Springe zum Inhalt
orly

Fernstudium im Ausland nach Studienabbruch

Empfohlene Beiträge

orly

Hallo liebe Fernstudentinnen- und –studenten,

ich habe im Herbst 2010 mein Wirtschaftsinformatik-Studium nach 6 Semestern abbrechen müssen. Der Grund hierfür ist eine nicht bestandene Mathe-Prüfung. Diese Prüfung ist die einzige Prüfungsleistung, neben der Bachelorarbeit, die mir für meinen Abschluss gefehlt hätte.

Seit Anfang 2011 stehe ich im Berufsleben und konnte Erfahrungen bei der Entwicklung, Consulting und jetzt bei meinem neuen Arbeitgeber als Administrator sammeln. Mir macht das Arbeiten auch viel Spaß, und mir hat die Sache auch gezeigt, dass man ohne Abschluss in der IT-Branche einen Einstieg schaffen kann. Allerdings möchte ich meinen Abschluss unbedingt nachholen. Allein schon aus dem Grund, dass man kurz vor dem Ziel stand. Deswegen kommt für mich eine Ausbildung eigentlich nicht in Frage.

Mein Ziel ist es mir möglichst viele Studienleistungen anrechnen zu lassen und das Studium in einer kurzen Zeit abschließen zu können. Da ich ja meinen Studienanspruch in Deutschland für den Studiengang verloren habe, muss es eben das englisch- oder deutschsprachige Ausland sein.

Folgende Fragen habe ich an euch:

1) Hat jemand selbst sein Studium abgebrochen und im Ausland fortgesetzt, und kann da von seinen Erfahrungen berichten?

2) Wo kann ich überprüfen, ob der Abschluss in Deutschland anerkannt wird? Falls mir z.B. irgendwann in den Sinn kommen sollte, einen Masterstudiengang zu belegen.

3) Gibt es im Ausland evtl. Beschränkungen für Studiengänge wegen meines Abbruchs? Bei Unis in den USA habe ich jetzt ersteinmal nichts dergleichen gefunden.

4) Könnt ihr pauschal sagen, wie hoch der Grad der Anerkennung von Studienleistungen im Ausland ist? (Wird wie in Deutschland haargenau geschaut, ob die Inhalte der Fächer gleich sind?)

Danke für eure Unterstützung. :)

P.S. Falls es von Interesse ist: Ich bin in 26 Jahre alt. :)

Bearbeitet von orly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

jedi

wenn du endgültig nicht bestanden hast, bist du nur in Deutschland für gewisse Studiengänge gesperrt. Im Ausland darfst du das natürlich studieren. Wegen Anrechnung erbrachter Leistungen solltest du nachfragen. Das kann sich in kürzeren Zeiten bemerkbar machen.

http://www.open.ac.uk/study/credit-transfer/


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Esme

Ausserdem bist du ja nicht für alle Studiengänge in D gesperrt. Kommt darauf an was du studieren willst und in welchem Umfang Mathe in deinem bisherigen und dann im zukünftigen Studiengang vorkommt - oder?!


Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.), WBH, Okt'12 - Mrz'16.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomSon

zu 2.: www.anabin.de - Dort findet man aber nicht immer alle Hochschulen. Die meisten sind aber vertreten.

zu 4.: Nein, das ist meines Erachtens auch nicht pauschal möglich. Hängt immer von der Hochschule ab, bei der du weiterstudieren willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
friedrich

mögliche Handlungsoptionen:

- gleich den Master machen www.open.ac.uk im Bereich IT

- einen MBA anschließen www.ebsglobal.net

- Anrechnungen verhandeln, vermutlich müsstest Du dann Mathe auf Englisch machen, www.usq.edu.au


Friedrich

Dipl.-Ing.(BA) 1987

MProfComp(USQ) 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
orly

Vielen Dank für die Antworten.

Ausserdem bist du ja nicht für alle Studiengänge in D gesperrt. Kommt darauf an was du studieren willst und in welchem Umfang Mathe in deinem bisherigen und dann im zukünftigen Studiengang vorkommt - oder?!

Das ist korrekt. Es sollte aber schon (Wirtschafts)-Informatik sein, da ich mir so viel wie möglich anrechnen lassen möchte.

gleich den Master machen www.open.ac.uk im Bereich IT

Das klingt interessant, die Frage ist nur wie die Tatsache anerkannt wird, wenn jemand mit abgebrochenem Bachelor gleich den Master macht. In die Auswahl ziehe ich diese Fernuni aber auf jeden Fall, hat ja immerhin ein H+ bei anabin.

Schade, meine FH taucht in der Liste nicht auf. :angry: Da hilft nur nachfragen.

Ich werde jetzt einfach mal bei einigen Fernunis im Ausland nachfragen und denen meine Noten zusenden und meine Situation schildern. Falls noch jemand interessante Links/Ideen/Erfahrungen austauschen möchte, dann immer her damit. ;-) Ich werde berichten wenn es etwas neues von meiner Seite gibt.

Bearbeitet von orly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
svensuess

Hier wird ueber einen Transfer berichtet: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/studieren-in-oesterreich-erfahrungen-deutscher-studenten-a-886738-3.html

Ist zwar von einem Vollzeitstudium zum anderen, aber vielleicht sind die Oesterreicher ja auch bei Fernstudiengaengen aehnlich anerkennungsfreundlich.


Der University of Liverpool - MBA International Business - Blog

Bei Interesse an einem Studium an der University of Liverpool würde ich mich freuen wenn ich euch "referren" dürfte - Wir sparen beide die Kosten für 5 Credit Points!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung