Springe zum Inhalt
steffens

Fächerwahl

Empfohlene Beiträge

steffens

Hallo zusammen,

ich freue mich ein Teil dieses Forums zu werden und bin sofort auf eure ehrlichen Meinungen angewiesen. :-)

Kurz zu meiner Person: 23 Jahre, Gesundheits- und Krankenpfleger, Mittlere Reife (Abschluss 2007), BL NRW

Ich bin mir noch nicht sicher welcher Anbieter, ILS oder SGD. Es wird davon abhängig sein welcher Anbieter mir die besten Möglichkeiten bieten kann bzgl. Fächerwahl. (Pflichtfächer etc.). Studienfüher von der SGD hat mich zuerst mehr überzeugt, von der ILS kam jetzt jedoch via Mail eine sehr ansprechende PDF Datei. :-)

Aber wiegesagt die Fächer!

So wie ich es bisher selber Recherchiert habe muss man sowohl in Hessen als auch in Hamburg 4 schriftliche und 4 mündliche Prüfungsfächer haben!

Bei der SGD: Deutsch, Mathematik, Geschichte oder Politik & Wirtschaft, eine Fremdsprache oder eine Naturwissenschaft

Bei der ILS: Bisher nicht herausgefunden. Lediglich, dass die zwei Leistungsfächer im schriftlichen sein müssen

Auf meinem Abschlusszeugnis (Mittlere Reife) waren meine schlechtesten Fächer Englisch (3) und Mathematik (4).

Durch meine Ausbildung zum Krankenpfleger tendiere ich zu Biologie. Außerdem dachte ich an Latein, da im Krankenhaus auch öfters lateinische Begrifflichkeiten dran kommen. Mein Interesse gilt jedoch eher der spanischen Sprache!

Aktuell würde ich zu folgender Fächerkombination tendieren und bitte um ehrliche Meinungen! Ich möchte ein sehr gutes Abitur schaffen, deshalb sind mir Ratschläge wichtig!

SGD:

schriftlich: Deutsch, Mathematik, Geschichte, Biologie

davon Leistungsfächer: Geschichte, Biologie

mündlich: Englisch, Spanisch, Erdkunde, Religion

Begründung: Mathe absolut nicht meine Stärke und Deutsch soll als LK auch sehr schwer sein, deshalb nicht als LK. Geschichte weil ich es spannend finde. Biologie durch meine Ausbildung.

Englisch und Spanisch im mündl. weil im schriftlichen kein Platz mehr :-) und Erdkunde und Religion weil ich so vernommen habe das die beiden leicht wären um eine sehr gute Note zu erzielen.

ILS:

schriftlich: Englisch, Spanisch, Sozialkunde, Geschichte

davon Leistungsfächer: Sozialkunde, Geschichte

mündlich: Deutsch, Mathematik, Biologie, Religion

Begründung: Hatte gelesen, dass es sinnvoller ist Fremdsprachen ins schriftliche zu setzen, wenn man sie nicht so gut beherrscht, deshalb Englisch und Spanisch ins schriftliche. Sozialkunde und Geschichte im schriftlichen als LK wegen Interesse und B weil Biologie als LK wohl zu schwer sei und man dafür unbedingt auch Chemie gut können muss.

Deutsch und Mathe im mündl., da einfacher als im schriftlichen. Biologie und Religion da ich mir dort gute Noten verspreche.

Ich danke schon jetzt für eure Meinung!!

Lieben Gruß,

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

der Pate

was mir noch fehlt ist die Angabe aus welchen Beweggründen du das Abi machen willst...

Willst du studieren? Wenn ja, was?


  • Bachelor of Arts in BWL mit Schwerpunkt Marketing an der AKAD Hochschule Stuttgart von Juli 2011 bis Juni 2014
  • Master of Science in Management an der University of Liverpool von September 2014 bis Juli 2017
  • Forschungs- und Promotionskolleg der Leadership-Kultur-Stiftung Neuwied-Engers seit Juli 2016 bis Dezember 2017

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
steffens

Ich möchte ganz gerne Lehramt Berufskolleg (Pflege/Gesundheitswissenschaft) studieren.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rumpelstilz

Musst du die Fächer schon jetzt festlegen? Soweit ich in den Abiblogs gelesen habe, kann man durchaus noch Fächer wechseln. Ich denke, du wirst dich in einiges einarbeiten müssen und sehen, was dir liegt. Deine Infos klingen für meinen Geschmack ein bisschen sehr nach hörensagen und treffen bestimmt auf einige, aber nicht auf alle Lernenden zu.

Außerdem dachte ich an Latein, da im Krankenhaus auch öfters lateinische Begrifflichkeiten dran kommen.

Die Begrifflichkeiten sind vergleichsweise unwesentlich und werden dir nicht viel helfen. Wichtig ist bei Latein, ob dir strukturell denken liegt und ob du büffeln kannst (Vokabeln). Oft liegt Latein den Leuten, denen auch Mathe liegt. Latein kann man nur durch lernen lernen, Anwendung gibt es da nur "künstliche" (also man kann nicht wie bei einer lebenden Fremdsprache die Sprache auch anwenden auf reisen, Filme anschauen, Zeitungen etc.). Für einige ein Vorteil, für andere ein Nachteil.

Aber nur weil dir Mathe in der Schule nicht lag, würde ich nicht voreilig schliessen, dass das so bleiben muss. Man geht da als Erwachsener mit konkretem Ziel anders dahinter!

Erdkunde und Religion weil ich so vernommen habe das die beiden leicht wären um eine sehr gute Note zu erzielen.

Auch hier kommt es auf den Lerntyp an. Erdkunde ist tendenziell ein Fleissfach.

Hatte gelesen, dass es sinnvoller ist Fremdsprachen ins schriftliche zu setzen, wenn man sie nicht so gut beherrscht, deshalb Englisch und Spanisch ins schriftliche.

Das kommt sehr auf den Typ an. Wenn du jemand bist, der 'ungehemmt' Fremdsprachen braucht, wenn du z.B. bei einer Reise in ein Land, wo man die Spraches spricht, gerne plauderst, auch wenn nicht alles perfekt ist, wenn dir das liegt, dann -> mündlich.

Schriftlich auch eher dann, wenn man einem eher strukturelles Denken liegt und vor allem, wenn man sich gerne mit der Literatur befasst (das fand ich z.B. bei der Matura doof: ich konnte die Sprach sosolala, musste aber 'hochstehendes Zeug' lesen). Man kann reden genauso lernen wie schriftlich allerdings nicht als Fernkurs. Da müsstest du einen Tandempartner, Sprachferien o.ä. besorgen. ISt aber eh zu empfehlen als Abivorbereitung.

Biologie als LK wohl zu schwer sei und man dafür unbedingt auch Chemie gut können muss.

Das mit der Chemie ist wohl so. ICh weiss allerdings nicht, auf welchem Niveau.

Deutsch und Mathe im mündl., da einfacher als im schriftlichen. Biologie und Religion da ich mir dort gute Noten verspreche.

Wenn man sich in Mathe nicht sicher fühlt, dann finde ich mündlich keineswegs einfach. Es kann sein, dass man dann dasteht und - weil einem ein Teil fehlt - einfach gar nichts mehr geht und man sich verrennt. Beim schriftlichen hat man mehrere Aufgaben, kann, wenn man nicht weiter kommt, bei einer anderen weitermachen - es ist insgesamt 'ruhiger'.

An deiner Stelle würde ich mir mal unbedingt überlegen, was dir liegt beim lernen. Wenn es dir nicht, noch nicht oder nicht mehr klar ist, dann wird dir nichts übrigbleiben, als mal anzufangen und dir selber ein Bild zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
justify

Hallo :)

Ich bin bei der SGD und wollte nur mal anmerken, das man zwar seine Fächer einigermaßen frei wählen kann,

jedoch gibt es hinsichtlich der Prüfung schon gewisse Fächerkombinationen, die zulassungsberechtigt sind.

So ganz nach Lust und Laune kann man leider nicht wählen.

Es gibt ein Online-Portal, wo man seine gewünschte Fächerkombi überprüfen kann, aber auch der Studienservice

hilft in jedem Fall weiter.

Ich würde mich an deiner Stelle nicht direkt festfahren, sondern erst einmal beginnen und schauen was Dir liegt.

Die Fächer lassen sich auch während des Fernstudiums ganz unkompliziert austauschen.

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Als Alternative gibt es seit kurzer Zeit auch bei AKAD einen Fernabi Kurs. Der bereitet auf die Prüfung in Baden-Württemberg vor, erlaubt aber nur eingeschränkte Wahlmöglichkeiten. Ggf. dennoch auch einen Blick zum Vergleich wert.

Kürzlich gab es hier in einem Blog auch einen Vergleich der drei Anbieter:

http://www.fernstudium-infos.de/blogs/sarah2306/9078-vergleich.html


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Abi

Hallo steffens,

erst mal herzlich Willkommen. :-D

Hallo zusammen,

So wie ich es bisher selber Recherchiert habe muss man sowohl in Hessen als auch in Hamburg 4 schriftliche und 4 mündliche Prüfungsfächer haben!

Korrekt!

Bei der ILS: Bisher nicht herausgefunden. Lediglich, dass die zwei Leistungsfächer im schriftlichen sein müssen

Beim ILS in HH sind inzwischen Mathe, Deutsch und eine Fremdsprache (nicht zwingend Englisch) für den schriftlichen Teil Pflicht. Dafür muss man keine Gesellschaftswissenschaft im schriftlichen Teil belegen. Falls man keine Gesellschaftswissenschaft im schriftlichen Teil gewählt hat, muss (mindestens) eine im mündlichen Teil belegt werden.

ILS:

schriftlich: Englisch, Spanisch, Sozialkunde, Geschichte

davon Leistungsfächer: Sozialkunde, Geschichte

mündlich: Deutsch, Mathematik, Biologie, Religion

Wie schon oben geschrieben sind Deutsch und Mathe inzwischen Pflichtfächer für den schriftlichen Bereich, das kannst du so also nicht wählen.

Begründung: Hatte gelesen, dass es sinnvoller ist Fremdsprachen ins schriftliche zu setzen, wenn man sie nicht so gut beherrscht, deshalb Englisch und Spanisch ins schriftliche. Sozialkunde und Geschichte im schriftlichen als LK wegen Interesse und B weil Biologie als LK wohl zu schwer sei und man dafür unbedingt auch Chemie gut können muss.

Deutsch und Mathe im mündl., da einfacher als im schriftlichen. Biologie und Religion da ich mir dort gute Noten verspreche.

Ich rate dir auf jeden Fall (egal bei welchem Anbieter) dazu die Fremdsprachen wenn möglich in den schriftlichen Bereich zu legen. Ich hatte bei meinem Abi einige die nur wegen der Fremdsprachen im mündlichen durchgefallen sind (nur 71% derjenigen, die sich zu den Mündlichen angemeldet hatten, haben hinterher auch ein Abitur gehabt). Wenn das nicht geht würde ich persönlich raten (falls man nicht zufällig eine Sprache bereits fließend spricht) eher auf Latein auszuweichen.

Für Bio LK ist es praktisch wenn man Chemie GK (geht auch mündlich) hat, das stimmt. Und Bio LK ist auch eine Stange Arbeit, aber wenn du dort Vorkenntnisse hast würde ich es auf jeden Fall in Betracht ziehen. Umwählen kann man immer noch wenn man merkt das es zu heftig ist.

LG Jenny

PS. Im Übrigens ist es tatsächlich oft so, dass Fächer die man in der Schule gehasst hat im Fernabi zu Lieblingsfächern werden können, das war bei mir absolut so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mamawuschel

Hallo :-)

Ich würde ich an deiner Stelle mit den Fächern gar nicht so verrückt machen es kommt immer anders als man denkt ;-)

Bei welchem Anbieter bist du nun? ( oder hab ich es überlesen)

Bei der SGD ist schriftlich schon einiges fest. Aber im mündlichen ist man da sehr flexibel. Ich bin nun seit Juni 12 dabei und das Einzigste was bei mir wirklich steht ist Latein als LK, Englisch mündlich und Geschichte statt Politik. Das zweite LK wähle ich dann wenn es notwendig ist und ich mir wirklich sicher bin. Solange wird alles gleichwertig bearbeitet. Für die mündlichen Fächer belege ich derzeit alle Fächer außer Kunst die die SGD anbietet und das was mir am Einfachsten fällt wird dann genommen :-)


07/13 -04/16 staatlich geprüfte Betriebswirtin - Personalwirtschaft (SGD)

07/2016 - voraussichtlich 2021 Betriebswirtschaft IUBH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
steffens

Vielen Dank für die schnellen Antworten und auch für die Antworten die noch kommen werden!

Das sogenannte "Hassfächer" von früher tatsächlich in die andere Richtung gehen können, dass kann ich das jetzt noch nicht glauben. Aber ihr habt die Erfahrung von daher bin ich diesbezüglich gespannt. :-)

Ihr habt mit Sicherheit auch Recht wenn es darum geht alle Fächer erstmal kennezulernen, bevor man dann seine 8 Prüfungsfächer festlegt. Jedoch will ich natürlich auch keine unnötige Zeit verschenken und mich schon so früh wie möglich auf meine Prüfungsfächer konzentrieren. Deshalb bereits jetzt schon vor der Anmledung meine Überlegungen bzgl. Fächerwahl.

Habe mich noch nicht für einen Anbieter entschieden, da beide ja unterschiedliche Vorraussetzungen bei den Pflichtfächern (schriftlich) haben und ich so erst vorher versuchen will herauszufinden, welche da am Besten für mich sind. Denn den Anbieter zu wechseln geht nicht so leicht.

...Wenn ich jetzt lese (auch eine Antwort von der SGD), dass die Fremdsprachen tatsächlich in den schriftl. Teil sollten wenn man sie nicht so gut beherrscht, und gleichzeitig Deutsch und Mathe und eine Fremdsprache (bei ILS) auch da sein müssen, dann Prost Mahlzeit bzgl. der Leistungskurse :-D

Ist es denn möglich in mehrere Fremdsprachen zu schnuppern, bei der Anmeldung muss man sich ja bereits dafür entscheiden welche Fremdsprachenwahl man treffen will.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
justify

Bei der SGD ist es möglich sich auch während des Fernstudiums ein Probeheft einer anderen Sprache schicken zu lassen,

um gegebenenfalls die Sprache zu wechseln. Das geht alles völlig unkompliziert und sehr schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung