Springe zum Inhalt
CaroBart

Master Lehramt

Empfohlene Beiträge

CaroBart

Hallo zusammen,

ich habe bereits meinen Bachelor in Germanistik und spanischer Philologie, nun bin ich 30, Berufstätig bei einer Unternehmensberatung und merke immer mehr, dass ich doch lieber den Master hätte machen sollen, um Lehrerin zu werden.

Nun überlege ich das nachzuholen. Ein weiteres Präsenzstudium ist für mich finanziell nicht stemmbar. Gibt es irgendeine alternative durch ein Fernstudium an einen Lehramtsposten (am liebsten Grundschule oder Gymnasium) zu kommen? Ich denke das ist einfach meine Berufung. Nur leider habe ich mir das in der heissen Stiuienphase immer wieder ausgeredet :(

Viele Grüße,

Carolin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Joggingqueen

Hallo Caro

ich bin Lehrerin Sek1. In welchem Bundesland wohnst du?

Es gibt keinen Fernstudiengang für Lehramt.

Mit einem Master oder auch "nur" erstes Staatsexamen für Lehramt kann man jedoch zB in Niedersachsen in gefragte Fächer quereinsteigen.

Leider gehört das Fach Deutsch zu den meist gewählten im Studiengang Lehramt, weshalb gerade diejenigen am längsten auf einen Platz im Referendariat warten (es sei denn sie haben ein gefragtes zweites Fach wie zB Physik o.ä.)

Wenn du deinen Master machst hast du eine klitzekleine Chance...

Bei mir ist es so dass ich nicht wieder in die Sek 1 möchte. Ich muss nun um in die BBS einzusteigen noch einmal ein beruflich relevantes Fach studieren Ba und Master (da ich eh gerade Elternzeit mache nutze ich diese dazu).

Was du mit deinen Fächern versuchen könntest wäre in einem Bildungswerk oder einer privaten Fachschule zu unterrichten. Allerdings ist da das Einkommen nicht so hoch . Da muss man halt gucken was einem wichtiger ist. Entweder einen Job den man liebt und der vllt schlechter bezahlt ist oder einen mit dem man sich arrangiert und der mehr Geld einbringt.

Ich selbst bin der Typ dem es wichtiger ist glücklich zu sein, was viele (besonders mein Vater) so gar nicht verstehen können.

Ist es bei Euch denn nicht möglich den LA Master an der Uni zu machen und den Studienplan so zu legen, dass du nebenbei jobben kannst?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
COGiXO

Hallo Carolin,

auch ich interessiere mich für ein "Lehramt-Master", doch leider wird so ein Master per Fernstudium nicht angeboten. Bisher kann man lediglich über die WHL den Master of Arts in Wirtschaftspädagogik machen. Mit diesem Studiengang haben es einige in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) geschafft für eine Lehrtätigkeit an Berufskollegs Typ Wirtschaft, wobei dies immer vom Bundesland abhängig ist. In NRW wird nach Auskunft der Bezirksregierung Düsseldorf nur noch der Master of Education anerkannt. Und hier sehe ich auch das Problem was mir die WHL bestätigte. Da jedes Bundesland eigene / andere Zugangsvoraussetzungen für Lehrämter hat, so ist auch das Thema Fernstudium und Lehramt eher schwierig.

Dennoch hoffe ich, dass irgendwann - in meinen Fall z. B. die FernUni Hagen, der Master of Education per Fernstudium angeboten wird.

Ansonsten bleibt auch für mich nur die Möglichkeit eines Präsenzstudiums ;).

Gruß,

COGiXO


2012/04 - 2014/03: Bachelor of Arts

2007/02 - 2010/01: Staatlich geprüfter Betriebswirt

2008/08 - 2009/01: Ausbilder (IHK) gemäß §§ 2 und 3 AEVO

2002/08 - 2005/01: Industriekaufmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rumpelstilz

Achtung, da muss man sehr aufpassen, dass man nichts vermischt: Der Master of Education ist grundsätzlich ein Master in Pädagogik. Das ist nicht in jedem Fall ein Lehramtsstudium, im Normalfall nicht. Es ist eher umgekehrt so, dass Studenten, die auf Lehramt studieren, mittlerweile teilweise auch den Abschluss "Master of Education" bekommen (z.B. gewisse Realschullehrerausbildungen).

Für das Lehramt an allgemeinbildenden Schulen gibt es in Deutschland je nach Land und je nach Schulstufe unterschiedliche, aber sehr eng gefasste Anforderungen.

Etwas anders siehtes bei Berufsschulen (wie z.B. das oben genannte Masterin Wirtschaftspädagogik) und natürlich im privaten Bildungssektor aus.

Ich denke und hoffe übrigens, dass man niemals Lehrer nur per Fernstudium werden kann. Was gut vorstellbar ist, wäre, dass man bestimmte Fächer als Fernkurs belegt. Das gibt es z.B. in der Schweiz für GPRimarlehrer, intensive praktische Phasen, Präsenzen und dazu vieles im Selbststudium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joggingqueen

Oja ich sehe das wie Rumpelstilz... niemals sollten Lehrer per Fernstudium ausgebildet werden.

Ich würde eh das Lehramt lieber anders sehen. Meiner Ansicht nach gibt es viel zu wenig Praxis. Eine Lehramtsausbildung sollte es geben mit mindestens 2 Praxistagen die Woche... vielleicht sollte man auch in der Grundbildung verpflichtende Praxis an allen Schulen machen und erst eine Festlegung der gewünschten Schulstufe nach dem 3ten Semester machen...

Ich selbst habe noch auf Staatsexamen studiert und fand damals schon dass das Lehramt zu wenig Praxis hat. Wir hatten ein soziales (nicht in der Schule), Allgemeines und ein Fachpraktikum plus ein Fachdidaktikseminar im 5ten Semester (aber nur in einem Fach). Dann nach dem ersten Examen das Referendariat (hier haben dann einige auch aufgegeben...)... ziemlich spät. Für viele war dann das Studium "vertane" Zeit.

Was den Master of Education angeht... so heißt er bei uns in Niedersachsen mittlerweile tatsächlich. Wer Lehramt in Nds studiert studiert zuerst den 2fach BA und danach den Master of Education für Grund und Haupt, Real oder Gym, oder auch BBS( nennt sich hier Master of Ed. Wirtschaftspädagogik) und Sonderpädagogik

Wie das Ganze allerdings in anderen Bundesländern heißt weiß ich nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CaroBart

Hallo zusammen,

das mit der Praxiserfahrung ist natürlich eine andere Frage, aber die habe ich mir so schon etwas angeeignet und das wäre schon zu schaffen. Für mich ist es in erster Linie wichtig, ob es überhaupt formell für mich möglich ist überhaupt noch irgendwie an ein Lehramt zu kommen, ohne Präsenzstudium.

Ich komme aus NRW und an meiner damaligen UNI in Bochum war der Master of Education der überhaupt einzige Weg an ein Lehramt zu kommen. Kurioserweise ist dort Pädagogik kein Studienbestandteil, Wert wird allerdings auf ein Latinum gelegt.

Tja, ich weiß nur, dass ich in meinem Beruf nicht glücklich bin und dringend etwas unternehmen muss. Auch wenn mir der Lehramtsberuf unmöglich gemacht wird - es muss eine Alternative her. Mal ohne Sicht auf die Fächer - was ist denn die günstigste Möglichkeit eines Fernstudiums? Ich habe einen Anbieter gesehen, der 600 € monatlich kassiert. :ohmy:

Viele Grüße,

Carolin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rumpelstilz

Ist ein Studium für dich die einzige Möglichkeit? Am günstigsten ist die Fernuni Hagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joggingqueen

https://www.schulministerium.nrw.de/BP/LOISAngebote guck mal hier... so sieht es derzeit in NRW aus mit dem Lehrerberuf.

Ansonsten gibt es per Fernstudium als günstigste Alternative zu den Privatanbietern die staatlichen Angebote wie zB den BASA online den man zB über die HS Münster machen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
Tja, ich weiß nur, dass ich in meinem Beruf nicht glücklich bin und dringend etwas unternehmen muss. Auch wenn mir der Lehramtsberuf unmöglich gemacht wird - es muss eine Alternative her. Mal ohne Sicht auf die Fächer - was ist denn die günstigste Möglichkeit eines Fernstudiums? Ich habe einen Anbieter gesehen, der 600 € monatlich kassiert. :ohmy:

Die FernUni Hagen wurde ja bereits genannt - allerdings nur auf den Preis zu schauen und nicht auf die Fächer halte ich für gefährlich, wenn du in einem künftigen Beruf glücklicher sein möchtest als in deinem jetzigen. Gut wäre es sicherlich auch, in irgendeiner Form auf dem Vorhandenen aufzubauen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung