Springe zum Inhalt
Markus Jung

Open University-Lehrbücher als App für iOS und Android

Empfohlene Beiträge

post-4-144309704724_thumb.jpgDie Open University (OU) hat die Initiative "OU Anywhere" gestartet und stellt darüber große Teile aller Bachelorstudienmodule zum Download über eine App für iOS- und Android-Geräte bereit.

Die OU-Studierenden können als zusätzliche Option zu den gedruckten Lehrwerken und DVDs, die sie per Post erhalten, die Hauptmodultextbücher, Videos und viele weitere Lernunterlagen kostenlos herunterladen. „Besonders für berufstätige Studenten erleichtert diese App das Lernen, weil sie mit OU Anywhere ihr Studium noch besser mit ihrem Lebensrhythmus vereinbaren können“, sagt Martin Bean, Rektor der Open University. Besonders praktisch seien bei der App die E-Reader-Funktionen, mit denen Textpassagen markiert oder Anmerkungen verfasst werden. Mit „OU Anywhere“ tauschen sich Studierende auch online mit ihren Tutoren oder Studienkollegen in der virtuellen Lernumgebung aus.

Nutzer von Apple- (iOS6), Android-Smartphones (ab Version 4+) und Tablets können „OU Anywhere“ ab sofort kostenlos über den App Store und Google Play installieren. Apps für Kindle Fire und Microsoft Oberflächen folgen in Kürze.

Zunächst bietet „OU Anywhere“ Zugriff auf die neuen OU-Bachelor-Studienmaterialien der ersten zwei Module, die ab Februar 2013 beginnen. Die derzeit veröffentlichten Inhalte umfassen weit über die Hälfte aller BA-Lehrmaterialien. Das für die Bachelorstudiengänge abschließende dritte Studienmodul wird im Laufe dieses Jahres veröffentlicht. Materialien für die Masterstudiengänge folgen Anfang nächsten Jahres. Bachelor-Studenten früherer Semester können auch auf ihre Video- und Audio-Materialien über diese App zugreifen.

„OU Anywhere“ dient nicht als Ersatz für die gedruckten und medialen Kursmaterialien im OU-Studium. Die App stellt eine von vielen Studierenden gewünschte zusätzliche Möglichkeit dar, mobil auf ihr Lehrmaterial zuzugreifen.

Die App “OU Anywhere” wurde vom hochschuleigenen Entwicklungsteam „OU Learning and Teaching Solutions“ entwickelt. Um die App nutzen zu können, müssen sich Studenten mit ihrem OU-Computer-Nutzernamen und Passwort einloggen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich bin mal so frei und füge hier noch meinen aktuellen Blog Eintrag Android Apps für Open University Studenten hinzu. Ich habe auf der Webseite auch einige Bilder angehängt.

Inzwischen gibt es zwei offizielle und eine inoffzielle Android App der Open University. Am längsten dabei ist Open University News, dann seit letztem Jahr StudentHome und ganz frisch seit einigen Wochen die App OU Anywhere.

Open University News beschränkt sich wirklich nur auf News rund um die OU. Dabei werden die News nach den verschiedenen Kanälen (Forum, Twitter, Main Plattform, OU News) geordnet. Die je aktuellsten drei News pro Kanal werden angezeigt. Für mich hat das keinen grossen Mehrwert gegenüber dem, was ich beim Einloggen ins Student Home sehe.

Seit letzten Jahr gibt es als Projekt eines Studenten, also inoffiziell, die App StudentHome. Eigentlich stellt die App nur die mobile Version vom StudentHome dar. Aber im Gegensatz zum direkten Zugriff via Browser Bookmark muss man sich nicht jedes Mal erneut anmelden. Man loggt sich einmalig in die App ein und die kümmert sich dann auch um zukünftige Logins. Zudem kann man per Shortcut gleich in die Übersichtsseiten jedes aktuell laufenden Moduls springen. Für mich ist die App hochgradig nützlich, weil alle Tätigkeiten vom Student Home auch auf Smartphone und Tablet möglich sind.

Die neuste App OU Anywhere stammt wieder offiziell von der Open University und ist als Ergänzung der heute per Post ausgelieferten Materialen geplant bzw. auch teilweise eingesetzt. Laut OU sind bei allen aktuellen Level 1 und 2 Modulen die digitalen Unterlagen über diese App verfügbar. Bei den Level 3 Module stehen die Daten nur eingeschränkt zur Verfügung; was ich bestätigen kann. Von meinen beiden Modulen sind nur die wichtigsten Materialien der Activities vom M364 verfügbar. Beim M363 herrscht dagegen Leere. Die App selbst sieht gut aus und läuft flüssig. Der Nutzwert ist im Moment für mich gering, weil Level 3 Module noch nicht vollständig integriert sind. An der App kann man aber sehr gut erkennen, wo die Reise der OU hinsichtlich digitaler Modulinhalte hingeht.

Im Grossen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit den Apps, die verfügbar sind. Ebenso bin ich dankbar, dass die Open University im Gegensatz zu vielen Unternehmen und anderen Universitäten auf die sehr hohe Verbreitung von Android Rücksicht nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...