Springe zum Inhalt
rotehex

Wechsel des Anbieters

Empfohlene Beiträge

rotehex

Hallo!

Ich studiere derzeit an der Open University für den B.Sc. (open). Da ich leider eine Prüfung verbockt habe, muss ich nun bis Oktober warten, um einen neuen Kurs beginnen zu können. Das hieße, ich verliere ca. 1 1/2 Jahre (7 Monate warten und dann dauert der Kurs 9 Monate + Monate bis die letzte Prüfung bewertet ist)

Nun möchte ich hier fragen, ob es möglich ist, die erworbenen Creditpoints auf eine andere Uni zu übertragen und dort das Studium ohne diese Pause fortzusetzen.

Hat das schon jemand von euch gemacht? Bzw. an welcher Uni kann ich mein Studium lückenlos fortsetzen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

lg

Dagmar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

stefhk3

Grundsätzlich geht das schon, wie jeder ander Hochschulwechsel auch. Allerdings musst Du Dir die einzelenen Leistungen anerkennen lassen, dazu müssen diese mit Leistungen im neuen Studiengang gleichwertig sein (das wird im Einzelfall geprüft). Gerade beim Open-Studium könnte das u. U. schwierig werden, das hängt aber vom Einzelfall ab.

Allerdings: Die Auswahl anderen Fernunis ist beschränkt (oder meinst Du andere Hochschule). Außerdem wirst Du in vielen Fällen auch erst im WS starten können, das hängt von den Fristen ab. Und die Zeit für das Studium an sich musst Du auch einplanne. Also wenn Du noch ein Semester brauchst, bist Du dann z. B. im nächsten Frühjahr fertig.

Was mir nicht klar ist: Wie weit bist Du schon? Fehlt Dir noch eine Leistung? Dann wird es auch schwierig, denn die Zahl der Leistungen, die per Anerkennung eingebracht werden können, ist normalerweise auch beschränkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rotehex

Danke stefhk3 für deine Antwort!

Ich dachte mir schon, dass es beim Wechsel von der OU auf eine andere Fernuni Probleme geben wird. Es wäre trotzdem schön, wenn es eine Möglichkeit gibt.

Mir fehlen noch 30 ECTS - sprich ein Kurs (bzw. 2 kleinere Kurse) an der OU.

Meinst du, es wäre besser an der OU zu bleiben und durchzuhalten?

Vielleicht kann ich an einer anderen Fernuni in der "erzwungenen Studienpause" ein zusätzliches Zertifikat erwerben!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stefhk3

Ich halte hier einen Wechsel für schwierig. Das Open Degree ist eine zusätzliche Schwierigkeit, Du must einen Abschluss finden, der das, was Du gemacht hast, zu praktisch 100% abdeckt. Und wie gesagt, normalerweise wollen die Hochschulen sehen, dass Du zumindest einen wesentlichen Teil der Leistungen bei Ihnen erbringst. Ist ja auch verständlich, warum soll Hochschule X einen Abschluss vergeben für etwas, was praktisch nicht bei Ihr stattfand? Dazu kommt das Notenproblem, da Noten schwer vergleichbar sind, erfolgt die Anerkennung normalerweise ohne Note, woraus sollte dann aber in Deinem Fall noch die Note gewonnen werden?

Kurz, ich sehe da wenig Möglichkeiten. Aber letztlich kannst Du es nur probieren.

Oder Du könntest versuchen, diesen einen Kurs woanders zu machen (beim Open degree sollte es ja eigentlich egal sein, was) und das an der OU anerkennen lassen. Das wäre u. U. erfolgversprechender, hier müsste aber ein OU-Kenner sagen, wie es mit Anerkennung läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der Pate
Danke stefhk3 für deine Antwort!

Ich dachte mir schon, dass es beim Wechsel von der OU auf eine andere Fernuni Probleme geben wird. Es wäre trotzdem schön, wenn es eine Möglichkeit gibt.

Mir fehlen noch 30 ECTS - sprich ein Kurs (bzw. 2 kleinere Kurse) an der OU.

Meinst du, es wäre besser an der OU zu bleiben und durchzuhalten?

Vielleicht kann ich an einer anderen Fernuni in der "erzwungenen Studienpause" ein zusätzliches Zertifikat erwerben!?

ergänzend möchte ich noch anmerken das ich innerhalb Deutschlands mich bezüglich eines Wechsels der Hochschule interessiert und informiert hatte (hat sich inzwischen erledigt). Hier war die Auskunft der Hochschule die ich ins Auge gefasst hatte, dass sie höchstens 50% der Gesamtcredits des Studienganges von einer anderen Hochschule bei einem Wechsel anerkennen darf. Dies ist gesetzlich geregelt. Wenn dir also nur 30 Credits fehlen würdest du zumindest in Deutschland sehr viel verlieren. Wie das International geregelt ist entzieht sich meiner Kenntnis.

Das alleine wäre für mich der Ausschlussgrund von der OU zu einer anderen Fernuni zu wechseln


  • Bachelor of Arts in BWL mit Schwerpunkt Marketing an der AKAD Hochschule Stuttgart von Juli 2011 bis Juni 2014
  • Master of Science in Management an der University of Liverpool von September 2014 bis Juli 2017
  • Forschungs- und Promotionskolleg der Leadership-Kultur-Stiftung Neuwied-Engers seit Juli 2016 bis Dezember 2017

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSon

Ich würde auch von einem Wechsel abraten. Eben, weil dir nur sehr wenig fehlt. Darf ich fragen, warum diesen Kurs nicht nachholen möchtest? Hat das Zeitgründe?

Ansonsten kannst du natürlich versuchen, ein Zertifikat an einer deutschen Hochschule zu erwerben, dass du bei der OU zur Anerkennung einreichst. Das geht im Prinzip schon, nur kann dir auch niemand garantieren, dass dir die OU dann komplett alle ECTS anerkennt. Meiner (nicht sehr ausgedehnten) Erfahrung nach ist die OU hier eher sparsam.

Vielleicht kann ich dich auf diesen Blogbeitrag eines ehemaligen OU-Studenten hinweisen, der das gemacht hat: http://www.der-burtchen.de/2011/05/credit-transfer-an-der-open-university-%E2%80%93-ein-erfahrungsbericht/

Viel Glück.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung