Springe zum Inhalt
Thorhaas

Wer fängt dieses Jahr Wirtschaftsingenieur im Raum Nürnberg oder Würzburg an?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Meine Tendenz geht sehr stark zur HFH. Ich möchte dieses Jahr ein Studium beginnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Thorhaas,

ich möchte in diesem Juli an der HFH Facility Management anfangen, was ja dem Wirtschaftsingenieur wohl sehr ähnlich ist. Ich muss allerdings noch die Eingangsprüfung überstehen, nach den beiden Vorbereitungswochenenden bin ich aber zuversichtlich. Für mich wäre wohl Würzburg das Studienzentrum.

Meine Tendenz geht natürlichauch stark zur HFH, weil ich auch schon sehr viel positives hier im Forum gelesen habe.

Gruß

Rockman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ich studiere seit Januar Wing an der HFH in Nürnberg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tom86 und wie läufts so? Hast du deine Präsenztage auch in Nürnberg? Wieviel seid ihr da? Ich schwanke noch etwas zwischen HFH und WBH. Aber meine Tendenz Geht stark zur HFH da ich Fachrichtung Produktionstechnik studieren will.

Wann hast du deine ersten Prüfungen ?

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher läuft es noch ganz gut ;) Ich habe mich damals für die HFH entschieden, da mir die Präsenzveranstaltungen sehr wichtig waren/sind.

Auch wenn das Konzept der HFH eigentlich ein Vorarbeiten für die Präsenzen vorsieht, wird doch jedesmal der Stoff erläutert und auf Fragen eingegangen.

Wir sind jetzt bei Wing ca. 20, wobei nicht immer alle anwesend sind, ist ja auch keine Pflicht.

Die ersten Prüfungen sind im Mai.

Was man vllt. auch erwähnen sollte ist, dass die Dozenten in Nbg. bisher sehr gut sind. Viele sind von der Uni Erlangen oder der FH Nürnberg.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich ja sehr gut an. Ich denke ich werde im Juni diesen Jahres beginnen. Ein bisschen Bammel habe ich schon wegen Mathe und so. Versuch gerade über Online Brückenkurs mich auf trapp zu bringen. Aber gut zu wissen das doch so viele aktiv sind. Sind die alle aus dem

Raum Nürnberg ? Oder weiter weg ? Habt ihr Lerngruppen? Das wäre für mich noch wichtig den Kontakt zu jemand zu haben. Ich denke zu zweit oder zu dritt kann man sich besser motivieren .

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thorhaas,

für Mathe gibt es in Nürnberg (und ich denke auch an anderen Studienzentren der HFH) einen kostenpflichtigen Vorkurs.

Wer hier noch Angst oder Probleme hat, dem ist dieser Kurs zu empfehlen. Auch im Internet gibt es gute Mathe-Hilfen, mir haben gerade zum Thema Integral und Differential die Videos und Erklärungen auf oberprima.com u.ä. Seiten geholfen.

Wie Tom86 schreibt sollte man vor der Präsenz die Studienbriefe durchgearbeitet haben. Das ist aber leider nicht durchgängig der Fall.

Besonders schlimm fand ich das in den Semestern 2-4. Ich kam meistens gut vorbereitet in die Präsenz und konnte eine Fragen/Unklarheiten auch los werden, aber der Großteil der Kommilitonen kam doch eher unvorbereitet oder schlecht vorbereitet in die Präsenz.

Das hat mich auf Dauer etwas genervt, so dass ich immer mehr Präsenzen ausfallen lies und stattdessen lieber zu Hause gearbeitet / gelernt habe.

Ist an der HFH aber kein Problem, ich glaub in den letzten 3 Semestern habe ich mehr als 2/3 der Präsenzen ausfallen lassen.

Was man hört, gibt es Lerngruppen meist nur für die Steuererklärung...

Zu zweit oder dritt zu lernen muss dir und den anderen liegen - meins was und ist es nicht. Einzige Ausnahme im Erfahrungsaustausch waren die Hausarbeiten in Konstruktion und Automatisierungstechnik. Hier ist ein offener Austausch sinnvoll, auch Arbeitsteilung ist möglich, man sollte es nur nicht offiziel machen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich mache zur Zeit einen Onlinevorbereitungskurs um von den Grundrechenarten langsam in die höhere Mathematik zu gelangen. Trotzdem würde ich auch noch einen Vollzeitkurs irgendwo vor Ort besuchen. man kann ja nicht genug machen.

Was das Thema vorbereiten geht würde ich natürlich auch Vorarbeiten um dann gezielte Fragen stellen zu können. ansonsten denke ich würde das nur ein Hetzen werden. Man sollte schon am Ball bleiben.ich habe auch kein Problem mit alleine lernen, aber es gibt halt doch Momente wo man einfach auf der Leitung steht und da hilft dann schon wenn man einen Ansprechpartner hat.

Das wird auf alle Fälle ein hartes Projekt aber der Ehrgeiz ist da und auf den Zähl ich. Darf ich Fragen wieviel du schaffst unter der Woche zu lernen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...