das Abitur nachzuholen. Anfangs schwankte ich noch zwischen bos

(aufnahmeprüfung+vorklasse) und der Fernschule. Da ich aber meinen jetztigen Job als Lagerhelfer noch einige Zeit behalten möchte, denke ich das

ich über eine Fernschule meinen Abschluss nachholen will.

Nun zu meinen Fragen.:

Stimmt es das teilweise die Unterlagen unverständlich bzw veraltet sind sodass man es bei der Prüfung schwerer hat?

Ich hätte gerne als "etappenziel" erst die mittlere reife und später das abi, um so schon die früchte der lernerei etwas eher sehen zu können.

muss ich da erstmal den kurs Realschulabschluss machen, und dann erst abi?, oder kann man das unter einen hut bringen?

Gibt es sonst noch "versteckte" kosten? oder sind es nur die 137 euro monatlich?

Ich bedanke mich schonmal vorab für Antworten.

MfG durchschnittsmensch

Bearbeitet von durchschnittsmensch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Möchtest du das bayerische Abi machen? Soweit ich hier im Forum gelesen habe, bereiten die Fernlehrgänge auf das Abi in Hamburg oder Hesse vor.

Ich kenne die genauen Unterschiede, Inhalte und Modi jedoch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo durchschnittsmensch

Ich selbst mache mein Abi bei der SGD, dort wird auf das Abitur in Hessen vorbereitet (Zentralabitur). Am Anfang hatte ich überlegt ILS oder SGD aber da ich auch die Seminare besuchen möchte ist Darmstadt (Hessen) für mich näher, somit fallen Übernachtungskosten weg.

Ich hatte mir zur Ansicht auch von der ILS Hefte schicken lassen und kam damit überhaupt nicht zurecht, was meine Wahl der SGD wieder bestätigte. Zudem kenne ich einige die von ILS zu SGD gewechselt sind. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Was für mich gut ist, kann für dich auch schlecht sein.

Du kannst bei jedem Anbieter auch dein Abitur im eigenen Bundesland machen, allerdings musst du dich dann auch um den Papierkram kümmern.

Versteckte kosten kommen keine auf dich zu. Allerdings solltest du berücksichtigen, wenn du Seminare besuchen willst das die Unterrichtseinheit 9 € kostet musst du nicht alle Fächer wählen ( ausser Deutsch, Mathe und Englisch die sind Pflicht) evt. fallen dann noch Reisekosten und Übernachtung an. Die Seminare sind keine Pflicht.

Bei der SGD gibt es das SPS Seminar ein paar Monate vor der Abiturprüfung, dieses ist kostenfrei und du schreibst ein Probeabi. So kannst du sehen wo deine Schwachpunkte sind und nochmals Gas geben.

Ach ja Prüfungsgebühren werden auch noch fällig glaube so 200 €.

Je nachdem wo deine Stärken oder Schwächen liegen wirst du in einigen Fächern noch Zusatzliteratur brauchen, diese gibt es aber gebraucht ganz günstig.

So hoffe das hat etwas geholfen :-)

Viele Grüße Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du kannst bei jedem Anbieter auch dein Abitur im eigenen Bundesland machen, allerdings musst du dich dann auch um den Papierkram kümmern.

Die Inhalte des Abis in den verschiedenen Ländern können sich aber unterscheiden. Da ein Fernlehrgang auf ein bestimmtes Abi vorbereitet, kann man wohl nicht davon ausgehen, dass man genau die gleichen Dinge bearbeiten und dann "einfach so" zur Prüfung in einem anderen Bundesland gehen kann. D.h. man kann natürlich hingehen, aber ob man optimal vorbereitet ist? Ich würde mich da ganz genau erkundigen, welche Inhalte genau geprüft werden. Ev. braucht es ergänzende Unterlagen, ev. andere Fächerkombinationen, andere Themenbereiche, vielleicht kann auch etwas weggelassen werden.

Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch schonmal für die Antworten.

Wie gesagt, es ist mir nicht wichtig, woher mein abi kommt. anerkannt wird ein abi doch bundesweit, egal in welchem Bundesland ich meine Prüfung ablege.

(falls ich falsch liege, könnt ihr mich gern berichtigen)

Eine Frage beschäftigt mich noch.

Wäre es sinnvoll einen "kleinen" Fernkurs zu belegen, der vielleicht nur 6 - 9 Monate Regelstudienzeit braucht??

Um erstmal in das Fernlernen "reinzuschnuppern" und auch einen Erfolg zu sehen?

Grüße, durchschnittsmensch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

egal, wo du dein Abi machst, du erhältst damit im Erfolgsfall die allgemeine Hochschulreife, kannst also studieren. Es ist lediglich so, dass das Abi in manchen Bundesländern (z. B. Bayern) den Ruf hat, besonders anspruchsvoll zu sein.

Ich würde nicht erst einen kleinen Fernkurs vorab machen - da verlierst du Zeit und Geld. Du hast ja eine Probezeit, in der du testen kannst, ob du mit dem Material und der Lernform zurecht kommst. Ich empfehle dir, diese intensiv zu nutzen, also schon richtig mit dem Lernen zu beginnen und auch Eisnendeaufgaben einzureichen, Kontakt zu den Betreuern zu suchen usw.

Ein wenig zusätzliche Kosten für ergänzende Materialien würde ich schon einplanen, auch wenn theoretisch das Material der Fernschule ausreichend ist. Hinzu kommen dann noch die Reisekosten für Seminare.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich denke auch, dass der beste Weg für Dich ist, so ein Probestudium intensiv zu nutzen. Also nicht nur die Lernunterlagen anschauen, sondern wirklich mit ihnen arbeiten.

Vielleicht ist ja auch der Test der Fernuni Hagen ganz spannend für Dich, um zu überprüfen, ob ein Fernlehrgang (bzw. bei der Fernuni Hagen ein Fernstudum) als Lernform zu Dir passen würde:

http://willenstest.fernuni-hagen.de/

Vor einiger Zeit haben wir von der Fernstudienakademie auch mal eine (kürzere) Checkliste erstellt, ob das Fernlernen die richtige Lernform für einen selbst sein könnte; es handelt sich dabei um eine PDF-Datei:

http://www.fernstudienakademie.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Checkliste.pdf

Viele Grüße und viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich danke euch für die hilfreichen Antworten. Ich habe eine Nacht drüber schlafen müssen und habe soeben mich bei der sgd angemeldet bzw mir das formular schicken lassen

zur Unterschrift.

@ Fernstudienakademie

Den willenstest habe ich gemacht. Das ergibnis: alles auf der gelben leuchte :-/

Grüße, durchschnittsmensch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Durchschnittsmensch

Gab denn der Test ein paar Hinweise, an welchen Stellen es mit der Motivation hakte? Daran kann man ja u.U. auch noch gezielt arbeiten!

Dir auf jeden Fall viel Erfolg und viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...