Springe zum Inhalt
Christian1234

Orientierungshilfe Fernstudium

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich möchte mich gerne im Bereich Betriebswirtschaft & Management fortbilden.

Leider mir fällt die Entscheidung zum richtigen Bildungsweg aufgrund der riesigen Angebotsbreite sehr schwer.

Das nächste große Ziel für mich ist es, ggf einen Bachelorstudiengang BWL zu belegen.

Ich habe mir bereits bei mehreren Fernanbietern (IUBH,Fernuni Haagen,Euro FH, HFH,FH Kaiserslautern) informationen eingeholt.

Alternativ dazu gibt es noch Interessante Angebote der AFW(Harzburg Diplom) oder der Fernuni Haagen (Zertifikatsstudium), wobei hier der Preis doch meiner Meinung nach sehr Hoch ist.

Ich bin mir auch nicht sicher ob ich dieses Jahr noch mit einem solchen Lehrgang beginnen soll, oder ob es zunächst sinnvoller ist dieses Jahr noch einen kleineren Kurs als Zertifikatsstudium BWL oder einen Englischkurs mit Cambridge Zertifikat in Englisch zu erwerben, weil ich im Jahr 2014 beginnen möchte ein Haus zu bauen und damit die Dreifachbelastung mit Beruf, Schule und Hausbau doch zu groß werden wird.

- Welchen Studiengang können Sie mir aufgrund meiner Vorbildung empfehlen. (Daten zu meiner Person liegen bei)

Zu meiner Person:

:

Geburtsdatum:1983

-1999 Sekundarabschluss 1 (Mittlere Reife)

-1999-2003 Ausbildung zum Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik (HWK)

-2003-2010 Angestellter im Steuerungs- und Anlagenbau

-2007-2010 Abendschule zum geprüften Industriemeister Elektro inkl. Ausbildung der Ausbilder /IHK

-2012 Blended Learning Lehrgang zum geprüften Projektmanager (IHK)

Seit drei Jahren arbeite ich bei einer Maschinenbau Firma im Projektmanagement.

(Abteilungsleitung Konstruktion und Dokumentation)

Könnt Ihr mir eine Eure Meinung zum weiteren sinnvollsten vorgehen mitteilen?.

Ich hoffe das ist jetzt alles nicht zu viel auf einmal :lol:

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Christian,

ersteinmal willkommen im Forum. :)

Es ist schwierig dir auf deine Frage eine konkrete Antwort zu geben. Wenn du jetzt schon weißt, dass eine Dreifachbelastung mit Hausbau, Studium und Beruf zu groß für dich ist, dann stellt sich die Frage, ob Studium ja oder nein doch gar nicht mehr. ;)

Solltest du dich für ein Studium entscheiden, wäre zu klären..

- Möchtest du Bachelor oder Diplom studieren?

- Soll es reine BWL sein oder wäre vielleicht eher Wirtschaftsingenieurwesen etwas für dich? (Letzteres bietet die Jade Hochschule in Wilhelmshaven komplett online an.)

- Möchtest du ein reines Online-Studium oder brauchst du doch eher Skripte zum Lernen?

- Kannst du mindestens 15 Stunden pro Woche investieren?

- Stärkt dir deine Familie den Rücken und hat Verständnis, wenn du abends am Schreibtisch und nicht vor dem Fernseher sitzt?

- Verstehen deine Freunde, dass du Hobbys und gelegentliche Freizeitaktivitäten auf ein absolutes Minimum zurückfahren musst?

- Besitzt du genug Selbstdisziplin um dich mit wenig Kontakten zu Kommilitonen durch zu kämpfen?

- Kannst du für Prüfungen auch mal ein Wochenende in eine andere Stadt fahren?

Wenn du rein kaufmännisch arbeiten möchtest, dann wäre BWL was für dich. Hier solltest du schauen, dass die Schwerpunktfächer zu deinen beruflichen Zielen passen. Jede Hochschule hat da andere im Angebot.

Da du ja bereits eine technische Ausbildung hast, wäre vielleicht auch ein Studium als Wirtschaftsingenieur etwas. Das verbindet das BWL-Grundwissen mit einem technischen Teil. Wobei bei Letzterem auch auf den Schwerpunkt zu achten wäre.

Würden dir denn Zertifikatsstudiengänge beruflich etwas bringen? Ich würde dabei drauf achten, dass du sie dir auf ein eventuelles späteres Studium anrechnen lassen kannst.

Brauchst du denn Englisch im Beruf? Das Problem, dass ich nämlich sehe ist, dass solch ein Zertifikat nach zwei Jahren kaum noch etwas wert ist, wenn man in der Zeit danach keine aktiven Sprachkenntnisse mehr nachweisen kann. So war es bei mir und bei anderen in meinem Kurs ebenso. Ich habe das LLCI in Business English gemacht. Leider konnte ich es später nicht anwenden. Damit ist die Fortbildung mehr oder weniger wertlos für mich.

Zudem solltest du schauen, ob das Cambridge Zertifikat wirklich das richtige für dich ist. Es gibt ja noch unzählige andere. Es kommt halt immer drauf an was du später damit machen möchtest. Für ein Fernstudium in Deutschland brauchst du ein solches Zertifikat später nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cupcake,

Danke für die schnelle Antwort .

Ich denke ich werde mein Studium später in Angriff nehmen und dieses Jahr zunächst mal einen kürzeren Kurs in BWL absolvieren.

Welchen der folgenden Kurse würdest du empfehlen?

1. Fernstudium mit Harzburg Diplom in BWL (16 Monate / 1600€)

2. Zertifikatsstudium an der Fernuni Haagen (10 Monate /6400€)

3. Zertifikatsstudium an der Euro FH in BWL (6 Monate/1400€)

Oder gibt es vielleicht noch bessere Alternativen um die BWL Kenntnisse aufzufrischen ?

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglicherweise ist das Zertifikat für dich der erste Schritt. Danach kannst du ja an den Bachelor denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde vielleicht gucken das du ein Zertifikat findest das sich auf ein späteres Studium anrechnen lässt. Oft gibt es ja von Fernstudienanbietern auch Zertifikat die dann Teilbereiche des eigentlichen Studiums darstellen. Das spätere Studium würde sich somit verkürzen und du würdest dort dann auch Geld einsparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank,

das hört sich gut an.

Leider hat der Kurs in Koblenz wohl schon begonnen.

Weißt du wann der nächste beginnt ?

Hier habe ich auch noch ein paar Interessante Zertifikate gefunden.

http://www.hamburger-fh.de/studiengaenge/zertifikat/

http://www.fernstudiumcheck.de/institute/hfh

Preise:http://www.hamburger-fh.de/studiengaenge/downloads/anmeldung/Anmeldung_Zertifikat.pdf

Bearbeitet von Christian1234

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Jedi,

Wie lange dauert der Vorbereitungskurs?

Hast du selber daran teigenommen?

Den habe ich nicht gemacht. Infos zum Vorbereitungskurs bekommst du über die Kontaktdaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Kurs in Rostock beginnt bald. Empfehlenswert ist dieser Vorbereitungskurs.

Der Kurs in Rostock kann wegen der betriebswirtschaftlichen Ausrichtung für "Einsteiger" sicherlich sehr hilfreich sein, der Hagener Brückenkurs vermutlich eher nicht (das ist reine Mathematik).

Aber ich möchte hier noch eine andere Alternative als die Bachelor- oder Zertifikatsvariante nennen: In einigen Bundesländern ist es beruflich qualifizierten Personen ohne ersten Hochschulabschluss ja durchaus möglich, über eine Eignungsprüfung in weiterbildende Masterstudiengänge zugelassen zu werden. Aufgrund der von Christian1234 gemachten persönlichen Angaben und der diversen Aus- und Weiterbildungen, die hier vorliegen, halte ich dich durchaus für einen geeigneten Kandidaten. Die ZFH bietet z.B. mit drei FHs in Rheinland-Pfalz MBA-Fernstudiengänge (mit verschiedenen inhaltlichen Ausrichtungen) und mit der THM (ehemals FH gießen-Friedberg) in Hessen auch noch einen MBA&Eng an, die diesen beruflichen Zugang ermöglichen; Infos dazu gibt es unter http://www.zfh.de/, persönliche Beratung dazu bei Interesse bei mir ;).

Annette Honsel

Studienberatung

ZFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...